Die Uhr tickt weiter bei der neuen Regierung in USA: Nun sind es noch neun Jahre, um die Welt zu retten

John Kerry - United States Department Sonderbeauftragter für Klimafragen

Mary Rose Corkery, Reporterin des DCNF, 23. February 2021
Jen Psaki, Pressesprecherin des Weißen Hauses, wollte am Dienstag nicht dazu sagen, ob Präsident Joe Biden dem seinem Sondergesandten für Klima. John Kerry stimmt zu, daß nun nur noch „neun Jahre“ übrig sind, um eine Klimakatastrophe zu stoppen.

„Ich habe keine neue Zeitleiste, die ich dir von hier aus geben kann. Ich kann Ihnen jedoch bestätigen, dass der Präsident der Einschätzung von  John Kerry zustimmt, dass es sich um eine Krise handelt und dass die Zeit von entscheidender Bedeutung ist. Wir müssen schnell handeln. Und deshalb ist das Klima ein wichtiger Bestandteil seiner Agenda “, sagte Psaki.

Zum Thema: . (Treasury Department To Create New Climate Czar Role, Expand Climate Change Efforts)

[Finanzabteilung zur Schaffung einer neuen Rolle als Klimazar, Ausweitung der Bemühungen um den Klimawandel

Finanzministerin Janet Yellen macht den Klimawandel zur obersten Priorität der Finanzabteilung und plant Berichten zufolge die Schaffung einer neuen Führungsposition in der Abteilung, um ihre Klimabemühungen zu koordinieren.

„Sowohl die Auswirkungen des Klimawandels selbst als auch die Maßnahmen zu seiner Bekämpfung könnten erhebliche Auswirkungen haben, indem gestrandete Vermögenswerte entstehen, große Veränderungen der Vermögenspreise, Kreditrisiken usw. entstehen, die sich auf das Finanzsystem auswirken könnten“, sagte Yellen gegenüber den Senatoren. „Das sind sehr reale Risiken.“ ]]

 

„Nun, die Wissenschaftler sagten uns vor drei Jahren, wir hätten 12 Jahre Zeit, um die schlimmsten Folgen der Klimakrise abzuwenden. Wir sind jetzt drei Jahre weiter, also haben wir noch neun Jahre“, sagte Kerry zu Ben Tracy von CBS News.„ CBS This Morning “ und auch auf Twitter .

„Selbst wenn wir alles tun würden, was wir bei unserer Anmeldung in Paris angekündigt haben, würden wir einen Anstieg der Erdtemperatur auf etwa 3,7 Grad oder mehr sehen, was katastrophal ist“.

Präsident Joe Biden unterzeichnete am 20. Januar ein Dekret, mit der die USA erneut dem Pariser Klimaabkommen beitreten sollen. Damit schloss sich die USA am 19. Februar erneut offiziell den Abkommen an. [Wiederum ohne Zustimmung der Abgeordneten!?]

 

https://dailycaller.com/2021/02/23/psaki-wont-say-if-biden-agrees-with-kerry-that-there-are-only-9-years-left-to-save-the-world-from-climate-catastrophe/

Übersetzt durch Andreas Demmig

image_pdfimage_print

5 Kommentare

  1. „würden wir einen Anstieg der Erdtemperatur auf(?) etwa 3,7 Grad oder mehr sehen, was katastrophal ist“ Wo er recht hat, hat er recht, der Klima-Anlern-Paranoiker namens Kerry. Nach bisher 15 Grad wären 3,7 Grad glatt die katastrophale Rückkehr der Eiszeit. Also heuer schon mal die Wintersachen nicht wegräumen! Und nur weiter so mit der Verkündigung von Weltuntergangsterminen! Selbst die allergrößten Klima-Angsthasen werden sich grün und blau ärgern, wenn es den Klima-Weltuntergang schon wieder nicht gibt. Die Republikaner sollten sich Prinz Charles und die Zeugen Jehovas als Berater nehmen. Murksel und Franziskus setzen bereits auf die Potsdämlichen Alarmforscher und wir schauen dem Zirkus zu. Angela ruiniert Deutschland und Ursula Europa – sage niemand, es sei untätig, das Katastrophen-Duo…

  2. Erinnert mich an das Lied:“Am 30. Mai ist Weltuntergang, wir leb’n nimmer lang…“Und ist in etwa genauso sinnvoll, was die in USA jetzt machen wollen.

  3. Sicher kann uns Herr Kerry auch eine genaue Wettervorhersage für die nächsten 9 Jahre erstellen. Danach allerdings brauchen wir ja keine mehr. Gut daß die Welt so weise (nicht weiße) Männer hat.

  4. Das bedeutet, daß sich die Lemminge in neun Jahren ins Meer stürzen, weil die Welt untergeht.Nun gut, es gibt dann noch anderen Ketchup.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.