Das Ende der Modelle – das Ende der Hiobsbotschaften

4. August 2020 Axel Robert Göhring 19

von Hans Hofmann-Reinecke

Es gibt angeblich dramatische Neuigkeiten zum Thema Klima: Man hat seine „Sensitivität“ noch genauer berechnet. Man hat herausgefunden, wie sehr die Temperaturen auf der Erdoberfläche ansteigen würden, falls das CO2 sich verdoppelte. Die Ergebnisse, wenig überraschend, sind Anlass für neue Hiobsbotschaften.

mehr

Gretas und Luisas offener Brief an die Führer der Welt – sie wollen den „Systemwechsel“

3. August 2020 Axel Robert Göhring 38

von AR Göhring

Greta Thunberg und Luisa Neubauer haben mit zwei Kolleginnen aus Belgien einen offenen Brief an die Führer der Welt geschrieben, in dem es irgendwie um alle „En vogue“-Themen geht, die die akademische Elite des Westens gerade so umtreibt – Klima-Weltuntergang, Rassismus, Genderismus, Corona-Virus – tatsächlich geht es ihnen um den „Systemwechsel“. Und ganz wichtig: Strafverfolgung für den „Ökozid“ – drohen EIKE und seinen Lesern Haftstrafen für Unterstützung von Straftaten?

mehr

Greta-Kritiker Dieter Nuhr als DFG-Kommentator nach massiver Beschimpfung gelöscht: „Mir gruselt es.“

3. August 2020 Axel Robert Göhring 37

von AR Göhring

Dieter Nuhr, der mutigste Kabarettist Deutschlands, der vor zehn Jahren sogar ein Islam-Programm machte, wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gebeten, etwas zur Wissenschaft in der heutigen Zeit zu sagen. Allein, daß ein „Kloakenclown“ wie Nuhr bei der DFG schreiben durfte, rief Haßredner aus der Wissenschaft (?), grünen NGOs und so weiter auf den Plan. Ergebnis: Die DFG zog den Schwanz ein und löschte Nuhr.

mehr

Woher kommt der Strom? Still ruht die See

31. Juli 2020 Axel Robert Göhring 8

von Rüdiger Stobbe

Still ruht die See, und auch der Wind an Land ist so gering, dass kaum Strom mittels der mittlerweile gut 30.000 Windkraftanlagen erzeugt wird. Tiefpunkt ist der 18.7.2020, der Samstag, an dem nur 2,8 Prozent der insgesamt der 1,06 Terawattstunden (TWh) des erzeugten Stroms von Windkraftwerken erzeugt wurden. Mit 0,03 TWh war der Tag auch der absolute Tiefpunkt der Woche. Nicht nur der prozentuale. An den übrigen Tagen sah es nicht wesentlich besser aus.

mehr
Von Adrien Tournachon - Image from page 321 of "The expression of the emotions in man and animals" (1872), No restrictions, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=43941518

Meine gesammelten Weltuntergänge

30. Juli 2020 Axel Robert Göhring 7

von Wolfgang Röhl

Barry hatte ein tiefes, reibeisenhaftes Kellerkneipenorgan, das diesen Hey-Leute-ich-hab-schon-alles-gesehen-Sound verströmte. Und was er sang, stellte uns die Nackenhärchen auf. Das Ende sei gekommen. Nämlich die komplette Zerstörung der Welt, die der Mensch in seinem Irrsinn selber angerichtet habe. The eve of destruction war da. Buh-huh!

mehr

Woher kommt der Strom? Paradebeispiel für die Volatilität des Ökostroms

24. Juli 2020 Axel Robert Göhring 19

von Rüdiger Stobbe

Die 28. Woche ist ein Paradebeispiel für die Volatilität (= Schwankungsbreite) insbesondere der Windstromerzeugung. Ein Beispiel für das, was der Volksmund Flatterstrom nennt. Flatterstrom, der gleichwohl von der sogenannten Wissenschaft abgestritten wird (Abbildung). Wenn Strom aus Windkraft fehle, müssten halt konventionelle Kraftwerke ran. Später dann, nach deren Abschalten, käme der Strom aus Speichern. Was blanke Theorie ist und bleiben wird. Es sei denn, der Strombedarf Deutschlands würde dem eines Agrarlandes „angepasst“.

mehr

Klima-Sommerdürre 2019/2020 – Medienfeuer aus allen Rohren

23. Juli 2020 Axel Robert Göhring 33

von AR Göhring

„Intersektionalität“ bedeutet in der sozialwissenschaftlichen Szene, verschiedene erfundene Probleme zu kombinieren und damit etwas „Neues“ zu schaffen – dabei bedeutet das Wort nur „Schnittmenge“. Der klima-politmediale Komplex macht das jetzt auch und kombiniert menschgemachter Klimawandel/ Waldsterben/Landwirtschaft.

mehr

Studie zu „Extinction Rebellion“: akademisch, links, weiblich, mittelalt, aus derselben Gegend wie „Black lives matter“

19. Juli 2020 Axel Robert Göhring 8

(ARG) Michael Klein berichtet über eine britische Studie, die die Mitglieder von EXTINCTION REBELLION, der Klimaschutz-Sekte, die gerne den Londoner Verkehr lahmlegt, und deren Gründer Roger Hallam kein Problem mit Revolutionstoten hatte und sogar den Holocaust leugnete.

Die Ergebnisse überraschen: Zwar sind die XR-Anhänger wie alle „Weltretter“ Akademiker(*innen), aber doch deutlich älter und „provinzieller“ als erwartet. Also etwas anders als ihr prominentestes Mitglied aus Deutschland, Seenot-Kapitänin Carola Rackete.
Besonders auffällig: XR-Unterstützer sind offensichtlich dort zur Uni gegangen, wo nun auch die BLM-Aktivisten besonders gern Statuen umstürzen.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 30