Vor elf Jahren sagte Al Gore voraus, dass der Nordpol in fünf Jahren eisfrei sein würde

Eisbärenfamilie auf dem Eis vor Churchill Manitoba (aus einem Hubschrauber), mit freundlicher Genehmigung von Explore.org

Cap Allon
Am 13. und 14. Dezember 2009 sagte Professor, Prophet und Wahrsager [und skrupelloser Geschäftsmann] Al Gore voraus, dass die Nordpolareiskappe innerhalb der nächsten fünf bis sieben Jahre vollständig eisfrei sein könnte.

Gore machte seine Vorhersage auf der COP15 in Kopenhagen, die vom 7. bis 18. Dezember 2009 stattfand. Dort verwies er wiederholt auf „Computermodelle auf dem neuesten Stand der Technik“, um darauf hinzuweisen, dass die nordpolare Eiskappe bis 2014 ihr gesamtes Eis verlieren könnte.

„Einige Modelle deuten darauf hin, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die gesamte nordpolare Eiskappe in einigen Sommermonaten innerhalb der nächsten fünf bis sieben Jahre vollständig eisfrei ist, liegt bei 75 Prozent „, erklärte Gore.

„Unterstützen Sie mich, Präsident Obama und den US-Senat aufzufordern, den 22.April als Frist festzulegen, dass der US Senat die endgültigen Maßnahmen festlegt. Ich glaube nicht, dass wir bis zum nächsten November oder Dezember warten können.“

Der Guardian schrieb dann am 16. Dezember 2009 einem Artikel mit dem Titel“Al Gore rallies the troops in Copenhagen“: [~ Al Gore sammelt die Truppen in Kopenhagen]:

[Gore] gab den Takt vor, indem er die internationale Gemeinschaft aufforderte, bis Juli 2010 einen vollwertigen Klimaschutzvertrag zu unterzeichnen – und dann bekannt gab, dass Mexiko bereit sei, einen  Klimagipfel zur Vertragsunterzeichnung auszurichten.

Er beschimpfte die reichen Ländern, weil sie forderten, dass die Entwicklungsländer Beweise für Emissionssenkungen vorzulegen haben, während er gleichzeitig versuchte, die Mittel zu erweitern, die sie bereit sind, armen Ländern zur Bewältigung des Klimawandels bereit zu stellen. Und er war genauso hart gegenüber Aktivisten, die ihn als Helden umarmten und forderte, dass sie ihren Stolz und ihre Prinzipien beiseitelegen und einen Deal annehmen – egal wie unvollkommen. Er sagte, er habe ihre Frustration über das Tempo der Verhandlungen erkannt. Er stimmte zu, dass Cap-and-Trade-Programme zur Reduzierung der CO2-Emissionen eine unvollständige Lösung seien – Gore gab zu, eine CO2-Steuer zu befürworten -, aber die derzeitigen Bemühungen um ein Abkommen wären die beste Aussicht, einen katastrophalen Klimawandel zu vermeiden.

Und es gab keine Spur von Sympathie für Gegner von Maßnahmen gegen den Klimawandel. Gore begann mit einem kurzen Überblick über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Schmelzen der arktischen Eiskappe. Er sagte, dass „nur rücksichtslose Dummköpfe dies ignorieren könnten“.

Nun, wer ist jetzt der Dummkopf:

Das Jahr 2020 ist fast vorbei, Al- und DMI-Daten zeigen, dass das arktische Meereisvolumen in diesem Sommer an seinem tiefsten Punkt kaum unter 5.000 km3 gesunken ist und dann bis September in Rekordtempo zu wachsen begonnen hat.

 

http://polarportal.dk/en/sea-ice-and-icebergs/sea-ice-thickness-and-volume/

 

[im Original animierte Grafik der Eisbedeckung ]

Aber anstatt die falsche Prophezeiung gnädig zuzugeben, hat das AGW-Lager lediglich das Datum des Untergangs verschoben:

Die meisten Alarmisten erkennen nicht, wie unglaublich komplex das Klimasystem der Erde ist.

Die Fehlerquoten in den IPCC-eigenen Modellen sind wirklich immens. Das sie wirklich meinen, uns etwas mit Sicherheit sagen zu können, das auf diesen Modellen basiert, ist wirklich ein Witz und einer, der mich zynisch macht.

Das IPCC wurde von den Vereinten Nationen ausschließlich zu dem Zweck ins Leben gerufen, seine AGW-Agenda voranzutreiben – und keine Beobachtungen der Realität, egal wie widersprüchlich diese Agenda auch sein mag, werden im Weg stehen.

Schauen Sie sich nur die Veränderungen in der Vergangenheit an, als sich die Beobachtungen in der realen Welt änderten: Wir glauben jetzt, dass eine sich erwärmende Welt mehr Rekordschnee und mehr Rekordkälte bedeutet, nicht weniger wie zuvor prophezeit.

Aber für diese politischen Gremien werden Beobachtungen aus der realen Welt bald unüberwindbar. Die Sonne schaltet (relativ) einen Gang zurück  – alle vier Magnetfelder sind außer Phase ( Zharkova ) – und das Ergebnis wird ein dramatisch kühlerer Planet sein.

https://electroverse.net/eleven-years-ago-today/

Übersetzt durch Andreas Demmig

 

Al Gore begann den 24h Livestream über den Klimawandel, als Tausende von Demonstranten gegen CO2 Steuern auf die Straße gingen

image_pdfimage_print

4 Kommentare

  1. Also ganz einfach: Ich halte mich an die tatsächlichen Veränderungen bezüglich der Verbrauchswerte von Erdgas und Strom in meinem Haushalt. Das diesjährige Ergebnis ist Mehrverbrauch von Erdgas und Strom im Verhältnis zu den vorhergegangenen Jahren. Meine Heizung ist optimal eingestellt, die Stromverbraucher auf A+++ umgestellt und trotzdem höheren Verbrauch. Es war trotz Hitzewelle insgesamt hier im nördlichen Saarland kälter, die PV-Anlage brachte weniger KWh und somit ist für mich die Klimaerwärmung vom Tisch. Hoffentlich wirds nächstes Jahr wärmer denn die Preise für Erdgas und Strom ziehen an und das ist nicht gut für meinen Geldbeutel.Dass nun meine Meinung bei Vielen auf Widerspruch stößt ist mir klar, ich habe nur meine persönlichen Fakten und Erfahrung veröffentlicht, wer gleiche Erfahrungen hat möge sich auch bitte melden. Liebe Grüße  und alles Gute für 2021 

  2. Nun ja, eingetreten ist ganz sicher eines…………..in den nördlichen Territorien der USA kann man heute nur noch mit Waffe in die Wälder gehen, denn die Populationen von Wölfen und Bären haben stark zugenommen.Netz-Berufs-Kollegen von mir die dort draussen leben, die beschreiben mir das oft. Dort haben sie Bevölkerungsdichten die sich seit 200 Jahren kaum verändert haben, 2 – 4 Menschen pro Quadratkilometer. Früher einmal nur Indianer, heute Indianer und Weisse aber eher abnehmend den wachsend….. die Bevölkerung nimmt dort draussen ab.Sowas würde ich mir in der Schweiz wünschen….(((-:Wölfe, Bären und Berglöwen werden geschützt und kaum gejagt, sie fangen an den Menschen nicht mehr als Gefahr zu betrachten, werden immer ungehemmter, kommen bis an die Häuser bei ihrer Nahrungssuche.Man muss sie ständig vertreiben, ohne das man ihnen eine echte Lektion geben könnte.Wer nach draussen geht muss eine Waffe tragen. Und eben auch die Wölfe sind gefährlich, die welche unsere Linken blos als eine Art „wildlebende Hunde“ sehen. Vor allem und ganz besonders für Kinder sind sie gefährlich, denn Wölfe jagen rationel ……das was am leichtesten zu haben ist.Es gab mal einen Film über Alaska. Dort hat ein Inuit vor ca. 15 Jahren dem Interviewer geschildert, wie sie nun viel vorsichtiger sein müssten, denn die Eisbären hätten sich so stark vermehrt das man ihnen ständig begegne. Da man sie aber kaum noch jagen darf, würden die zunehmehnd furchtloser und  dem Menschen immer näher kommen. Die Hunde würden jeden Tag 5 mal anschlagen…….. Tja, und würde man die Innuit fragen was es mit ertrunkenen Eisbären so auf sich hat, sie würden Antworten, das es die schon immer gab. Und  auch das sie sich über die gefreut haben, denn die musste man nicht jagen sondern nur einsammeln. Eisbären sehen den Horizont nicht mehr wenn sie zu grosse eisfreie Flächen durchschwimmen, das kann dann schon mal dazu führen das sie entkräftet herumschwimmen und sterben. Eisbären sind auch nicht immer gesund und kräftig.Tja, hier in der Schweiz hat man das neue Jagdgesetz abgelehnt.Die linken Städter sagten Nein…… ja klar, die haben keinen Bezug mehr zur Natur, die kennen sie nur noch aus Film und Ferien. Aber sie fühlen sich berufen Leuten wie mir zu sagen was Natur ist.Also warten wir, bis eines Tages der Wolf ein Kind reisst.Ich persönlich möchte die Wölfe unbedingt hier haben, aber ihnen nicht schutzlos ausgeliefert sein. Waffentragen aber ist hier verboten……. wir haben nun ein EU Waffengesetz…. wir Idioten.Wenn man aber die Wölfe vollständig vor der bejagung verschont, vergessen sie irgendwann das wir Menschen respektiert werden sollten.Wir werden zur potentiellen Jagdbeute.Im Momment sind beinahe alle Wölfe aus Gegenden in die Schweiz eigewandert in denen sie bejagt wurden. Legal oder Illegal…… und die wissen noch das Menschen ghefährlich sind, darum sind sie kaum je zu sehen. Aber in 3 Generationen Wolf werden sie das vergessen haben…… und dann beginnt das Problem.Wir werden dann anfangen müssen aus allen Rudeln 1 -2 Tiere herauszuschiessen damit der Wolf lernt  und wieder beginnt sich von den Menschen fernzuhalten.——————————————–Tja, Al Gore….. den habe ich mal als klugen Mann betrachtet. Das ist er sicher auch, aber er ist eben auch ein Opportunist. Nie ist mir zu Ohren gekommen das der eine seiner nun vielfach widerlegten Aussagen korrigiert hätte.Er macht weiter auf Panick und verdient damit Millionen….. nein Dutzende Millionen.Aber eben, meine 2 älteren Schwestern, die verblödeten Sozen, die hocken ja seit 3 Wochen auch wieder nur in ihren Wohnungen und trauen sich nicht raus.Sie glauben ihre eigenen Lügen auch noch selber innbrünstig.Solche Leute werden einem Al-Gore ewig nachlaufen….. während sie davon räumen die Millionäre endlich total zu besteuern. Nur den einen Multimillionär, der welcher mit ihrer Angst schwerreich wurde, den werden die natürlich einfach ausblenden.Zu dem ganzen Mist hat Al-Gore ganz massgeblich beigetragen.  

  3. Allen totalitären Diktatoren ist gemeinsam, daß ihre Phantasien über die Zukunft nur eigennützigen und herrschsüchtigen Interessen dienen.

  4. Wer nichts weiß, verwendet den Konjunktiv. Irgendwas „könnte“ eintreten, usw. Das gilt für alle Propheten, egal ob sie vom Klima, aus der Medizin oder von woanders kommen.  Alle, die einen Konjunktiv verwenden, sind keine Wissenschaftler, sondern bestenfalls Pseudowissenschaftler, zumeist aber nicht einmal das!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.