Klima-Industrie: Erklär-Bären nehmen zu

9. April 2019 Axel Robert Göhring 23

Es gibt einen neuen Fernseh-Onkel, der uns die Welt erklärt!
Eckart von Hirschhausen, einer der 23.000 Wissenschaftler, die die Schüler… na sie wissen schon. Jetzt war er bei Frau Illner und hat sich aus dem Inneren des Menschen hinaus begeben und möchte sein „Nicht“-Wissen mit uns teilen. Er hatte sein „Coming Out“. Er warnte eindrücklich vor den Kipp-Punkten in der zukünftigen Klimaentwicklung. Von da an wird es, man ahnt es schon, ganz schlimm.

mehr

Klimahysteriker gegen Biologie-Professor

4. April 2019 Axel Robert Göhring 24

Der renommierte Evolutionsbiologe und Physiologe Ulrich Kutschera ist als streitbarer Geist bekannt, der sich schon lange Zeit mit fundamentalistischen Gegnern der Evolutionslehre anlegt; und seit einigen Jahren auch mit Vertretern der Gender-Ideologie. Das trug ihm in den Medien und an der Universität Kassel, wo er lehrt, einige Aufmerksamkeit und einigen Widerspruch ein.

mehr

Vorläufiger Höhepunkt des Klimazirkus: Hochamt bei Anne Will

3. April 2019 Axel Robert Göhring 21

Der fleißige Macher des Youtube-Kanals FMD hat die besten Stellen des gestrigen Talks bei Anne Will zusammengeschnitten. Zu sehen im medialen Hochamt der „Church of Global Warming“ sind Astrophysiker Harald Lesch, seit 20 Jahren ARD-Erklärbar, Obergrün*in Robert Habeck, eine Schülerin vom Freitags-Schwänzen, und als „Widerpart“ der Ministerpräsident aus Magdeburg und FDP-Grande Kubicki.

mehr

Wachsende Gletscher und steigende Meeresspiegel: Orwellsche Dialektik in den Massenmedien

30. März 2019 Axel Robert Göhring 49

von AR Göhring

Die Quantitätsmedien rund um ARD&ZDF haben sich nach der kritischen Phase bis Ende der 1990er mittlerweile darauf eingeschossen, die vom bösen „alten weißen Mann“ verursachte Klimakatastrophe (Langstrecken-Luisa, bei hart aber fair*) als unumstößliche Tatsache darzustellen. Daher wird jede Meldung, die diese Erzählung unterstützt, eingehend ausgebreitet, und jede Meldung, die das Märchen Lügen straft, orwellartig doch noch unter „Katastrophe“ verbucht.

mehr

Klima-Tamtam im TV: schon wieder – diesmal bei Maybrit Illner

30. März 2019 Axel Robert Göhring 32

Der empfehlenswerte Youtube-Kanal FMD bringt eine Übersicht der besten Szenen der aktuellen „Maybrit Illner“-Sendung. Zu Gast der konservativ-kritische Stefan Aust (Welt), zwei reiche Oberschichtkinder (1x von und zu, 1x Millionärsfamilie Reemtsma), Merkels/AKKs General Ziemiak (kein Berufsabschluß) und der ÖR-Klima-Mediziner Eckart von Hirschhausen, der wirtschaftliches Wachstum mit bösartigen Tumoren vergleicht.

mehr

Ertappte grüne Klimaferkel – wird sich etwas ändern?

27. März 2019 Axel Robert Göhring 23

von AR Göhring

Die Grünen sind seit gut 20 Jahren als die deutsche Partei mit den wohlhabendsten Anhängern bekannt und haben somit die „Unternehmerpartei“ FDP als Elitenvertreter abgelöst. Da tut es nicht Wunder, daß nicht nur die Grünen fast alle Besserverdiener sind, sondern auch die meisten Besserverdiener Grüne (*m/w/d).

mehr

Für das Klima in die Knechtschaft? Wir fragen Studenten….

25. März 2019 Axel Robert Göhring 19

Der empfehlenswerte Youtube-Kanal GROSSE FREIHEIT TV zeigte vor kurzem Interview-Umfragen unter Studenten der Leuphana-Universität in Lüneburg, die sich das Thema „Nachhaltigkeit“ auf die Fahnen schreibt. Konkret bedeutet das Pflichtkurse zum Öko-Thema für alle Studiengänge und natürlich eine „gewisse Atmosphäre“.
Wie wirkt sich das aus? Hören und sehen Sie!

mehr

Nach der Inszenierung „#FridayForFuture“ nun wieder der Verstand: Weitere Zweifel am anthropogenen Klimawandel

22. März 2019 Axel Robert Göhring 16

von Michael Klein, Sciencefiles

Gestern gab es die Inszenierung für diejenigen, die nach Gefühl funktionieren, also Entscheidungen ohne Beteiligung der Ratio treffen. Schüleraufmärsche, wie diejenigen, die unter #FridayForFuture inszeniert werden, dienen den Lobbyisten des Klimawandels dazu, die emotionale „Hegemonie“, wie es bei linken Diskursfetischisten in Reminiszenz an Antonio Gramsci heißt, zu gewinnen und faktenbasierte Deutungen dessen, was in der Welt vor sich geht, auszuschließen. Dass dieser Ausschluss rationaler Erklärungen angestrebt wird, hat einen einfachen Grund: Es ist viel einfacher diejenigen, die zu wenig Sachverstand haben, zu wenig Erfahrung mit wissenschaftlichem Arbeiten, zu wenig Einsicht in ein Thema haben, die sich eigentlich überhaupt nicht zu der Frage, ob der Klimawandel menschengemacht ist oder nicht äußern können, über Emotionen ins Boot zu holen.

mehr
image_pdfimage_print
1 16 17 18 19 20 21