Das Geschäft mit der Angst, die unendliche Geschichte….oder, lernen wir Deutsche gar nichts aus der Geschichte? Teil 2: Die Corona-Maßnahmen

Abb.15 zeigt die Statistik der in Deutschland erfassten Ansteckungsfälle mit dem Corona-Virus oder COVID-19-Virus genannt bis einschließlich 19.12.2020. Quelle: siehe Graphik.

Raimund Leistenschneider
Der Autor kann unsere Leser beruhigen, Teil 2 ist nicht so lang wie Teil 1 hier, trägt doch der Autor bei dieser Thematik viele der von Politik und Medien verbreiteten Verhaltensweisen und Informationen mit. Ist doch nach heutigem Wissensstand COVID-19 viraler, sprich ansteckender als „übliche“ Grippevirenstämme und nach ersten Erkenntnissen, mit Spätfolgen zu rechnen. So sind Vorsichtsmaßnahmen wie Abstand halten oder Schutzmaske tragen, zur Eindämmung der Erkrankungsfälle durchaus sinnvoll und angebracht. Jedoch kann der Autor beileibe nicht mit allem konform gehen, was die Politik als Maßnahmen und dem wie verordnet. Hier vor allem nicht der jetzige Lockdown in Deutschland, für den es aus Sicht des Autors keinen Grund gibt.

Bereits Abb.15 lässt Zweifel darauf kommen, dass der jetzige Lockdown zum Schutz der Bevölkerung notwendig ist. Seit Anfang November bewegen sich die Ansteckungszahlen auf hohem Niveau seitlich und pendeln um die 30.000-Marke. Wenn z.B. der saarländische Ministerpräsident am vergangenen Montag nach dem Lockdown-Beschluss vom 13.12.2020 vor dem saarländischen Landtag als Rechtfertigung, neben den vielen Todesopfern, für das widersprüchliche Verhalten – noch 10 Tage vor dem Beschluss verkündete die Kanzlerin eine Lockerung der Maßnahmen zu Weihnachten – der Politik verkündet, man könne bei Corona nur „auf Sicht fahren“, so ist dies natürlich blanker Unsinn.

Bevor man aufgrund einer Grippe stirbt, muss man zuerst an dieser erkranken. Dieser inne liegenden Weisheit wird sich auch der saarländische Ministerpräsident nicht entziehen können. So beträgt der „Nachlauf“ 2-4 Wochen. D.h. Ende November war das absehbar, was jetzt als Begründung herhalten muss. Wie gesagt, da haben Kanzlerin und Ministerpräsidenten noch von einer Lockerung gesprochen.

Nach Angaben des RKI starben an der schweren „üblichen“ Grippesaison 2017/18 25.100 Menschen (hier). Das Bundesgesundheitsamt sprach von einer Epidemie, Abb.16.

Abb.16 zeigt, dass es sich bei nahezu allen Grippewellen um Epidemien handelte. Dem Autor ist entgangen, dass vor Weihnachten 2017 alle Einzelhandelsgeschäfte, etc. geschlossen wurden.

25.000 Todesfälle laut RKI. Dies sind auf 4 Grippewintermonate (18 Wochen) verteilt, im Mittel knapp 1.400 Tote/Woche. Da die Kurve nicht digital, sondern analog verläuft, sind dies 3.000 – 5.000 Tote in Spitzenzeiten. Also bis zu 700/Tag. Ob nun 700/Tag oder 800/Tag wie bei COVID-19, 700 sind genauso 700 zu viel wie 800. Wenn dann der Autor in den (Staats)Medien hört, dass die EU weitaus mehr als die 300 Mio. Impfdosen von Biontech hätte erhalten können, so kommen ihm Zweifel, ob der Schutz der Bevölkerung der Grund für den jetzigen Lockdown ist.

Wenn Wirtschaftsminister Altmaier am Montag nach dem Beschluss verkündet, der Lockdown würde die Wirtschaft nicht ruinieren, so hat er damit unbedingt recht. Wird doch die deutsche Wirtschaft und mit ihr die deutsche Industrie, seit Jahren mit einer verfehlten, Energie-, Klima-und Verkehrspolitik ruiniert. Geschaffene Arbeitsplätze für ein Batteriewerk für E-Autos, das in der Produktionsspitze ca. 2.000 Arbeitsplätze schafft, werden gepriesen, dass dabei anderweitig 200.000 Arbeitsplätze vernichtet werden, wird verschwiegen. Niemand würde z.B. ein Geschäft abschließen, dass ihn 200.000€ kostet, er dafür aber nur 2.000€ bekommt. In der deutschen Verkehrspolitik wird aber genau dass gemacht.

Die nachfolgenden Zeilen haben keinen Anspruch auf Richtigkeit, sie stellen lediglich den Versuch dar, die Frage zu beantworten, warum die Politik am 13.12.2020 die rasante Kehrtwende vollzog, die in den Staatsmedien von ARD und ZDF bereits Tage zuvor angekündigt wurde. Man könnte sagen „die Bevölkerung wurde weich geklopft“. Der Autor geht dabei der Frage nach, wer den Hauptnutzen von dem Lockdown hat?

Auf euronews war am 01.05.2020 zu lesen:

Mehr Umsatz, mehr Kosten

Sein Online-Riese ist gefragter denn je – das bestätigen die jetzt veröffentlichen Zahlen für das erste Quartal. Der Amazon-Umsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent auf 75,5 Milliarden Dollar.

Doch beim Gewinn sieht es schlechter aus – er fiel um rund 30 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar. Das liegt vor allem an den Kosten in Milliardenhöhe, die die Pandemie mit sich bringt – etwa für Tests und Schutzausrüstung.“ (hier)

Sowohl der 1. Absatz, als auch der 2. sind heute längst überholt, wie Abb.17 zeigt.

Abb.17 (Quelle) zeigt den Quartalsgewinn von Amazon. Zu dieser Graphik bedarf es keiner weiteren Worte.

Wurde nicht auch der Verkauf von Silvesterfeuerwerk im Handel untersagt. Wo wird man sich wohl dann die Sachen besorgen? Na, im EU-Onlinehandel. Wer macht auch dort den Gewinn? Richtig: Amazon!

Gegen Ende der 1970-Jahre war im Spiegel zu lesen, die Stasi habe im deutschen Bundestag Fraktionsstärke. Damit meinte Der Spiegel, das die Agenten, die die Stasi (sicherlich nicht ohne Wissen/Unterstützung des „großen Bruders“ KGB) in den Bundestagsfraktionen CDU/CSU, SPD und FDP platziert hat, zusammen Fraktionsstärke erreichen. Die Stasi und die DDR gibt es nicht mehr, den KGB auch nicht. Wohl aber dessen Nachfolgeorganisation.

Nun hat der FSB sicherlich ähnliche Bestrebungen wie die Stasi, seine Zuarbeiter im deutschen Bundestag zu platzieren, so wie dies jedem Geheimdienst zu Grunde liegt, alles wissen und die Dinge in seine Richtung lenken zu wollen. Allerdings ist die Welt von 2020 eine ganz andere, wie die Welt von 1979. Zu den staatlichen Akteuren kommen private. Deren Firmen ein Umsatzvolumen erreichen, dass größer als das der meisten Staaten ist. So beträgt der in der Corona-Krise sprunghaft gestiegene Jahresumsatz von Amazon in 2020 mit gut 320 Milliarden Euro (nicht Dollar) fast so viel wie der Bundeshaushalt 2020 mit seinen knapp 360 Milliarden Euro.

Und all die Zahlen stammen noch von vor dem Lockdown-Beschluss, den Einzelhandel zu ruinieren. Amazon hat es übrigens nicht versäumt, am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag nach dem Beschluss Werbung zu platzieren. Leider kennt der Autor nicht den Vorlauf für das Senden von Werbung bei den Öffentlich-rechtlichen, um dies näher zu beleuchten.

In Anbetracht der o.g. Zeilen im Spiegel, soll der Autor davon ausgehen, dass Amazon die „Aktienmehrheit“ am Deutschen Bundestag übernommen hat?

Abb.18, Deutscher Bundestag mit leeren Bänken (die bräuchte man dann auch nicht mehr) unter Amazon-Logo. Quelle, ergänzt

Mit diesen Überlegungen hat indes der Autor ganz sicher Unrecht, denn es ist ja gar nicht das vom Volk gewählte Parlament, welches solche Einschneidungen in den Persönlichkeitsrechten beschließt, fast hätte der Autor „Hinterhofrunde“ gesagt, sondern vom Volk nicht gewählte, willkürlich (will heißen, dem Parteienproporz geschuldet) benannte Personen. Daher ist Abb.19 wohl in diesem Szenario zutreffender.

Abb.19, ergänzt nach Quelle

In den Überlegungen des Autors, warum die o.g. Runde diese Kehrtwende zum Lockdown vollzog, ist dann die Kanzlerin die Filialleiterin.

Abb.20, ergänzt nach Quelle

Aktualisierung vom 26.12.2020: (Kommentator Frank Grabitz stellt in seinem Kommentar mehrere Fragen, die zu beantworten sich der Autor dieses Beitrages viel Mühe gemacht hat. Weil das in der Kommentarfunktion zu lang wäre und er seine Ausführungen außerdem mit zwei Graphiken unterstreicht, folgt die Antwort des Autors hier. Anm. v. Admin)

Sehr geehrter Herr Grabitz, Sie schreiben:

“ Wieso fiel wegen des Maskentragens die Grippewelle zusammen ?“

Deswegen:

Abbildung 21. Quelle

Das RKI schreibt dazu:

„Abrupter Rückgang der Raten an Atemwegserkrankungen in der deutschen Bevölkerung Insgesamt ist zu beobachten, dass die ARE-Raten seit der 10. KW (2.3. – 8.3.2020) stark gesunken sind. Diese Entwicklung ist sowohl bei Kindern (bis 14 Jahren) und bei den Jugendlichen und Erwachsenen (ab 15 Jahren) zu verzeichnen. Insbesondere bei den Erwachsenen ist ein so deutlicher Abfall der ARE-Raten über mehrere Wochen extrem ungewöhnlich und konnte in keiner der drei Vorsaisons verzeichnet.“

Sie schreiben:

„…gehen Sie nach Italien rüber, die haben schon 6 Wochen vor uns Masken im öffentlichen Raum getragen,…“ Nochmals, eine UND-Verknüpfung ist keine ODER-Verknüpfung. Beides sind math. zwei ganz andere Dinge…

Sie schreiben:

„Und ich bin nicht der Meinung, dass dies eine 2. Welle ist. Es ist sozusagen eine Dauerwelle wie bei der Grippe.“

Dass ist Ihr gutes Recht. Indes sind Sie damit auf der falschen Interpretation, wie Abb.22 zeigt:

Abb.22, Quelle wie Abb.15.

Sie schreiben:

„Was nützen FFP3 Masken, oder die normalen, wenn derjenige Bartträger ist und die meisten haben Vollbart, also unter dem Kinn, und 2-5 cm Bart. Sollte der Bart dann nicht verboten werden ? Vielleicht fehlt dem Verbots-Lauterbach noch dieser Hinweis.“

Da es sich bei Corona nicht um eine gasförmige „Substanz“ wie z.B. bei einem chem. Kampfstoff handelt – da sind bekanntlich Gasmasken wegen eines Bartes wenig hilfreich, da die Barthaare die Abdichtung der Maske zur Haut behindern – sondern um eine Tröpfcheninfektion, nützt eine Maske hier auch bei Bartträgern. Einfach mal die Strömungslehre beim Einatmen anwenden.

Sie schreiben:

„Übrigens : die Mutation b.1.1.7 (eine von bisher 9650) die jetzt für so viel Aufregung sorgt, ist seit dem 20. Sept. in der englischen Datenbank vom COG erfasst…“

Hier haben Sie mit Ihren Bedenken aus meiner Sicht vollkommen Recht. Auch ich gehe davon aus, dass die ergriffenen Maßnahmen nicht zum Schutz der Bevölkerung vorgenommen wurden, sondern rein politischer Natur sind. So lies z.B. auch das RKI kurz nach den Grenzschließungen verlauten, dass es davon ausgeht, das die Virus-Variante bereits in Deutschland ist. Lassen Sie mich den Grund für die Maßnahmen mal so umschreiben:

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass unter Führung (oder gar Initiative) Frankreichs, Herrn Johnson mal gezeigt werden sollte, was Großbritannien bevorsteht, wenn es zu einem ungeregelten Brexit kommt. Hat ja auch seine Wirkung nicht verfehlt.

image_pdfimage_print

25 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Raimund Leistenschneider,folgender Artikel bezüglich Überlebensdauer von Coronavirus SARS CoV-2 und Mutanten auf Oberflächen (z.B. bis zu 7 Tagen auf der Oberfläche von Schutzmasken) bestätigt, dass Zweifel an der Nützlichkeit von Schutzmasken  gerechtfertigt sind :https://healthcare-in-europe.com/de/news/sars-cov-2-hartnaeckig-langlebig-aber-nicht-unverwundbar.htmlIch wünsche Ihnen nun einen guten Start ins Jahr 2021 ! 

  2. Mutti Merkel als Filialleiterin von Amazon! ??? Nö, eher an den Fäden der Hochfinanz, so zumindest meine Ansicht!Und wo bleibt denn nur die Grippe?Da gibt es vllt. eine interessante Antwort von der französischen Firma Biomerieux   https://orf.at/stories/3194093/ Irgendwie kann ich mich mit den Thesen dieses Artikels nicht so recht anfreunden. 

  3. Sehr geehrter Herr Eulitz,Sie schreiben: „Was ist denn das wieder für ein Blödsinn?“Die Satsi hat in Fraktionsstärke im Bundestag gesessen.“ Und darüber wird eine Brücke zu Amazon geschlagen.“ Zu ihrem letzteren Teil fällt mir ein Zitat meines früheren Chefs ein, der sagte „Herr Leistenschneider, man muss nicht alles verstehen.“ Zu ersterem, bin ich mir fast sicher, dass Sie den Spiegel seinerzeit nicht gelesen hatten, wo das so stand. Auch heute noch gibt der Spiegel nicht seine Quellen bekannt, woher die die oder die Nachricht erhalten hatte.P.S. Anhand der Professionalität und der Intelligenz, die in den „Hallen“ des Markus Wolf vorherrschte, ist diese Spiegel-Nachricht für mich glaubhaft. Viele Grüße R.L. 

  4. Was ist denn das wieder für ein Blödsinn?“Die Satsi hat in Fraktionsstärke im Bundestag gesessen.“ Und darüber wird eine Brücke zu Amazon geschlagen – selbstverständlich ohne ausgesprochenem Vorwurf, weil der Autor den Rechtsstreit nicht mal im Ansatz zahlen kann.Bereits die Einführung ist Brühe. Die Wäscheschnüffler und Wandlauscher des größten kleinen Geheimdienstes haben ganz sicher von jedem Bundestagsabgeordneten eine Akte geführt und jeden Puff-Besuch und jedes krumme Geschäft registriert. Das Erpressungspotential dürfte weit über Fraktionsstärke gelegen haben. Aber damit kann man eben nur vereinzelt vorsichtig Druck ausüben und mit finanziellem Anreiz in Ausnahmesituationen agieren.  Aber ganz sicher nicht in Fraktionsstärke.Zunächst mal gilt es zu verhindern, daß die Opfer, im Studel der Verzweifelung, Sebstmord begehen. Und zum Zweiten müssen alle Handlungen in den von außen nachvollziehbarem Rahmen passen. Bestes Beispiel ist das Misstrauensvotum gegen Willy Brandt von 1972.Barzel hatte sich alles zurechtgelegt. Das Misstrauensvotum galt als gesetzt. Dann hat Walter Scheel eine flammende Rede gehalten und dem Sauhaufen die Leviten gelesen. Und das Abstimmungsergebnis ergab die Bestätigung von Brandt – aber nur, weil Stasi und KGB jeweils einen Abgeordneten (unabhängig voneinander, wahrscheinlich völlig konfus) „gekauft“ hatten, damit Brandt seine Ostpolitik fortsetzen konnte.  Einen Abgeordneten!!!!Fraktionsstärke sieht etwas anders aus.Und daraus noch einen Bogen zu heutigen politischen Entscheidungen zu ziehen ist völliger Unfug. Wir haben derzeit nicht einmal Parlamentsbeschlüsse zu den Corona-Maßnahmen. Da ist jegliches „Puff-screaning“ der Abgeordneten völlig sinnlos. Die Regierungen erlassen die Verfügungen  – und zwar durch den Apparat heraus, in sich selbst wabbernd. Allenfalls könnte man die tonangebenden Virologen anspitzen. Aber die machen das immer, grundsätzlich und ohne äußeren Antrieb – jedes Virus ist für diese Brüder das Ende der Welt – und nur ihre Anwesenheit verhindert jeweils die Apokalypse – denken sie zumindest. Und unabhängig von allem Blödsinn wird auch in diesem Jahr die Grippewelle bis April andauern und dann verschwinden – unabhängig von Masken, Lockdown und Impfungen.Inzwischen ist den Blödianen ja sogar aufgefallen, daß diese Viren mutieren…ja, daß tun die alle 3 bis 4 Monate…guten Morgen…Wir haben seit Monaten mehrere „Covid-19“-Mutationen herumschwirren, neben den bisherigen Coronavarianten und sämtlichen Grippevariationen – deshalb dienen die Impfungen ja lediglich einer Grundimmunisierung (welche die meisten Emnschen ohnehin besitzen) und sind ansonsten reiner Placebo. Und wie immer ist im Frühling alles vorbei und im Herbst beginnt das Spiel von neuem – wie immer.

  5. @ Raimund Leistenschneider :Sehr geehrter Herr Raimund Leistenschneider,Sie haben im 2. Teil Ihres Artikels die fatalen ökonomischen und sozialen Folgen der Lockdown / Shutdown-Politik sehr gut dargestellt. Aktuell prognostiziert der Bund der Versicherten  in Hamburg (vertritt die Interessen der Versicherten !) für das Jahr 2021 sogar ein Jahr der Lebensversicherungspleiten sowie als ein Jahr mit massiv zunehmenden Unsicherheiten für eine ausreichende Altersversorgung für viele Verbraucher und Verbraucherinnen. Eine kurze Bemerkung meinerseits noch zur partiellen  Schutzwirkung von Masken gegen Viren. Folgender Artikel beschreibt übersichtlich, was dabei zu berücksichtigen ist, so dass man keine eigenen Theorien entwickeln muss :https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/wie-sich-coronaviren-in-der-raumluft-ausbreiten/    

    • Sehr geehrter Herr Dr. Denzer,

      Sie haben den richtigen Terminus gewählt „partielle Schutzwirkung“. Haben Sie vielen Dank dafür und natürlich für Ihre anderen Zeilen und den sehr interessanten Link. Viele Grüße R.L.

      @ Admin, bitte in der Verlinkung im o.g. Kommentar von Herrn Dr. Denzer die letzten drei Leerzeichen herausnehmen, sonst läuft der Link ins Leere. Vielen Dank und viele Grüße R.L.

  6. Beim Besuch Ihrer Webseite erhalte ich manchmal die Meldung „Anti-Crawler-Schutz ist aktiviert.“ Können Sie einmal einem Laien erklären, wie dieser Viren-Test funktioniert bzw. nicht funktioniert. Dieser Schutz ist wahrscheinlich genauso wenig spezifisch wie die Covid19-Tests.

  7. Freut mich, zum Jahresende hier einen Artikel zu Corona zu lesen, mit dem ich mich bestens identifizieren kann! EIKE bleibt halt Klasse und ich werde, so oder so, die geplanten Vorhaben 21 unterstützen – doch erst ist Weihnachten dran… Kleine Ergänzung zu: „In Anbetracht der o.g. Zeilen im Spiegel, soll der Autor davon ausgehen, dass Amazon die „Aktienmehrheit“ am Deutschen Bundestag übernommen hat?“  Unsere Politiker werden nicht schlecht bezahlt – leider nicht nach Leistung. Wahrscheinlich haben alle Amazon-Aktien im Depot – was zum gleichen Ergebnis führt…

    • Sehr geehrter Herr Dr.Ullrich,

      besten Dank für Ihre Zeilen und Ihre Ergänzung. Wo Sie recht haben, haben Sie recht.

      Frohe und besinnliche Weihnachtstage. Viele Grüße R.L.

  8.  Sehr geehrter Herr Hotner, Sie vergleichen leider die sog. „Äpfel mit Birnen“. Ihre angeführten Links (die dortigen Beispiele) beziehen sich auf Operationen und die dortige Übertragungsvermeidung von Keimen, sprich Bakterien. Bei Corona geht es indes nicht um Operationen (schon allein deshalb sind Ihre Beispiele aus wissenschaftlicher Sicht unbrauchbar), sondern um den Tagesalltag und auch um Viren.Dass Masken (vor allem FFP1) nicht allein schützen (eine FFP3-Maske, wie sie ein Modellbauer, der ständig mit Stäuben und Farbaerosolen zu tun hat, kann das wesentlich nachhaltiger und ist über Wochen wiederverwendbar) ist auch dem Autor bekannt, deswegen wird auch von einer UND-Verknüpfung gesprochen, nämlich dem Mindestabstand, der eingehalten werden sollte.Sie werden mir beipflichten, dass eine Operation nicht aus 2m Entfernung, sondern direkt am Körper durchgeführt wird. Ein weiterer Grund, warum Ihre Beispiele aus wissenschaftlicher Sicht unbrauchbar sind.Der Autor wird weiter zum Schutz eine FFP3-Maske tragen und Abstand halten und würde sich freuen, wenn seine Leser dies zur Eindämmung auch tun. Übrigends fiel die „normale“ Grippewelle Anfang 2020 sozusagen in sich zusammen, weil Masken (gegen Corona) getragen wurden. Ein praktisches Beispiel zum Sinn einer Maske (mit dem Mindestabstand). Viele Grüße, R.L.

    • Wieso fiel wegen des Masken tragens die Grippewelle zusammen ? weil das so im mainstream steht? Masken gegen Corona dämmen also Rhinoviren, und die saisonale Grippe ein, aber keine Coronaviren ???  da runzel ich aber schon die Stirn. Gegen das eine sollen die Masken helfen und gegen das andere nicht oder kaum ? gehen Sie nach Italien rüber, die haben schon 6 Wochen vor uns Masken im öffentlichen Raum getragen, sogar bei Fahradfahren und Lokalsperren gehabt. Wie viel hat´s genutzt ?  Die Atemwegserkrankungen, Lungenentzüdnungen haben dieses Jahr auch um gut 10-12% abgenommen, incl. Covid-19. Hat das etwa auch was mit Masken zu tun ?

      Das es im Winter wieder schlimmer wird hat man schon im Frühjahr gewusst. Und ich bin nicht der Meinung, daß dies eine 2. Welle ist. Es ist sozusagen eine Dauerwelle wie bei der Grippe.

      Was nützen FFP3 Masken, oder die normalen, wenn derjenige Bartträger ist und die meisten haben Vollbart, also unter dem Kinn, und 2-5 cm Bart. Sollte der Bart dann nicht verboten werden ? Vielleicht fehlt dem Verbots-Lauterbach noch dieser Hinweis.

      Übrgens : die Mutation b.1.1.7 (eine von bisher 9650) die jetzt für so viel Aufregung sorgt, ist seit dem 20. Sept. in der englischen Datenbank vom COG erfasst und wurde bereits beim ersten infizierten Ägypter im April festgestellt. Ebenso noch vorher 2x in England und sogar in Frankreich. So viel nur zur Hysterieverbreitung (nachzulesen auf science files). Einen Vorteil hatte die Schnellmeldung des brit. Gesundheitsministers (der von einem neuen Virus sprach !!): Johnson hatte bei den Brexitverhandlungen eingelenkt und jetzt dürfen die LKWs wieder fahren.

      • Sehr geehrter Herr Grabitz,

        als Antwort auf Ihren Kommentar hat der Autor eine längere Replik verfasst, die hier als Kommentar zu lang wäre. Schauen Sie bitte am Ende des Beitrags, wo die Antwort des Autors als Aktualisierung angefügt ist.

        MfG i. A. Admin  Chris Frey

      • Sehr geehrter Herr Grabitz,

        tlw. teile ich Ihre Anregungen/Bedenken. Sehen Sie bitte hierzu meine Antworten mit zwei weiteren Abbildungen, als Ergänzung zu meinem Artikel. Viele Grüße R.L.

    • Sehr geehrter Herr Leistenschneider,
      die Grippewelle 2020 endete im April 2020.
      Die Daten sind frei verfügbar.
      In der 10. Kalenderwoche begann die Grippewelle zu sinken und endete in der 14 Woche.
      Viele Grüße
      S. Eulitz

  9. Meine Weihnachts-Botschaft von EuroMomo: Keine Übersterblichkeit in Hessen und in Berlin in KW 51 (14.12.-20.12.2020). Aber sterben müssen wir alle. Deshalb feiern wir Weihnachten wie jedes Jahr. Frohes Fest!  

  10. Komisch, dass immer noch nicht bei allen angekommen ist, das es für Masken keinerlei wirklich handfeste Evidenz gibt und die Berichte über deren Schädlichkeit sich häufen (Masken = größeres Infektionsrisiko). Ein Mindestmaß an Infos sollte man als wissenschaftlich argumentierender Autor schon draufhaben, siehe: http://www.aerzteklaerenauf.de/masken/index.php#520252ac7a08a2101Besonders die jüngere dänische Studie ist doch ziemlich aufschlussreich. Schon die Logik gebietet, dass verringerter Sauerstoff und bis zu kritischen Werten erhöhter Kohlendioxid über längere Zeiträume ihre Spuren hinterlassen müssen. Das lernt man schon als Kind, wenn man ein Aquarium betreibt, auch wenn Kiemen und Lungen nicht 1 : 1 verglichen werden können.

    • Man trägt ja auch vor den Atemwegen nicht diese primitiven Papierdinger.

      Es ist viel sicherer ein Handtuch vor den Atemwegen bis runter zum Oberkörper zu tragen. Das sorgt nicht anstrengende Atmung, sorgt aber für kompletten Schutz vor den Winzatemtröpfchen der Gegenüber. Und ansonsten gilt: Mindestabstand 1,5 Meter.

      Aber da die meisten Bundesbürger in den Schulen mieserabel ausgebildet werden läuft jetzt alles schief. Das ist nicht anders bei den Autos. Die E-Autos verbrauchen mehr Primärenergie als die alten Kolbentriebwek-Autos. Und die Reichweite der E-Autos ist schlichtweg mieserabel. Insbesondere wenn es kalt ist wird die winzig.

      Aber die Bundesbürger sind ja so blöd und laufen schon seit Jahrzehnten hinter ner in HH geborenen überzeugten Honeckeristin hinterher.

    • Nicht nur die Effektivität von „Masken“ wird einfach vorausgesetzt, obwohl es genügend Beweise gibts, das man mit einer „Tagesmaske“ /Gibt es auch Nachtmasken?) Viren vom Stamm Corona wegen ihren geringen Maße nicht von Textilmasken aufgehalten werden können!

      Was soll dann eine „Maskenpflicht“?

      Noch schlimmer: „Infektionszahlen“ wird einfach so als Tatsache übernommen!

      Welchen Bildungsgrad muss man haben, wenn man folgendes versteht (weiß):

      Der s.g. PCR – Test ist nicht validiert und zum Nachweis von Viren nicht geeignet! (Steht auf jeder Packung. ( Es wäre noch zu klären warum man PCR Testsets als „positv“ und „negativ“ kaufen kann. Was mag das wohl bedeuten?

      Der neue „Schnelltest“ sprach im Österreichischen Parlament auf eine Probe Coca-Cola an – (psitiv) Das Virus kann nicht zwischen einem Virus und Virusbruchstücken unterscheiden!

      Virusbruchstücke können aus unterschiedlichsten Gründen im Körper auftauchen. Z.B. eine durchlebte Grippe!

      Das Virus kann nicht auf Vollständigkeit überprüft werden – ergo kann man auch nicht sagen, ob der Probant erkrankt ist oder andere Menschen anstecken kann!

      Hinzu kommen die „falschpositiv und die falschnegativ -Ergebnisse! Und die daraus folgenden massiven Eingriffe in die Grundrechte!

      Wrum gehen nicht mal Kritiker auf diese Fakten ein? Selbst Prof Sinn spricht in seinem letzten Vortrag von „Infizierten“ Woher diese Zahlen kommen, scheint egal zu sein -Hauptsache -sie sind da.

      Die ganze Koronamischpoke baut ihre Heimsuchung auf diesen Zahlen auf,welche zu nichts anderem da sind als Terror und Angst zu verbreiten.

      Und es scheint  – alle machen mit und keinen interessieren die Fakten!

      • Der Schnelltest der auf Cola anspricht, spricht auf Säure allgemein an. Deswegen wird ein Puffer – was immer das sei – benötigt zum Test, Das hat der Abgeordnete nicht gemacht. ne Blamage für ihn.

  11. Man sollte sich darüber im Klaren sein, daß die Bundesrepublik sich mit der in HH geb. A. Kasner eine überzeugte Ulbrichtistin und Honeckeristin zur Kanzlerin hat machen lassen. In deren Pfarrelternhaus gingen die SED-Bonzen ein und aus.Diese Politwanze hat es tatsächlich geschafft ein demokratisches Land komplett zu zerstören und mit farbigen Importwanzen der Zerstörung preiszugeben. Diesen speziellen Typus lernte ich bereits 1967 in den USA näher kennen. Die waren da nur geeignet die Mülltonnen zu leeren … .

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.