New Yorker Öko-Extre­misten vs. die Mittel­klasse

11. Februar 2019 Chris Frey 3

Craig Rucker
Es wird derzeit immer schwieriger, ein Umwelt-Extremist zu sein. Man frage den Gouverneur von New York Andrew Cuomo.
Der Gouverneur des bevölkerungsmäßig viertgrößten US-Staates steht seit einigen Monaten unter erheblichem Druck seitens grüner Aktivisten. Sie sind ungeduldig hinsichtlich des ihrer Ansicht nach wenig ambitionierten Zeitplanes, den Staat zu zwingen, vollständig frei von Fossilen zu werden. Jüngstes Beispiel für diesen Druck: Sie wollen, dass der Gouverneur keine Erdgas-Pipelines genehmigt, mittels welcher Industrien und Bürgern mit saubererer und billigerer Energie versorgt werden sollen.

mehr

Der Planet erwärmt sich nicht mehr

9. Februar 2019 Chris Frey 15

Javier
Wir definieren Erwärmung als eine positive Rate der Temperaturänderung mit der Zeit. Der gängigen Hypothese zufolge war die Erwärmung seit 1951 fast ausschließlich der Zunahme von Treibhausgasen (GHGs) in der Atmosphäre geschuldet, von denen CO2 das Wichtigste ist. Das IPCC konnte nichts anderes finden, was zu der beobachteten Erwärmung hätte beitragen können.

mehr

Ein brutales Beispiel, warum 100% Erneuer­bare nicht funktio­nieren können

8. Februar 2019 Chris Frey 37

David Wojick
Die brutale Kältewelle, welche jüngst Teile der USA heimgesucht hatte, bietet ein schonungsloses Beispiel, warum 100% Erneuerbare unmöglich funktionieren können. Als sich das massive Hochdrucksystem erst einmal gebildet hatte, herrschte nahezu Windstille. Damit konnte kein Windstrom erzeugt werden. Und die mit Abstand tiefsten Temperaturen jemals waren nachts oder am Morgen aufgetreten, als es auch keine Solarenergie gab.

mehr

Illusionen mathematischer Modellierung

7. Februar 2019 Chris Frey 18

Dr. Jay Lehr und Tom Harris
Die globale Klima-Angstmache – und die daraus resultierende Politik – basiert auf Modellen, die nichts taugen!
Während der letzten drei Jahrzehnte haben Alarmisten der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung versucht, die Öffentlichkeit mit Feuer-und-Schwefel-Prophezeiungen [doom and gloom] zu ängstigen. Sie sagen uns, dass dass Ende der Welt, so wie wir sie kennen, nahe herbeigekommen ist – nur wegen des emittierten Kohlendioxids aus der Verbrennung fossiler Treibstoffe.

mehr

Eine Historie von Dr. Ben Santer und seinem IPCC-„Betrug“

4. Februar 2019 Chris Frey 4

Dr. Tim Ball
Ich werde mich nicht entschuldigen für meinen Wutausbruch, nachdem ich hinsichtlich meiner moralischen Verpflichtung bzgl. Klimawandel von Typen wie Benjamin Santer belehrt worden bin in seiner Stellung am Lawrence Livermore National Laboratory. Ironischer- und traurigerweise hat er recht, wenn er sagt, dass wir uns mit Klimawandel befassen müssen, aber aus den falschen Gründen. Wir müssen die fragwürdige Wissenschaft bzgl. Klimawandel und globaler Erwärmung ansprechen, von welcher er von Anfang an zentraler Bestandteil war.

mehr

Reichliche Winter­nieder­schläge 2018/19 in Mittel­europa – ein Grund zur Besorgnis?

3. Februar 2019 Chris Frey 7

Stefan Kämpfe
Die bislang ergiebigen Winterniederschläge sind eher ein Grund zur Freude, denn sie füllen die im Dürrejahr 2018 arg strapazierten Grund- oder Trinkwasservorräte wieder auf und ermöglichen den Pflanzen einen guten Start ins Vegetationsjahr 2019. Die Auguren des Klimawandels sehen das freilich anders und orakeln schon eifrig, dass die starken Schneefälle in den Nordalpen eine Folge der Klimaerwärmung seien. Doch bei der Interpretation von Niederschlagsereignissen ist äußerste Vorsicht geboten. Denn erstens sind Niederschlagsmessungen noch fehlerhafter als solche für die Lufttemperaturen; besonders in den Anfangsjahren. Zweitens reichen halbwegs vertrauenswürdige Niederschlagsaufzeichnungen selten länger als 160 Jahre in die Vergangenheit – solche für die Lufttemperaturen existieren teils für mehr als 300 Jahre. Und drittens schwanken Niederschlagsmengen räumlich-zeitlich extrem stark. Die verheerenden Flutkatastrophen von 1342 oder von 1613 beweisen, dass starke Niederschläge in allen geschichtlichen Epochen und zu allen Jahreszeiten auftreten können – nicht erst seit der Erfindung des Klimawandels. Im Folgenden soll ein Blick auf die langfristige Entwicklung der Winterniederschläge in Deutschland und der Schweiz geworfen werden. Wegen der genannten Probleme erhebt die Zusammenstellung keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

mehr

Prof. Guus Berkhout: Hört auf mit der Doom-And-Gloom-Angsterzeugung

1. Februar 2019 Chris Frey 14

JAS Foundation, Holland
Interview von Jan van Friesland mit Prof. Guus Berkhout

Professor Guus Berkhout wird als dynamischer Optimist angesehen. Nach einer beeindruckenden wissenschaftlichen Laufbahn im Fachbereich Geophysik ließ ihn die Wissenschaft nicht los. Und mit Sicherheit ist das so, wenn es um das Klima der Erde geht. Ihm zufolge ist Klimaforschung viel mehr als einfach nur Computermodelle zu erstellen. Er betont die Betrachtung der Klima-Historie der Erde, welche sich in geologischen und archäologischen Archiven versteckt, ebenso wie die absolute Notwendigkeit der Unterscheidung zwischen Klimawandel und Umweltzerstörung.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4 111