Voll-Versorgung mit Photovoltaik? Ein Scenario!

9. Juli 2011 Treml, Michael 15

Die „Energiewende“ sieht bis 2020 eine „Versorgung“ Deutschlands mit 35 % Elektroenergie aus „Erneuerbaren“ vor. Bis 2050 soll dieser Wert auf 80 % gesteigert werden. Einen großen Anteil daran soll die Solarenergie haben. Die Sonne scheint zwar in unseren Breiten nur für ca. 850 Vollaststunden, aber das ficht die Politik nicht an. Es gilt zu gestalten. Unser Autor Michael Treml hat sich einmal angeschaut was diese „solare Versorgung“ bedeuten könnte.

mehr

Die Mehrkosten für die Erzeugung wetterabhängiger erneuerbarer Energie in der EU (28): 2020 – Teil 1

25. Juli 2020 Andreas Demmig 19

Ed Hoskin
ist ein vielseitig ausgebildeter Akademiker, der in seinem Ruhestand in Frankreich lebt. Er wurde auf die Widersprüche der Erneuerbaren Energieerzeugung und der Klimabeeinflussten aufmerksam und betreibt eine eigene Webseite. Hier habe ich aus seinem reichhaltigen Fundus den aktuellen Part zu den Kostenvergleichen zwischen Wetter abhängiger und konventioneller Stromerzeugung übersetzt. Sein Fazit: Das bisschen Strom würden die konventionellen Kraftwerke viel billiger und zuverlässiger auch noch liefern können. – Einleitung durch den Übersetzer.

mehr

40 Länder diskutieren darüber, wie man der Welt am besten billige, sichere Energie vorenthalten kann.

23. Juli 2020 Chris Frey 5

Dr. Jay Lehr, Tom Harris
Es sollte unsere Leser nicht überraschen, dass Sozialisten in der ganzen Welt in der China-Virus-Pandemie eine Gelegenheit erkennen würden, die Nutzung billiger, zuverlässiger fossiler Brennstoffe zur Erhöhung des Lebensstandards der Ärmsten der Welt, indem diese gezwungen werden, nur unzuverlässige und teure Wind- und Sonnenenergie zu nutzen. Die Pandemie hat ein weltweites sozialistisches Experiment ermöglicht, bei dem Regierungen in der Lage waren, tyrannische Macht über ihre Bürger auszuüben.

mehr

Wasserstoff – Deutschlands neuer Rollstuhl

16. Juli 2020 Admin 39

von Dr. Hans Hoffmann-Reinecke
Das ist das Versprechen der Energiewende: Wind und Solar liefern nachhaltige und saubere Energie; allerdings – und das kann niemand abstreiten – nicht immer zum Zeitpunkt, zu dem sie gebraucht wird. Dafür bekommen wir dann zu anderen Stunden oder Tagen des Guten zu viel geliefert. Diesen Überschuss speichern wir, um so die Phasen der Flaute und Dunkelheit zu überbrücken. Mit diesem System sind wir dann von Kohle, Atom und Ausland vollkommen unabhängig. Der Speicher heißt Wasserstoff.

mehr

Laufzeitverlängerung

12. Juli 2020 Admin 21

von Klaus Dieter Humpich
Schon 2019 haben folgende Reaktoren eine Betriebsdauer von 50 Jahren erreicht: Tarapur 1+2 in Indien, Beznau in der Schweiz, Nine Mile Point 1 und Ginna in den USA. Seit 2018 besitzt das Kernkraftwerk Turkey Point in Florida, USA sogar eine Lizenz für 80 Jahre. Ein Trend, der sich weltweit fortsetzt. Was steckt dahinter?

mehr

Klimagerechter Abstieg

5. Juli 2020 Admin 16

von Frank Hennig
314 Abgeordnete schritten beim so genannten Hammelsprung im Bundestag durch die Tür mit der Kennzeichnung „dafür“, womit das Kohleausstiegsgesetz mehrheitlich beschlossen war. Ob allen von ihnen die Folgen klar waren, darf bezweifelt werden.

mehr

Energieerzeugung der besseren Art – Die Kernkraft aufrichtig betrachtet

3. Juli 2020 Admin 65

Kernenergie wird von vielen Menschen aus verschiedensten Gründen abgelehnt, was nicht selten einer lückenhaften Information über diese Form der Energiegewinnung geschuldet ist. Götz Ruprecht und Horst-Joachim Lüdecke haben mit ihrem Buch ›Kernenergie‹ eine leicht lesbare Lektüre geschaffen, die diesbezügliche Informationslücken schließt.

mehr

Wasserstoff- der neue Wahn

23. Juni 2020 Axel Robert Göhring 23

von Hans Hofmann-Reinecke

Unsere Regierung hat in Sachen Umwelt und Energie ihre Versprechen nicht nur gebrochen, sie hat konsequent das Gegenteil dessen geliefert, was vereinbart war. Doch jetzt erscheint da ein „weißer Ritter“, der die Energiewende zu epochalem Triumph führen soll. Mit hellen Fanfarenklängen wird er angekündigt. Sein Name ist Wasserstoff. Wird er uns retten?

mehr

Ein Tag im Deutschland des Energiewende-Wahnsinns

20. Juni 2020 Axel Robert Göhring 9

von Michael Klein, Sciencefiles

Stefan Klinkigt hat auf seiner Facebookseite eine sehr gute Idee umgesetzt, um den Wahnsinn, der hinter der sogenannten Energiewende steht, anhand von Daten zu dokumentieren. Er stellt in seinem Post die Quelle des in Deutschland am Morgen des 17. Juni 2020 verbrauchten Stroms der Auslastung der vom jeweiligen Energieträger installierten Leistung gegenüber.

mehr

Woher kommt der Strom? – Grüne Wasserstoffstrategie

17. Juni 2020 Axel Robert Göhring 39

von Rüdiger Stobbe

Einmal kratzte der Strompreis diese Woche an der Null-Euro-Marke. Dreimal wurde sie unterschritten. Davon einmal allerdings nur knapp. Dafür waren – wieder mal – der Sonntag und diesmal auch der Montag – Pfingsten, wenig Bedarf, viel Windstrom – fröhliche Stromeinkaufstage für unsere Nachbarländer.

mehr

Corona ist vorbei. Nun hat uns der alltägliche Wahnsinn wieder

8. Juni 2020 Chris Frey 6

Helmut Kuntz
Corona hat exemplarisch gezeigt, dass weder Forschung, Politik, oder gar internationale Institutionen in der Lage sind, ein Problem zu analysieren, gezielt anzugehen, geschweige zu beheben. Selbst Monate nach deren „Wüten“ gibt es nur eines, was stabil und gesichert ist: Grundsätzlich verschiedene Meinungen.

mehr
1 2 3 33