Triumph der „erneuer­baren Energien“?

9. Juli 2020 Chris Frey 3

Fred F. Mueller
Mit großem Tamtam feiern Vertreter der „erneuerbaren Energien“ wie das Fraunhofer Institut für solare Energiesysteme (ISE) sowie das Branchenportal Windmesse.de die Zahlen zur Stromproduktion im ersten Halbjahr 2020. Erstmals sei es laut den vom ISE veröffentlichten Auswertungen auf den EnergyCharts gelungen, den „EE“-Anteil an der Stromerzeugung in einem Halbjahr auf deutlich mehr als 50 % zu steigern. Im Februar seien es sogar über 60 % gewesen, während der Anteil der Kohle deutlich gesunken sei. Doch Vorsicht: Erstens sind die Zahlen geschönt, und zweitens zeigt sich bei genauerem Hinsehen das Dilemma, in das Deutschland mit seiner massiven Wind- und Solarförderung immer tiefer hineingerät.

mehr

Berichter­stattung über Risiken erneuerbarer Energie

9. Juli 2020 Chris Frey 3

Paul Driessen
Joe Biden hat sich weit nach linksaußen bewegt und klargestellt, dass er – so er zum Präsidenten gewählt werden würde – Fracking, Pipelines, Bohrungen onshore und offshore sowie den Verbrauch von Öl, Kohle und sogar Erdgas begrenzen oder verbieten würde. Er hat Alexandria Ocasio-Cortez als seine Klima- und Energieberaterin auserwählt und dürfte eine genauso „progressive“ farbige Frau als seine Vertreterin auswählen (und als Präsident-in-Wirklichkeit).

mehr

Brief an den neuen Präsidenten der Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences

7. Juli 2020 Chris Frey 7

Dr. A. J. (Guus) Berkhout
Am 11. Juni 2020 schickte Professor Guus Berkhout einen offenen Brief an den Präsidenten der Königlich Niederländischen Akademie der Künste und Wissenschaften (KNAW) sowie eine englische Version an die europäische (EASAC) und die globale (IAP) Dachorganisation der Akademien der Wissenschaften. Dieser Brief (im Anhang) bringt die Besorgnis zum Ausdruck, dass die akademische Freiheit in der Klimawissenschaft weitgehend verschwunden ist.

mehr

Lieber Herrgott, lass doch mal Hirn statt Wasser regnen

7. Juli 2020 Chris Frey 21

Helmut Kuntz
Keine Reportage oder Video über irgendetwas, bei dem nicht auch der alles zerstörende Klimawandel seinen (Zeit-)Anteil bekommt. So auch in einer Reportage des BR über das schöne Isartal [1]. Zielgerichtet und unausweichbar, fand der BR auch in dieser idyllischen Gegend einen älteren, gut situierten Ökoenergie-Aktivisten, sowie eine nette, junge Freitagshüpferin. Weil das, was diese dem BR-Reportteam erzählten, so symptomatisch (unwissend) ist, anbei eine kleine Darstellung dazu.

mehr

Der Grüne Wahnsinn bürdet den Armen immer neue Kosten auf

4. Juli 2020 Chris Frey 7

Ronald Stein
Diejenigen, die den grünen Wahn vermarkten, haben sich selbst und die Öffentlichkeit davon überzeugt, dass der intermittierende Strom aus Wind und Sonne irgendwie „sauber, grün, erneuerbar und nachhaltig“ ist. Sie haben erfolgreich denjenigen, die diesen grünen Wahn bezahlen müssen, jegliche Informationen vorenthalten, die ihrer Botschaft schaden würden.

mehr

Das Wirrwarr von Klima­modellen

4. Juli 2020 Chris Frey 7

Ed Zuiderwijk
Dies ist ein Beitrag über die Weisheit der Klimamodelle, darüber, was wir von ihnen über die Zukunft lernen können. Die Antwort wird enttäuschen: nicht viel. Um Sie von der Wahrhaftigkeit dieser Behauptung zu überzeugen, werde ich Ihnen zunächst eine kleine Geschichte erzählen, ein Gleichnis, wenn Sie so wollen, in Bezug auf ein Gedankenexperiment, eine völlig fiktive Darstellung dessen, wie ein Forschungsprojekt aussehen könnte, und dann die gewonnenen Erkenntnisse (wenn überhaupt) auf die Klimamodellszene anwenden.

mehr

Ist die aktuelle Änderung des Meeres­spiegels im Vergleich mit historischen Zeiten einzigartig?

4. Juli 2020 Chris Frey 4

Helmut Kuntz
Obwohl nirgends auf der Welt eine Insel oder Küste aufgrund des angeblichen AGW-Klimawandels „untergeht“ [1], ist in unseren Medien fast täglich darüber – und wie schlimm der Meerespegel derzeit und in Zukunft „wütet“ – zu lesen.
Dass sich der Pegel ändert, ist unbestritten. Doch ist dies wirklich Anzeichen für ein noch nie dagewesenes Klima-Menetekel, oder sollte man nicht eher froh sein, nicht die Pegel vergangener Zeiten an unseren Küsten zu haben?

mehr

Virginias massiver Fehler

3. Juli 2020 Chris Frey 7

Craig Rucker
Will man die Stromkosten ohne jeden Nutzen für alle außer für die Investoren immer weiter steigen lassen? Dann ist Windenergie genau das Richtige!
Die Europäer haben riesige Summen Geldes für Windparks verschwendet, was den Unternehmen größte Probleme hinsichtlich ihrer Wettbewerbsfähigkeit einbrachte sowie Menschen in die Energiearmut trieb – ohne jeden Rückgang der Emissionen (falls es darauf überhaupt ankommt).

mehr

Neuer Klima-Zustands­bericht: Keine gefährliche Erwärmung!

1. Juli 2020 Chris Frey 5

Vijay Jayaraj
In einer Zeit, in der fast jede Nation der Erde einen Vertrag zur Bekämpfung der angeblich gefährlichen, vom Menschen verursachten globalen Erwärmung unterzeichnet hat, ist es nicht üblich, dass Regierungen das vorherrschende Diktat in Frage stellen. Aber die indische Regierung – obwohl ein Unterzeichner des Pariser Abkommens – hat genau dies getan.
Das ist deshalb von Bedeutung, weil Indien einer der größten Verbraucher fossiler Brennstoffe und einer der größten Emittenten von Treibhausgasen ist, die für die Erwärmung verantwortlich gemacht werden.

mehr

Apokalyp­tische Wissen­schaft: Wie der Westen sich selbst zerstört

30. Juni 2020 Chris Frey 13

Bruce Pardy, Financial Post
Die größte Bedrohung für den Westen sind nicht China oder Russland, sondern sein innerer Ekel vor sich selbst. Ein wachsender Teil der Menschen – in Universitäten, Medien, Politik und Unternehmensstrukturen – lehnt heute die Grundlagen ab, auf denen ihre eigenen blühenden Gesellschaften aufgebaut sind.

mehr

Hochsommer 2020 – nur verhalten warm und durchwachsen?

29. Juni 2020 Chris Frey 6

Stefan Kämpfe
Nach zwei sehr heißen und dürren Sommern steht in diesem Jahr eine eher durchwachsene Sommervariante bevor. Diese für Landwirte und Gärtner erfreuliche Nachricht deutete sich schon wegen der bisherigen, groben Ähnlichkeit zur Jahreswitterung 2007 an, und der Juni verlief merklich durchwachsener und kühler, als in den Vorjahren. Die folgende Zusammenstellung ist keinesfalls als Prognose zu verstehen – alles, was über etwa eine Woche hinausgeht, hat der bei der Wechselhaftigkeit unserer Witterung einen nur sehr bedingten Vorhersage-Wert.

mehr

Herr Maas verschenkt unser Geld und gewinnt damit viele (gierige) Freunde

29. Juni 2020 Chris Frey 9

Helmut Kuntz
Außenminister Maas tweetete einst, dass die Steuern den Bürgern nicht weggenommen werden, sondern vom Staat selbst erwirtschaftet sind. Und Geld, welches der Staat selbst erwirtschaftet, darf er selbstverständlich auch an alle, die es sich gerne auf ihrem eigenen Konto wünschen, rundum in die weite Welt verschenken. Damit führt er nahtlos weiter, was die ehemalige Umweltministerin B. Hendricks und Entwicklungshilfeminister Müller mit Merkels Unterstützung begonnen haben [8].

mehr

Experimen­telle Über­prüfung des CO2-Treibhaus­effektes: Die falschen Klima-Propheten

28. Juni 2020 Chris Frey 153

Dr. Michael Schnell
Der Beitrag „Die falschen Klima-Propheten“ wurde bereits im Februar vorgestellt. Es wurde dargelegt, dass prominente Alarmisten die Öffentlichkeit getäuscht haben als sie behaupteten, sie hätten den CO2-Treibhauseffekt im Labor experimentell nachgewiesen. Eine belastbare Hypothese, warum solche Experimente grundsätzlich den falschen Ansatz verfolgen und scheitern müssen, konnte damals noch nicht gegeben werden. Das soll nun nachgeholt werden (Kapitel 4).

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 116