Wir alle wurden wie Vieh in den Stall mit der Aufschrift „globale Erwärmung“ getrieben

Alter Hut, der aber immer wieder hervorgekramt werden muss: Kälte ist das Problem, nicht Wärme! Bild: © Chris Frey

Benito Lorez
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich um eine globale ABKÜHLUNG und nicht um eine Erwärmung handelt, wie ich den Leuten schon seit langer, langer Zeit sage. Worüber ich mir nicht sicher bin, ist, wie lange es dauern wird. Wird es eine „Mini-Eiszeit“ oder eine Langzeit-Eiszeit sein? Ich denke, das ist eine Spekulation.

Unsere heutige Warmzeit begann vor etwa 14k-12k Jahren, und in dieser kurzen Zeit entwickelte sich die Zivilisation, wie wir sie heute kennen.

Ernteausfälle und Hungersnöte werden zweifellos eine neu anbrechende Eiszeit begleiten, und das bedeutet Ungemach für den Großteil der Weltbevölkerung. Zusammen mit Hungersnöten kommen Krankheiten, und das bedeutet leider noch mehr Ärger.

Sogar die NASA hat vor der Möglichkeit einer zurückkehrenden Eiszeit gewarnt, und doch wurde ihre Warnung von den Befürwortern der globalen Erwärmung übertönt. Das kann leider zu unserem eigenen Untergang führen.

Einige meiner Verwandten leben in Texas, und sie alle haben Schlimmes hinsichtlich der Kältewelle der vorigen Woche erzählt. Viele waren schlecht darauf vorbereitet, was Wasser, Lebensmittel usw. angeht. Sie dachten nicht, dass es so schlimm und lang anhaltend sein würde, wie es war. Andere hatten die ganze Zeit über Strom und jetzt haben sie ihre Stromrechnungen, die in die Tausende von Dollar für einen Monat gehen. Erstaunlich!

Was mich an diesem Thema am meisten stört ist, dass wir nicht auf eine kommende Abkühlung vorbereitet wurden. Stattdessen wurden wir alle wie Vieh in den Stall der globalen Erwärmung getrieben…..wohl viele, aber nicht alle. Ich finde das überhaupt nicht überraschend, denn die Menschen neigen dazu, eher eine Lüge zu glauben, die sie beruhigt, als die Wahrheit, die ihnen schon beim bloßen Gedanken daran eine Heidenangst einjagt. Und wir Menschen haben eine Art Herdenmentalität, auch wenn das bedeutet, mit dem Rudelführer über die Klippe zu gehen, leider.

Ich denke, der Tag wird bald kommen, an dem wir uns wünschen werden, mehr Kern- und Kohlekraftwerke zu haben, aber dann wird es ZU SPÄT sein.

Vielleicht werden die, die nach uns kommen, wenn die nächste Warmzeit anbricht, Führer haben, die sich mehr um MENSCHEN kümmern als um ihre eigene Gier. Vielleicht.

Link: https://www.iceagenow.info/we-have-all-been-herded-like-cattle-into-the-global-warming-pen/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

 

image_pdfimage_print

6 Kommentare

    • >>Möchte mal wissen, wie die sich dieses Ergebnis zurechtgezimmert haben.<<

      Ist doch ganz einfach: Die verwenden die Temperaturmeßdaten mitten in den Städten.

      Hamburg hat auch so wunderschöne Meßdaten. Einmal die vom Seewetteramt an der vom Kraftwerk & Co aufgeheizten Wärme und der vom Flughafen mitten in der Millionenstadt.

      Und dann gibt es da noch Bremerhaven an der aufgeheizten Weser und Cuxdorf an der aufgeheizten Elbe.

      Und so lassen sich überall in D die besten Temperaturen beschaffen. Selbst Lübeck ist eine erstklassige Meßstation. Steht mitten im Beton- und Asphaltfeld des Flughafens in 30m Entfernung von einer Hauptstraße und ner Eisenbahn.

      Ach ja, auf der Meteor mußte ich auch des nachts auf dem Mittelatlantik in Brückenhöhe die Temperatur nebst Luftfeuchtigkeit messen. Die war immer höher als die von der Meßboje anderen Meteorologen.

       

      • @T. Heinzow

        Ich sprach von der WHO, nicht vom DWD. Es geht nicht um Deutschland, sondern um die globale, also weltweite, angebliche Jahresdurchschnittstemperatur. Und die betrug laut WMO (Weltorganisation für Meteorologie) 14,9 °C.
        Da würde mich mal interessieren, wie die auf so eine Durchschnittstemperatur kommen.

  1. „Ich finde das überhaupt nicht überraschend, denn die Menschen neigen dazu, eher eine Lüge zu glauben, die sie beruhigt, als die Wahrheit, die ihnen schon beim bloßen Gedanken daran eine Heidenangst einjagt.“ Die Eiszeit mag kommen in 30 bis 10.000 Jahren, die menschengemachte Verbrennung des Planeten in 9 (Biden) bis 30 (Ursula) Jahren. Für die Grünen ist es klar: Erst noch 30 Jahre Hitze-Abzocke und ordentlich Drehen an der Hitze-Daumenschraube. Dann 10.000 Jahre Eiszeit-Panik mit Strafandrohung, wer sich der Emission von CO2 verweigert. Nützt zwar nichts, aber die Wähler kann man locker auf ewig grün-verdummen. Man muss nur die grüne Zukunft fest im Auge behalten, auf nichts anderes kommt es den Grünen an.  

  2. Das Weltwirtschaftsforum von Klaus Schwab hat ein weiteres Video veröffentlicht. Diesmal wirbt es für eine „künstliche Sonne“, damit es leichter für die Menschen wird, wieder zusammen zu kommen und sich zu treffen. Demnächst können die Menschen auch Händchen halten durch die Modifizierung der Sonnenstrahlen. Sie haben nämlich rausgefunden, dass die Sonnenstrahlen schädlich für die Haut sind.Wissenschaftler haben eine Wellenlänge gefunden, die bis zu 99,9 % der Viruspartikel vernichtet aber die Menschen und Tiere nicht beschädigt.https://youtu.be/0xmLq6VcZ7wSo ähnlich wie Bill Gates Bemühungen. Er setzt sich auch für die Menschheit ein und will die Menschen nicht nur vor der Corona, sondern auch vor der Sonne retten.Die Harvard Universität arbeitet an einem Projekt, um herauszufinden, ob die globale Erwärmung bekämpft werden kann, indem Partikel in der Atmosphäre verteil werden, die die Sonnenstrahlen reflektieren.  Dies wird auch als Geo-Enfineering bezeichnet, der gezielte großflächige Eingriff in die natürlichen Systeme der Erde.Das Projekt mit dem Namen SCopEx wird größtenteils von Billy finanziert. Die Daily Mail schrieb im August: Bill Gates will Millionen von Tonnen Staub in die Stratosphäre pumpen, um die globale Erwärmung zu stoppen. Er hat für sein Projekt grünes Licht bekommen.https://uncutnews.ch/bill-gates-bekommt-gruenes-licht-um-die-sonne-zu-blockieren/ 

    • Und dann setzt die CDU in Baden-Württemberg auf  mehr PV für die Energiewende. Irgendwie klappt das mit der Absprache mit dem Bill nicht.

      Wenn das mal nicht in die Hose geht! 😉

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.