Dürregeschichte Mitteleuropas: Klimaforscher Christian Pfister mit unerklärlichen Gedächtnislücken

15. August 2018 Admin 4

Einen Superlativ an den anderen reihend suggerierte der als „Naturphilosoph“ vorgestellte Prof. Harald Lesch bei Markus Lanz am 14.8.18 dem ebenso staunenden wie ergriffenem Publikum einzureden, dass die gerade zu Ende gehenden heißen Tage untrügliches Zeichen für die kommende Heißzeit sei. Und Gastgeber Lanz frohlockte ihm ein Stichwort, ja ganze Stichsätze nach dem andern geben zu können. Niemand kam auf die naheleitende Frage, den mit großer Rhetorik schwafelnden Naturphilosophen Lesch zu fragen, welche Belege er denn für sein steilen Behauptungen anführen könne. Die Tatsache dass einige Wochen wärmer als üblich war, war Beleg genug. Die kalte Sonne hat ähnliches Verhalten beim Schweizer Klimahistoriker Christian Pfister ausgemacht. Lesen Sie deren Erkenntnisse dazu.
von Die kalte Sonne

mehr
Abb.1, Collage: R. Leistenschneider. Wie schrieb der Autor jüngst: "Beim ZDF, da tummeln sich Gestalten, das soll man nicht für möglich halten...."

ZDF-Heute: Ist der Ruf erst ruiniert – Die Sende­anstalt der Grünen und deren Helfer

15. August 2018 Chris Frey 20

Teil 2: Die tatsächlichen Gründe für die derzeitige Warmperiode in 2018
Raimund Leistenschneider
So hat das Zentrale Desinformations-Fernsehen eine Vielzahl illustrer Personen bemüht, uns weismachen zu wollen, die Menschheit stünde am Abgrund und wir wären an allem schuld. Da einer noch fehlte, schlägt der Autor den ZDF-Machern vor, ihn schnellstmöglich einzuladen. Ist er doch für Comedy-Einlagen zum Thema (menschengemachter) Klimawandel immer gut. Und das ZDF könnte deutlich ehrlicher dastehen, wäre doch bei diesem Bild schnell ein jedem klar, für wen das ZDF mit unseren Rundfunkgebühren unerlaubte Wahlwerbung betreibt.

mehr
Windkraft-Entwickler sind vor der Küste von New Jersey auf Greund gelaufen, haben doch Fischer klar zum Ausdruck gebracht, ihre Windturbinen dorthin zu stecken, wo die Sonne nie scheint. Bild: Andrea Damm / pixelio.de

Offshore-Windpark in schwerer See: Fischer schreien den Entwicklern zu: Haut ab!

14. August 2018 Chris Frey 10

stopthesethings
[Die Überschrift im Original klingt noch drastischer. Anm. d. Übers.]
Besessen von Windkraft ist der US-Bundesstaat New York State unter Andrew Como mit voller Kraft dabei, die einst sichere und bezahlbare Energieversorgung des Staates zu zerschlagen. Dabei leiden die New Yorker keineswegs unter Energiemangel.

mehr

Klarstellung der Fakten zur Kritik von J. Marotzke an unserer Arbeit über den CO2 Kreislauf

14. August 2018 H.j. Lüdecke 20

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke und Prof. Dr. Carl Otto Weiss
Eine wissenschaftliche Arbeit der beiden Autoren wurde, nach peer-review, in einer offenbar unerwünschten Zeitschrift veröffentlicht. Es setzte diffamierende Kritik sowohl am Inhalt als auch an der Wahl der Zeitschrift vom Max Planck Instituts Direktor J. Marotzke. Wir gehen hier auf die sachlichen sowie unsachlichen Anwürfe ein

mehr

PNAS ein „Predator“-Verlag? Ex-PIK Chef Schellnhuber reicht sechzehn papers ein und sucht seine Gutachter selber aus.

11. August 2018 Admin 3

Unter dem reißerischen Titel Fake Science – die Lügenmacher brachte kürzlich das Erste eine aufgemotzte Story über eine krebskranke Frau, die in ihrer Verzweiflung zu Medikamenten griff, die mittels Scheinstudien den Anschein seriöser Medizin erhielten. Die Macher entblödeten sich nicht, das Etikett von pseudowissenschaftlichen Studien auch EIKE und einem seiner Autoren anzukleben, nach dem Motto, irgendetwas von dem Dreck, den man wirft, wird wohl hängen bleiben. Die Autoren haben dabei in betrügerischer Absicht diesem (und anderen) Verlagen logisch geschriebene Nonsense-Studien eingereicht, die von deren Gutachtern tlw. zur Annahme empfohlen wurden. Viel einfacher machen es sich manche Autoren des PIK, allen voran dessen Ex-Chef Hans-Joachim Schellnhuber im Journal PNAS. Dort suchen sie sich ihre Gutachter selber aus. Kein Wunder, dass die das durchwinken. Ob wir dazu auch einen Fake Science Exklusiv Report im ÖR Fernsehen zu sehen bekommen? Wohl eher nicht.
Die kalte Sonne hat so einen hanebüchenen Fall aufgedeckt.

mehr
Lauter Enten in Medien und Politik! Bild: S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Heutzutage geht der treue Unter­tan zur Bürgeruni, um seine konforme Desinfor­mation zu empfangen

11. August 2018 Chris Frey 13

Helmut Kuntz
Der bekannte Wettermoderator Sven Plöger hält an Bürgerunis Vorträge zum sich laufend verändernden Klima. Herr Plöger kennt sich aber aus und weiß genau, wie man das Klima ideologisch richtig betrachtet. Und es gibt Personen, die hören sich das auch noch kritiklos an – sowie Redakteur*innen, welche enthusiastisch darüber berichten.

mehr
Pixabay, Plumber

Kleine Inspektion am Klimadampfer

11. August 2018 H.j. Lüdecke 34

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke
Politik, Medien und Kirchen glauben an einen menschgemachten (anthropogenen) Klimawandel, „Klimaschutz“ fließt in deutsche Gesetze ein. Schließlich würden doch Extremwetter durch mehr CO2 zunehmen, und außerdem sei eine zukünftige globale Erwärmung ohne Gegenmaßnahmen unvermeidbar und extrem gefährlich.

mehr

Lächerliche Wartung von Wetter­stationen verursacht Temperatur-Rekorde in Spanien

10. August 2018 Chris Frey 6

Anthony Watts
In Spanien hat Leser Paco Eslava Garcia meine Beiträge gelesen, in denen es um die schlechte Qualität von Wetterstationen geht, welche rekordhohe Temperaturen erzeugen. Jüngst habe ich diesbezüglich auf den eventuellen Allzeit-Temperaturrekord in Afrika hingewiesen, dessen Ursache die schlechte Position relativ zu einer Flughafen-Rollbahn gewesen sein könnte (hier; auf deutsch beim EIKE hier). Ebenso habe ich beschrieben, dass auch Temperaturrekorde im Gebiet um Los Angeles das Produkt schlechter Aufstellungsorte sind (hier). Als Beispiel hierfür kann diese Messhütte auf dem Dach der Feuerwehr von Santa Ana dienen: (siehe Bild oben!)

mehr

Kurzmeldungen der GWPF zum Thema „Rückgang der Schäden durch Extremwetter“

10. August 2018 Chris Frey 0

In diesem Beitrag werden sozusagen die ,Abstracts‘ von Beiträgen gelistet, welche die Global Warming Policy Foundation GWPF in einem Rundbrief zusammengetragen hat. Jeder einzelne Beitrag wäre eine Übersetzung wert, aber weil hiermit die allgemeine Entwicklung aufgezeigt werden soll, überlässt es der Übersetzer dem geneigten leser, in dem Link unter jedem Artikel mehr zu erfahren. – Chris Frey, Übersetzer

mehr
1 2 3 446