Corona-Sars2 heute – Corona-Mers morgen. Bereitet Drosten die nächste „Pandemie“ vor?

Christian Heinrich Maria Drosten Von Science Media Center Germany, Wie gefährlich wird das neue Coronavirus?, zugeschnitten und nachbearbeitet - https://www.youtube.com/watch?v=U0XKAqgxfqk&t=2131Mediendatei abspielen, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=94780725

von AR Göhring
Der Charité-Virologe Christian Drosten war an der Erforschung des aktuellen Sars2- und des Corona-Mers-Virus beteiligt. Er vermutet im Capital- Interview, daß Mers die nächste Pandemiewelle auslösen könnte. Was heißt das, daß er das vermutet? Was kommt politisch auf Deutschland zu?

Die reiferen unter den EIKE-Lesern können sich noch an das Corona-Sars1-Virus erinnern, das im Jahre 2002 auftrat. Nicht ganz folgenlos: Ein Mann, der damals um die 40 war, berichtete mir, daß er eine Lungenentzündung hatte, die es ihm versagte, auch nur drei Treppenstufen hochzugehen. Warum hatte die Regierung damals keinen „Lockdown“ ausgerufen?

Ähnlich sieht es bei der Grippe-Pandemie (Influenza) im Winter 2017/18 aus: Viele Intensivstationen pfiffen vor drei Jahren auf dem letzten Loch wegen der hohen Patientenzahl. Ein Leser schrieb mir, daß er Anfang 2020, kurz vor der Sars2-Quarantäne, wegen des aktuellen Influenzavirus in Lebensgefahr schwebte.

„Wenn das Geschäftsmodell mit den erfundenen Pandemien für die die Erfinder so gut läuft, warum nicht schon die nächste vorbereiten?“ warf unser Vizepräsident Michael Limburg ein, als ich ihm von der aktuell anlaufenden Mers-Forschung des Dr. (?) Drosten erzählte. Was ist Corona-Mers, das laut des Charité-Chefvirologen „nächste Kandidat für eine Pandemie“ sei? Das Akronym steht für Middle East respiratory syndrome-related coronavirus, deutsch Atmungssyndrom-bezogenes Coronavirus aus dem Mittleren Osten. Das Virus stammt von der arabischen Halbinsel und tritt in Europa (noch) nicht auf. Es verursacht schwere Infektion der Atemwege, Lungenentzündung und Nierenversagen. Man sieht – eine bunte Palette an Symptomen, die viel „Interpretationsspielraum“ lassen. So erklärt Christian Drosten in Capital, daß Mers der „nächste Pandemiekandidat“ sein könne und wolle sich nach dem „Rummel“ um Corona-Sars2 im Labor der Erforschung um dieses Virus kümmern.

Hat Drosten mit seiner Einschätzung Recht? Das wird die Realität zeigen, die Drosten bislang aber Lügen strafte. Im Jahre 2009/10 hatte der Arzt, damals noch in Bonn auf dem Posten Streecks, bezüglich der Schweinegrippe H1N1 ähnlich Panik geschürt wie heute. Wolfgang Wodarg, Amtsarzt und SPD-Parlamentarier, widersprach ihm und behielt Recht. Trotzdem machte die Pharmaindustrie einen ordentlichen Schnitt, weil die Regierung für Hunderte Millionen Tamiflu und andere Mittel kaufte, die nach recht kurzer Zeit abliefen und aufwendig vernichtet werden mußten.

Die Schweinegrippe-Affäre, in der neben Drosten auch das Robert-Koch-Institut, die WHO und natürlich die immer katastrophen-affinen Qualitätsmedien mitmischten, war wahrscheinlich so eine Art Testlauf für die aktuelle „Pandemie“. Nicht, daß unbedingt etwas geplant war, aber Menschen mit zu viel Macht und gleichen Interessen handeln gleich. Da tut es nicht Wunder, daß die Politiker um Merkel, die finanziell immer abhängigeren Medien, die „Wissenschaftler“ und pikanterweise nun sogar die Antifa dasselbe Märchen erzählen, weil es ihren Interessen dient.

Da die Querdenker-Demonstrationen sich in Grenzen halten und die Massenmedien es erfolgreich geschafft haben, alle Maßnahmenkritiker als verantwortungslose Spinner oder gleich Nazis darzustellen, ist wahrscheinlich, daß der politmediale Komplex nach der Abwicklung der Sars2-Erzählung zum nächsten „Supervirus“ übergehen wird. Der MDR und das Redaktionsnetzwerk von der SPD laufen  sich schon warm. Ich hoffe, daß wir da nicht Recht haben.

image_pdfimage_print

34 Kommentare

  1. Was ist der Unterschied zwischen dem CO2-Märchen und der Coronalüge?

    Für die Entlarvung des CO2 Märchens benötigte ich als Laie etliche Monate Zeit, für die Coronalüge sind ein zwei Stunden ausreichend, die Hauptschuldige sind noch nicht mal die unfähigen Politiker und Proviteure des Schwindels, sondern der deutsche Michel selbst, dessen Dummheit gerade zu nach Strafe schreit.

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon Bonaparte)

    • Obacht: Gerade die Franzosen haben auch einen „Lockdown“. Das Deutschtum breitet sich also aus. Immerhin haben wir einen Fan bei Youtube, der durch den Coronairrsinn auf den Trichter kam, daß auch KLima ein Programm ist.

  2. Hier die Daten der Intensivbettenstationen in Norddeutschland:

     

    Bundesland
    Gesamtzahl Betten
    davon belegt
    Covid-19-Patienten
    davon beatmet

    Niedersachsen
    2.293
    1.742
    195
    118

    Hamburg
    710
    594
    90
    58

    Bremen
    224
    190
    36
    23

    Mecklenburg-Vorpommern
    705
    545
    29
    13

    Schleswig-Holstein
    856
    606
    28
    14

    Das sollte eigentlich sehr genau aussagen was das Corona-Virus verursachen kann.

    Jedenfalls möchte ich nicht auf so einer Station landen.

    Hab erst jetzt kürzlich im Krankenhaus gelegen … .

  3. “ weil die Regierung für Hunderte Millionen Tamiflu und andere Mittel kaufte, die nach recht kurzer Zeit abliefen und aufwendig vernichtet werden mußten.“

    Die Müllverbrennungsanlage Magdeburg gab angeblich das beste Angebot zur Vernichtung ab. Es sollen 14500,-€ gewesen sein. Keine große Sache.

    Schnäppchen.

  4. Hm, was sagte Mr.Drosten doch gleich 2014 zu Mers u. PCR:

    „Ja, aber die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall. Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten. Auch so ließe sich die Explosion der Fallzahlen in Saudi-Arabien erklären. Dazu kommt, dass die Medien vor Ort die Sache unglaublich hoch gekocht haben.“

    Woran erinnert mich das bloß?

    „Es wäre sehr hilfreich, wenn die Behörden in Saudi-Arabien wieder dazu übergehen würde, die bisherige Definitionen der Krankheit einzuhalten. Denn was zunächst interessiert, sind die echten Fälle. Ob symptomlose oder mild infizierte Krankenhausmitarbeiter wirklich Virusträger sind, halte ich für fraglich.“

    Was interessiert mich mein Geschwätz von …

    Drosten bekommt Gegenwind: Es wird gefordert, dass er die Studie von ihm u. Cornam et al zurückzieht, da sie erhebliche wiss. Mängel enthält.

    Drosten-PCR-Test-Studie: Rückzugsantrag gestellt wegen wissenschaftlicher Fehler und massiver Interessenkonflikte

    »22 renommierte, internationale WissenschaftlerInnen haben die für die Etablierung des SARS-CoV-2- PCR-Tests grundlegende Studie von Cornam et. al, an der Prof. Drosten massgeblich mitgewirkt hat, einem unabhängigen Peer Review-Prozess unterzogen. Sie kommen zu einem vernichtenden Urteil: Die Studie enthält neun gravierende wissenschaftliche Fehler sowie drei kleinere Ungenauigkeiten.

    • Ja, dem Dr. Drosten bläst jetzt der eisige Wind – der Jahreszeit angemessen – trotz Flaute ins Gesicht. Und mit der Dissertation von Herrn Drosten gibt es auch neue Erkenntnisse von der Uni Frankfurt. „Für Prof. Christian Drosten wird es eng: Der auf Wissenschaftsbetrug spezialisierte Wissenschaftler Dr. Markus Kühbacher hat auf Twitter bestätigt, dass die Causa Drosten nun die Gerichte beschäftigen wird. Vorausgegangen waren falsche Tatsachenbehauptungen seitens der Goethe Universität Frankfurt zum sogenannten Revisionsschein.“ Weitere Artikel zu Dr. Drosten und den PCR-Tests  sind heute auf Reitschuster und der Achse zu finden.

  5. Was bei Radioaktivität geklappt, nämlich eine (fast) nicht existierende Gefahr derart aufzubauschen, daß Deutschland sogar zurück zur Lebensweise im Mittelalter ganz freiwillig zurück will, wurde mit CO2 und aktuell mit einem nicht existierenden Virus wiederholt. Die ständige Wiederholung an jedem Abend in den Medien mit entsprechenden Bildern dazu wirken: Gelernte Demagogen sind die Ideengeber im Hintergrund (und an der Spitze???).

    Kann man daher sagen: Dumm, dümmer, Deutschland???

    Auf jeden Fall lacht die ganze Welt über die allerdümmste Energiepolitik der Deutschen. Denn (fast) jeder weiß, daß man Kernenergie nicht durch Sonne und Wind ersetzen kann, weil ja die Sonne unter gegangen ist, wenn wir das Licht einschalten.

    Was heute mit der ersten Pandemie geklappt hat, wird natürlich irgendwann mit einer nächsten Pandemie erneut getan.

  6. Ich lese im Moment das Buch „Virus-Wahn“ von Torsten Engelbrecht und Dr. Köhnlein. Ich habe erst die Hälfe gelesen, aber es wirklich empfehlenswert. Im Kapitel 7 zu H5N1 (Vogelgrippe) ist u. a. folgendes zu lesen:
    „Der Spiegel beruft sich unter anderem auf Aussagen von David Nabarro, im September 2005 zum UN-Chefkoordinator im Kampf gegen die Vogelgrippe ernannt, und schreibt: “Jeden Moment kann eine neue Grippe-Pandemie ausbrechen – und bis zu 150 Mio. Menschen töten.“ Während Reinhard Kurth, Leiter des Berliner Robert-Koch-Instituts, in einem Interview mit der FAZ nicht mehr zu überbieten ist und warnen darf: „Eine Pandemie bedroht potentiell alle sechs Milliarden Menschen.“
    Es gab nur wenige Berichte, die nicht auf der Mega-Panik-Welle mitsurften.  „So druckte das kanadische Nachrichtenmagazin Maclean’s (vergleichbar mit Time in den USA) einen Artikel mit der Schlagzeile: „Vergessen Sie SARS, West Nile, Ebola und Vogelgrippe/H5N1 – die wahre Epidemie ist Angst.“ Die Weltwoche schrieb damals: „ Erst wenn sich das letzte Huhn totgelacht hat, werdet ihr sehen, dass Horrormeldungen ansteckender sind als BSE, SARS und H5N1.“

    Irgendwie wiederholt sich das doch alles, ob MERS, SARS etc.  Im Übrigen möchte ich auf folgende Seiten/Videos hinweisen:
    https://kenfm.de/spritzen-fuer-milliarden-von-hermann-ploppa/ und

    • Genau so wird es gemacht, das steht „…es kann…“. Diese Worte bedeuten so viel wie „…es kann auch NICHT…“. Nix genaues gesagt, weil man es nicht weiß. Das ist Demagogie!!!

  7. Nur mal so als Info: es gibt zwei Interviews mit B. Gates:

    -Beim ersten sagte er: nach Covid-19 wird etwas kommen, was noch höhere Wellen werfen wird…..

    -Beim zweiten sagte er: wir befinden uns jetzt in der Pandemie 1, jetzt können wir üben für die Pandemie 2, er sei aber zuversichtlich, dass wir uns gut vorbereitet sein werden.

    Ich überlasse jetzt jedem selbst die Schlüsse daraus zu ziehen.

    Die Plandemie ist keinesfalls zufällig ausgebrochen (worden).Wie oft haben wir in letzter Zeit  gehört, dass die Pandemie eine gute Gelegenheit ist, um den Great Reset voranzutreiben.

     

    • @Chris Bauer

      Der alberne, absolut dumme, menschenverachtende Blabla-Möchtegern-Dilettanten-„Great Reset“ ist eine pubertäre Melange aus Planwirtschaft pur, mit viel Informationstechnologie und Automatisierung gespickt, Möchtegern-Künstlicher-Nicht-Intelligenz und totalitärem Überwachungsstaat, geisteskranker, krimineller Marxisten.

      Ihre Sorgen sind nicht unbegründet. Die Esel werden grandios scheitern, jedoch erheblichen Schaden anrichten. Billie the Gates ist wahnsinnig, ein geldgieriges Großmaul und absoluter Blender.

    • Soweit sind wir schon mit der systematischen Verblödung. Der Dieb kündigt seinen Einbruch an, und die glauben es noch nicht mal wenn er bereits im Schlafzimmer steht.

  8. @ARG

    Meuthen wendet sich selbst von den „Querdenkern“ ab. Sollte zu Denken geben.

    „„Wenn das Geschäftsmodell mit den erfundenen Pandemien für die die Erfinder so gut läuft, warum nicht schon die nächste vorbereiten?“ warf unser Vizepräsident Michael Limburg ein,“

    Nunja, Covid-19 eine Erfindung?

    „Da die Querdenker-Demonstrationen sich in Grenzen halten und die Massenmedien es erfolgreich geschafft haben, alle Maßnahmenkritiker als verantwortungslose Spinner oder gleich Nazis darzustellen, ist wahrscheinlich, daß der politmediale Komplex nach der Abwicklung der Sars2-Erzählung zum nächsten „Supervirus“ übergehen wird.“

    Die Querdenker sind keine Nazis, sondern setzten sich aus Esoterikern, Impfgegnern, Q-Leuten, Gates-Gegnern, Linken, Rechten und Künstlern und Verschwörungstheoretikern zusammen. Selbst DDR-Oppositionelle sind mit dabei und Leute aus der Friedensbewegung. Ich war selbst als Gast bei solchen Demos ab Mai.

    Wie Meuthen schon sagt, wenn Ihr so weiter macht, schadet Ihr Euch nur selbst und allen ehemaligen Unterstützern und zerlegt Euch selbst.

      • Auch die Covid-19-Pandemie ist keine Erfindung. Jetzt sind auch in Berlin diverse Krankenhäuser mit den steigenden Covid-Patienten überlastet. Das hat vorher kein Virus in vielen Ländern in Europa und den USA so geschafft. Trotz Maskenpflicht. Jedenfalls nicht seit der spanischen Grippe.

        • Um diese Jahreszeit ist eine lokale Überlastung der Intensivbetten in Berlin seit jeher die Regel und nicht die Ausnahme. Gestern hörte ich, dass die Ampel bei 25 % Auslastung der Betten auf rot springt. Aktuell steht sie bei 25,2 %. Natürlich knallrot.
          Lt. Ärzteausbildung, so ein Krankenhausarzt ist eine seltene Krankheit definiert, wenn auf 10.000 Menschen bezogen sie bei 5 Menschen auftritt. Dem entspricht eine „Inzidenzwert“ von 50!. Und das ist die Obergrenze, ab der alle Maßnahmen ausgelöst werden.

        • Herr Krüger,

          Unten habe ich es geschrieben. Rein virtuell durch Computer erschaffener Virus. Ein Superman wird auch virtuell erschaffen und in movies präsentiert. Gibt es ihn Ihrer Meinung nach auch?

      • Die Pandemie ist eine Erfindung (WHO setzte Standards herab); das Virus nicht. Wie Influenza, gibt es auch, und tötet viele. Warum keine Maulkörbe, keine Quarantäne deswegen?

    • „Nunja, Covid-19 eine Erfindung?“
      Meuthen wendet sich wohl damit auch von der Wissenschaft ab. Auch wissenschaftlich gesehen, ist Covid-19 eine eigene Kreation von Drosten. Weil der neue sehr lange Erbgutstrang (29803 Nukleotide), welcher durch einen Algorithmus mittels Computer erschaffen wurde, in keiner der Datenbanken aufzufinden ist, musste er als „neu“ von Drosten eingestuft werden. Damit hat er angeblich einen neuen Virus entdeckt.
      Wie soll man in der Wirklichkeit eine Gensequenz finden, welche rein virtuell (vom Computer) erschaffen wurde und überhaupt nicht der Realität entspricht? Man wird auch keine Geister in der realen Welt finden können.
      Dazu noch ein Artikel mit 22 Wissenschaftlern über die 10 fatalen Fehler des PCR Testes von Herrn Drosten. Übrigens ganz neu veröffentlicht.

      Review report Corman-Drosten et al. Eurosurveillance 2020

    • Sehr geehrter Herr Krüger,
      der Herr Meuthen muß sich distanzieren, weil Teile seines Vereins zuletzt lautstarke Krakeler in den Bundestag gelassen haben. Solches Verhalten ist schließlich nur mit Mandat erlaubt. Mit Mandat kennt die Hemmungslosigkeit, Würdelosigkeit, Widerligkeit und Abstoßung keine Grenzen. Von den Ebenen der Politik steigt das Niveau, in den Parlamenten, nach oben hin ab. Und der Bundestag, welcher eigentlich für die Legislative verantwortlich ist, tatsächlich aber ein unmündiger Lachhaufen ist (der sich auch so benimmt), der als Stimmvieh die Vorlagen der Executive durchwinkt, ist ein einziger Witz.
      Trotzdem hat diese Vorhaltung eines sehr matten Spiegels für die Truppe des Herrn Meuthen sicher noch ein Nachspiel. Ich hab damit kein Problem. Es ist nicht mein Verein. Und dumm ist der, der Dummes tut.
      Und zu „Corona“ ist schon alles gesagt und geschrieben.
      Versuchen Sie mal rauszubekommen, wieviele Grippetote wir bisher haben, in dieser Saison…
      Viele Grüße
      S. Eulitz

    • Das ist überhaupt der Hammer. Die Dr. arbeiten MÜSSEN im Nationalarchiv in Leipzig registriert sein. Isse nich. Die Uni in Frankfurt, da wo er sein Dissertation geschrieben hat, sagte erst: nee ein Buch gibt es nicht, seine 3 Aufsätze wurden als Dr. Arbeit anerkannt. Die hams se aber auch nicht. Dann, ja nee es gibt ein Buch u. alle Exemplare wurden durch Hochwasser… blab´lub. Nun gibt es ein Dr. Arbeit, von 2001, die er 2003 verteidigt hat… aber … nach Richtlinien, die erst ab 2005 galten??? Das stinkt zum Himmel. Seine Prof. wurde der Fam. Quandt (BMW) … Er hat einen Lehrstuhl, der leer ist? Glaube sogar 2.

      Der Hauptmann von Köpenick wird gerade neidisch.

      Man stelle sich da mal vor: Ein (nicht) Dr., ein Tierarzt u. eine private Orga wie die WHO … u. Uschi, die per Vorkasse Impfdosen kauft. Nicht rückzahlbar.

      Ok, da gibt es einen Virus, der uns neben den H..N.. u. Pneumokokken, nosokomialen Keimen, Malaria, HIV … herausfordert. Aber je tiefer man in das Thema eintaucht, ich habe es leider getan, die Sch… quillt aus allen Ecken u. ganz offensichtlich.

       

      • Die Uni Frankfurt am Main ist stark marxistisch unterwandert (vgl. naive, menschenverachtende Frankfurter Schule u.a.). Die Gerechtigkeit und die Wahrheit wohnen dort nicht mehr, weil man sie davon gejagt hat.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.