Rundbrief der GWPF vom 17. März 2017

21. März 2017 Chris Frey 28

Einführung von Chris Frey: Neben weiteren Einzelheiten zur Klimapolitik von US-Präsident Trump findet sich hier auch ein weiterer Blick von außen auf die deutsche Energiepolitik, nämlich von American Interest‘. Sie wird hier vollständig übersetzt. Man darf gespannt sein, wie lange die Klimaille in Deutschland noch ihrer ideologischen Indoktrination frönen kann. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Lasten­fahrrad­chauffeur*, der neue Zukunfts­job

20. März 2017 Chris Frey 19

Helmut Kuntz
Durch einen Artikel in „seiner“ Tageszeitung: „Umweltministerium verleiht Lastenfahrräder“, wurde der Autor daran erinnert, wie eifrig unsere Umweltministerin dabei ist, unser Land CO2-frei umzukrempeln und dabei zur besonderen Unterstützung den Gütertransport für eines der zukunftsweisenden Leuchtturmprojekte auserkor.
Bereits vor ca. einem Jahr wurde auf EIKE darüber berichtet: Aktionsprogramm Klimaschutz – Frau Hendricks fördert Investitionen für Lastfahrräder zur CO2-Minderung, also Zeit genug, um über den aktuellen Stand dieses innovativen Umbaus zu informieren.

mehr

Unsicherheiten und Fehler bei Schätzungen des Strahlungs­antriebs sind 10 bis 100 mal größer als der gesamte Strahlungs­effekt zunehmen­den CO2-Gehaltes

18. März 2017 Chris Frey 9

Kenneth Richard
Klimamodell-Fehler = 20 W/m²
CO2-Klimaantrieb = 0,2 W/m²
Scott Pruitt, der neue Chef der EPA in den USA, wurde jüngst von Weltnachrichten-Organisationen als ein Klimawandel-„Leugner“ charakterisiert. In einer Schlagzeile im Guardian in UK beispielsweise wurde behauptet, dass „der neue EPA-Chef leugnet, dass Kohlendioxid globale Erwärmung verursacht“.

mehr

Kalt erwischt, oder wie aus einer Klima­königin eine Schnee­königin wurde: Das moderne Märchen der anthropo­genen Erderwärmung

18. März 2017 Chris Frey 12

Raimund Leistenschneider
Das hat nun unsere „Klimakönigin“ davon, tagein, tagaus, wie vor Jahr und Tag, die 2°C-Begrenzung zu fordern: Jetzt wird es nicht mehr warm genug und sie muss zu Hause bleiben. Oder hat etwa das Wetter nicht „mitbekommen“ was bei einigen Gruppen für ein Rummel um dessen statistischen Mittelwert, was die Menschen als Klima definiert haben, getrieben wird?

mehr

Ein neues Para­digma für die Klima­wissen­schaft – Ist CO2 un­schuldig?

17. März 2017 Chris Frey 93

EIKE Redaktion
Vor einigen Tagen erreichte uns die folgende Pressemitteilung. Wir haben sie übersetzt, leicht redigiert und veröffentlicihen sie ungekürzt.

Die Physiker Ned Nikolov und Karl Zeller haben eine hoch interessante und sehr elegante Studie vorgelegt (jetzt im Druck), die den Titel trägt „New Insights on the Physical Nature of the Atmospheric Greenhouse Effect Deduced from an Empirical Planetary Temperature Model“ [etwa: Neue Erkenntnisse bzgl. der physikalischen Natur des atmosphärischen Treibhauseffektes, abgeleitet aus einem empirischen Modell der planetaren Temperatur]. Darin versuchen sie nachzuweisen, dass ein neues, bislang von der Wissenschaft unbeachtetes aber bekanntes Phänomen, die bisherige allgemein bevorzugte Hypothese von der überragenden Rolle der Treibhausgase in ihrer Wirkung auf das Klima ablösen könnte. Wenn sich das betätigen lässt, und sie begründen das physikalisch sehr plausibel und durchgängig stringent, würde das bedeuten, dass Treibhausgase nicht die Ursache gewesen sein können für die seit 1850 beobachtete globale Erwärmung.

mehr

Fische werden nun doch nicht wegen des Klimawandels kleiner

17. März 2017 Chris Frey 2

Helmut Kuntz
Inzwischen gibt es immer öfter Erfreuliches vom Klimawandel zu berichten. Und wenn es „nur“ ist, dass sich offiziell kritische Stimmen und Opposition mehren.
„Kaltesonne“ berichtete gerade über eine Studie der Universität Oslo, welche eine der typischen Klimawandel-Alarmmeldungen, diesmal aus dem Jahr 2012 demaskiert:
kaltesonne: Fische durch Klimawandel immer kleiner? Universität Oslo deckt schwere Berechnungsfehler von IPCC-Autor auf.

mehr

Grüne Feinde der Umwelt

16. März 2017 Chris Frey 5

Viv Forbes
Es gab einmal eine Zeit, in der wahre Umweltaktivisten danach strebten, die Natur zu schützen. Jetzt sind die Grünhemden zu Feinden der Umwelt geworden, indem sie grüne Energie vorantreiben und den Eckpfeiler des Lebens schlechthin dämonisieren – Kohlenstoff und Kohlendioxid.

mehr

Wie der Eisbär der Energiewende hilft

15. März 2017 Chris Frey 4

Helmut Kuntz
Einsparen von Energie ist seit der erzwungenen Energiearmut durch die Bevorzugung „erneuerbarer Energien“ eine Bürgeraufgabe geworden. Als Folge verfolgen Kids heute nicht mehr Indianer beim Spielen, sondern lernen bereits im Kindergarten, zum Nutzen der Gesellschaft ernsthaft Energieräuber zu verfolgen und auszuschalten, finanziert durch das Umweltbundesamt [4][5].

mehr

Rundbrief der GWPF vom 11. März 2017

15. März 2017 Chris Frey 1

G-20 IST BEREIT; SICH AUS DEN VERSPRECHEN DES PARISER KLIMAABKOMMENS ZURÜCKZUZIEHEN
Die Finanzminister der USA sowie von China, Deutschland und anderen Mitgliedern der Gruppe der 20 Ökonomien könnten ein festes Versprechen seitens ihrer Regierungen zum Kampf gegen Klimawandel herabstufen und diese Bemühungen auf den privaten Sektor übertragen. Unter Verweis auf „knappe öffentliche Ressourcen“ sagten die Minister, sie würden multilaterale Banken bitten, private Gelder locker zu machen, um die Ziele zu erreichen, welche in den Pariser Klimabemühungen 2015 angesprochen worden sind.

mehr

Auch das Antarktiseis schrumpft – aber nur partiell – und nur im Sommer!

14. März 2017 Chris Frey 13

Helmut Kuntz
Der Klimawandel ist wirklich immer und überall, wie eine berühmte Seite für (DES-)Information zu Klima und EEG ganz neu wieder zu berichten weiß. Keine Nachricht rund um die Welt bleibt ihr verborgen, um den Bürger sorgenvoll immer neu an den schlimmen Wandel des Klimas zu erinnern.
Und die neue Nachricht hat es in sich: Die ganzen Jahre hat sich die Antarktis dem Klimawandel verweigert, doch nun wird auch sie wohl verschwinden müssen, so wie (in Simulationen) das Nordpoleis.

mehr

30 neue (2017) wissen­schaftliche Studien zerschlagen die Hockey­schläger-Graphik und Erwärmungs-Behaup­tungen im globalen Maßstab

14. März 2017 Chris Frey 7

Kenneth Richard
DER GLOBUS HAT SICH NICHT ERWÄRMT … WARUM ALSO NENNT MAN ES ,GLOBALE ERWÄRMUNG?
Allein im Jahr 2016 sind mindestens 60 begutachtete wissenschaftliche Studien erschienen, die zeigen, dass die heutige Erwärmung weder global noch beispiellos noch bemerkenswert ist.
Bis Ende Januar 2017 sind bereits weitere 17 Studien hinzugekommen, die diesen Tatbestand bestätigen.

mehr

Eine Klima-Story, die erzählt werden muss

13. März 2017 Chris Frey 1

Dr. Tim Ball
Auf emotionaler Ebene ist es fast unmöglich, eine Meile in den Schuhen eines anderen Menschen zu laufen. Dies gilt besonders, wenn die andere Person das andere Geschlecht ist. Ich sage das, weil ich glaube, dass eine Klima-Story, die erzählt werden muss, der Grad des Unterschiedes der Bösartigkeit ist, die gegen all jene gerichtet ist, welche die vorherrschende AGW-Weisheit in Frage stellen. Menschen, die diese Erfahrung noch nicht gemacht haben, können sich nicht vorstellen, wie widerwärtig und einschüchternd das sein kann, obwohl es in der Kommentarspalte bei WUWT einige Hinweise darauf gibt. Ohne einen Moderator wäre es noch schlimmer, aber selbst dann würde man nicht die Art von Material sehen, die einem Individuum gesandt wird. Was für mich noch verstörender ist, die Intensität und Bösartigkeit sind für einige sogar noch stärker als für andere.

mehr
image_pdfimage_print
1 86 87 88 89 90 97