SZ: Bauern­aufstand (Teil 2)

17. September 2019 Chris Frey 1

Helmut Kuntz
Titelte die SZ kürzlich in einer Wochenendausgabe einen Artikel [1]. Diesmal ging es jedoch nicht um das Mittelalter und die damals gegen ihre Ausbeutung rebellierenden (und grausam verlierenden) Bauern, es geht um den Kampf von drei Biobauern gegen das ihrer Überzeugung nach von unserer Regierung nicht ausreichend stabil und „kühl“ gehaltene Klima, beziehungsweise dem Anspruch, dass unsere Regierung dieses auf Kosten aller Bürger nach ihren Anforderungen zu „lenken“ habe.

mehr

SZ: Bauern­aufstand (Teil 1)

16. September 2019 Chris Frey 6

Helmut Kuntz
Titelte die SZ kürzlich in einer Wochenendausgabe einen Artikel [1]. Diesmal ging es jedoch nicht um das Mittelalter und die damals gegen ihre Ausbeutung rebellierenden (und grausam verlierenden) Bauern, es geht um den Kampf von drei Biobauern [15] gegen das ihrer Überzeugung nach von unserer Regierung nicht ausreichend stabil und „kühl“ gehaltene Klima, beziehungsweise dem Anspruch, dass unsere Regierung dieses auf Kosten aller Bürger nach ihren Anforderungen zu „lenken“ habe.

mehr

Merkel, das IPCC und die Geister, die sie rief: Teil 4 – Der „himmlische“ Wind

15. September 2019 Chris Frey 15

Fred F. Mueller
In den voraussichtlich letzten beiden Jahren ihrer Amtszeit als Bundeskanzlerin hat Merkel ihre Maske der besorgten „Mutter der Nation“ endgültig fallengelassen. Ihr gesamtes Handeln ist offenkundig darauf gerichtet, Deutschland auf angebliche „Klimaneutralität“ zu trimmen, egal was ihr dabei in den Weg kommt. Deshalb wurde bereits ein Klimakabinett eingerichtet, während die Panikmeldungen über eine „unmittelbar drohende Klimakatastrophe“ seitens der Medien, der NGOs und der etablierten Parteien immer schriller werden. Zugleich überbietet man sich gegenseitig mit Aufrufen zu Askese und Verzicht: Vom Sonntagsbraten über Plastiktüten, das eigene Auto und den Urlaub sollen der kleine Mann und seine Familie ihren sauer erarbeiteten Lebensstandard um Jahrzehnte zurückdrehen. In Teil 3 zeigten wir, wie kläglich das bisherige Ergebnis von mehr als 20 Jahren einer horrend teuren Förderung sogenannter „Erneuerbarer Energien“ in Wirklichkeit ist. In dieser Folge beschäftigen wir uns mit der Eignung des Windes als Energielieferant.

mehr

Es gibt kein katastrophales Risiko durch eine vom Menschen verursachte globale Erwärmung. Punkt!

14. September 2019 Chris Frey 12

Ed Hoskins
Es ist die Propaganda bzgl. katastrophale globale Erwärmung / Klimawandel-Alarmisten, welche das Kohlendioxid, das Lebenselixier, welches alles Leben auf der Erde erst möglich macht und das vielleicht für eine geringe Erwärmung sorgt, unlogisch aufgebläht hat zu einem realen und gefährlichen Verschmutzer, um die „Great Global Warming / Climate Change Scare / Climate Emergency / etcetera” zu betonen.

mehr

Google diskriminiert Konservative und Klima-Skeptiker

13. September 2019 Chris Frey 4

Wir müssen verstehen, wie Google das macht, warum es falsch ist und wie es [nicht nur] Amerika schädigt
David Wojick

Vor vielen Monaten veröffentlichte Google in aller Stille ein 32 Seiten starkes Weißbuch mit dem Titel [übersetzt] „Wie Google gegen Falschinformation vorgeht“. Das klingt gut. Das Problem dabei ist, dass Google nicht nur 92,2% aller Online-Suchanfragen kontrolliert. Es ist eine ausgesprochen linkslastige Institution, welche Dinge wie Skeptizismus bzgl. Klima-Alarmismus und konservative Standpunkte als „Falschinformation“ betrachtet. Im Weißbuch wird erklärt, wie die Such- und Nachrichten-Algorithmen von Google agieren, wie sie alles unterdrücken, was Google als Falschinformation ansieht und aus Bildungs- und öffentlichen Diskussionen heraushalten möchte.

mehr

Auszug aus dem jüngsten Rundbrief der GWPF: Blick von außen auf die deutsche Klimapolitik und deren Folgen

12. September 2019 Chris Frey 11

Einführung des Übersetzers: Es ist eine Tragödie und eine Schande, dass man sich für eine schonungslose Bewertung der Politik in Deutschland zu diesem Thema auf ausländische Beiträge stützen muss. Das belegt die völlige Unfähigkeit des gesamten deutschen Blätterwaldes. Hier folgen zwei Beiträge aus dem jüngsten Rundbrief der GWPF vom 8. September 2019. Dabei geht es um die Autoindustrie und die Auswirkungen der deutschen Klimapolitik auf die Wirtschaft unseres Landes. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Neue Studien belegen, wie Klimamodelle scheitern

12. September 2019 Chris Frey 4

Dr. David Whitehouse, GWPF Science Editor
Ein neuer Report in dem Journal Science enthüllt, dass die Menschen schon in ihrer Frühzeit auf dem ganzen Globus ihre Umwelt verändert haben – schon vor 10.000 Jahren. „Wir sehen, dass es globale umweltliche Auswirkungen durch Landverbrauch mindestens schon vor 3000 Jahren gegeben hatte“, sagt Gary Feinman, MacArthur Curator of Anthropology am Field Museum Pennsylvania, einer der Autoren der Studie. „Und das bedeutet, dass der Gedanke, der Einfluss der Menschheit auf die Umwelt sei ein neues Phänomen, sich zu sehr auf die jüngste Vergangenheit konzentriert“. Der Blick auf die Vergangenheit ist essentiell, um verstehen, was bzgl. des heutigen Klimas vor sich geht.

mehr

Aus einem Rudbrief der GWPF: Neuseeland: James Cook University zur Zahlung von 1,2 Millionen an Peter Ridd verurteilt

12. September 2019 Chris Frey 18

The Australian
Vorbemerkung des Übersetzers: Nach dem Urteil gegen Michael Mann kommt hier der zweite schwere Schlag für die Alarmisten innerhalb kurzer Zeit!
Die James Cook University JCU in Neuseeland ist dazu verurteilt worden, dem Riff-Wissenschaftler 1,2 Millionen australische Dollar zu zahlen. Die JCU hatte ihn nach seiner öffentlich geäußerten Kritik an der Klimawandel-Wissenschaft der Universität entlassen, und das war laut Urteil gesetzeswidrig.

mehr

Merkel, das IPCC und die Geister, die sie rief: Teil3 – klägliche Solar-Ergebnisse

11. September 2019 Chris Frey 0

Fred F.Mueller
In den voraussichtlich letzten beiden Jahren ihrer Amtszeit als Bundeskanzlerin hat Merkel ihre Maske der besorgten „Mutter der Nation“ endgültig fallengelassen. Ihr gesamtes Handeln ist offenkundig darauf gerichtet, Deutschland auf angebliche „Klimaneutralität“ zu trimmen, egal was ihr dabei in den Weg kommt. Deshalb wurde bereits ein Klimakabinett eingerichtet, während die Panikmeldungen über eine „unmittelbar drohende Klimakatastrophe“ seitens der Medien, der NGO‘s und der etablierten Parteien immer schriller werden. Zugleich überbietet man sich gegenseitig mit Aufrufen zu Askese und Verzicht: Vom Sonntagsbraten über Plastiktüten, das eigene Auto und den Urlaub sollen der kleine Mann und seine Familie ihren sauer erarbeiteten Lebensstandard um Jahrzehnte zurückdrehen. In Teil 3 zeigen wir, wie kläglich das bisherige Ergebnis von mehr als 20 Jahren einer horrend teuren Förderung sogenannter „Erneuerbarer Energien“ in Wirklichkeit ist. Schauen wir zunächst auf den Bereich Fotovoltaik.

mehr

Anmer­kungen zur hemisphä­rischen Mittelwert­bildung mit dem Stefan-Boltzmann-Gesetz

11. September 2019 Chris Frey 71

Uli Weber
Mein hemisphärischer Stefan-Boltzmann-Ansatz war erstmals Ende 2016 in den Mitteilungen der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft als Kritik an der herkömmlichen Ableitung einer „natürlichen theoretischen Globaltemperatur“ erschienen und fand dort Anfang 2019 als Hypothese für die globale Temperaturgenese seinen vorläufigen Abschluss. Zwischenzeitlich hatte ich diesen hemisphärischen S-B-Ansatz fortlaufend weiterentwickelt und hier auf EIKE zeitnah darüber berichtet; laut einer Zählung der vorläufigen IPCC-Inquisition sind inzwischen 11 Artikel über diesen hemisphärischen S-B-Ansatz auf EIKE veröffentlicht worden. Das grundsätzliche Problem bei einer solchen fortlaufenden Entwicklung ist nun aber, dass selbst bei gutwilligen Lesern/Kommentatoren ganz unterschiedliche Wissensstände vorliegen mögen, und diesem Umstand soll dieser Artikel jetzt abhelfen.

mehr

The Gestalt of Heat Waves

10. September 2019 Chris Frey 1

Clyde Spencer
Überschrift absichtlich im Original belassen!
Zeitreihen von Tmax und Tmin werden untersucht, um empirisch die Behauptung zu stützen, wonach Hitzewelle häufiger auftreten, länger dauern und heißer werden als während der Vergangenheit. Die beiden primären untersuchten Parameter sind der Koeffizient der Variation CoV sowie die Differenz zwischen Tmax und Tmin. Es gab während der Vergangenheit Zeiten, als Hitzewellen allgemeiner aufgetreten waren. Während der letzten 30 Jahre jedoch gab es eine Umkehrung der Korrelation zwischen zunehmender CO2-Konzentration mit dem Tmax-Koeffizienten der Variation. Die Umkehrung der Differenz zwischen Tmax und Tmin zeigt, dass um das Jahr 1990 irgendetwas Bemerkenswertes vor sich gegangen sein muss.

mehr

Greta und die Klima­hysterie: „Die Wissen­schaft“ schlägt zurück (und um sich)

10. September 2019 Chris Frey 21

Fred F. Mueller
Während sich in den Medien weiterhin die Panikmeldungen zum Klima häufen und das „Klimakabinett“ von Bundeskanzlerin Merkel daran macht, den Rest des Industriestandorts Deutschland im Eiltempo vor die Wand zu fahren, gab ein gewisser Petteri Taalas der im Ausland kaum bekannten finnischen Zeitung Talouselämä („Das Journal“) ein Interview. Die tatsächliche Wirkung dieses Interviews wird sich erst in den nächsten Jahren zeigen. Seine Bedeutung für die Klimadiskussion ist jedoch nicht zu unterschätzen. Zum ersten Mal scheinen einem hochrangigen Vertreter der Klimawissenschaft Bedenken darüber zu kommen, was für eine gefährliche Eigendynamik die ständige Verbreitung von Ängsten vor einer „Klimakatastrophe“ entwickelt hat.

mehr

Solarenergie schädigt die Umwelt schwer. Sie muss besteuert und nicht subven­tioniert werden!

8. September 2019 Chris Frey 29

Sanjeev Sabhlok in Seeing the Invisible , The Times of India
Die Regierung Modi hat knappe Ressourcen vom Steuerzahler in Solarenergie gesteckt und weitere 6,5 Milliarden Dollar bis zum Jahr 2022 versprochen. Dies kommt noch zusätzlich zu den indirekten Subventionen, welche die Leute in Gestalt höherer Stromrechnungen aufbringen müssen wegen der Erneuerbare-Energie-Zertifikate. Und während Donald Trump mit seinem Austritt aus dem Paris-Abkommen genau das Richtige getan hat, bleibt Mr. Modi ohne jedes Nachdenken diesem Abkommen verpflichtet, und Niti Ayong [= eine indische Denkfabrik der Regierung, Anm. d. Übers.] hat subventionierte Elektrofahrzeuge gepriesen.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 91