NOx & CO2, Bild Fluctus

NOx oder CO2 – was hat VW falsch gemacht?

12. Oktober 2015 38

von Dr.Gerhard Stehlik (EIKE)
Software kann Hardware nur regeln oder steuern. Ein schönes Beispiel wäre ein Roboterarm. Die Software kann ihn nur soweit bewegen, wie seine Mechanik es zulässt. Die Software kann ein Auto manipulieren innerhalb der technischen Möglichkeiten, welche die Hardware des Autos zur Verfügung stellt. Das gilt auch für die Hardware der Abgasreinigung. Software kann sie einschalten oder ausschalten, regeln und steuern, aber sie kann sie nicht über das hinaus manipulieren, was sie zu leisten vermag.

mehr
Elektronenhülle von Plutonium; Bild Wiktionary; (CC BY-SA 2.0 uk)

Plutonium Vernichtung in den USA! Notbremse gezogen?

31. Mai 2018 Admin 2

von Dr. Klaus Humpich
Anfang Mai schrieb der „Energieminister“ (US Energy Secretary Rick Perry) der USA eine Mitteilung an sein Parlament (Congress), daß er im Grunde den Bau der Anlage zur Produktion von Mischoxid-Brennelementen (MOX) in Savannah River Site in South Carolina abgebrochen habe. Die Anlage ist bereits zu 70% fertiggestellt und sollte aus 34 to waffengrädigem Plutonium Brennstoff für Leichtwasserreaktoren herstellen.

mehr
Tesla E-Mobil; Bild Pixabay CC0 Creative Commons

Der beschleunigte Zwang zur Elektromobilisierung – nur wie soll es funktionieren: eine technische Analyse hinsichtlich der Stromversorgung und der CO2-Minderung

3. Mai 2018 Admin 13

Dr.-Ing. Erhard Beppler
Nur wenn die Energiewende in Form des „Klimaschutzplanes 2050“ (Dekarbonisierung) unter Zurverfügungstellung einer ausreichenden Zahl an Stromspeichern funktioniert (mehr als die Hälfte des täglichen Stromerzeugung müßte in 2050 gespeichert werden können), kann bei der Elektromobilität die gewünschte CO2-Minderung erzielt werden.

mehr
Bild Prager University

Bonn am 14.5.18 – „Klimaschutz“ auf dem Prüfstand

25. April 2018 Admin 6

Dr. Patrick Moore, einstiger Mitbegründer von Green Peace und Klaus Ermecke, bekannte sachkundige Persönlichkeiten in der Klimadiskussion, werden zu Fragen der klimabeinflussenden Wirkung von Kohlenstoffdioxid, insbesondere bei der Verstromung fossiler Energieträger, Stellung nehmen.
Wenn Sie an der Veranstaltung interessiert sind und teilnehmen wollen, bitte ich Sie, sich mit dem in der Einladung genannte Link anzumelden.

mehr
Bild 1. Deutsche Behörden spielen zunehmend mit gezinkten Karten (Foto: Autor)

Luftmess­stationen: Aktivisten entlarven Tricksereien

19. April 2018 Chris Frey 15

Fred F. Mueller
Der von EIKE und Tichys Einblick parallel herausgegebene Aufruf zur Aufdeckung von behördlichen Tricksereien bei Messstationen hat ein enormes Echo ausgelöst. Dutzende ehrenamtliche Helfer und Aktivisten haben uns ihre Beobachtungen mitgeteilt und akribisch dokumentiert. Aufgrund von Kommunikationspannen konnte die Veröffentlichung leider nicht zeitgleich erfolgen, und eine gemeinsame Systematisierung ist wegen der Fülle des Materials erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Hier folgen jetzt in mehreren Folgen diejenigen Meldungen an EIKE, die zum aktuellen Zeitpunkt bereits in auswertbarer Form vorliegen.

mehr
Wer leidet hier unter Trauma? Bild: Nils Thiessen  / pixelio.de

Klimaleugner befinden sich in der ersten Phase der Klimatrau­matisierung

29. März 2018 Chris Frey 4

Helmut Kuntz
Wer täglich von unseren Medien eingehämmert bekommt, dass die Erde unwiederbringlich den Klima-Kipppunkt überschritten haben könnte [4] und zudem der Selbstverbrennung geweiht ist [3], kann nicht nur nicht mehr ruhig schlafen, sondern kommt zusätzlich in die Gefahr einer Traumatisierung [1]. Die Behandlung dieses Leidens, welches sich wegen dem „Wissen“ um diesen Klimawandel-Weltentod sowohl weltweit, sehr massiv vor allem in Deutschland ausbreitet, entwickelt sich inzwischen zu einem neuen Themen- und Aufgabenfeld der Psychologie.

mehr
Bild 1. Das ultimative Ziel der derzeitigen Anti-Diesel-Kampagne ist die Abschaffung der individuellen Mobilität, eines der Kernstücke bürgerlicher Freiheit (Grafik: Autor)

Diesel: Wie die Regierung das Volk systematisch täuscht

21. März 2018 Chris Frey 12

Fred F. Mueller
Kein Trick scheint billig genug.
In Deutschland steht das private Auto auf der Abschussliste der Machthaber. Nicht nur der Diesel. Der dient im Moment lediglich als Sündenbock. Da die deutsche Bevölkerung das eigene Auto als hohes Gut betrachtet, ist natürlich Widerstand zu erwarten. Darauf hat man sich seit Jahren systematisch vorbereitet. Der zu erwartende Widerstand soll so fragmentiert und zerstückelt werden, um auf diese Art Teile der Bevölkerung gegeneinander ausspielen zu können. Diese Projekte werden bereits seit mehr als zehn Jahren still und mit beträchtlicher Arglist vorangetrieben. Gelingt die Vernichtung des Diesels, dann werden über kurz oder lang auch der Benziner und später nicht nur die anderen Verbrenner, sondern die Individualmobilität als solche abgeschafft. Eine kleine Zusammenstellung von Fakten.

mehr
1 2 3 7