Die Gefährdung durch fossile Treibstoffe

Wer das CO2 bekämpft, bekämpft das Leben auf der Erde, also auch die üppige Vegetation wie hier in der Nähe der Osterseen in Oberbayern. Foto: © Chris Frey

Dr. Jay Lehr
Ich verwende das Wort „Gefährdung“ im Titel speziell, um auf die Tatsache anzuspielen, dass der Oberste Gerichtshof auf Geheiß der Umweltschutzbehörde erklärt hat, dass Kohlendioxid, das Gas, ohne das keinerlei Leben auf der Erde möglich ist, tatsächlich eine Gefahr für das menschliche Leben darstellt. Wer hätte das gedacht – außer denen natürlich, die über alles menschliche Leben herrschen wollen.

Die mächtigen Vorteile fossiler Brennstoffe wurden in den letzten vier Jahrzehnten weitgehend ignoriert, da der Fokus der Öffentlichkeit so sehr auf Ihrem Kohlenstoff-Fußabdruck lag. Dieser ist definiert als die Menge an Energie aus fossilen Brennstoffen, die pro Person verbraucht wird. Es ist eine völlig betrügerische Panikmache in Bezug auf die Ressource, die Amerikas herausragenden Lebensstandard ermöglicht hat. Die Verbrennung von Erdöl eines Autos verbraucht weniger Energie, belastet weniger Land und stößt weniger Kohlendioxid aus als die Verbrennung eines Biokraftstoffs wie Mais-Äthanol. Aber wir sollten keinesfalls eine Aussage über Kohlendioxid machen, die es als gefährliches Gas darstellt. Das ist es nicht.

Die EPA hat den Supreme Court belogen, um ihn davon zu überzeugen, dass Kohlendioxid ein Schadstoff ist. Ist es aber nicht. Es ist der Atem des Lebens, der es uns allen ermöglicht, das Leben auf dem Planeten Erde zu genießen. Wir können noch einen Schritt weiter gehen und sagen, dass unser Kohlendioxid-Fußabdruck tatsächlich unseren physischen Fußabdruck auf der Erde verkleinert.

Das Ersetzen der auf fossilen Brennstoffen basierenden Stromerzeugung durch Wind- und Solarenergie würde massive Mengen an Land und die Zerstörung natürlicher Lebensräume im Gegenzug für weniger Energieeffizienz erfordern. Dies ist leider das, was unsere neue Regierung fordert – und sie wird es wahrscheinlich für die Dauer ihrer Amtszeit fordern.

Während die Uninformierten, falsch Informierten und diejenigen, die wissentlich lügen, Wind und Solar für sauber halten, ist dies natürlich nicht der Fall. In ihrem Buch Fueling Freedom geben die Autoren Steve Moore und Kathleen Hartnett White an, dass ein durchschnittlicher Windpark 460 Tonnen Stahl und 870 Kubikmeter Beton für jedes Megawatt verbraucht, das er produziert. Im Gegensatz dazu verbrauchen Erdgas-Kombikraftwerke etwa 3 Tonnen Stahl und 27 Kubikmeter Beton.

Deutschlands Energiewende hin zu Wind und Sonne hat nun dazu geführt, dass Dutzende neuer Kohlekraftwerke gebaut werden müssen*, um den Kapazitätsbedarf der Bevölkerung aufzufangen. Aufgrund der unsteten Wind- und Sonnenenergie haben sich die Stromkosten dort verdreifacht.

[*Das steht so im Original. Aber werden denn bei uns wirklich neue Kohlekraftwerke gebaut? Oder hat der Autor die Aussage im Konjunktiv gemeint? Anm. d. Übers.]

Jede Diskussion über Energie und Umwelt kommt früher oder später auf die Environmental Protection Agency (EPA) zu sprechen, die durch Präsident Nixons Dekret* im Jahr 1970 gegründet wurde. Heute ist sie eine der mächtigsten, ungezügelten und politisierten Behörden der Bundesregierung. Der Autor dieses Beitrags diente ihr in den 1970er Jahren als Berater, als ein ausgezeichnetes Sicherheitsnetz von Umweltschutzmaßnahmen geschaffen wurde. Alles änderte sich 1980, als 40 Jahre lang immer mehr radikale Aufrührer begannen, die nun 10.000 Mitarbeiter starke Behörde zu besetzen. Obamas Regierung verabschiedete Dutzende von wirtschaftlich erstickenden Regeln, die keinerlei Nutzen für die öffentliche Gesundheit oder die Umwelt hatten.

[*Executive Order, kann ohne es dem Parlament vorzulegen vom Präsidenten angeordnet werden. Biden scheint in dieser Hinsicht Weltmeister werden zu wollen. Anm. d. Übers.]

Während Trump sich über viele Einschränkungen hinwegsetzte, hielt der tiefe Staat an allem fest, was mit dem Klimawandel oder Energie zu tun hatte. Dr. Will Happer, ein renommierter Wissenschaftler, der sich jetzt auf unser Klima konzentriert, verbrachte ein Jahr im Whitehouse und beriet Trump. Er trat zurück, nachdem er die Macht der radikalen Mitarbeiter des tiefen Staates erkannt hatte, um vernünftige Revisionen der Klimapolitik zu vereiteln. Sie haben technische Realitäten, solide Wissenschaft und menschliche Belange verachtet.

Die Macht der EPA kann unter der neuen Regierung, die sich damit brüstet, dass der Klimawandel eine existenzielle Bedrohung für die Welt ist, um eine Größenordnung wachsen. In der Tat ist das eine existenzielle Bedrohung, nicht wegen der Temperatur der Erde, sondern wegen des Versuchs der Regierung, die Bürger zu kontrollieren, wenn nicht gar zu versklaven, indem sie die ihnen zur Verfügung stehende Energie begrenzt. Dies wird letztendlich eine Energierationierung erfordern.

[Hervorhebung vom Übersetzer]

Kohlendioxid als Schadstoff zu bezeichnen, ist eine der absurdesten Unterstellungen der Klimawandel-Lobby. Tatsächlich war der Gedanke, dass das Hinzufügen von Kohlendioxid zu unserer Atmosphäre das Leben gefährdet, vom ersten Tag an lächerlich. Geld, Macht und die Kontrolle der Medien über den Dialog haben das Unmögliche für eine wissenschaftlich eingeschränkte Öffentlichkeit möglich erscheinen lassen. Als jemand, der über 6 Jahrzehnte damit verbracht hat, sich mit unseren Energieressourcen zu beschäftigen, glaube ich, dass der vom Menschen verursachte Klimawandel-Betrug nicht weniger unbegründet ist, als wenn die Linke darauf bestanden hätte, dass wir aufhören, die Mineralien der Erde abzubauen, aus Angst, dass wir die Masse der Erde so reduzieren würden, dass ihre Anziehungskraft abnehmen und wir alle davon schweben würden.

[Hervorhebung vom Übersetzer]

Die EPA hat einen langen Weg zurückgelegt, um den Traum von Al Gore zu verwirklichen, die Umwelt zum „Organisationsprinzip der Gesellschaft“ zu machen. Ein Plan, den Herr Gorbatschow nach seinem Ausscheiden aus der Führung der Sowjetunion übernommen hat.

Unter der Obama-Regierung erfand die EPA eine riesige Masse von Gesundheitsrisiken, um strengere Regulierungen zu rechtfertigen. Der Klimawandel ist die Mutter von ihnen allen.

Viele Menschen glauben immer noch, dass Wirtschaftswachstum zu einer Verschlechterung der Umwelt führt, obwohl das Gegenteil schon immer der Fall war. Die Verbesserung der Umweltbedingungen und das Wirtschaftswachstum in den USA gingen im letzten halben Jahrhundert Hand in Hand, da mehr Geld zur Verfügung stand, um unsere Luft, unser Wasser und unseren Boden qualitativzu verbessern. Eine Geschichte, die in den Mainstream-Medien nicht erzählt wird. Ein Zeitraum, in dem sich der Verbrauch fossiler Brennstoffe verdoppelt hat.

Erschwingliche Elektrizität hat das menschliche Wohlergehen im 20. Jahrhundert stärker verbessert als jede andere Technologie. Dennoch hat weit über eine Milliarde Menschen auf der Welt noch nie einen elektrischen Lichtschalter gesehen. Die Politik, die jetzt von der Weltbank, dem Internationalen Währungsfonds und unserer eigenen Regierung durchgesetzt wird, begrenzt oder verbietet die Finanzierung von erschwinglicher, mit fossilen Brennstoffen betriebener Stromerzeugung in Entwicklungsländern.

Diese elitäre grüne Perspektive verweigert den ärmsten Familien der Welt auf grausame Weise die Grundversorgung mit Licht, Wärme und Kühlung, von der Gesundheit und Wohlbefinden abhängen.

Hinweis: Teile dieses Artikels wurden mit Genehmigung der Autoren Steven Moore und Kathleen Hartnett White aus dem Buch FUELING FREEDOM entnommen. Es ist nach Meinung der Autoren die beste Informationsquelle über die Energieressourcen unserer Nation.

Autor: CFACT Senior Science Analyst Dr. Jay Lehr has authored more than 1,000 magazine and journal articles and 36 books. Jay’s new book A Hitchhikers Journey Through Climate Change written with Teri Ciccone is now available on Kindle and Amazon.

Link: https://www.cfact.org/2021/01/19/the-endangerment-of-fossil-fuels/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

16 Kommentare

  1. Falls ein Gericht oder eine Behörde meint: 2+2=5,muß man das akzeptieren, glauben, sich danach richten?Ich glaube nicht, es ist eher ein Zeichen geistiger Armut oder Schlimmeren. Fakt ist: CO2 ist ein Nutzgas, jedes Gewächshaus weiß es. Außerdem gibt es Forschungsarbeiten die nachweisen, daß CO2 das Wetter/Klima um den Faktor 114 weniger beeinflussen als Wasserdampf.Es gibt zahlreiche Nachweise, daß sich das Klima ständig änderte. Aber das war nie gefährlich und der menschliche und Industrielle Einfluß ist vernachlässigbar, wenn er überhaupt existiert. Ein in der Erdgeschichte schwankender CO2-Gehalt der Atmosphäre war immer eine Folge der Ozean-Temperatur nie deren Ursache (Vulkanausbrüche rausgerechnet), . nie die Ursache.  Die Ozean-Temperatur wird -wer hätte es gedacht – durch die Sonnenstrahlung bestimmt. Diese ist nicht konstant und schwankt in nachweisbaren Zyklen. Derzeit bleibt sie für einige Jahrzehnte vermutlich konstant oder schwächt sich leicht ab. Weshalb übrigens der absolute Hitzerekord auf der Erde schon seit 113 Jahren steht. Siehe auch viele Artikel-Hinweise auf meiner Webseite https://polpro.de/urls.php#co2 

  2. „dass der Oberste Gerichtshof auf Geheiß der Umweltschutzbehörde erklärt hat, dass Kohlendioxid, das Gas, ohne das keinerlei Leben auf der Erde möglich ist, tatsächlich eine Gefahr für das menschliche Leben darstellt.“ Natürlich folgen Richter dem, was eine erbärmliche Klima-Alarmforschung tagein tagaus als „settled“ ausgibt. Natürlich folgen Richter der „wissenschaftlichen Expertise“, ohne aus eigenem Sachverstand beurteilen zu könne, dass es es sich hier um keine seriöse Wissenschaft, sondern um eine total verkommene und politisch deformierte Alarmforschung handelt. Die ihre Unfähigkeit, das komplexe Weltklima und vor allem dessen Entwicklung über Jahrzehnte vorhersagen zu können, schamlos und in geradezu unverschämter Weise zu Panikstiftung und zur Klima-Totalverdummung der Menschheit ausnutzt. Dafür gehören sie hinter Gitter und genau darum sollten sich die Gerichte kümmern! Und Klima-hysterische Frauen sind deren Opfer und lassen sich pausenlos Klima-verdummen!

  3. Aus welchem Land spricht der Autor, wo eine Behörde dem höchsten Gericht etwas anweisen kann? Weiter habe nicht gelesen, denn wenn er aus einem Land spricht, wo es eine demokratische Verfassung gibt, hat der Autor mit einer glatten Lüge begonnen und dann interessiert mich der Rest nicht mehr.Silke Kosch 

    • Fr. Kosch,

      das ist eine äusserst dürftige und billige Ausrede, um sich nicht mit dem Inhalt des Beitrag auseinandersetzen zu müssen.

    • … „dass der Oberste Gerichtshof auf Geheiß der Umweltschutzbehörde erklärt hat,“ …

      bedeutet nicht, es gab eine „Anweisung“, also einen Befehl! Es bedeutet bestenfalls, daß diese „Umweltschutzbehörde“ als Gutachter gehört wurde, so wie es Gerichte in Sachfragen eben machen!

      Sinnerfassend richtig Lesen scheint seit Jahrzehnten in Vergessenheit zu geraten …

      • Synonym für „Geheiß“ nach Duden: Anordnung, Anweisung, Auftrag, Befehl …… Soviel zum Thema: „Sinnerfassend richtig Lesen scheint seit Jahrzehnten in Vergessenheit zu geraten …“

         

        Silke Kosch

        • behest: „because someone has asked or ordered you to do something“

          und to ask heißt „bitten“ und to order heißt auch: „etwas bestellen“

          Man sollte bei aus dem Englischen übersetzten Texten neben einer wörtlichen Entsprechung auch versuchen, den logischen Sinn zu verstehen. Das meinte ich mit sinnerfasend lesen …

          Eine Interpretation, eine Umweltbehörde konnte einem Gericht etwas „befehlen“, ist wohl an Absurdität schwer überbietbar. Gerichte holen Gutachten ein und das ist damit gemeint!

          Die Umweltschutzbehörde gab also offenbar das Gutachten ab, CO2 sei [in der gegebenen Konzentration] eine Gefahr für das menschliche Leben. Darüber sollte man den Kopf schütteln! Nicht über Übersetzungsspitzfindigkeiten!

        • Im englischen Originaltext steht:

          „at the behest of“ also 1. auf das Geheiß von oder im Kontext wie oben 2. auf Veranlassung von.

           

          Und wenn Sie denken, dass die EPA dem Supreme Court wirklich befiehlt, dann Gute Nacht. Er folgt einfach dem idiotischen Gutachten, weil die gleichen linksgrün verstrahlten Ideologen die Justiz wie in Deutschland unterminieren und es auch nicht besser wissen.

    • Bitte Frau Kosch, unterscheiden sie zwischen:
      –  Einem Land mit einer demokratischen Verfassung  und
      –  Einem Land in demokratischer Verfassung.
      Gedanken über das Wort „Verfassung“ wären angebracht!

  4. Nicht nachvollziehbar, weshalb gebildete Menschen einfach so, weil es sich so eingebürgert hat oder weil es alle so sagen oder weil sie diesen Unsinn gar glauben, schon in der Überschrift den allergrößten Unsinn auf’s Papier tippen.Ergas, Erdöl oder Kohle sind nicht „fossil“! Nein!!!

    • Bei Erdgas und tws. Erdöl kann ich die Theorie der abiotischen Entstehung in Teilen nachvollziehen. Kohle ist allerdings fossil.

      • Hallo, Herr Hagen Müller, nachdem ich auch erst mit mehr als sechzig Jahren etwas über die abiotischen Entstehungsmöglichkeiten von Erdöl und Erdgas gehört habe, kamen mir erstmals auch überhaupt grundsätzliche Zweifel über die „klassische“ Erklärung der Lagerstättenbildung bei Kohle. In welchem Wald oder sonstiger Formation bilden sich die mächtigen Schichten, die dazu notwendig sind? In Wäldern, wie wir sie kennen, kann ich mir das nicht vorstellen. Und wieso soll in Vorzeit etwas möglich gewesen sein, was heute nicht „nachvollzogen“ werden kann?

    • @KF Lankl

      was Sie schreiben, ist ein Schmarrn. Gehen Sie mal in ein beliebiges Naturkundemuseum und schauen Sie mal auf die fossilisierten Ueberreste von Pflanzen, die aus jeder Kohlemine zum Vorschein kommen. Ist ein gutes Mittel gegen Lernresistenz.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.