Betrug und Manipulation – Medien wollen es nicht wahrhaben! Bild: Rosel Eckstein  / pixelio.de

Anthropo­gene globale Erwärmung AGW: vorsätz­liches Verbrechen gegen die Wissen­schaft, gerecht­fertigt mit künst­licher Sicher­heit

24. Juni 2018 Chris Frey 1

Dr. Tim Ball
Ich widme diesen Beitrag dem Gedächtnis an und der Arbeit von Vincent Gray, einem der frühesten und effektivsten Kritiker des vorsätzlichen Betrugs, dass menschliches CO2 globale Erwärmung verursacht. Er wusste, was da nicht stimmte, weil er ein Experten-Begutachter der wissenschaftlichen Berichte des IPCC war. Er hat als einer der Ersten das Scheitern erkannt, irgendwelche Klimamodelle zu validieren. Dieses Problem erklärte er im Jahre 2002 in seinem Buch The Greenhouse Delusion:

mehr
Bild: Rosel Eckstein  / pixelio.de

Was ein Ingenieur hinsicht­lich der Behaup­tungen über Schmelzen in Arktis und Antarktis erstaunlich findet

21. Juni 2018 Chris Frey 7

Ronald D Voisin 
Es ist einfach erstaunlich, wie wir als Gesellschaft es zulassen, dass ein globales gleichgeschaltetes Denken in unglaublichem Ausmaß die öffentliche Aufmerksamkeit erregt, wenn doch direkte wissenschaftliche Beobachtungen die gesamte Grundlage dieser Gedanken total widerlegen. Kann denn das alarmistische wissenschaftliche Volk (dabei denke ich an Mann, Alley, Schmidt, Hansen usw.) nicht einfach ein wenig ehrlicher sein hinsichtlich dessen, was wirklich vor sich geht?

mehr
Mehr Grün durch mehr CO2! Bild: Uwe Wagschal  / pixelio.de

TOTALES SCHEITERN des Klima-Kreuz­zuges: Kohle­energie hat heute den gleichen Anteil am Energie-Mix wie vor 20 Jahren!

21. Juni 2018 Chris Frey 11

Anthony Watts
Vor einigen Tagen haben wir gemeldet, dass die diesjährige Ausgabe des Statistical Review of World Energy Report von BP erschienen ist. Dieser Report enthält eine der aussagekräftigsten Graphiken hinsichtlich des Scheiterns der Klima-Kreuzzügler bzgl. ihres „Krieges gegen die Kohle“, die wir jemals präsentiert haben.

mehr
Bild: birgitH  / pixelio.de

Offener Brief an die Geological Society of London

20. Juni 2018 Chris Frey 7

Howard Dewhirst FGS et al.
Bereits im Jahre 2010 haben 43 Mitglieder der Royal Society an ihren Präsidenten Paul Nurse geschrieben und sich über den unwissenschaftlichen Tonfall beklagt, durch welchem sich die Verlautbarungen der Gesellschaft zum Thema Klimawandel auszeichnen. Vor einigen Tagen hat nun eine Gruppe von 33 aktiven und ehemaligen Mitgliedern der Geological Society einen offenen Brief an ihren Präsidenten geschrieben mit ähnlichem Inhalt. Dieser Brief hat folgenden Wortlaut:

mehr
Papst Franziskus: Marionetten-Puppe der Alarmisten? Bild: Jan Zinserling  / pixelio.de

Papst ignoriert die bedeutende Rolle fossiler Treibstoffe beim Aufblühen der Menschheit

19. Juni 2018 Chris Frey 18

H. Sterling Burnett
Es scheint, dass Papst Franziskus kaum etwas dazu gelernt hat, seit er in seiner Enzyklika aus dem Jahr 2015 gefordert hatte, den Gebrauch moderner Technologien und den Verbrauch fossiler Treibstoffe zu limitieren, um den Klimawandel zu bekämpfen. Vorige Woche rief er viele der Direktoren weltführender Ölunternehmen zusammen zu einem von ihm „angeordneten“ Treffen (jeder, der zu einem solchen Treffen mit dem Papst nein sagt, riskiert, viele der geschätzt 1,3 Milliarden Katholiken der Welt zu verlieren). Franziskus forderte die Ölunternehmen auf, von fossilen Treibstoffen Abstand zu nehmen und sich erneuerbaren Energiequellen zuzuwenden, um die Erde zu retten.

mehr
Antarktisches Eis: wächst es, oder schrumpft es? Bild: M. Helmich  / pixelio.de

NASA-Glaziologe Jay Zwally räumt auf: Die Antarktis verzeichnet Eiszuwachs!

18. Juni 2018 Chris Frey 16

Michael Bastasch
Einführung von Blogbetreiber Anthony Watts
: Einer neuen Studie zufolge, die sofort Echo in allen Medien fand und die nach einem Schwarm anderer Studien und Beiträge erschienen war, soll die Antarktis an Eismasse verlieren. Der Glaziologe Zwally weist nun aber nach, dass der Eiszuwachs in der Antarktis irgendwo zwischen 50 und 200 Gigatonnen pro Jahr beträgt.

mehr
„Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!“ Bild: Michael Berger  / pixelio.de

Die Menschen werden immer dümmer – und der Klima­wandel ist nicht schuld daran

17. Juni 2018 Chris Frey 11

Helmut Kuntz
Es gibt auch Lichtblicke im Leben eines Klimaskeptikers. Dass irgend etwas immer dümmer wird – wurde von solchen schon länger vermutet [4]. Bisher machte die Wissenschaft dafür regelmäßig den Klimawandel verantwortlich [2] [3]. Nun nennen Forscher auf einmal ganz andere Gründe [1]. Weshalb dies von Forschern erst jetzt erkannt wird, könnte ein weiteres Indiz für die Skeptikerannahme sein. Doch dass als Ursache diesmal nicht der allgegenwärtige Klimawandel genannt wurde, darf schon einmal als kleiner Lichtblick gelten.

mehr
Bild: Aus dem Beitrag

Jenseits ENSO: Neue Signale jahres­zeitlicher und mehr­jähriger Vorhersag­barkeit

16. Juni 2018 Chris Frey 16

Judith Curry
Demnächst nehme ich an der Weather Risk Management Conference (WRMA) in Miami Teil. Dabei halte ich einen Vortrag über die Verbesserung jahreszeitlicher bis zu mehrjährigen Klima-Prognosen. Titel [übersetzt]: Brauchbarkeit von Klimavorhersagen für das Risiko-Management.
Im Zuge der Versorgung des privaten Sektors mit Vorhersagen habe ich erkannt, dass es eine Lücke gibt zwischen Klimavorhersage-Informationen und den Bedürfnissen der User. Selbst falls die wissenschaftliche Gemeinschaft bestimmte Informationen als wertvoll ansieht, muss das bei den Usern noch lange nicht der Fall sein. Es gibt auch eine Lücke zwischen der Bewertung von Vorhersage-Informationen seitens der User und der Qualität dieser Informationen.

mehr
Bild: Josh

Auszüge aus dem Rundbrief der GWPF vom 13. Juni 2018

15. Juni 2018 Chris Frey 21

Einführung des Übersetzers: Hier folgen wieder drei Beiträge aus diesem Rundbrief mit einem Blick von außen auf unser Land. Offenbar ist die Energiepolitik der Bundesregierung eine ganz Andere als sie uns von den Medien vermittelt wird. Vieles von dem, was hier beschrieben wird, steht nie in unseren Mainstream-Medien. Und das trotz des interessanten Umstands, dass alle Autoren des jeweiligen Beitrags Anhänger der AGW-Theorie durch CO2 sind. – Chris Frey, Übersetzer

mehr
IPCC: Ein Täuschungsmanöver nach dem anderen. Bild: Denise / pixelio.de

Das IPCC: Niemals wurde mit so wenig Wissen von so Vielen so viel ange­richtet zu so gewal­tigen Kosten

13. Juni 2018 Chris Frey 12

Dr. Tim Ball
Das IPCC und die Leute, welche die Struktur von dessen Forschung formulierten, haben konstant die Daten und Verfahren manipuliert, um die vorbestimmten Ergebnisse zu erzielen. Es begann mit der Definition des Begriffes ,Klimawandel‘ als Artikel 1 des United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC). Darin enthalten war das Übertreiben und die Fehlinterpretation des CO2-Anteils in der Atmosphäre, derzeit und in der Vergangenheit. Enthalten war auch die falsche Repräsentation von dessen Verhalten mittels des so genannten Kohlenstoff-Zyklus‘.

mehr
Trotz aller Millionen: Einhämmern ging nicht! Bild: birgitH  / pixelio.de

GESCHEITERT: Wohlha­bende Organisa­tionen haben 150 Millionen Dollar versenkt, um die Meinung in den USA bzgl. Klima zu beein­flussen

11. Juni 2018 Chris Frey 11

Anthony Watts
Obwohl diese Organisationen über 150 Millionen Dollar für Werbung ausgegeben haben, zeigen Umfragen, dass es ihnen nicht gelungen ist, das Thema Klimawandel ganz oben auf die Bedenken hinsichtlich der Politik bei den Amerikanern zu verankern.
Eine kürzlich erschienene Studie, in welcher detailliert dargelegt wird, wie und wo philanthropische Umwelt-Zuwendungen geflossen sind, zeigt das Fehlen einer „intellektuellen Diversität zum Thema Klima“. Das sagt der führende politische Wissenschaftler Roger Pielke Jr.

mehr
Bild: Jüngste Wassertemperaturen der NOAA: Man beachte das Fehlen von orange und rot. Quelle Anmerkung: Die unter dem Header-Bild angegebene Quelle liefert seit einigen Tagen nur noch „Page Not Found“. Wenn jemand weiß, wohin diese Graphik entschwunden ist, bitte melden! Anm. d. Übers.

Ozeanische Indika­toren belegen: CO2 ist nicht der stärkste Klimatreiber

9. Juni 2018 Chris Frey 20

Anthony Watts
Der stärkste Beweis, den Klimawissenschaftler von der globalen Erwärmung haben … schließt CO2 als Ursache aus!

mehr
Die Erde – ein Klima-Janus. Bildquelle

Ein kurzer Abriss der Historie von Klimapanik und Klimakrise … sowohl bzgl. Erwärmung als auch bzgl. Abkühlung

9. Juni 2018 Chris Frey 4

Anthony Watts
Es gibt mit Sicherheit ein Muster hinsichtlich Klimawandel … aber das sieht nicht so aus, wie man vielleicht denkt:
Seit mindestens 114,12 Jahren, haben Klima-„Wissenschaftler“ behauptet, dass das Klima uns töten wird … aber dabei gab es einen ständigen Wechsel zwischen einer bevorstehenden Eiszeit oder globaler Erwärmung, welche uns jeweils töten wird.

mehr
Bild: Christian Rath  / pixelio.de

Bericht über den Status der Polarbären (POLAR BEAR REPORT) 2017

8. Juni 2018 Chris Frey 14

Susan J. Crockford
Zusammenfassung

Die weltweiten Eisbärenzahlen sind seit 2005 stabil oder leicht angestiegen, trotz der Tatsache, dass seit 2007 das sommerliches Meereis Minimalwerte erreichte, die erst Mitte des Jahrhunderts erwartet wurden. Der prognostizierte Einbruch der Eisbärenpopulation um 67% trat nicht ein und erklärt sich durch reichliche Beute und ausreichendes Meereis im Frühjahr und Frühsommer.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 55