Brennt Amerika?

Verbrennt Amerika? Im Gegenteil! Bild: Silke Kaiser / pixelio.de

Willis Eschenbach
In den letzten paar Jahrzehnten, seit ich angefangen habe, mich ernsthaft mit dem Klima zu beschäftigen, habe ich von Amerikanern aller Art die Behauptung gehört, dass die Vereinigten Staaten furchtbar unter der „globalen Erwärmung“ leiden. Immer wieder wird von amerikanischen Pädagogen, Regierungsbeamten und Medien behauptet, dass sich die USA schnell erwärmen und dass das gefürchtete und endlos gewarnte Thermageddon der USA unmittelbar bevorsteht.

Also beschloss ich, etwas zu recherchieren. Es gibt eine Reihe von gerasterten Oberflächentemperaturdaten, typischerweise auf einem Gitter von 1° Breitengrad mal 1° Längengrad. Zuerst musste ich also herausfinden, welche Gitterzellen in welchen Ländern liegen. Das erforderte das, was wir früher „SMOP“ nannten, eine „kleine Angelegenheit der Programmierung“, die nur etwa einen Tag dauerte, um die Daten der Ländergrenzen zu finden und dann tatsächlich den Code zu schreiben, um sie in eine brauchbare Form zu konvertieren … aber am Ende wusste ich, welche Gitterzellen in welchen Ländern liegen.

Dann habe ich die Temperaturdaten von Berkeley Earth und von den CERES-Satellitendaten abgerufen und sie grafisch dargestellt … hier ist das Ergebnis:

Abbildung 1: Temperaturtrends für die USA ohne Alaska und Hawaii

Abkühlung … keine Erwärmung.

Abkühlung.

Nun, bevor jemand anfängt zu schreien „Aber das sind nur die USA, nicht der Globus!“, sage ich nur, das es ein Irrtum ist zu glauben, dass die Temperatur in den USA im Laufe des 21. Jahrhunderts gestiegen ist. Die USA haben sich in dieser Zeit abgekühlt.

Und das offenbart eine tiefe Wahrheit, die darin besteht, dass wir ohne genaue Thermometer, Hunderte und Aberhunderte von US-Oberflächentemperatur-Stationen und Satelliten nie wissen würden, ob sich die USA in den letzten zwei Jahrzehnten erwärmt oder abgekühlt haben … die Veränderungen sind viel zu klein und zu weit verbreitet, als dass unsere menschlichen Sinne sie registrieren könnten. Millionen von US-Bürgern sind fest davon überzeugt, dass sich die USA im 21. Jahrhundert erwärmt haben, obwohl sie sich in Wirklichkeit abgekühlt haben.

Das war’s. Kurz und bündig. Und nein, es ist kein Aprilscherz, es sind tatsächliche Daten.

Link: https://wattsupwiththat.com/2021/04/01/is-america-burning/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

 

image_pdfimage_print

3 Kommentare

  1. Wahrscheinlich wandert US-kritisches CO2 kontinuierlich in andere Teile der Welt ab, z. B. in die Arktis. Dort erwärmt es angeblich doppelt so schnell wie anderswo auf der Erde. Da muß noch viel geforscht werden, um Klarheit zu schaffen, und dafür sind gut dotierte Forschungsbudgets wie z. B. für PIK eben auch da …

  2. Ach Herr Eschenbach, viel zu kurz, viel zu plastisch, ohne tiefere Grundlagenforschung! Was für Gustav Gans und Donald (Ente)!Schauen wir uns doch dagegen an, was Tausende von emsigen Forschern bei IPPC, PIK, NASA an Material zusammengetragen haben und das immer noch Tag für Tag erweitern, ergänzen, verifizieren.Mal wieder das gleiche Muster, wie bei Galilei und Einstein. Soooo viele und die kriegen es nicht hin! Die Sonne, NAO und AMO sind strikt dagegen. Aber die strampeln halt weiter, haben nichts anderes zu tun und kriegen es gut bezahlt. Und obendrein fühlen sie sich schon jetzt im Wissenschaftshimmel.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.