Der Kampf mit der Bürokratie: Die Haupt-Protagonisten des Globale-Erwärmung-Betrugs

11. November 2016 Dr. Tim Ball 0

Dr. Tim Ball
Ich bin in Australien auf Einladung von Senator Malcolm Roberts, um ihm bei seinen Ermittlungen gegen die der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organization (CSIRO) zu helfen, der für Klimawandel verantwortlichen Agentur. Mit von der Partie sind Steve Goddard, der seine vernichtenden Analysen der ,Adjustierungen‘ der Temperatur seitens NOAA und NASA GISS, aber auch seitens des Australian Bureau of Meteorology (BoM) einbringt. Jennifer Marohasy trägt sogar mit noch detaillierteren Analysen der Adjustierungen der australischen Aufzeichnungen seitens des BoM bei.

mehr

Ist das IPCC absichtlich blind bzgl. Wasserdampf, um einen wissenschaftlichen Aspekt für eine politische Agenda zu beweisen?

21. Juli 2016 Dr. Tim Ball 2

Dr. Tim Ball
Die Definition von Klimawandel seitens des United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) war so abgefasst, dass das IPCC den Schwerpunkt auf CO2 legen konnte. Genauso wichtig war es auszuschließen, dass die Tatsache bekannt wird, dass die natürliche Variation des Wasserdampf-Gehaltes (WV) die Auswirkungen von CO2 als Treibhausgas weit übertrifft. Wahrscheinlich sind die WV-Auswirkungen insgesamt stärker und mit Sicherheit größer als jedwede anthropogen verursachte CO2-Zunahme. Das IPCC zeigte mit der Ignoranz von WV Falschheit, bis es notwendig wurde, die Dämonisierung von CO2 aufrecht zu erhalten.

mehr

Das verwirrende Netz vom Globale-Erwärmung-Aktivismus

6. Juli 2016 Dr. Tim Ball 3

Dr. Tim Ball
Sir Walter Scott (1771-1832 schrieb: „Oh what a tangled web we weave, when first we practice to deceive!”*
Es bedurfte zahlreicher Aktionen, um das verwirrte Netz des Betrugs zu erzeugen, das die Leute für die Behauptung empfänglich machte, dass anthropogen erzeugtes CO2 Ursache der globalen Erwärmung ist. Darunter war die Begehung kleinerer Betrügereien, um das Narrativ zu kontrollieren, dass anstatt gut gewebten Stoffes zum verwirrenden Netz wurde. Die Weber mussten die Kontrolle erlangen über die politischen, wissenschaftlichen, ökonomischen Inputs ebenso wie über die finale Botschaft an die Politiker, die volle Aufmerksamkeit auf das CO2 zu lenken.

mehr

Der Hype um AGW bemühte Wetter-Mythen

17. Juni 2016 Dr. Tim Ball 0

Dr. Tim Ball
Einige Menschen behaupten, dass die menschliche Freisetzung von CO2 in die Atmosphäre und die dadurch vermeintliche Auslösung einer globalen Erwärmung ein absichtlich erzeugter Mythos ist; erschaffen, um CO2 als ein schweres Umweltproblem zu isolieren, welches es erforderlich macht, dass die Ökonomien der entwickelten Länder stark zurückgefahren werden müssen. Um der Drohung Nachdruck zu verleihen, wurde eine Gefährdung von Pflanzen, Tieren und Menschen postuliert. Die Liste dieser Bedrohungen ist endlos, weil die AGW-Befürworter jeden Tag natürliche Ereignisse finden, die sie als ,nicht normal‘ bezeichnen, wohl wissend, dass die meisten Menschen gar nicht wissen, was ,normal‘ ist, wie ich schon in einem früheren Beitrag beschrieben habe; und was ein ,normales‘ Klima sein soll, ändert sich mit der Zeit. Die Liste der Mythen, die der globalen Erwärmung in die Schuhe geschoben werden, ist endlos, aber einer hat vor ein paar Jahren angefangen, diese Mythen mal aufzulisten. Diese Liste trägt den Titel [übersetzt]: „eine vollständige Liste dessen, was alles durch die globale Erwärmung verursacht wird“.
[Empfehlung des Übersetzers: UNBEDINGT mal anklicken!]

mehr

Umweltaktivismus der Linken ist religiöser Sozialismus

12. Mai 2016 Dr. Tim Ball 7

Dr. Tim Ball
Die ganze Welt brauchte ein neues Paradigma von Umweltaktivismus. Das Problem ist, dass einige Wenige dies aufgegriffen haben für eine politische Agenda. Sie benutzten es als Antrieb, die moralische Führung zu übernehmen und zu behaupten, dass nur sie sich um die Umwelt kümmern. Sie argumentieren, dass alle anderen Menschen der Umweltzerstörung schuldig sind wegen ihrer Habgier und ihres verschwenderischen Wesens.

mehr

Politische Verzerrungen in der Klimatologie

4. Mai 2016 Dr. Tim Ball 5

Dr. Tim Ball
Das IPCC behauptet mit einer Sicherheit von 95%, dass es ein Puzzle mit 5000 Teilen mittels nur 11 Teilen zusammengesetzt habe. Die Teile werden im Strahlungsantriebs-Diagramm gezeigt [Radiative Forcing Diagram] (Abbildung 1 rechts) aus dem AR 5. Nach eigenem Bekunden hat man hohes Vertrauen nur in fünf dieser Teile. Diese Bewertungen sind fragwürdig und selbstsüchtig. Zum Beispiel listet es CO2 als sehr hoch, obwohl ihre Prophezeiung unterminiert wird durch den fehlenden Temperaturanstieg während der letzten 20 Jahre.

mehr

Die Komplizenschaft von Journalen und Magazinen bei der Propagierung der betrügerischen IPCC-Klimawissenschaft

3. März 2016 Dr. Tim Ball 9

Dr. Tim Ball
Das der Öffentlichkeit gezeigte Gesicht der Klimawissenschaft, wie es vom UN-Umweltprogramm UNEP, der WMO und dessen Ausgeburt IPCC aufgesetzt wird, dient einer politischen Agenda und erst in zweiter Linie auch dem Geld, das dabei im Spiel ist. Allerdings werden deren Methoden erheblich effektiver gemacht durch Magazine und Journale, die deren betrügerische Wissenschaft hauptsächlich des Geldes wegen und nur sekundär manchmal auch aus politischen Gründen vorangetrieben haben. Magazine und Journale haben oftmals mit beachtlichem Einfluss und in seriöser Gestalt dieser falschen Wissenschaft Vorschub geleistet.

mehr

Langfristiger Klimawandel: Was ist eine angemessene Datenmenge?

14. Februar 2016 Dr. Tim Ball 13

Dr. Tim Ball
Jüngste Diskussionen über Rekord-Wetterereignisse wie z. B. das wärmste Jahr jemals sind ein völlig in die Irre führendes und wissenschaftlich nutzloses Unterfangen. Vor allem gilt dies, wenn es um die instrumentellen Aufzeichnungen geht, die etwa 25% des Globus‘ für höchstens 120 Jahre überdecken. Das Alter der Erde beträgt ungefähr 4,54 Milliarden Jahre, so dass diese Datenmenge 0,000002643172% ausmacht. Die Diskussion über die Bedeutung von irgendwas innerhalb einer Aufzeichnungsperiode von 120 Jahren spielt direkt jenen in die Hände, die zu sagen versuchen, dass das Klima der letzten 120 Jahre anomal und komplett auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen ist. Dies erfolgt ausschließlich zu politischen Propagandazwecken, um die Aufmerksamkeit der Leute einzulullen und Ängste zu erzeugen.

mehr

Globale Erwärmung: Eine große Herausforderung für Wissenschaft und Gesellschaft wurde von Friends of Science (FOS) effektiv angegriffen

22. Januar 2016 Dr. Tim Ball 2

Dr. Tim Ball
Es gibt eine große Gruppe Wissenschaftler, die ihren Standpunkt zum Klimawandel selten kundtun. Es sind Wissenschaftler, die zumeist im privaten Sektor arbeiten und deren Möglichkeit, sich zu äußern, aus zwei Gründen geringer sind als die regierungsamtlicher Wissenschaftler. Ein Grund ist die Beobachtung von Upton Sinclair: „Es ist schwierig, einem Mann etwas verständlich zu machen, wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er es nicht versteht“.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4