Corona ist das Klima-Trainingslager*

Bildquellenangabe: Stephan Bratek/geralt / pixelio.de / free download 07.02.2021

Roger Köppel (Red. WELTWOCHE Zürich)*

Die Co-Präsidentin der SP sagt es dieser Tage in einem Interview: «Corona beweist es: Wenn der politische Wille da ist, kann unsere Gesellschaft Berge versetzen.»Es klingt wie eine Drohung. «Mit diesen Überlegungen», fährt die Jungpolitikerin fort, müsse man jetzt auch die «Klimakrise» anpacken und bewältigen.

Noch nie überwinterten so viele Wasservögel in der Schweiz. Auf dem Neuenburgersee wurden über 30 000 Exemplare mehr gesichtet als vor einem Jahr. Rekord.

Die fliegenden Flüchtlinge flogen dem skandinavischen und russischen Winter davon. Weil es im Norden und im Osten so unerbittlich kalt ist, retteten sie sich in die wärmere Schweiz.

Bitte keine falschen Schlussfolgerungen jetzt :

Natürlich wird es im Norden nur deshalb kälter, weil die Erde dramatisch wärmer wird.

Auch der Rekordschneefall in der Schweiz vor drei Wochen, den es gar nicht hätte geben dürfen, kann nur eine Folge der Erderwärmung sein. Was denn sonst.

Alle sagen es, also muss es stimmen: Egal, ob die Temperaturen steigen oder sinken, schuld daran ist die Erderwärmung, und schuld an der Erderwärmung ist der Mensch.

Deshalb müssen wir jetzt diese Erderwärmung stoppen, damit es in der Schweiz wieder kälter und in Russland wieder wärmer wird.

Sobald das Wetter spinnt, ist es Klima

Doch aufgepasst: Wetter und Klima sind zwei Paar Schuhe. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Vor allem dann nicht, wenn das Wetter normal ist.

Sobald das Wetter aber verrückt spielt, wenn es Hitzewellen, Stürme, Mörderlawinen oder Dürreperioden gibt, dann ist es nicht mehr Wetter, sondern Klima.

Logisch.

Können wir überhaupt noch etwas dagegen unternehmen? Aber sicher. So souverän wir gegenwärtig Corona meistern, so brillant werden wir auch die Erde retten.

Mattea Meyer ist beeindruckt. Die Co-Präsidentin der SP sagt es dieser Tage in einem Interview: «Corona beweist es: Wenn der politische Wille da ist, kann unsere Gesellschaft Berge versetzen.»Es klingt wie eine Drohung.

«Mit diesen Überlegungen», fährt die Jungpolitikerin fort, müsse man jetzt auch die «Klimakrise» anpacken und bewältigen.

Corona ist das Trainingslager für die Klimapolitik.

Was Corona ist, das wissen wir inzwischen: Ausnahmezustand, Flachlegung der Wirtschaft, Ausserkraftsetzung der Freiheit, Bundesräte, die mit Experten regieren, Dekrete statt Demokratie. Alle Macht dem Staat.

Bis jetzt machen die Schweizer erstaunlich brav mit. Anders als in den Niederlanden oder in Österreich begehrt fast niemand auf. Ein Volk von Einzelmasken.

Corona ist das Trainingslager für die Klimakrise. Darüber freut sich Mattea Meyer. Mit den Instrumenten der Pandemie werden wir auch das Klima in den Griff bekommen.

Welche Klimakrise meint sie eigentlich? Die Kälte in Russland? Die Wärme in der Schweiz? Die schmelzenden Gletscher geben Bäume frei. Sie standen dort, wo es heute keine Bäume gibt.

So akut tödlich kann der Klimawandel nicht sein. In der Schweiz sterben die meisten Menschen nach wie vor an Herz-Kreislauf-Krankheiten, an Krebs, an Unfällen, an Altersschwäche, an oder mit Corona.

Klimawandel heisst Hitze. Aber Hitzetode sind so selten, dass man sie in den Tabellen kaum findet. Noch ertrinkt kein Schweizer in seinem Wohnzimmer, weil er vom Monsun überrascht wird.

Zum Glück.

Haben wir mehr Schlammlawinenopfer in Hanglagen? Verschwinden Teile des Mittellands im Meer? Noch nicht.

Selbst in den USA, wo es immerhin Wüsten gibt, sieht es nicht so düster aus. Nur 0,3 Prozent aller Toten sterben, weil es wärmer wird.

Trotzdem. Die Tatsache, dass wir die Klimakrise nicht sehen, könnte erst recht ein Beweis sein für ihre tückische Gefährlichkeit. Daher muss gehandelt werden. Damit wir in dreissig Jahren überleben.

Sie wissen haargenau, was kommt

Corona ist kein Ausnahmezustand, hofft Mattea Meyer. Es ist eine Inspiration. Es ist die neue Normalität. Nur die Bedrohungen wechseln. Das Klima ersetzt das Virus. Schon bald.

Ist dies eine Verschwörungstheorie? Vielleicht. Aber eine belegbare. Es gibt eine Verschwörung von Macht und Interessen. Man nennt es Klimapolitik. Viele profitieren davon. Der Mittelstand bezahlt.

Darum sitzt der Mittelstand jetzt auf der Anklagebank. Ihr seid schuld! Mit euren Autos, mit euren Wohnungen, mit eurer Marktwirtschaft, mit eurem Wohlstand! Opfert! Kauft euch frei!

Der Kanton Zürich fängt an. Ölheizungen müssen weg. «Der Markt allein wird es nicht richten», weiss der Grüne Florian Meier.

Der Markt richtet es nicht mehr. Also müssen es die Meyers und die Meiers richten, unterstützt von Bundesrätin Sommaruga und Katrin Schneeberger, Bundesamt für Umwelt.

Bei den Impfstoffen ringen sie um Überblick, aber beim Weltklima sind sie ihrer Sache bombensicher.

Je unschärfer die Gegenwart, desto klarer die Zukunft.

Corona ist das Klima-Trainingslager. Schaffen wir die Schweiz ab, um die Welt zu retten. Warum nicht? Der politische Wille, lehrt Mattea Meyers Pandemie, kann Berge versetzen.  R.K.

=================================================================

)*  Anmerkung der EIKE-Redaktion  :  Dieser Artikel ist zuerst erschienen in der WELTWOCHE Zürich : | Die Weltwoche, Nr. 5 (2021) | 4. Februar 2021 ; EIKE dankt der Redaktion der WELTWOCHE und dem Autor  Roger Köppel  für die Gestattung der ungekürzten Übernahme des Beitrages, wie schon bei früheren Beiträgen :  http://www.weltwoche.ch/ ; Hervorhebungen und Markierungen v.d. EIKE-Redaktion.

=================================================================

image_pdfimage_print

15 Kommentare

  1. Bodo Schiffmann: Über 30% sterben in den Altersheimen an der Impfung 5.2.2021https://www.youtube.com/watch?v=gwNscuwTXF0&feature=share&fbclid=IwAR3Bv7_e4BTXmhfu55orZBkkEBpWegRy1jjn9FA56bVRlR05Df8zr3ezdeo

  2. Die Schweiz wird jedes Jahr in Nord-Süd Richtung wegen der Kontinentalverschiebung um ein paar Zentimeter kleiner. In ein paar Millionen Jahren wird es die Schweiz nicht mehr geben. Vielleicht sollten die Überängstlichen schon mal vorsorglich in einem Nachbarland um Asyl ansuchen?

  3. https://sputniknews.com/business/202102051081992182-airbus-receives-no-orders-for-new-planes-in-january/Ich habe meine Zweifel, ob auch nur irgendein Politiker, der in Rußland was zu sagen hat, die wichtigsten Industrien des Landes zum Verrecken bringen würde, nur um einen verlogenen Schein zu wahren. Allein schon wegen des schmerzhaften Niedergangs in den 90ern unter Zar Boris dem Durstigen. Wer sich den Narrativen der vom Club of Rome finanzierten dümmlichen Sprechpuppen nicht unterwirft, muß halt mit Kübeln voller Dreck übergossen werden.

  4. Klasse Artikel von dem Weltwoche-Herausgeber! Zum Schmunzeln: „Nur 0,3 Prozent aller Toten sterben, weil es wärmer wird.“ Müssen jetzt sogar Tote nochmals sterben, weil es wärmer wird? Super-Idee für die Klimakirche: „Im letzten Jahr sind mehr als 100 % wegen der Klimaerwärmung gestorben!“ Unsere Klima-Trottel glauben es! Auch habe ich den Eindruck, die „Klima-Katastrophe“ bringt es zuwege: Erstmals wurde eine ganze Generation ohne Hirn geboren, sowohl in der Schweiz als auch bei uns – siehe Luisa und viele andere Trottel(innen).

  5. Roger Köppel hatte schon immer ein scharfes Zünglein. Der Satz „Je unschärfer die Gegenwart desto klarer die Zukunft“ ist in seiner Kürze und gleichzeitig Prägnanz kaum zu überbieten. Dies ist die treffendste Bezeichnung des kulturellen Kernproblems der westlichen Welt. Aber es scheint ein bekanntes Problem zu sein, wenn die folgende Aussage wirklich Mark Twain zuzuschreiben ist, „als die Reisegruppe ihr Ziel vollständig aus den Augen verloren hatte, verdoppelte sie ihre Anstrengungen dorthin zu gelangen“. Parallelen mit der deutschen Corona-Politik sind rein zufällig!

  6. Das zukünfige Klimareich hat heute schon viele Propagandaminister die ins Paradies führen durch Volksaufklärung. Die Klimaindustrie steht voll dahinter mit den Billiarden Subventionsgeschenken der verängstigten Politiker, Dank der Kinder die jene Klimabildung genießen durften und wie die Jünger die Strassen bevölkern und ihre Klimanotstands Predigen  inbrünstig im Glauben verbreiten . Belegtes  Wissen ist da echtes Teufelswerk im Gegensatz zum Hellsehen mit Algorithmen.

  7. Ja, die Missionare der Klimakirche sind seit Jahrzehneten unterwegs.In allen meienen Debatten bekomme ich immer wieder zu hören:“Die Zeit des Palavers ist vorbei – jetzt ist die Zeit des handelsn!“Seit dem Pariser Klimavertrag uach die mediale Eimheitsmeinung!Das Mittelalter mit seinen Gesetzen hat uns wieder fest im Griff:“Willst Du nicht mein Bruder sein, so schlage ich dir den Schädel ein!“Der Tag wird kommen, da werden unsere Medien jammern, über das totale Versagen ihrer Zunft – wer wird am Pranger stehen?Sicherlich nicht die Politiker, die uns in diese Misere führten, sondern die Wissenschaft, die sich zum Handlanger von Ideologie mißbrauchen ließ!Wird alles nichts nützen – die Demokratie hat verloren, den Totengräbern können wir bei der Arbeit zusehen – machtlos???   

    • Gegen jede Art der Lüge hart auftreten! Was unklar ist STÄNDIG als unklar markieren. Nur so kommen wir aus dem Lügensumpf raus.

       

      • @ C. Thumulla,Sie schreiben:“Gegen jede Art der Lüge hart auftreten! Was unklar ist STÄNDIG als unklar markieren. Nur so kommen wir aus dem Lügensumpf raus.“Wie schwierig das ist, auf Unklarheiten zu verweisen,  zeigt auch jede Diskussion hier bei EIKE.Eien ganz einfache Frage zeigt sofort das ganze Dilemma:Dilemma , Definition:“Situation, in der man gezwungen ist, sich zwischen zwei gleichermaßen [unangenehmen] Dingen zu entscheiden!“Eigentlich sind wir nicht in diesem Dilemma. Wir müssen uns nur für die Wahrheit entscheiden, die da heißt:“ Können CO2 Moleküle die Erde erwärmen?“ NEIN!Nur die Sonne kann die Erde erwärmen! Können wir gerade erleben, zu wenig Sonne, schon ist der Winter da – wo bleibt die angebliche Wirkung des CO2 Moleküls???Gibt es nicht sagt die Physik – bei Max Planck nachzulesen und nachzurechnen!

      • @Herr Thumulla: ich stimme Ihnen zu 100% zu, es ist aber wirklich arg schwer, bei dieser immensen Vollverblödung die Nerven zu behalten (meine waren immer wie Drahtseile und sind jetzt auf das Niveau eines Nähfadens geschrumpelt und auf das oben genannte „schlag ich Dir den Schädel ein“ habe ich schon länger größere, kaum noch bezähmbare Gelüste 🙂 ). Meine neue Taktik – wegen dem Fehlen von weiteren Bewältigungsmechanismen – ist es, bei Verblödeten nur noch in 3-Wort-Sätzen (Windkraft tötet Menschen, Impfbiowaffenangriff in Altenheimen, uvam) nebst stereotypen Wiederholungen zu reden. Auch die Weiterleitung von Studien, Videos, Filmchen über zitternde junge Menschen mit massiven neurologischen Schäden nach der Impfung zeigt nicht die gewünschte Nachdenklichkeit oder gar ein sich-beschäftigen mit den Fakten. Also geht es jetzt tragischer zur Sache: „Ok, wenn Du Dich denn unbedingt impfen lassen möchtest, gehen wir vorher zum Bestatter, dann suchst Du Dir einen schönen letzten Mercedes raus, außerdem gehen wir noch in ein Altenheim Deiner Wahl für den Fall des Hirnschlags nach der Impfung“. Auch gut, drastisch, hilft manchmal, manchmal auch nicht.

  8. Das Klima ersetzt das Virus. Schon bald.Ist dies eine Verschwörungstheorie? Vielleicht. Aber eine belegbare. Es gibt eine Verschwörung von Macht und Interessen. Man nennt es Klimapolitik. Viele profitieren davon. 

    Ja dann nicht jammern! Wenn sie den Masterplan kennen, dann sollten sie dort alle investieren und groß abkassieren. In die Maskenproduktion und Impfflaschenproduktion einsteigen und bei Amazon Online-Geschäfte machen, etc.. Oder in die Toilettenpapierproduktion einsteigen und in die Plastikglasproduktion. Ich kann das „Gejammer“ nicht mehr hören.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.