CSU jetzt auch auf Grünkurs: Andreas Scheuer will Verbrenner ab 2035 abschaffen

Von unbekannt - eigener Scan von Jbergner, Logo, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=2921266

von AR Göhring

Kurzmeldung: Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will nun auch Verbrennermotoren in Europa abschaffen – ab 2035 soll die Produktion in Deutschland enden.

Franz Josef Strauß meinte 1986 sinngemäß, daß das Regieren unter Schwarzgelb etwas langweilig sei, Deutschland wäre aber wohlgeordnet und für alle wäre gesorgt. Wenn hingegen Rotgrün drankäme, würde es „spannend“ werden, weil die Ideologen das Land für die Realisierung ihrer Hirngespinste stückweise abbauen würden.

Die rotgrüne Bundesregierung unter Gerhard Schröder machte die Vorhersage Straußens nur teilweise wahr, weil Schröder und sogar Josef Fischer un-grün und rational genug waren, die Forderungen der jeweiligen Parteilinken nicht alle umzusetzen. Die aus der DDR stammende ehemalige FDJ-Sekretärin Angela Merkel hingegen, die niemals in die CDU eingetreten war, schickt sich seit 2010 sehr wohl an, das Land als CDU-Kanzlerin im sozialistischen Sinne an die Wand zu fahren.

Womit der olle Strauß nicht gerechnet hatte (zum Glück, er war herzkrank), ist, daß seine CSU eines Tages Heimstatt inkompetenter Berufspolitiker sein könnte, die es in der Wirtschaft oder Infrastruktur zu nichts bringen würden und daher in der Politik dilettieren müssen. Ein solcher Fall ist Andreas Scheuer, der sehr wohl weiß, wo oben und unten, was Recht und Unrecht ist, wie er in der Asylkrise bewies, als er von Til Schweiger beschimpft wurde.

Scheuer hat aber nur einen „halben“ Doktortitel (Doktorat) aus Tschechien und mittlerweile kein Rückgrat mehr, weswegen er nun das Ende von Diesel und Benziner will.

„Unser Ziel muss das Auslaufen des fossilen Verbrenners bis 2035 sein“, sagte der CSU-Politiker der „Welt am Sonntag“.

Er hätte auch sagen können, unser Ziel muß die Abwanderung der deutschen Automobilindustrie nach Rußland und Rumänien und der Abbau des deutschen Wohlstandes bis 2035 sein. Und das weiß der Mann genau; glauben Sie ihm kein Wort, wenn er grün daherredet.

Immerhin will er richtige Motoren nicht verbieten, weil die ja mit synthetischen Kraftstoffen aus „erneuerbaren“ Energien betrieben werden können. Technisch ist das schon möglich, aber die Verluste werden wie beim Wasserstoff horrend sein. Was das für den Literpreis Kraftstoff bedeutet, muß dem schlauen EIKE-Leser wohl nicht gesagt werden. Es sei nur daran erinnert, daß Leuna-Benzin nur im Zweiten Weltkrieg flächendeckend genutzt wurde, weil es kein billiges Erdöl für die Wehrmacht gab.

image_pdfimage_print

32 Kommentare

  1. Eines kann ich nicht verstehen: Eine messbare Wirksamkeit des CO2 für das Klima ist bis heute nicht bewiesen. Dafür gibt es viele logische Gründe, das diese Wärmeperiode eine normale Entwicklung des Klimas auf der Erde ist. Wieso kann man nicht gegen den „Klimaschutz“ der Politik klagen? Wir sind gerade dabei, Deutschland zum Entwicklungsland zu machen und die Bürger wollen das auch. Ein ordentliches Gerichtsverfahren, wo alle Fakten auf den Tisch müssen, warum macht das keiner???

      • Genau, das ist es, die spielen alle mit, weil es etwas zu verdienen gibt. Die Industrie hat auch Hitler geholfen. Ein Gegenpol zu Greenpeace müsste her, aber die Jugend macht nicht mit und mein Verfallsdatum ist schon nah.

  2. Zum Leuna-Benzin. Es war nicht flächendeckend im Einsatz ( s. a. Holzgenerator). Leuna war allerdings die erste Produktionsstätte für synthetisches Benzin nach dem Hydrierverfahren von Bergius-Pier (1927). Im Verlaufe der intensiven Kriegsvorbereitung entstanden indessen weitere Hydrierwerke (Böhlen, Zeitz, Poelitz, Magdeburg, Scholven …).
    Die synthetische Treibstoffproduktion belief sich 1943 auf 3 700 000 t. Der Verbrauch von Treibstoffen und Schmieröl lag aber in Friedenszeiten (1938) schon bei 7 290 000 t. Die auch immer wie geartete Differenz musste kompensiert werden. So lieferte Rumänien massig Treibstoffe aller Art, ferner existierten noch die wichtigen Ölfelder in Ungarn.

  3. Eugen Ordowski
    „In ein paar Jahren werden wir erleben, wie in der AfD über ihren Kanzlerkandidaten diskutiert wird!“

    .. Sie sollten mal die Wahlergebnisse der letzten 2 Landtagswahlen bedachte (BW und RPF) da sind die Stimmen der AfD um mehr als 1/3 eingebrochen.
    https://www.tagesschau.de/wahl/archiv/2021-03-14-LT-DE-BW/charts/index/chart_679280.jpg …..

    https://wahltool.zdf.de/2021-03-14-LT-DE-RP/_slideshow/html/1280×720-GUV-RHEI2021-20210315002515.jpg

    Ich hoffe Sie können zumindest Bildchen verstehen.

    • Frau Fröhlich, bei der 18 Uhr Prognose lag die AfD um 2-3% höher in beiden Ländern. Die Nachbefragung im Wahllokal gibt ziemlich genau die Stimmabgabe wieder.

      Das deutlich schlechtere Endergebnis für die AfD lag daran, dass um die 70% per Briefwahl einige Wochen früher ihre Stimme abgegeben hatten. Da war das Ausmaß des Regierungsversagens nicht indem Maße bekannt wie am Wahlsonntag, und vor allem das Unrecht, die AfD als Verdachtsfall zu beobachten, noch nicht bekannt.

      Sie müssen es nicht glauben. In einem haben Sie Recht, die Menschen im Südwesten sind von allen guten Geistern verlassen, man nimmt ihnen das Auto weg (Dieselfahrverbot) und sie wählen die Autodiebe mit großer Mehrheit. Im Osten wird es nicht passieren, dort können viele noch denken!

      • Peter Georgiev
        „bei der 18 Uhr Prognose lag die AfD um 2-3% höher in beiden Ländern.“

        Nur sind um 18:00 Uhr die Stimmen noch nicht ausgezählt,
        da haben erst die Wahllokale geschlossen zur Stimmabgabe,
        verstanden Herr Georgiev ?

  4. Diese Sozialisten, die den Kapitalismus bekriegen und die Welt heilen wollen, haben schon in Israel die Menschen durchgeimpft.
    „Geimpfte in Israel haben eine 40 mal höhere Mortalität als Ungeimpfte – israelische Forscher sprechen von einem «neuen Holocaust»“
    „Die Analyse von Dr. Hervé Seligmann, senior researcher an der medizinischen Fakultät der Universität Aix-Marseille und von Haim Yativ zeigt zusammengefasst, dass der experimentelle mRNA-Impfstoff von Pfizer während einer fünfwöchigen Impfperiode «etwa 40 Mal mehr (ältere) Menschen tötete, als die Krankheit selbst getötet hätte». Bei den Jüngeren liegt die Mortalität um das 260-fache über derjenigen von Covid-19 in derselben Zeitspanne.“
    https://corona-transition.org/geimpfte-in-israel-haben-eine-40-mal-hohere-mortalitat-als-ungeimpfte

    So soll an Sozialismus die Welt genesen.

    • @ Alfred Schmitt :
      Herr Schmitt, der „Depp“ orientiert sich an den Aussagen der CEO’s der großen Automobilkonzerne. Herbert Diess hat sich heute im Fernsehen z.B. pro Elektromobilität geäußert – die Gründe dafür sind klar. Wenn sich die CEO’s der großen Automobilkonzerne gegen Elektromobilität und pro Verbrenner ausgesprochen hätten, hätte der „Depp“ sich für den Verbrenner stark gemacht. Ihre Vorwürfe müssen Sie also an die CEO’s der großen Automobilkonzerne richten, die ihre Entscheidungen natürlich nicht aus Überzeugung sondern zur Vergrößerung ihres Marktanteils in der E-Mobilität getroffen haben. Schuld an dieser „Wende“ ist natürlich die Politik aber Herr Scheuer befolgt dabei nur die Befehle, die er von anderer Stelle erhält !

      • Anders herum wird ein Schuh draus. Die Automobilindustrie weiß genau, dass sie sich einer Politik, die von 90% der Wähler getragen wird, fügen muss. Das war schon bei den Nazis so. Und irgendwie hat es z.B. VW geschafft, 2020 wieder Milliarden zu verdienen, und genau dafür werde die CEOs bezahlt. Wahrscheinlich aus einem Mix, die Subventionen und Kaufförderungen optimal zu nutzen, die irren, von Merkel induzierten EU-Strafen nach Möglichkeit zu vermeiden, Arbeitsplätze abzubauen und Technologien ins Ausland zu verlagern. Sogar BMW, habe ich gehört, will eine Batteriefabrik aufbauen. Bei aller Skepsis wünsche ich der Automobilindustrie trotzdem jeden Erfolg, alles andere wäre noch schlimmer. Mal schaun, wie es längerfristig damit aussieht. Nur eines ist heute schon gewiss: grüne Ignoranten haben immer recht und das weiß auch die Automobilindustrie! Siemens brachte es auf den Punkt und wollte sogar Dumm-Luisa in den Aufsichtsrat holen…

  5. Warum sterben plötzlich immer mehr Menschen aus dem Nichts 21.02.2019
    https://www.heikoschrang.de/de/neuigkeiten/2019/02/21/warum-sterben-ploetzlich-immer-mehr-menschen-aus-dem-nichts/

    Heiko Schrang hat in 2019 das obige Video gemacht und ein Kommentar darunter lautete „Ich arbeite beim (irgendwas)…-Amt und weiß die wirklichen Sterbezahlen, ich darf aber nichts sagen“ und leider sind die Kommentare jetzt geschlossen.
    Wenn also – demnächst irgendwann in wohl nicht mehr allzu ferner Zeit – rauskommt, wie viele Menschen in Deuschland durch die Windkraft schon „weggeweht“ wurden, dann wird´s richtig blöd für die Grünen und Alle, die an dieser Horror-Show des Windkraft-Grauens in irgendeiner Weise beteiligt sind….

    • Den Aussagen von Medizinern bzgl. der Todesursachen sollte man niemals trauen. Es gab da einen Fall, wo ein Medziner einen natürlichen Tod attestierte und erst der Bestatter beim Umdrehen der Leiche das Messer im Rücken entdeckte.
      Und unsereiner mußte nach nem Mordversuch, Messerstich in den Rücken, eine Woche im Bett verbringen, obwohl der Stich genau mittschiffs der Wirbelsäule erfolgt war und gerade mal nen cm Länge hatte.

      Trauen Sie niemals ohne Kontrolle den Aussagen von Medizinern. Ich hab da vier in der Verwandtschaft und traue aus guten Gründen keinem. Hätte ich es getan, würde ich wohl nicht mehr gesund leben.

  6. Putin macht nicht bei der Dekarbornisierung mit, weil er selbstverständlich auf Öl und Gas angewiesen ist. Xi Jinping unterstützt die Energiewende aber tut in seinem eigenen Land was ganz anders. USA ist sowieso völlig dagegen.
    Der Kampf gegen Kapitalismus entpuppt sich immer mehr als ein Krieg gegen die Windmühlen mit dem Unterschied, dass der Don Quijote mittlerweile in Intensiv behandelt wird.
    Die Sozialisten sollten sich mittlerweile für ihre Ideologie schämen und sich dafür entschuldigen.
    In USA machte ein Professor ein Experiment mit seinen Studenten. Seine Studenten waren überzeugt, dass der Sozialismus erstrebenswert sei, weil er keine Armen oder Reichen, sondern bloß die perfekte Egalität kenne. Darum schlug der Professor vor: Alle Noten würden nun als Durchschnittswert vergeben und jeder Student erhalte dieselbe Zensur. Niemand würde mehr durchfallen oder die Topnote A (sehr gut) bekommen. Nach dem ersten Examen waren die Zensuren mittelprächtig; alle Studenten erhielten ein B. Die Strebsamen, die sich gut vorbereitet hatten, waren unzufrieden. Die anderen glücklich. Beim nächsten Mal stellte sich heraus, dass die Studenten, die vorher kaum gebüffelt hatten, noch weniger taten. Diejenigen, die sich zuvor intensiv vorbereiteten, schalteten einen Gang runter. Die Durchschnittsnote des zweiten Examens war D. Im dritten Durchgang erhielt die komplette Klasse ein F. Alle Studenten waren so weit in ihrer Leistung abgesackt, dass sie eine Ehrenrunde drehen mussten!

    • Herr Salk, die Ursache für das Scheitern das Kommunismus ist doch Sonnenklar! Dazu benötigt man das besagte Experiment nicht, das Ergebnis kann man mit dem gesunden Menschenverstand exakt voraussehen.

      Es klingt zwar nicht schön, aber machen wir uns nichts vor: Der entscheidende Antrieb um durchgehend zu ackern ist letztendlich, dass man ein dickeres Auto als der Nachbar auf der Straße parken will! “ Mein Auto, mein Haus, mein Boot!“. Falls der eine oder andere männliche Vertreter das nicht mitmachen will, dann wird er von der anspruchsvollen besseren Hälfte dazu abgerichtet!

      Die Grundlagen des Kommunismus hat das nicht zugelassen. Es war einerseits relativ bequem, wenn man nicht gerade 2 Mal die Woche unentschuldigt gefehlt hat, hatte man den Job und damit das Niveau wie fast alle andere sicher. Da ein besseres Niveau nicht möglich war, war Eigeninitiative und der Wille zu Verbesserungen wirkungsvoll getötet, und in Leitungsstrukturen ist Mittelmaß und Unfähigkeit eingezogen. Als Ergebnis ein wirtschaftlicher Stillstand und spürbare ständige Verarmung gegenüber dem Westen. Bis es nicht mehr ging. „Freiheit und Demokratie“ sind Phrasen, man wollte Bananen und Westautos. Diesbezüglich ist der Kapitalismus gnadenlos effektiv, man darf aber nicht ganz vergessen, dass dieses Niveau auch nur auf Kosten anderer möglich ist, wenn die Bananenpflücker in Afrika das soziale Niveau von Deutschland hätten, dann würden sich hier nur die Wenigsten Bananen leisten können. Man muss es nicht gut finden, aber sollte sich nicht die Augen davor verschließen, dass unser Niveau auch u.A. auf miese Bedingungen woanders beruht.

      Zu der Politik:

      Putin und Xi versuchen das Beste für ihre Nationen zu machen. Gehe davon aus, dass beide über den Westen und seine Klimareligion innerlich lachen, aber gute Miene zum bösen Spiel machen. Um nicht als Planetmörder weltweit dazustehen. Weitsichtig genug nutzen sie die Doofheit des Westens aus, so z.B. damit, die Grundlagen für den Ersatz von Kernenergie durch Gas zu schaffen und dann schön Gas verkaufen.

      Die Elite der USA ist ja voll auf Dekarbonisierungskurs, es war allein Trump, der Gegenmaßnahmen durchgesetzt hat. Biden, bzw. die, die im beim Unterschreiben seine zittrige Hand halten, haben Alles wieder auf Planetrettung auf Wunsch der Wallstreet gedreht.

      Ich sehe keinen Kampf gegen den Kapitalismus, sondern dass der Westen aufgrund zwar gewählter, aber unfähiger Politiker den Wettbewerb gegenüber „gelenkter Demokratie“ oder reine Diktatur von fähigeren Politikern verlieren!

      • Der Vergleich mit dem Bananenpflücker hinkt gewaltig.
        Ein heutiger Autobauer wird z.B. besser beazhlt, als der Durchschnitt. Trotzdem kann sich eig. jeder Durchschnittsverdiener ein Auto leisten – und sei es nur gebraucht.
        Hätten die Bananenpflücker dasselbe Einkommen wie wir, dann nur deshalb, weil es weniger von denen gäbe und die Bananengeschichte mechanisiert wäre und der Rest der nunmehr Nicht-Bananen-Pflücker andere Tätigkeiten ausüben würden.
        D.h. statt einhundert Bananenpflücker gäbe es nur noch einen auf einer Vollerntemaschine.

        Schließlich kann sich bei uns jeder Brot leisten, obwohl der Bauer ebensoviel verdient, wie der Durchscnitt.

        Es ist ein Märchen, nein eine groteke Lüge der Wirtschaftsfeinde, Komunisten und Malthusianer, daß unser Wohlstand auf der Ausbeutung der Bananenpflücker gegründet wäre.
        Wenn der Wohlstand der Automobilgesellschaft z.B. auf der Ausbeutung von „barfüßigen Ölarbeitern“ in Venezuala, Iran, Irak oder Nigeria ruhen würde, wie kann dann der Ölarbeiter in den USA so gut bezahlt werden? Der steht doch im direkten Wettbewerb und solte nach Marktgesetzen (Angebot/Nachfrage) überhaupt kein Öl zu seinen Kosten absetzen können.

      • Dazu eine Info, die kaum erwähnt wird.
        Die KPC greift Paul Ehrlich Institut an. Neulich wurde durch die Paul Ehrlich Institut der Impfstoff AstraZeneca gestoppt.
        „Das Paul-Ehrlich-Institut gehört zum Geschäftsbereich von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und ist eine der wichtigsten staatlichen Einrichtungen in der Coronapandemie. Das Institut überwacht die Impfstoff-Sicherheit – und ist mit seinen Einschätzungen zur Wirksamkeit und möglichen Nebenwirkungen von Corona-Vakzinen derzeit gefragt wie nie. Es genehmigt unter anderem die klinischen Studien für die Impfstoffe und prüft deren Chargen vor ihrem Einsatz. Die Expertise des PEI steht auch hinter der Entscheidung von diesem Montag, weitere Impfungen mit der Vakzine von AstraZeneca vorsorglich auszusetzen.“
        Jetzt greift die KPC ein.
        https://www.spiegel.de/netzwelt/web/microsoft-schwachstelle-impfstoff-experten-vom-paul-ehrlich-institut-betroffen-a-8e3a428f-2a36-4297-98d6-c4d82c461d24

  7. Der Skandal mit Nüßlein und Löbel war von Frau Merkel abgesegnet. Das waren die beiden Politiker, die sich auch gegen die Lockdown-Maßnahmen gestellt haben bzw. Frau Merkel Problemchen bereitet haben. Die Ersten, die überhaupt zurück treten müssten sind eigentlich Frau Merkel und Herr Söder. Dieser Skandal soll den Politikern in der CDU/CSU ein Lehre sein. Wer sich dagegen stellt, wird rausgeschmissen.

    CSU ist schon sehr lange auf der grünen Linie bzw. LINKS und das nicht seit gestern. Die Energiewende und der Kampf gegen fossiler Energie ist für die Sozialisten der Krieg gegen Petrodollar und Kapitalismus. China profitiert davon, dass sie die Leitwährung -Petrodollar- oder die Weltherrschaft von USA beenden und die Führung übernehmen. Damit wäre der große Feind Kapitalismus in den Augen der Linken endgültig besiegt und eine neue Weltordnung könnte beginnen.
    Dass es uns aber unter „Kapitalismus“ viel besser ging, spielt dabei keine Rolle. Grundrechte, Rechtsstaat, Kultur, Freiheiten, Wohlstand alles weg. Wie bei Tierversuchen werden die Menschen durchgeimpft. Aber Hauptsache der gemeinsame Feind ist besiegt.

    • Josef Stalin und Erich Mielke hatten über jedes Politbüro-Mitglied eine dicke Akte mit belastendem, kompromittierendem Material (auch über Honecker), das bei Bedarf jederzeit benutzt werden konnte, um jemanden zu entsorgen. Man darf Rückschlüsse ziehen, wes Geistes Kind unsere Kanzlerdarstellerin ist. Mit Demokratie hat die so viel am Hut wie Rosa von Praunheim mit hetero.

    • „Nüßlein und Löbel war von Frau Merkel abgesegnet“ Reitschuster meinte, Putin macht das auch so; nur Leute mit Dreck am Stecken hochkommen lassen, und dann berichten lassen, wenn einer nicht spurt. In der CDU ist Vetternwirtschaft (Amigos) ja nicht selten. Merkel u.a. nutzen das jetzt, um interne Kritiker loszuwerden.
      Pointe: Spahn ist da besonders prädestiniert; der muß ganze Leichernberge im Keller haben. Aber wohl noch geschützt, weil Netzwerk.

  8. Mein bis auf die Knochen roter Lehrer für Staatsbürgerkunde in der DDR war auch Pauker für Musik. „Die Meistersinger von Nürnberg“ waren Pflichtstoff. Richard Wagner legt dem Schuster Hans Sachs die Worte in den Mund: „Was du ererbt von deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen.“ Brauche ich der Fackju-Göhte-Generation nicht zu erklären, es hat keinen Sinn. Ich erzähle es lieber meiner Katze.


  9. Das hätte der alte Franz-Josef damals wohl als einen schlechten Scherz abgetan. Früher – wenn ich Islamisierung, Sex mit Kindern, Drogen-Freigabe usw. wollte – mußte ich die Grünen wählen. Heute ist es egal, bei welcher Partei ich das Kreuzchen mache. In der DDR brauchten wir die Stimmzettel beim Urnengang bloß zu falten. Ich komme mir vor wie früher. Es ist wie damals.

  10. Passt nicht ganz zum Thema, aber nach dem gestrigen Wahlevent eine überraschende Idee:
    Die Bundestagswahl im Herbst entscheidet sich, wie das Sommerwetter in Deutschland sein wird. Wird es wieder heiß und trocken, kommen die Grünen weit über 20%. Wird es kühl und feucht, bleiben sie unter 10%.

  11. Nun ja, Russland wird langsam aber sicher zu einer Perspektive.
    Putin mag kein Superdemokrat sein, aber so gut wie die Deutschen ist er in dem Fach bestimmt.
    Und das Land hat Potential …..riesige Flächen, leere Flächen, und die sind so gross das E-Mobile dort einen sehr schweren Stand haben werden.
    Also wer noch Jung ist, dort gibt es Möglichkeiten….. etwas was in Kanada schon nicht mehr zu machen ist, denn dort gibts die selben Idioten wie in Deutschland, Trudeou zum Beispiel. Austrtalien ebenso…… Linksbverblödet wie Victoria…. usw.

    Hört Putin einfach mal zu…… erstaunlich wie gut der spricht, logisch formuliert und wie weit der einer Ferkel und ihree Saubande überlegen ist.
    Sein Chefdiplomat Lawrov…… unglaublich der Mann.

    Wollen wir hoffen nach Putin wird sich ein ebenso starker und rationaler Karakter finden der das Land auf Kurs hält. Er muss noch kein guter Demokrat sein……..aber das Land weiter nach vorne bringen. Demokratie kommt auch noch, dafür haben die noch Zeit. Zudem, die Meinungsfreiheit ist in Russland inzwischen ausgeprägter wie in Deutschland.
    Warum verteufelt man in der Schweiz einen Christoph Blocher, warum tat man das mit Franz Josef Strauss, mit Donald Trump…….. sie alle waren eben tüchtige Macher, viel erfolgreicher wie die Sozis, Zäh und den anderen um Längen überlegen.

    • Aus Deutschland wandern die Gutausgebildeten mit Perspektive eh schon lange aus. Es kann gut sein, dass angesichts irrer Grüner und der Straße, die unsere Regierungspolitik bestimmen, Russland immer interessanter wird. Korruption ist zwar nicht schön, aber dafür wird das Land nicht von Klima-Irren regiert und hemmungslos mit CO2-Steuern abkassiert. Und Platz gibt es in D bald auch keinen mehr, denn der wird mit Murksel-Mühlen und Solarpaneelen zugestellt.

  12. Das Irresein hat doch schon längst Söder vorgemacht. Nachdem er letztes Jahr Kaufprämien auch für Verbrenner forderte, kündete er wenige Wochen später an, dass es für Verbrenner ab 2035 keine Zulassung mehr geben sollte. Wahrscheinlich hat er vorher um Weisung bei Murksel nachgefragt. Und brav hat heute Söder als Reaktion auf das Wahldesaster Murksel eine hervorragende Kanzlerin genannt. Will er nach Vernichtung der Bayer. Automobilindustrie jetzt ins Bundeskanzleramt? Weil man bundesweit viel mehr kaputt machen kann? Dumm nur für CSU-Wendehälse, Murksel hat ein Elefantengedächtnis.

  13. Rechts bis rechtsradikal ist vernünftig. Der Extremismus beginnt mit Links und dahin können Sie auch die Rechtsextremisten verorten.
    „Das Böse ist immer nur extrem, niemals radikal.“ Hannah Arendt.
    Extrem sind Masseneinwanderung, Energiewende, Rechtbeugung usw.
    Warum sollen Konservative gefährlicher sein als Sozialisten und Kommunisten? Die unersättlichen Globalisten werden Sie wohl nicht zu den konservativen Normalos rechnen?

  14. „Kurzmeldung: Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will nun auch Verbrennermotoren in Europa abschaffen“

    Wollte dieses Genie nicht auch eine Autobahnmaut einführen?

    Gilt für Pläne dieser Art künftig der Begriff „BeScheuert“???

    • Was erwarten Sie von den Typen, die die überzeugte Ulbrichtistin und Honeckeristin nach oben geholt hat?

      In HH hat man die guten Straßenbahnen abgeschafft und durch die Stinkebusse ersetzt. Ach ja, der Verursacher war jemand, der, als in seiner Stadt über 300 Menschen ertranken, friedlich schlief … .
      Ach ja, mein Vater fuhr mit mir in BHV an den Deich und sagte: Das wirst Du wohl nie wieder erleben mit dem hohen Wasser. Ganz Recht hatte er nicht: 1976 gab es noch ne extreme Sturmflut mit komplett überfluteten Hafen in HH, bis auf die mit Mauern abgesicherten Teile.
      Ach ja, BHV soff nicht ab weil ein schlauer Mann nach der Holland-Flut dafür sorgte, daß 1962 die Geesteschleuse fertig war. Und die US-Amerikaner nebst Bundeswehr sorgten dafür, daß der Weserdeich zwischen Geeste und den Hafenschleusen nicht brach.

  15. Der links-grüne Virus, von Frau Merkel erfunden und nicht von den Chinesen,hat die CDU/CSU infiziert beibe Parteien sind somit dem Untergang geweiht.

    Nach einem großflächigen Black-Out, verursacht durch die ideolgische Energiewende,werden wir in Deutschland eine Anarchie erleben, die sich gewaschen hat. Die Menschen werden ihren Wohlstand zurückhaben wollen und eine neue Diktatur installieren, sehr wahrschinlich von rechts. In ein paar Jahren werden wir erleben, wie in der AfD über ihren Kanzlerkandidaten diskutiert wird!
    Gute Nacht Deutschland!!!!

    • Zuerst kriegen wir mal eine grüne Kanzlerin. Danach könnte dann die Zeit für die Konservativen reif sein. Dazu muss aber der ganze linke CDU/CSU-Sumpf trocken gelegt werden, die Schmierenmedien müssen in der Versenkung verschwinden (inkl. der SPD), die FDP muss sich zu den freiheitlich demokratischen Wurzeln bekennen, die AfD muss endlich mal wieder Zähne zeigen, und die Freien Wähler müssen sich vom Klima-Gedöns befreien. Die grüne CDU/CSU braucht kein konservativ denkender Mensch mehr, ich würde auch eher die „Grünen“ wählen als dieses Verräter-Gesindel.

Schreibe einen Kommentar zu G.Salk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.