Schweinegrippe und die Medien 2009 – noch ohne Panikmache, ganz sachlich

https://www.youtube.com/watch?v=8Bv0utSh1bA

(ARG)

„FMD’s TV-Channel reloaded“ auf der Plattform Youtube erinnert an die „Pandemie“ von 2009/10, als Lobbyisten wie Christian Drosten das erste Mal Panik schürten. Damals allerdings waren die öffentlich-rechtlichen Medien noch nicht vollständig in die regierungstreue Erzählung eingespannt.

Sogar Monitor, damals noch unter der Leitung von Sonia Mikich, bleibt ruhig und plädiert für Augenmaß. Interessanterweise wurde folgender Beitrag vom heutigen Chef Georg Restle, dem Haltungsjournalisten des WDR, erstellt.


Nichts zu sehen? HIER KLICKEN

image_pdfimage_print

9 Kommentare

  1. Soweit ich mich erinnere, startete die Epidemie in Mittelamerika mit hohen Opferzahlen. Daraus wurde die weltweit angelegte Warnung vor einer Pandemie. Als die Infektion Gegenden erreichte, in denen Menschen lebten, die jedes  Jahr mit Grippe zu tun haben, stellte sich das Infektionsgeschehen als relativ harmlos heraus, und insbesondere die über 60-jährigen wurden kaum angesteckt. Man fand als Lösung, dass Anfang der 50-er Jahre der Virus schon einmal durchgezogen. Damals wurden die Grippen nicht so genau klassifiziert (es war wohl eine H1N1-Grippe).

    Dies steht im Gegensatz zu Covid -19. Den Virus gab es wohl noch nicht. Die Alten sterben halt wie die Fliegen daran.

    Was war falsch daran, zu Impfung und Vorsicht aufzurufen. Da schnell klar war, das kein besonderes Infektionsgeschehen entstand, wurden Lock-down und ähnliches schnell wieder eingepackt.

    • Eben falsch die neuesten Erkenntnisse sagen, dass schon bis zu 30% ein Kreuzimmunität besitzen, dank anderer Coronaviren (Erkältungen = Corona), diese sind völlig harmlos.

      Covid – 19 ist da etwas heftiger aber von der Letalität / Mortalität nicht schlimmer als die Influenza B. Siehe Studie zur aktuellen Sterblichkeit der Uni München. Nur die ü 90, glaube ich haben eine Übersterblichkeit, bei praktisch allen anderen Altersgruppen besteht eine Untersterblichkeit im Vergleich zu den Vorjahren. Die Pandemie existiert nur, wegen der unzuverlässigen Tests. Auch die grössten Klinikkonzerne in DE sagen, sie haben keinen Engpass an Intensivbetten. Sorry, aber die Wissenschaft ist politisch korrumpiert worden und es scheint keine Besserung in Aussicht zu sein, zumindest nicht in naher Zukunft. Vielleicht müssen wir wirklich erst alle wieder in unserem eigenen Dreck leben und an Cholera, Pest und Typhus usw. leiden bevor das Denken wieder einsetzt. Denn durch die aktuelle Politik wird alles noch viel, viel, viel schlimmer werden. Ich habe schon Popkorn und Knarren gekauft für den Fall, dass der Staat untergeht wo Unverstand und Mehrheiten bestimmen. Der Rechtsstaat ist schon passe, und die Demokratie, nicht nur bei uns, wird bald folgen…..

      • Herr Freyler,
        lesen Sie eigentlich mal, was unter Ihren Kommentaren steht? Bitte hier nur unter vollem Klarnamen posten, siehe Regeln. Von jetzt an, werden alle ohne Klarnamen gelöscht.

    • „Die Alten sterben halt wie die Fliegen daran.“

      Wo denn?
      Bis jetzt weiß ich nur von einer einzigen Person überhaupt, Anfang 70 (also angebliche Risikoperson), die einen positiven Test hatte und das Ganze gut überstanden hat, wie einen grippalen Infekt.

      Übrigens gibt es schon lange Coronaviren.

      • P. S. Ich meinte in meinem Umfeld natürlich.

        Würden Alte „wie die Fliegen“ daran sterben, sähe das ganz anders aus.
        In den Altenheimen sterben immer Menschen, in den kalten Monaten mehr als sonst, in der Grippezeit mehr als sonst, und jetzt sterben Menschen mit Corona-Test positiv im Altenheim.
        Woran sie aber genau gestorben sind, kann ein PCR-Test absolut nicht nachweisen.

    • Sie meinen also Herr Kuckuck

      man solle einfach mal so prophylaktisch eine Pandemie ausrufen. Und wenn´s dann nichts war sagen : „liebes Volk seid froh, daß es nicht ernst wurde“

      Ein Blick damals nach Australien hätte genügt (ich hab´s getan) um festzustellen, daß diese Grippe die kleinste in Australien überhaupt war, wie berichtet wurde und es hatten sich nur 4% der Bevölkerung impfen lassen. Also war bei uns auch nichts zu erwarten. Aber hier bei uns wurde getrommelt ! Dr. Wodarg der die hiesige Warnerei als Panikmache kritisierte wurde von den Herren Drosten, Wieler und Lauterbach diskreditiert. Sie entschuldigten sich nicht.

      Ein belgischer Arzt brachte heraus, daß die Staaten bereits vor Ausbruch der Schweinegrippe mit der Pharmaindustrie Abnehmerverträge schloss, bei einer Pandemie so und so viele Millionen Impfdosen abzunehmen. Paar Wochen später rief die WHO sie aus.. Zuvor hatte sie allerdings die Kriterien für eine Pandemie geändert. Denn die 350 Tote in Mexiko und ein paar woanders hätte nach den alten Kriterien niemals eine Pandemie gerechtfertigt.

      Deutschland zahlte 7 € pro Impfdose. Die allermeisten von den 70 Millionen mussten vernichtet werden. Die damalige Gesundheitsministerin Frau Ulla Schmidt gab dann sogar zu daß vorab Verträge mit der Pharmaindustrie geschlossen wurden. Einzig die Gesundheitsministerien Frau Kovacz aus Polen machte dieses Spiel nicht mit und weigerte sich Impfdosen vorab zu bestellen.

      Und was haben wir jetzt ? Hauptsache warnen, was Herr Kuckuck ?

  2. Der sog. ÖR gehört komplett abgeschafft. Der ist ein reines Politikermonster zur gezielten Verblödung der Bürger. Und das war er schon immer.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.