Der Temperaturstillstand … Wieder einmal

19. Juli 2015 Dr. David Whitehouse 2

Dr. David Whitehouse
Wenn es das eine Thema gibt, das den Zustand der Klimawissenschaft illustriert, dann ist dieses Thema der so genannte „Stillstand“ – also die beobachtete Tatsache, dass sich die globalen jährlichen Mitteltemperaturen ebenso wie die Daten aus Satellitenmessungen in der unteren Troposphäre seit über einem Jahrzehnt nicht mehr geändert haben.

mehr

Unverminderte planetarische „Erwärmung“ ?

13. März 2015 Dr. David Whitehouse 2

Es gibt viel Unsicherheit bei Schätzungen über die Ozeanerwärmung und ihre wechselnden Wärmeinhalt.
Um das zu verstehen, braucht man nur die Unterschiede zwischen den OHC Graphen (Wärmegehalt der Ozeane) in den IPCC AR4- und AR5-Berichten betrachten. Im 20. Jahrhundert war die Erfassung der Meerestemperatur in der Tiefe spärlich in den Messpunkten und der zeitlichen Abstände im Vergleich zu den Küsten, dem Seeweg, der Nordhalbkugel und im Sommer. Verschiedene Messgeräte wurden verwendet, die ihre eigenen, in der Regel zeitlich veränderliche, Ausrichtungen und Abweichungen hatten, das Zusammenfassen aller dieser unterschiedlichen Daten war problematisch.

mehr

Die globale Kleine Eiszeit

2. Dezember 2014 Dr. David Whitehouse 12

Dr. David Whitehouse
Dies ist ein eindrucksvolles Stück Klimaforschung. Warum also wurde dem nicht mehr Aufmerksamkeit seitens der Medien zuteil? Ist es zynisch anzunehmen, dass enthusiastisch darüber berichtet wird, dass die Sonne kaum Einfluss auf zeitweilige Klimaänderungen hat, wohingegen Arbeiten, die in die entgegengesetzte Richtung weisen, einfach übersehen werden?

mehr

Ist es die Sonne, Dummkopf?

16. Juni 2014 Dr. David Whitehouse 12

Dr. David Whitehouse
Die Veröffentlichung einer Studie zur Verbindung zwischen Klima und Sonne – obgleich in einem obskuren Magazin – hat wieder einmal die Frage aufgeworfen, ob die jüngste, auf der Erde beobachtete Erwärmung etwas mit dem Verhalten der Sonne zu tun hat. Die Antwort lautet für gewöhnlich, dass solare Änderungen zu gering sind, um als Ursache für Änderungen auf der Erde sowohl in absoluten als auch relativen Zahlen in Frage zu kommen.

mehr

Stillstand, welcher Stillstand?

10. März 2014 Dr. David Whitehouse 6

Dr. David Whitehouse
Die Weltwetterorganisation WMO hat ihre Zustandsbeschreibung der globalen Temperatur für das Jahr 2013 veröffentlicht. Die WMO berechnet ihre eigene globale Temperatur basierend auf HadCRUT4, NOAA und NASA. Wenig überraschend zeigt sich, dass das Jahr 2013 mit dem Jahr 2007 gleichgezogen hat als das sechstwärmste Jahr mit einer Temperaturanomalie von 0,5°C über dem Mittel des Zeitraumes 1961 bis 1990.

mehr

Vulkane und der ‚Stillstand’

9. März 2014 Dr. David Whitehouse 4

Dr. David Whitehouse
Eine weitere Woche und eine weitere Erklärung für den ‚Stillstand‘ der globalen Temperatur in der unteren Atmosphäre. Dieses Mal ist es die Wiederkehr der ‚kleine-Vulkane-große-Wirkung‘-Erklärung, und zwar in Form einer Studie von Santer et al. (2014) in Nature Geoscience. Könnte der kumulative Effekt kleiner Vulkane zu einer Reduktion des Sonnenlichtes führen, das die Erdoberfläche erreicht und damit eine Reduktion der globalen Erwärmungsrate nach sich zieht?

mehr
image_pdfimage_print