korneloni_pixelio.de, AKW

USA: Eine nationale Debatte ist im Gange, um Kohle- und Kernkraftwerke in Betrieb zu halten

7. Dezember 2017 Andreas Demmig 2

MICHAEL BASTASCH
Beamte des Bundes und der Bundesstaaten in USA wägen Vorschläge ab, um ansonsten unwirtschaftliche Atom- und Kohlekraftwerke vom Ruhestand abzuhalten.
In den letzten Jahren haben die Abschaltungen von Kohle und Atomkraftwerken eine landesweite Debatte über den Wert der Grundlastenergie ausgelöst, die Konservativen gespalten und neue politische Allianzen geboren.
[Aufmacherbild: korneloni_pixelio.de, AKW]

mehr
Kanadas Umwelt Ministerin Catherine McKeena, Bild Ca.-Goverment

Kanada drängt auf Abschaltung der Kohlekraftwerke – COP 23

17. November 2017 Andreas Demmig 7

DAVID KRAYDEN, DAILY CALLER, Ottawa Bureau Chief
Die Trudeau-Regierung wird auf das Ende der Kohlekraftwerke drängen. Aus Kanada nimmt die Umweltministerin Catherine McKenna am 23. Umweltgipfel der Vereinten Nationen (COP23) kommt.
Die Konferenz will Wege zur Umsetzung der Klimaschutzstrategie prüfen, die sich aus dem Klimaabkommen von Paris ergaben. Präsident Donald Trump hat die USA von diesem Abkommen zurückgezogen und argumentiert, dass es der amerikanischen Wirtschaft schadet.

mehr
Stahlkocher bald obsolet; Bild: Fotolia Urheber: 胜 张

Thyssen-Krupp: Deutschland wird kohlenstoffbefreit!

22. September 2017 Admin 4

Thyssen-Krupp und die Tata Steel Gruppe planen ihre europäischen Aktivitäten zusammen zu legen. Der Hauptgrund, die Stahlproduktion in Europa lässt sich wegen vielfältiger Auflagen insbesondere für den „Klimaschutz“ nur in größten Einheiten – und auch nur noch für kurze Zeit (Stichwort Dekarbonisierung) rentabel gestalten. Erst bleiben die Arbeitsplätze auf der Strecke, dann die Einkommen, dann die Investoren. Und die Politiker tun so, als ob sie am ganzen Desaster nicht maßgeblich beteiligt waren und heulen Krokodilstränen.
Dirk Maxeiner zeigt die Zusammenhänge auf

mehr
Zu Wolken kondensierender Wasserdampf entweicht aus den Kühltürmen eines Kraftwerkes. Bild: Marco Barnebeck(Telemarco) / pixelio.de

Trotz Merkels grünem Anschub: Langer Abschied von der Kohle in Deutschland

7. August 2017 Chris Frey 9

Vera Eckert
Es sieht so aus, als ob das Verbrennen von Kohle weiterhin und noch viele Jahrzehnte lang das Rückgrat der Energieerzeugung in Deutschland ist, obwohl dies im Gegensatz zu den Ambitionen von Kanzlerin Merkel steht, dass die größte Volkswirtschaft Europas mit dem Kampf gegen Klimawandel vorangeht.

mehr
Veröffentlichung Weißes Haus; Obama macht scherzhaft die Mimik von Olympia-Turnerin McKayla Maroney nach

Das erste Kohlekraftwerk mit CO2 Speicherung will wegen Unwirtschaftlichkeit überhaupt keine Kohle mehr verbrennen.

3. Juli 2017 Andreas Demmig 3

Michael Bastasch
Ein Mississippi-Kraftwerksbetreiber gab am Mittwoch bekannt, dass es die föderal finanzierte CCS Technologie nicht nutzen würde, welche die Obama-Regierung zur Rechtfertigung der Umsetzung eines „Klimaplanes“ erließ und die es schwer macht, neue Kohlekraftwerke zu bauen.

mehr
Bild vom Parteitag der GRÜNEN. Quelle: Screenshot aus dem ZDF Video [1]

Parteitags­beschluss der GRÜNEN: Die gleich­geschlecht­liche Ehe ist Bedingung für den Kohle­ausstieg

19. Juni 2017 Chris Frey 8

Helmut Kuntz
ZUKUNFT WIRD AUS MUT GEMACHT:
Die Grünen fragen sich (vielleicht), warum ihre Popularität so radikal sinkt. Und sind dabei wohl zu dem Schluss gekommen: Es muss daran liegen, dass man in Deutschland noch nicht überall bemerkt, was wir schon kaputt gemacht haben, immer noch nicht genügend Verbote umgesetzt werden konnten und zudem vieles noch billig gekauft werden kann.
Gleichzeitig sind sie überzeugt, dass der Genderismus mit eines der dringendsten Probleme – noch wichtiger als die Klimarettung selbst – ist und machen eine mögliche Koalition im Bund davon abhängig, ohne die ihre Beschlüsse zum EEG und Klima ja nicht durchsetzbar wären.

mehr
Bild: Rike / pixelio.de

Rundbrief der GWPF: Neue Kohle-Revo­lution könnte alles ändern: Der Kohle-Boom der neuen Gene­ration

9. Juni 2017 Chris Frey 14

Einführung des Übersetzers: Hier kommt also wieder ein Rundbrief der GWPF vom 7. 6. 2017. Darin geht es um Kohle und ganz neuen Arten von deren Förderung und Verbrennung. Mancher Beitrag hat dabei die CO2-Reduktion zum Thema, was ja bzgl. Klima völlig irrelevant ist. Hier geht es aber darum, den Anti-Kohle-Schreihälsen aufzuzeigen, wie sehr sie von gestern sind, wenn es um das ach so böse, überlebenswichtige CO2 geht.

mehr
1 2 3 171