US-Wahlen erschüttern die Welt der Klimapolitik

16. November 2016 H. Sterling Burnett 5

H. Sterling Burnett
Die Wahl von Donald Trump zum nächsten Präsidenten der USA hat die Umwelt-Lobbyisten und -aktivisten sowie auch internationale Führer konsterniert zurückgelassen, hatten diese sich doch zur Reduktion des Verbrauchs fossiler Treibstoffe verpflichtet, um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten. Die ,Washington Post‘ schreibt: „Trump tritt sein Amt an mit einem Plan, das meiste von dem, was Präsident Obama hinsichtlich Energie und Umwelt erreicht hatte, zu verwerfen“.

mehr

Glücklicherweise zeigt eine Umfrage, dass viele Klassenlehrer das Klimawandel-Dogma zurückweisen

26. April 2016 H. Sterling Burnett 12

H. Sterling Burnett
Jüngst schöpfte ich neue Hoffnung durch einen Vorgang an unerwarteter Stelle: öffentliche Schulen.
Eine Umfrage [in den USA] bei 1500 bei Lehrern naturwissenschaftlicher Fächer* in [vergleichsweise] Realschulen und Gymnasien in allen 50 US-Bundesstaaten hat ergeben, dass nur etwa die Hälfte all jener, die im Klassenraum über Klimawandel reden, die Kampagne der Klimaalarmisten übernehmen und ihre Schüler der Gehirnwäsche unterziehen, damit sie glauben, dass die Menschen einen katastrophalen Klimawandel verursachen. Durchgeführt wurde die Umfrage vom National Center for Science Education, veröffentlicht wurden deren Ergebnisse in dem weit verbreiteten akademischen Journal ,Science‘.

mehr

USA: Hunderte von Demokraten stellen die Politik des Präsidenten zum Klimawandel in Frage

30. Januar 2016 H. Sterling Burnett 2

H. Sterling Burnett
Eine Koalition aus Hunderten von Beamten der Demokratischen Partei und staatlichen und lokalen Amtsträgern aus 32 Staaten formulierten in einem Schreiben an Präsident Barack Obama ihre Bedenken gegen seine Klimapolitik.
Der Brief zielt auf das Herzstück von Obamas Klimaagenda, dem Clean Power Plan. Die Koalition, die sich selbst CoalBlue nennt [Kohle…], hat „ernsthafte und übergeordnete Bedenken“ gegen neue Emissionsvorschriften der Umweltschutzbehörde(EPA) für Kraftwerke.

mehr

Interview: Kohlendioxid ernährt die Welt

22. September 2015 H. Sterling Burnett 9

Sherwood B. Idso
Sherwood Idso, Ph.D., einer der weltführenden Kapazitäten auf dem Gebiet der Wirkung von Kohlendioxid auf Pflanzen, wurde im Jahre 2001 zum Präsidenten des ,Center for the Study of Carbon Dioxide and Global Change‘ berufen. Idso wurde auch auf der 9. Internationalen Konferenz zum Klimawandel (ICCC-9) im Juli 2014 für sein Lebenswerk als Beitrag zur Wissenschaft ausgezeichnet. Hier äußert er sich in einem Interview mit H. Sterling Burnett vom Heartland Institute.

mehr

Auch in den USA: Solarenergie immer wieder enttäuschend

23. Juli 2015 H. Sterling Burnett 4

H. Sterling Burnett
[Vorbemerkung des Übersetzers: Und noch einmal: In den USA darf man die Wirklichkeit beschreiben, was man in D nicht darf. Auch das hier Geschilderte kann man ohne Weiteres auf D übertragen. Außerdem fällt der sachliche, ruhige Ton dieses Beitrags auf.]
Trotz Milliarden Dollar der US-Bundesregierung und der US-Staaten an Subventionen können Solarenergie-Projekte nicht die Versprechungen ihrer Unterstützer halten hinsichtlich der Strommenge, die sie erzeugen sollten.

mehr

Umfrage in den USA zeigt: Die Öffentlichkeit unterstützt Fracking

29. Juni 2015 H. Sterling Burnett 0

H. Sterling Burnett
Eine neue Umfrage der Robert Morris University (RMU) zeigt, dass die Öffentlichkeit das Fracking zur die Produktion von Erdgas und Öl überwältigend unterstützt. Sogar noch bevor die EPA ihren lange erwarteten Bericht veröffentlicht hatte, in dem Fracking von der Anklage entlastet wurde, dass dabei das Wasser verschmutzt werde, zeigte die Umfrage, dass über 57% aller Bewohner von Pennsylvania hinter dem Fracking stehen. USA-weit ist das bei 56% der Bevölkerung der Fall.

mehr

Zehnte Internationale Konferenz zum Klimawandel war ein durchschlagender Erfolg

29. Juni 2015 H. Sterling Burnett 21

H. Sterling Burnett
Auf der vom Heartland Institute durchgeführten zweitägigen internationalen Klimakonferenz am 11. und 12. Juni in Washington D. C. kamen über 40 Wissenschaftler, Ökonomen und Politik-Experten zu Wort, denen allen gemeinsam neueste Informationen zu klimabezogenen Themen waren. Unter der Liste herausragender Referenten waren Senator James Inhofe, der Abgeordnete der Republikaner in Texas Lamar Smith, der Kolumnist Mark Steyn, Lord Christopher Monckton, der Gründer des Weather Channel John Coleman und der preisgekrönte Physiker Will Happer von der Princeton University.

mehr

US-Bundestaaten ziehen sich aus Förderung erneuerbarer Energie zurück

16. Juni 2015 H. Sterling Burnett 4

H. Sterling Burnett
Marita Noon, geschäftsführende Direktorin der Firma Energy Makes America Great Inc. berichtet, dass das Jahr 2015 in die Annalen eingehen könnte als das Jahr, in dem die Unterstützung für erneuerbare Energie gestorben ist. Staatliche und bundesamtliche* Gesetzgeber ändern ihre Politik bzgl. sowohl der Stromerzeugung als auch von Treibstoffen für Transporte.

mehr

Windräder und Solarpaneele töten Millionen Vögel und andere Tiere

8. Juni 2015 H. Sterling Burnett 14

H. Sterling Burnett
Das Institute of Energy Research berichtet über eine Studie im ,Wildlife Society Bulletin‘, mit der gezeigt wird, dass jedes Jahr in den USA 573.000 Vögel (einschließlich 83.000 Greifvögel) und 880.000 Fledermäuse durch Windturbinen getötet werden – 30 Prozent mehr als eine Schätzung der Regierung im Jahre 2009. Die Steigerung ergibt sich hauptsächlich wegen der gestiegenen Windkapazität in den USA.

mehr

West Virginia verlangt juristische Genehmigung bei staatlichen Vorschriften für Kraftwerke

24. Mai 2015 H. Sterling Burnett 4

H. Sterling Burnett
Mit der Unterschrift von Gouverneur Earl Tomblin (Demokraten) ist West Virginia dem Vorbild von Pennsylvania gefolgt und verlangt eine staatliche juristische Genehmigung irgendwelcher vom Staat entwickelten CO2-Reduktionspläne, bevor diese der EPA im Rahmen ihres Clean Power Plans zugeleitet werden.
Dem Gesetz, ursprünglich gesponsert im Haus vom staatlichen Repräsentanten Joshua Nelson (Republikaner) stimmte sowohl das Haus als auch der Senat mit überwältigender Mehrheit zu, und zwar jeweils mit 93 zu 3 bzw. 24 zu 10. Am 3. März 2015 hat Gouverneur Tomblin das Gesetz unterzeichnet.

mehr

Interview: Wie Monckton von Erwärmungs-Gläubigen zum Skeptiker wurde

22. Januar 2015 H. Sterling Burnett 2

H. Sterling Burnett
H. Sterling Burnett ist Mitglied des Heartland Institute. Er interviewte Lord Christopher Monckton of Brenchley, nachdem Letzterem eine von CFACT gesponserte Auszeichnung verliehen worden ist (the Dauntless Purveyor of Climate Truth Award). Das Interview gab er im vorigen Jahr während der Neunten Internationalen Konferenz zum Klimawandel des Heartland Institute.

mehr
image_pdfimage_print