Volldampf voraus: Chinas kohlebefeuerter Stromschub setzt sich mit voller Kraft fort

15. September 2019 Andreas Demmig 15

stopthesethings
Beschneiden Sie die Subventionen und die Wind- und Solarindustrie würde über Nacht verschwinden. Dies ist die Lehre, die weltweit durch Investitionen in neue Wind- und Solarkapazitäten gezogen wird. Nirgendwo war der Zusammenbruch so bedeutend wie in China. Dies steht im Widerspruch zu dem Berichten, die seit Jahren von Eiferern der erneuerbaren Energien hinaus posaunt wird.

mehr

Warum Kanada eine Kohlenstoff-Belohnung braucht und nicht eine „Kohlenstoff-Steuer“ für den Verbrauch fossiler Treibstoffe

4. September 2019 Chris Frey 7

Dr. Klaus L.E. Kaiser
„Wollen Sie ein normales Leben haben oder wollen Sie irgendeinem fanatischen Öko-Religions-Eiferer in die Dark Ages mit begrenztem Energieverbrauch folgen?“
Ja, Sie lesen richtig. Kanadier (und andere) sollten mit steuerlichen Anreizen ermutigt werden, Treibstoffe auf Kohlenstoff-Basis zu verbrauchen. Sie sollten NICHT mit einer Kohlenstoff-Steuer dafür bestraft werden! Außerdem muss es eine Kohlenstoff-BELOHNUNG geben, keine Kohlenstoff-ABGABEN!
Warum?

mehr

Armutsbekämpfung: Indien setzt auf zuverlässige und erschwingliche Kohlekraftwerke

30. August 2019 Andreas Demmig 14

stopthesethings
Es braucht nie lange, um herauszufinden, dass Windenergie der größte Wirtschafts- und Umweltbetrug aller Zeiten ist. Öko-Eiferer versuchen, den Regierungen der Dritten Welt die Wind- und Sonnenenergie schmackhaft zu machen (darauf hin zu drängen), um den Planeten zu retten und um angeblich Millionen Menschen aus der Armut zu befreien. Wer sich damit etwas beschäftigt, weiß, dass die Windkraft zu dem eingebildeten und dem tatsächlichen Problem nichts an Verbesserung beiträgt.

mehr

Bayrischer Kohleausstieg

14. Juli 2019 Admin 10

Von Frank Hennig
Politiker aus Bundesländern ohne nennenswerte Kohleverstromung tun sich viel leichter damit, den Kohleausstieg zu fordern. Dem liegt der irrige Gedanke zu Grunde, nicht betroffen zu sein. Aber die Energiewende ist eine deutschnationale, keine föderale Aufgabe. Und alles hängt mit allem zusammen.

mehr

Neue Studie: Selbst eine moderate Kohlenstoff­steuer würde die nächsten zwei Genera­tionen schädigen

12. Juli 2019 Chris Frey 3

Robert P. Murphy, Mises Institute
Vorbemerkung des Übersetzers: Gibt es also alles schon! Eine Kohlenstoffsteuer dürfte sich in Deutschland kaum anders auswirken als wie hier in den USA beschrieben – selbst wenn man wie der Autor die CO2-Erwärmung nicht in Frage stellt.
Ein neues Arbeitspapier einer Gruppe bedeutender Ökonomen weist nach, dass selbst eine moderate Kohlenstoffsteuer uns, unsere Kinder und Enkel insgesamt schädigen würde.

mehr

Kohlendioxid (CO2) – wärmt es oder wärmt es die Erde nicht?/Teil 1

24. Juni 2019 Chris Frey 61

Prof. Dr. Klaus-D. Döhler & Gerhard Stehlik (19.06.2019)
Als Laie staunt man nur über so viel Uneinigkeit bei der Klima-Interpretation und daraus schlussgefolgertem Unwissen. Umso mehr ist man dann entsetzt wie auf dieser Basis unsere Politik die gesamte Stromwirtschaft und Gesellschaft umkrempeln will. Man kann daraus stark vermuten, dass die Hypothese der anthropogenen Klimaerwärmung nur ein Vorwand ist für andere Implantationen in die Gesellschaft.

mehr

Besteuerung von Kohlenstoff in Kanada: Viel schlimmer als befürchtet!

6. Juni 2019 Chris Frey 5

Robert Lyman, Financial Post
Vorbemerkung des Übersetzers: In diesem Beitrag geht es um die Erfahrungen in Kanada mit einer Kohlenstoff-Steuer. Es sollte eigentlich eine Warnung für Deutschland sein, aber da man hier dem Prinzip der Lemminge folgt, sind Zweifel angebracht. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass D da nicht allein dasteht, wie die jüngsten Wahlen in Dänemark gezeigt haben. – Chris Frey, Übersetzer

mehr

Sich überschla­gende Ironie: Klima-Alarmisten hassen es, Kohle zu verbrennen, aber lieben es, ganze Wälder niederzu­brennen

28. Mai 2019 Chris Frey 10

stopthesethings

Jetzt, wo die Klima-Alarmisten die Energiepolitik gekapert haben, ist Geisteskrankheit allgemein auf der Tagesordnung – und zwar in Gestalt der Behauptung, dass wir alle durch Sonnenschein angetrieben werden und Wind erst der Anfang ist.
Einerseits geraten die Zeloten in blinde Wut, wenn irgendjemand zur Sprache bringt, das zu verbrauchen, was einst historische Wälder waren, um heute Wohnungen und Industrie zu erleuchten und mit Energie zu versorgen. Andererseits sind sie sofort dabei, heutige Wälder niederzubrennen und zu vernichten und glücklich lächelnd ganze Ökosysteme und gesunde Habitate für Tiere, kleine und große, zu zerstören.

mehr

Kohleausstieg und Klimaschutz- Heute: Bedeutende Geister des 21. Jahrhunderts: Nina Scheer (SPD), Dr. Andreas Lenz (CSU) und Frau Annalena Baerbock und der Kohleausstieg

16. Mai 2019 Admin 15

Von Michael LimburgDer Bundestag ist selbst während Plenardebatten häufig ziemlich leer. Das liegt oft daran, dass nur noch Fachpolitiker den Inhalt von Anträgen, wie auch Gesetzen, ihrem Nutzen und Schaden in etwa folgen können. Klugerweise ersparen sich dann viele der Kollegen ihre Teilnahme, mag es doch effizienter sein, an seiner Wiederwahl zu arbeiten, oder am Stuhlbein eines Kollegen zu sägen. Vielleicht auch beides? Doch auch wenn während einer Debatte mal nicht so viele Abgeordnete anwesend sind,  enthalten die dort gehaltenen Reden immer mal wieder das eine oder andere Juwel an schönen gut gesetzten Worten, geschliffener Debatte, die den fairen Umgang (Ironie) miteinander zeigen und auch mal interessante Vorschläge und Einsichten. Die aber manchmal allerdings völlig anders ankommen als vom Urheber gemeint. Man muss nur aufmerksam zuhören.

mehr
1 2 3 227