Die Architekten der Zerschlagung der Gesellschaft feiern die verordnete Ruhe der Covid-Lockdown-Städte

Eric Worrall
Breitbart: Das Weltwirtschaftsforum veröffentlichte ein eilig zurückgezogenes Video, in dem die Ruhe und Ordnung von Städten gefeiert wurde, deren Fabriken und Menschen durch harte Covid-Abriegelungen zum Schweigen gebracht wurden. Das WEF ist Gastgeber der berühmten jährlichen Veranstaltung in Davos, wo sich die Weltelite jedes Jahr trifft, um gemeinsame Interessen zu diskutieren.

Ich habe eine Kopie des Videos gesichert für den Fall, dass der Original-Tweet von Twitter zensiert wird:

Falls das Einbinden nicht funktioniert: https://wattsupwiththat.com/wp-content/uploads/2021/02/WEF_Quieter_Cities.mp4

Breitbart schreibt:

Das WEF, das primäre Gremium, das Klaus Schwabs Idee eines sogenannten „Great Reset“ der globalen Wirtschaftsordnung vorantreibt, wurde für den Beitrag weithin verspottet, auch vom ehemaligen Brexit-Partei-Abgeordneten, der zum politischen Kommentator Martin Daubney wurde, der zu den ersten gehörte, die das Video markierten, bevor es zurück gezogen wurde. Daubney postete das Video später erneut und setzte damit das WEF weiter der Kritik aus.

Im Gespräch mit Breitbart London sagte Daubney: „Ich bin froh, dass sie das getwittert haben – denn es hat sie als die abgehobenen Spinner entlarvt, die sie sind. Das WEF sieht die Menschheit als eine Plage an, als etwas, das kontrolliert und eingesperrt werden muss, um willkürliche Klimaziele zu erreichen.

Es gibt nur ein Problem: die Öffentlichkeit wird bei ihrem Great Reset-Unsinn nicht mitspielen. All die Dinge, die das WEF stoppen will: Arbeit, Reisen, Kapitalismus, sind die Dinge, für die die große Mehrheit der Menschheit lebt. Das WEF hat sich selbst als lächerlich berührungslos mit dem täglichen Mann und der täglichen Frau entlarvt. Geschützt in ihren Elfenbeintürmen, behandeln sie den Rest von uns mit absoluter, brodelnder Verachtung.“

Mehr hier.

Ein ehemaliger Schulfreund erklärte einmal, was er am Kapitalismus nicht mochte, war, dass er so unstrukturiert war. Er erzählte mir das Gleichnis vom Garten und verglich den unordentlichen, von Unkraut befallenen kapitalistischen Garten mit dem umweltfreundlichen sozialistischen Garten, in dem alles an seinem Platz ist, mit sauberen, geordneten Gemüsereihen, in denen jedes Unkraut ausgerissen und entsorgt wird.

Meine Antwort war: „Ja, aber in Ihrem Beispiel sind die normalen Menschen das Unkraut. Du schlägst vor, dass jeder, der nicht perfekt in deine strukturierte Sicht der Gesellschaft passt, entwurzelt und entsorgt wird, für das Verbrechen, nicht perfekt zu passen“.

Habe ich schon erwähnt, dass wir keine Freunde mehr sind? Mein ehemaliger Freund konnte meine Opposition gegen den Klimawandel nicht akzeptieren.

Leute wie der Great Reset-Architekt Klaus Schwab machen mir Angst, Leute, die anscheinend denken, dass Sauberkeit, Ordnung und eine starke Regierung wichtiger sind als Glück und Freiheit.
Der Gründer des Weltwirtschaftsforums und Great-Reset-Architekt Klaus Schwab wurde 1938 in Deutschland geboren.

Link: https://wattsupwiththat.com/2021/02/27/great-reset-architects-celebrate-the-orderly-quiet-of-covid-lockdown-cities/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

 

image_pdfimage_print

4 Kommentare

  1. Laut dem Klaus Schwab sollen wir alle enteignet werden, überhaupt nichts mehr besitzen bis 2030 und total glücklich sein – der Staat (die „Staats-Firma“) besitzt dann alles und wir sollen uns dann entgeltlich leihen, was wir benötigen und sollen hohe CO2-Abgaben bezahlen – irrer gehts nicht mehr und doch wird dieses Szenario mit großen Schritten vorangetrieben. Wir müssen uns wehren!GREAT RESET: Große Enteignung als Anfang vom Ende?  20.02.2021.https://www.youtube.com/watch?v=rVbcBFbBxt4

  2. Schwab gehört auch zu denen, wie auch unser Maasmännchen, die geradezu darum betteln, bei den wirklich Großen mitspielen zu dürfen. Sie merken dabei gar nicht, dass sie nur als Marionetten zur Durchsetzung „größerer, höherer“ Ziele gebraucht werden. Da reiht er sich in eine ganze Reihe vor allem deutscher Politiker ein. ich kann mich noch an ein Foto erinnern, auf dem Schröder zwischen Putin, d`Estaing und anderen Politschwergewichten. Da konnte man richtig sehen, wie sich der kleine Aufsteiger Schröder richtig freute, endlich dabei zu sein, während seine Nachbarn die Gewissheit ausstrahlten, ihn mitspielen zu lassen.

  3. Deutschland hat schon immer sein Bestes gegeben, die Welt in die Katastrophe zu führen. Mit Klaus Schwab hat sich wieder ein deutscher Megatrottel gefunden. Und ein Trottel wird niemals erkennen wie unglaublich vertrottelt er ist – das überfordert ihn. Und wie bei allen Deppen hilft da nur eine handfeste Verblödungsideologie, die das Denken ersetzt. Wozu braucht es ein Davos ohne Trump? Vielleicht, Gott bewahre, noch einmal mit Klima-Katastrophen-Murksel? Eine wertvolle Bühne für Greta und zur unendlichen Klima-Verdummung der Menschheit? Bezahlt diese Idiotie wie immer der Steuerzahler? Wann wachen die Wähler endlich auf und beenden diesen gigantischen Blödsinn samt Geldverschwendung?

  4. Nun ja, das ganze ging wenige Jahre nach dem Grossen Krieg schon los.                          Obwohl der WK-II die Menschheit gerade um ca. 50 Millionen verringert hatte, erkannte man sofort das dies keinerlei Faktor für die Masse darstellte.            Also dachte man darüber nach wie man die Menschheit im Zaam halten könnte.          Aber es gab keine Lösung, denn jede machbare hätte natürlich den Zorn der Massen heraufbeschworen und sie dazu gebracht, die Eliten auszurotten.      Ein Leben in Reichtum wäre so nicht mehr möglich gewesen.          Bio oder Chemiewaffen hätten zudem Alle getötet, nicht nur die einen.          Also, was Schwab da andenkt dient dem selben Ziel, die Eliten möchten sich eine schöne Erde erhalten, eine auf der nur gerade so viele Arbeiter leben damit die Könige ernährt werden….. sprich den Wohlstand geniessen können.     Schlüssig der Gedanke oder…….                                                                                          Könnte ich bestimmen, es gäbe auch nur 20 oder 100 Millionen auf unserer Erde.         Es wäre ein Paradies.     Was Schwab und seine Komplizen da aber andenken, ist eine „Great Reduktion“ die nicht aus Wohlstand und Vernunft geboren wurde, sondern unter Zwang sattfindet.      Das Kanonenfutter wird ohne Wohlstand geknechtet…… damit er für die anderen länger reicht.                       Nun ja, wir werden das Pack niederkämpfen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.