Studie zu Übertritten von Hurri­kanen auf das US-Festland: Seit den fünfziger Jahren besteht ein signifi­kanter Abwärts­trend

11. Dezember 2017 Chris Frey 2

Anthony Watts
Dies wird einige Wellen schlagen, während gleichzeitig Dr. Roger Pielke Jr. rehabilitiert wird. Eine neue, in den Geophysical Research Letters veröffentlichte Studie zur Hurrikan-Aktivität im Atlantik kommt zu dem Ergebnis, dass „seit den fünfziger Jahren ein statistisch signifikanter Abwärtstrend besteht“.

mehr

Aus dem Rundbrief der GWPF vom 8. Dezember 2017

10. Dezember 2017 Chris Frey 5

Aus dem jüngsten, 7 Kurzbeiträgen umfassenden GWPF-Rundbrief sollen hier drei in deutscher Übersetzung folgen. Im ersten Beitrag geht es um den Beginn des Abbaus von Windparks in UK, im zweiten Beitrag darum, wie die EU-Mitgliedsstaaten ihre Ziele bzgl. erneuerbarer Energie aufgeben und im dritten Beitrag um die massiven Verluste von Windpark-Investoren in den USA nach Präsident Trumps Steuerreform.
Zwar mag das Eine oder andere schon hierzulande in den Nachrichten gewesen sein, faszinierend ist aber doch immer wieder der Blick von außen, außerhalb der in diesem Punkt gleichgeschalteten presse in Deutschland. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Der Winter zeigt der Klima­erwärmung die kalte Schulter- Abküh­lung seit 30 Jahren

8. Dezember 2017 Chris Frey 23

Stefan Kämpfe, Josef Kowatsch
Die Jahreszeit Winter umfasst die drei Monate Dezember, Januar und Februar. Die Klimaerwärmungsgläubigen ziehen in ihren Medienveröffentlichungen gerade diese Jahreszeit Winter mit ihren abstrusen Erwärmungsbehauptungen heran. Demnach sollen die drei Monate immer wärmer werden und im Flachland wird es angeblich gar kein Schnee mehr geben, nicht etwa wegen des immer besser organisierten Winterdienstes mit der Zunahme an Streusalz in den Gemeinden und den Fernstraßen, sondern wegen einer angeblichen Wintererwärmung. Dabei werden niemals irgendwelche Temperaturgrafiken gezeigt, sondern nur in die Gegend behauptet. Wir wollen in diesem Artikel die Grafiken liefern, damit die Leser gegen die Unsinnsbehauptungen der Medien gerüstet sind.

mehr

Nachdenk­liches zum Thema Klima: Es ist schwierig, nicht skeptisch zu sein

7. Dezember 2017 Chris Frey 7

Michael Greer
[Hinweis: Es handelt sich um eine Autorin!]
Ich war überrascht, freudig überrascht, dass die UCLA [= University of California, Los Angeles] es ihrem Fachbereich Biochemie und Chemie erlaubt hat, Prof. William Happer zu Wort kommen zu lassen, und zwar mit skeptischen Gedanken zum Thema Klimawandel auf einem Seminar im Fach Physikalische Chemie – bis ich erfuhr, dass zwei Conservative Chemistry-Professoren dies unter Radar tun mussten. Nichtsdestotrotz fanden sich in einem Raum, der weniger als 100 Personen fassen konnte, weit mehr Menschen. 50 davon mussten stehen, viele weitere standen draußen im Flur. Man sagte mir, dass es einen solchen überbordenden Andrang bei keinem Seminar zuvor je gegeben hatte.

mehr

Unaufrichtig­keit und Heuchelei grassierten bei den Bonner Klima­gesprächen

6. Dezember 2017 Chris Frey 9

H. Sterling Burnett
Die jährliche zweiwöchige Klima-Exkursion, an der rund 25.000 Diplomaten, Bürokraten und Umwelt-Lobbyisten teilnahmen, ist in Bonn am 17. November zu Ende gegangen.
Im Gegensatz zum PR-Hype rund um die Konferenz gab es hinsichtlich des Verbrauchs fossiler Treibstoffe kaum Fortschritte. Tatsächlich, falls jemand wirklich glaubt, dass die Menschen einen gefährlichen Klimawandel verursachen (was ich nicht tue), waren die gewaltigen Ausgaben und die große Spitze an Emissionen aufgrund dieser Vergnügungsriese absolut verschwendet, gab es doch keinerlei Schub in Richtung weg von fossilen Treibstoffen.

mehr

Fliegen tötet zukünftige Menschen

4. Dezember 2017 Chris Frey 6

Helmut Kuntz
Wie zu erwarten war, nehmen sich nun verstärkt „ethisch kundige“ Fachpersonen des Klimawandel-Themas an.
Dabei natürlich nicht bezüglich der Fragestellung, ob die Theorie und die Klimasimulationen wirklich stimmen und es überhaupt nur negative Auswirkungen davon geben wird, sondern alleine, wie deren „Aussagen“ für den Bürger (kostenpflichtig) umzusetzen wären.

mehr

GRÜN über den Tod hinaus

4. Dezember 2017 Chris Frey 5

Helmut Kuntz
Es gibt Bevölkerungskreise, die leben vorbildlich nach den GRÜNEN Regeln. Entweder asketisch durch Verzicht, oder, so man es sich leisten kann, mit mehr Geldeinsatz durch (Zertifikate-)Kompensation. Wie schon die (reicheren) alten Ägypter, plagt sie gemeinsam jedoch eine große Sorge: Wie rettet man das vorbildliche, GRÜNE Leben ins Jenseits hinüber?

mehr

Eine kurze Lektion über Wind­energie

3. Dezember 2017 Chris Frey 26

Edmund Contoski
Windturbinen können niemals hoch effizient werden, nicht einmal unter den günstigsten Bedingungen – und werden es auch niemals werden.
Der offensichtliche Erfolg von Technologien in der Vergangenheit hat Politiker und Umweltaktivisten darauf erpicht gemacht, an vorderster Front zu stehen beim Vorantreiben futuristischer Programme für ihre Ziele. Jeder möchte am nächsten Großen Wurf teilhaben. Allzu oft werden diese futuristischen Phantasien einer leichtgläubigen Öffentlichkeit verkauft, ebenso wie an Politiker und Nachrichten-Medien. Dies geht einher mit eindrucksvollen, aber wissenschaftlich unsinnigen Argumenten, die mit harten physikalischen Realitäten kollidieren, welche unveränderbar sind. Diese Realitäten können auch durch Gesetze, Ausgaben der Regierung oder Propaganda nicht außer Kraft gesetzt werden. Windenergie ist dafür ein gutes Beispiel.

mehr

Andere an unseren Segnungen teilhaben lassen

2. Dezember 2017 Chris Frey 3

Paul Driessen
Am diesjährigen Thanksgiving sollten wir fossilen Treibstoffen danken – und diese der ganzen Welt zugänglich machen.
Dieses Thanksgiving-Wochenende ist eine gute Zeit, unserer Dankbarkeit bzgl. Arbeitsplätzen, Lebensstandards und Lebensspanne bei uns Ausdruck zu verleihen – welche hauptsächlich auf das Konto reichlicher, zuverlässiger und bezahlbarer Energie gehen, 83% davon immer noch wegen der fossilen Treibstoffe. Wie mein Kollege bei CFACT Craig Rucker vorschlägt, sollten wir auch dankbar sein, dass wir in einem Land leben, dass hunderten Millionen unserer Bürger das traditionelle Truthahn-Dinner möglich macht, zu einem Preis, den sich jeder leisten kann, alle am gleichen Tag, dank unserer freien Marktwirtschaft (und fossiler Treibstoffe).
[Deutschland geht ja bekanntlich den umgekehrten Weg. Anm. d. Übers.]

mehr

Die Grünen verlieren den inter­nationalen Klima­kampf

2. Dezember 2017 Chris Frey 8

David Wojick, Ph.D.
Obama ist Geschichte. Die „grüne Königin“ Merkel strauchelt über Kohle. UK verlässt die grüne EU. Japan schweigt, während China und Indien wie verrückt Kohle verbrennen. Russland hat sich sowieso nie gekümmert. Und so weiter, und so fort.
Alles in allem steht die internationale Klimaalarm-Bewegung irgendwo zwischen Stillstand und Kollaps. Es gibt nach wie vor viel politisches Geschrei, aber die großen Kanonen schweigen zumeist, wenn sich das Jahr 2017 seinem Ende zuneigt.

mehr

Temperatur­entwicklung des Monates November während der letzten 90 Jahre. Wo ist die Erwär­mung?

2. Dezember 2017 Chris Frey 7

Josef Kowatsch, Stefan Kämpfe
Der November ist der letzte Herbstmonat. Wir verbinden mit ihm die Eigenschaften neblig, nasskalt, wenig Sonnenschein, unerwartete Straßenglätte, diesig und auch einige Tage Schneefälle, der aber nicht beständig liegenbleibt, in der Stadt im Grunde nicht auffällig uns wahrnehmbar ist. Der Deutsche Wetterdienst gibt den November 2017 nach vorläufigen Auszählungen mit 5,1 C an. Insgesamt verlief der Monat mild, niederschlagsreich und sonnenscheinarm. Auf der Zugspitze war der Monatsschnitt mit beinahe – 8 C deutlich unter dem Vergleichsniveau von 1961 bis 1990, dazu mit reichlich Schneefall.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 37