Der „Great Reset“ und die Utopie des Transhumanismus

Der Plan wird an dem ihm zugrunde liegenden Menschenbild scheitern.

Von Edgar L. Gärtner

Was unter „Great Reset“ zu verstehen ist,  braucht hier nicht mehr erklärt werden. Es handelt sich um den Versuch, die westlichen Industrieländer ingenieursmäßig dem chinesischen Modell entsprechend umzubauen. Das ist keine Verschwörungstheorie. Denn der Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaftler Klaus Schwab, Gründer und Spiritus rector des jährlich in Davos stattfindenden Milliardärs- und Prominenten-Treffs „World Economic Forum (WEF)“, hat in Büchern, Artikeln und Video-Filmen offen dargelegt, was ihm und seinen Gästen vorschwebt. Er möchte, wie er in seinem zusammen mit Thierry Malleret verfassten Buch mit dem Titel „Covid-19: Der große Umbruch“ darlegt, das in der Covid-Epidemie (eigentlich Endemie) erzeugte Klima der Angst nutzen, um weltweit die Ziele „Nachhaltigkeit“, „Gleichheit“ und „Fairness“ durchzusetzen. Um der dafür notwendigen politischen Gleichschaltung näher zu kommen, dienen u.a. die pompösen Treffs in Davos.

Nach Meinung Klaus Schwabs und seines Ko-Autors Thierry Malleret steht die Welt vor einem fundamentalen Umbruch, der nur mit der Menschwerdung Jesu Christi vergleichbar ist. Es gebe eine Welt „vor Corona“ (BC) und eine Welt „nach Corona“ (AC) mit einer „neuen Normalität“. Diese sei u. a. gekennzeichnet durch eine wachsende Interdependenz aller Erdbewohner durch das Internet der Dinge sowie die überraschende Geschwindigkeit der exponentiellen Virus-Ausbreitung in „Hot Spots“ und, damit zusammenhängend, die komplexe Verschränkung gesellschaftlicher Risiken, aber auch die teilweise Rücknahme der Globalisierung durch die Verkürzung von Lieferketten einschließlich der zunehmenden Entkoppelung zwischen den USA und China, die Beschleunigung der Automatisierung, die verstärkte Überwachung und Kontrolle (im Sinne von Fernsteuerung) der Menschen, die zunehmende Attraktivität des Wohlfahrtsstaates und die wachsende Angst vor unkontrollierter Einwanderung. Daraus ergebe sich die Chance, die ganze Weltwirtschaft „an den Bedürfnissen unserer globalen Gemeinschaftsgüter“ auszurichten.

Hier sehen sich die Verfasser in der Rolle „Erleuchteter“, die den Menschen den Weg zu einer neuen Weltordnung nachhaltiger Fairness weisen. Obwohl es keine Hinweise darauf gibt, dass Covid-19 alles in allem gefährlicher ist als eine mittelschwere Influenza-Epidemie, halten die Autoren das zeitweilige Herunterfahren der Wirtschaft (Lockdown) für alternativlos und gehen davon aus, dass die Welt noch bis zu 24 Monate mit dem Virus SARS-CoV2 kämpfen muss und dabei zahlreiche Unternehmen auf der Strecke bleiben. Ein erneuter Konjunkturaufschwung sei erst möglich, wenn das Virus besiegt sei. Eine Rückkehr zur „Normalität“ sei nicht vorstellbar, bevor es einen Impfstoff gegen das neue Virus gibt.

Covid-19 werde wahrscheinlich den Tod des Neoliberalismus mit seinem „Marktfetischismus“ einläuten, schreiben Klaus Schwab und Thierry Malleret. Zumal Länder wie die USA und Großbritannien, die am klarsten auf den Neoliberalismus gesetzt haben, davon am stärksten betroffen seien. Was ist dann mit sozialistisch regierten Ländern wie Frankreich und Spanien? Die Corona-Epidemie verstärke die gesellschaftliche Ungleichheit und damit das Risiko sozialer Unruhen, räumen die beiden ein. Es sei daher gut, dass die Regierungen heute sich vom Ansatz Margaret Thatchers distanzieren und zur aktiven Gestaltung nachhaltiger Märkte übergehen.

Da ich selbst kein Anhänger der Theorie vom Gesellschaftsvertrag bin, überspringe ich, was die Autoren über dessen angeblich notwendige Neudefinition schreiben. Um eine Revolution abzuwenden, sei jedenfalls ein Neustart („Great Reset“) nötig. „Es geht darum, die Welt weniger gespalten, weniger verschmutzend, weniger zerstörerisch, integrativer, gerechter und fairer zu machen…“, schreiben Schwab und Malleret. Deshalb werben sie für den „Green Deal“ der EU und einen (feudal-kommunistischen) „Stakeholder-Kapitalismus“ und registrieren mit Genugtuung, dass der Ölkonzern BP schon im Juni 2020 ganze 17,5 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten abgeschrieben hat, um sich auf eine „grüne“ Zukunft einzustellen. Die Geschichte lehre aber, dass Pandemien eher zur Entsolidarisierung und zum Rückzug auf Nationen und Kleingruppen führen, mahnen die Autoren. Umso notwendiger erscheint es ihnen offenbar, die Menschen durch die Angst vor dem Virus in die von ihnen propagierte neue Weltordnung zu treiben.

„Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns angewöhnt haben, werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen“, hatte die kinderlose Übermutter Angela Merkel schon auf dem letzten WEF-Treffen in Davos erklärt. Und ihr Parteifreund Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hatte im Sommer 2020 präzisiert: „Die Corona-Krise ist eine große Chance. Der Widerstand gegen Veränderung wird in der Krise geringer. Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen…“ Und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen blies vor wenigen Tagen in einer Rede vor den WEF ins gleiche Horn, als sie Covid-19 als große Chance für die beschleunigte Umsetzung der globalen Klima- und Digitalisierungspolitik hinstellte. Es ist also alles andere als eine Verschwörungstheorie zu behaupten, dass eine selbsternannte globale Elite von Konzernlenkern, Milliardären, Berufspolitiker, Spitzenbeamten von Organisationen der UN und Vertretern so genannter Nichtregierungsorganisationen (NGO) dabei ist, die Coronakrise für die Beschleunigung des Umbaus des Weltsystems im Sinne der von der UN-Vollversammlung beschlossenen Agenda 2030 durch „global governance“ zu nutzen. Selbstredend geht es dabei nur um auf den ersten Blick unverdächtige „gute“ Ziele.

Wie Klaus Schwab in seinem vor vier Jahren erschienenen Buch „Die vierte industrielle Revolution“ darlegte, sollen Güter und Dienstleistungen schon in wenigen Jahren nicht mehr gekauft, sondern nur noch gemietet werden können. Totale Überwachung mache den Eigentumsbegriff obsolet. Das private und gesellschaftliche Leben werde durch allgegenwärtige Algorithmen Künstlicher Intelligenz (KI) geregelt. Für die große Masse der Menschen werde es so etwas wie Privatsphäre nicht mehr geben. Bewegungsfreiheit nur noch für Geimpfte. Winzige Roboter (Nano-Bots) in unseren Blutgefäßen sollen die Heilung von Krankheiten übernehmen. Krankenhäuser würden dann überflüssig. Die Grenzen der menschlichen Intelligenz sollen durch ins Gehirn implantierte Chips überwunden werden. Hinzu kommen weitere Anleihen bei Wunschbildern des Transhumanismus wie vor allem die Hoffnung auf beliebige Verlängerung der Lebenserwartung mithilfe von KI in der medizinischen Diagnostik, dem Einsatz Nano-Bots im Immunsystem und der Remote Reprogrammierung von Hirn-Prothesen.

Kurz: Die „Erleuchteten“ vom WEF haben nicht weniger vor, als Gott zu spielen. Allerdings endeten bislang alle Versuche, das zu tun, im Chaos. Gängiges Lehrbuchbeispiel dafür ist die biblische Geschichte vom Turmbau zu Babel. Menschen sind eben keine eindimensionalen, seelenlose Körper oder reine Vernunftwesen, sondern im Abendland definiert als dreifaltige, zur Transzendenz fähige Wesen, das heißt als Einheit von Geist, unsterblicher Seele und Körper. Hinter der Ideologie des Transhumanismus steht in Wirklichkeit der Wunsch nach Verwandlung der in verschiedenen Religionen und Kulturen verwurzelten Menschen in geschichtslose Strichmännchen, das heißt nach Abschaffung des Menschen. Ihrer Fähigkeit zur Transzendenz entkleidet, wären die Menschen beinahe grenzenlos manipulierbar, denn die unterdrückten Teile ihres dreifaltigen Wesens wären nicht einfach weg, sondern gehörten dem, der Herrschaft über sie besitzt, wie die Schriftstellerin Monika Hausammann (Autorenname Frank Jordan) kürzlich auf Facebook herausstellte. Es fragt sich allerdings, wie weit es den „Erleuchteten“ gelingen wird, von den Seelen der Menschen Besitz zu ergreifen.

Auf diesem Hintergrund erscheint die Rolle, die die Davos-Elite der KI zuweist, als gefährliche Kinderei. Es gibt verschiedene Formen von Intelligenz. Nur die analytische Intelligenz kann bislang durch KI simuliert werden. Die emotionale Intelligenz folgt einer anderen Logik. Die Methoden der KI versagen vollends, wenn das den menschlichen Individuen eigene Bewusstsein ins Spiel kommt. Noch immer ist weitgehend unklar, was Bewusstsein überhaupt ist und wie es entsteht. Marc Rameaux, ein führender französischer Statistiker und Data Scientist, sieht im Bewusstsein vor allem die Fähigkeit, sich blitzschnell zwischen verschiedenen Konditionierungen und Argumentationslogiken entscheiden zu können, das heißt „out oft he box“ denken zu können. Der KI ist es hingegen nicht möglich, die Barrieren zwischen verschiedenen Kontexten zu überschreiten. So wird verständlich, warum so viele Menschen in der aktuellen Corona-Epidemie oder bei der scheinbar drohenden Klimakrise nicht den anscheinend vernünftigen Argumenten derer folgen wollen, die ihre Seele längst verkauft haben. Und man versteht auch, warum die Kader der kommunistischen Partei Chinas so große Mühe mit den unterschiedlichen religiösen Überzeugungen ihrer Untertanen haben.

Langer Rede kurzer Sinn: Es wird den Propagandisten einer vermeintlich harmonischen neuen Weltordnung nicht gelingen, die widersprüchliche, zur Transzendenz fähige menschliche Natur zu verändern. Es wird sich immer wieder Widerstand gegen die Entwurzelung und Gleichschaltung der Menschen regen. Deshalb müssen alle Versuche, eine auf Gleichschaltung beruhende neue Weltordnung herzustellen, im Chaos enden.

image_pdfimage_print

29 Kommentare

  1. Der Deutsche ist ein bißchen behäbig und läßt sich viel gefallen. Doch wenn ab dem kommenden Jahr die verheerenden wirtschaftlichen Folgen des Lockdown-Irrsinns offenbar werden, könnte es sogar in diesem Land noch Mord und Totschlag geben!Gleichwohl entblöden unsere Politiker-Darsteller sich nicht, mit ihrer „CO2-Bepreisung“, die im Namen der „Klimaschutz“-Flause das Wohnen sowie sämtliche Produkte und Dienstleistungen unserer Realwirtschaft extrem verteuern wird, auch noch Öl in die bereits aufflackernden  Flammen zu gießen! Da stellt sich einem denkenden Menschen unwillkürlich die Frage: Sind die Angehörigen unserer stramm globalistischen „Eliten“ abgefeimte Schurken, ausgemachte Narren oder gar größenwahnsinnige  Phantasten, die mit ihrem ideologiegetriebenen Wahnsinn tatsächlich etwas Gutes zu bewirken glauben? Ich bin wahrhaft ratlos und zwischen Inkompetenz- und Verschwörungshypothese hin- und hergerissen!Aber letzten Endes ist es eine rein akademische Frage, welche Beweggründe diese „Eliten“ umtreiben. Die Folgen für die mittleren und unteren Schichten dieser Gesellschaft werden in jedem Fall verheerend sein, und ich hege die starke Befürchtung, daß dieses System das sich anbahnende Inferno nicht überleben wird.Oswald Spengler prophezeite den „Untergang des Abendlandes“ vor gut 90 Jahren. Ich fürchte, jetzt ist er da! Oder wie formuliert es Tim Kellner so treffend:“Weiter mit Vollgas in Richtung Regenbogen! Wir nehmen jeden Eisberg mit! Wir sinken!“

  2. Mein FORUM-Fazit: – Für die REICHEN ist das LEBEN ein SPIEL – für NARREN eine KOMÖDIE – für WEISE ein TRAUM und für die ARMEN eine TRAGÖDIE !?!  – angebl. ein afrikanisches SprichWort  – und immer dran denken: „GOTT hat die WELT erschaffen – den REST das HAND-WERK“ – und „meine“ AlphaBetisierung“ der gesamten zeitgenössischen Menschheit geht so: – A=Arbeiter – E=Entwickler – I=Ingenieure – O=Organisatoren – U=UnterNehmer – und den Rest des Alphabets bilden die „MIT-Schwinger“ (Kon-Sonanten)  😉

    • Nachtrag:  – … und zur KRONE der SCHÖPFUNG zählen ALLEIN nur die BEAMTEN – so der Soziologe Franz Oppenheimer in DER STAAT um 1920 – und die „A E I O U“-Leute nenne Ich die VOCALISTEN – eigentlich die Einzigen, die hier und heute „DAS  S A G E N“  hätten ?!?  😉

  3. Klaus Schwab der alte ………kerl.

    Ich war zwar immer dafür das sich diese Kreise austauschen können, aber Schwab hat sich geoutet……. in eine unheimliche Richtung.

    Vor 20-25 Jahren konnten unsere Linken nicht genug gegen Schwab demonstrieren, das WEF wurde zu einer Festung. Heute aber kungeln die Linken mit Schwab oder umgekehrt…..

    Die Sozis in meiner Familie  planten ganze Bergübersteigungen samt Snowboard um nach Davos Dorf zu hineinzukommen, nur um den Cordon-Sanitaire dort zu überwinden.

    Und Heute……… sie kungeln mit Typen wie Schwab…..

    Man erkennt daran die Ruchlosigkeit der Sozis allerorten, egal was und wie, es kann benutzt werden im die Ideologie des Sozialismus voranzutreiben.

    Im Islam gibt es die Strategie der „Taqiya“…… und im Sozislismus ?

    Was Schwab da propagiert ist Sozialismus, nichts anderes.

    Natürlich wird das scheitern…….. so wie alles scheitert was der Natur des Menschen widerspricht.  Kein solches System, und es wurde Dutzende male versucht, hat funktioniert.

    Aber bis es scheitert, ……bis die Sozis das anerkennen müssen, wird es eine Zerstörung jeder Kultur, massive Armut, Mord und Gewalt geben………. es werden bis dahin einmal mehr 100 Jahre vergehen.

    Sollten wir uns solche Experimente noch leisten, angesichts von 8-10-15  Milliarden Menschen.

    ——————————————

    Ich war mit dem E-Mobil meiner Firma im Service und las etwas über die geplanten Impfungen gegen Corona.

    Das St. Galler Tagblatt brachte einen  ganze Seite darüber, aber nirgends konnte man etwas dazu lesen das der beworbene Impfstoff ein „mRNA“, also Genimpfstoff ist.

    Obwohl Linke bei jedem Gen-Mais ein Riesentheater machen….. hier lassen sie das unter den Tisch fallen, reden sie einfach nicht darüber.

    Die Frau aus Deutschland die neben mir sass, sprach mich daraufhin an.

    Ich sagte zu ihr, also sie sind Deusche…..

    Sie ja……, „Was ich den dazu meinen würde“…… Ich sagte ….“es ist alles Absurd“.

    Sie fragte mich daraufhin, „ob ich wisse warum sie damals einen Hitler bekommen hätten ?“ …….. und  gab die Antwort gleich selber.

    „WEIL SIE ALLE MITGEMACHT HABEN“

    Ich war Paff ……

     

    Aber nun machen sie wieder alle mit. Es wird neue Hitlers geben, neune Maos, der Sozialismus wird wieder kommen, ………weil sie alle mitmachen.

    Die Menschen sind nicht nur das eine ….aber eben doch  auch eine Herde von Dummköpfen.

     

     

    • Michael Schmidt

      Werden sie alle mitmachen? 

      In dem griechischen Epos “ Kypria“ wird der Krieg als vorher überlegter Plan des Himmelsgottes Zeus dargestellt:

      “ Es gab eine Zeit,

      In der Tausende und aber Taussende von Menschen den breiten Busen der Erde belasteten. Da Zeus in seiner großen Weisheit mit ihnen Mitleid hatte, beschloß er, die Erde zu entlasten. So verursachte er zu diesem Zweck den Krieg zu Illios ( Troja), und durch den Tod konnte er das Menschengeschlecht verringern.“

      Homer schilderte die Ereignisse in seiner “ Illiade “ und gibt den launischen Göttern die Schuld an dem Konflikt.

      Wer wird dann die Schuld erhalten, wenn WIR uns zerfleischen???

       

       

  4. „Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns angewöhnt haben, werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen“, hatte die kinderlose Übermutter Angela Merkel schon auf dem letzten WEF-Treffen in Davos erklärt.

    Eine solche pseudo-prophetische Totalverblödung kann man nur von sich geben, wenn man in einem protestantischen Pfarrershaushalt, der aus Überzeugung in den Sozialistischen Staat gewechselt ist, sowie bei der SED sozialisiert wurde. Soviel abartige Dummheit in einem einzigen Hirn ist geradezu atemberaubend! Wahrscheinlich glaubt sie nach wie vor  an ihren eigenen Klima-Irrsinn! Schließlich war sie Umweltministerin – zu was das führt, das sieht man an ihren Nachfolgerinnen.

    Die einzige Chance der Anpassung an zukünftige Herausforderungen bieten flexible Märkte, die durch Angebot und Nachfrage sich ganz automatisch an dem Machbaren orientieren! Hat das diese dumme Frau immer noch nicht kapiert? Daher wohl auch diese irre Klimapolitik, die Murksel maßgeblich zu verantworten hat. Und verblödete Untertanen machen das alles klaglos mit und rennen auf der Schleimspur um die Wette!

    Die Staat möge dort eingreifen, wo echte (und nicht eingebildete!) Gefahren drohen, z.B. Plastikvermüllung der Weltmeere. Das schaffen Unternehmen von sich aus nicht. Aber wie irre und totalverblödet muss man sein, um die Zukunft  mit grün-sozialistischer  Staatsplanlenkung meistern zu wollen? Aus dem Werdegang der „Raute“ wird klar, woher so viel unfassbare Dummheit kommt!

    Unternehmer hören sich sowas geduldig an. Allein schon, um herauszufinden, wohin die Reise geht und ob sich das Wirtschaften in Blödland zukünftig noch lohnt. Und dann gibt es tatsächliche oder simulierte Überzeugungstäter, ein Rossmann gehört anscheinend auch dazu. Wenn der einer Murksel tatsächlich glaubt, dann ist ihm allerdings nicht zu helfen. Vielleicht hat er ja Leute mit Hirn, die seine Läden schmeißen. Und er schaut, was durch Schleimen zusätzlich zu gewinnen ist. Vielleicht ist er auf grün-verblödete Kundschaft aus, davon gibt es bei uns tatsächlich eine ganze Menge.

  5. Der „Great Reset“ und unsere unfehlbare Raute des Grauens hat da in diesem Zusammenhang Nägel mit Köpfen gemacht. Im voreilenden Gehorsam hat sie in den 15 Jahren ihres Wirkens so ziemlich alles systematisch zerstört: Grundrechte, die innere und äußere Sicherheit, die sichere Energieversorgung/Industrie und damit die Basis des Wohlstands, Kultur, Zustände der Innenstädte usw usf. Ein überzogener Lockdown darf natürlich auch nicht fehlen. So wie es die Schweden machen, wäre es viel zu gefährlich! Man will ja seine „Schlafschafe“ schützen. Noch nie hat seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland, eine Regierung dem Deutschen Volke ein so großes Unheil angetan. Das ist Fakt!

    Siehe auch:

    https://unserenatur.net/verfassungsgericht-entlarvt-brd-als-diktatur-demonstrationsrecht-gilt-trotz-corona-pandemie/

    Wenn die „Erleuchteten“ (Milliardäre, Murksel & co) jetzt glauben, sie ständen in der Befehlskette ganz oben, dann dürften sie sich gewaltig täuschen. Mehr als die „nützlichen Idioten“ (siehe Stalin) sind auch sie nicht.

    China hat ja einen bemerkenswerten Aufstieg hinter sich, und als Werkbank der Welt jede Menge Know How und Geld angesammelt. Jetzt geht es in die nächste Runde, nämlich um die Vorherrschaft auf der Welt, wie es schon zahlreiche Länder vorher versucht haben. Ein Blick in ein Geschichtsbuch und schon findet man genügend Beispiele dafür. Macht ist immer relativ. Bevor man sich auf militärische Konflikte einläßt, stärkt man seine eigenen Fähigkeiten und schwächt den potentiellen Gegner.

    Und das funktioniert heutzutage mit der sog. „Energie-Wende“, der Dekarbonisierung und der grenzenlosen Einwanderung perfekt! Der Rest steht in diesem Fachbeitrag.

    Doch wie bringt man seinen Gegner dazu, sich freiwillig selbst ins Knie zu schießen?

    Antwort: Das ist ein Jahrzehnte langer Prozess, den eigentlich nur ein Geheimdienst eines großen, totalitären Staates leisten kann. Man muss z.B. das Märchen über den menschengemachten Klimawandel mit all seinen vermeintlich tödlichen Folgen immer wieder über die „nützlichen Idioten“ systematisch verbreiten. Eine gezielte Manipulation der Medien/Internet/Politik ist dazu unabdingbar. Das ist bestimmt nicht leicht, aber machbar, wie man sieht. Gezielte Bestechung, Korruption und der „Great Reset“ des „World Economic Forum (WEF)“ erledigen den Rest.

    • @Frank Wähner: Großartig dargestellt, insb. das freiwillig ins Knie schießen.
      Da soll uns Deutschen auch nur eine einzige Nation was vormachen! Iss nich, ihr da draußen, gebt das auf. Knieschuß ist die Domaine vom Merkelismus!
      Ganz klitzekleine Anmerkung: So im Entwickeln der Blackouts sind uns California
      (nicht das California Hotel, das ist ein super Song. Ich halt halt nix von Pop und Rock, aber das hat mir gefallen) und einige Bezirke in Australia noch voraus, aber das holen wir noch locker ein! Klaus Schwab wird stolz auf uns sein!
      Guckt mal rechtzeitig in die richtigen Gebetbücher, damit ihr euch dann, wenn es soweit ist, nicht verplappert!

  6. Das Traurige ist, dass die verblendeten und technikhörigen Angehörigen der Klimakirche  hirnlos und mit Freuden rufen werden: Führer befiehl, wir folgen dir…

  7. …halten die Autoren das zeitweilige Herunterfahren der Wirtschaft (Lockdown) für alternativlos und gehen davon aus, dass die Welt noch bis zu 24 Monate mit dem Virus SARS-CoV2 kämpfen muss und dabei zahlreiche Unternehmen auf der Strecke bleiben.

    Ersetzen wir „dabei“ durch „damit“ kommen wir der Realität und der Absicht dieser Leute schon deutlich näher.

  8. Was bilden sich diese sog. „Eliten“ eigentlich ein, den Menschen vorschreiben zu wollen wie sie zu leben haben? Freilich wäre eine bessere, friedliche und gerechtere Welt wünschenswert. Ein erster Schritt dahin könnte getan werden, indem diese heuchlerischen „Weltverbesserer“ ihre schmutzigen Finger aus dem Leben anderer heraushalten würden. Weder wollen die Völker Krieg noch wollen sie über andere herrschen. Sie wollen einzig ihre Ruhe und weitestgehend Harmonie und ein vernünftiges Auskommen! Alles andere wird der Menschheit nur eingeredet von eben denjenigen kranken Gestalten, die damit ihr Profit- und Machtstreben befriedigen wollen. Der zweite Schritt dahin könnte daher sein, all die Parasiten-Eliten zu enteignen und auf eine große, unbewohnte Insel zu deportieren, wo sie dann in Ruhe über ihr unnützes Leben nachdenken könnten, ggf. mit Hilfe dringend erforderlicher Behandlung ihrer psychopathischen Veranlagung.

    • Das sind alles privat Personen. Die hat kein Mensch gewählt. Schwab wurde auch nie gewählt. Er ist reich und hat einfach mal so „world economic forum“ gegründet, weil er stink reich ist und den Anspruch dadurch in sich sah die Welt zu regieren. Das gilt auch für die anderen Reichsten der Welt wie Bill Gates. Das sind keine Wissenschaftler, keine großartigen Akademiker und kein Mensch hat die auch gewählt. Sie sind aber reich und fühlen sich damit dazu legitimiert.

  9. „Es wird sich immer wieder Widerstand gegen die Entwurzelung und Gleichschaltung der Menschen regen. Deshalb müssen alle Versuche, eine auf Gleichschaltung beruhende neue Weltordnung herzustellen, im Chaos enden.“

    Der Blick zurück in die Geschichte ist hier wirklich hilfreich, denn alle (zumeist sozialistischen) Versuche, beruhen auf pseudoreligiösen Glaubenssystemen und scheitern an der Realität, am Wesen des Menschen. „Im Chaos enden“ aber wird es vor allem dann, wenn blasierte Mächtige, die vorgeben zu wissen, wie der Rest der Menschheit zu leben hat, ernst genommen werden, wenn einem Staat wie Deutschland eine Führungsrolle zukommt, dessen historisch größtes Talent darin besteht, einem Idealismus, einer bestimmten Ideologie auf ihren Irrwegen bis in Untergang, Zerfall und Zerstörung zu folgen. Das ist auch dieses Mal sicherlich sehr schade für die nächsten Generationen, die den Schaden wieder richten und die Schulden abzahlen müssen. Betrachtet man einmal, was allein während der Regierungszeit von Merkel in €-, Klima- und Immigrationspolitik für Weichen gestellt wurden, lässt sich erahnen, dass nicht nur der sozial-ökonomische Zustand Deutschlands auf Jahrzehnte zum Schaden seiner Bürger gewendet wurde, sondern auch Frieden und Prosperität für ganz Europa gefährdet sind. China profitiert offensichtlich von diesem Zustand und die letzten Wahlen in USA zeigen deutlich, dass die Menschen dort an allem interessiert sind, nur nicht an einer „Großen Transformation“. Kein Wunder, dass selbst gestandene Demokratien wie GB, Island oder Schweiz an diesem Staatenverbund nicht länger direkt mitwirken wollen und sich abwenden.

    Mangel an Liberalismus, Faulheit und Feigheit des Denkens (siehe Kant) und ein blinder Glaube an die Erkenntnisse weniger Wissenschaftler und die Technokratie machen die Frömmigkeit des neuen Idioten unangreifbar. Glucksmann schreibt dazu (Die Macht der Dummheit): Den Vollidioten erkennt man eben daran, dass er durch nichts aus der Fassung zu bringen ist. Er ist stets bereit, sich über das eine Meinung zu bilden, was er nicht versteht, und unfehlbar über das zu urteilen, was er nicht weiß.

    • „…wenn einem Staat wie Deutschland eine Führungsrolle zukommt, dessen historisch größtes Talent darin besteht, einem Idealismus, einer bestimmten Ideologie auf ihren Irrwegen bis in Untergang, Zerfall und Zerstörung zu folgen.“

      Leider allzu wahr!

      • Also besso, das seh ich nicht so! Ich habe leider keinen kompletten Überblick über all die Kulturen, die „bestimmten Ideologien auf ihren Irrwegen bis in Untergang, Zerfall und Zerstörung“ gefolgt sind. Aber wir Deutsche dürften da nicht so alleine stehen, wie ständig auf uns eingehämmert wird. Na ja, ein gewisses Talent dazu gibt es wohl bei uns. Auf der anderen Seite sehe ich im Internet, dass gerade wir hier von durchaus beachtenswerten Seiten in unseren Protestaktionen in Berlin, Leipzig usw. geradezu als Vorbilder herausgestellt werden. Super, freut euch darüber doch endlich insbesondere alle, die ihr jenseits von etwa 1935 geboren seid! Nicht mehr der verhasste Deutsche! Wobei rein mengenmäßig bei der Zählung der regierungsseitlich veranlassten Schandtaten ein gewisses „führendes“ Land jenseits des Ozeans dafür sorgt, dass seine Pinocchio-Nase in dieser Richtung immer länger wird.
        Bitte um Verzeihung: Massenmorde zählen und vergleichen geht gar nicht!
        Und zur Zeit setze ich auf Mr. Trump. Wann hat es denn je so einen gegeben, der Zirkusdirektor und Clown zugleich dargestellt hat, den Populisten rausgehängt hat (andere nennen das Lügen) und dennoch die USA ein wenig von ihren Schandtaten reingewaschen hat!

        • „Also besso, das seh ich nicht so!“

          Hm

          Kommunismus? Aus D

          Linker Faschismus? Aus D/I

          Ökofaschismus? Aus D

           

          Die Deutschen haben schon ein eigenartiges Talent, den ideologischen Überbau für alle möglichen Schandtaten zu liefern. Die Rechnung begleicht dann das eigene Volk…

          Aber ich gebe Ihnen in einem Recht:

          Unsere letzte Hoffnung heißt Trump. Wenn er es nicht schafft sind wir wieder mal am A…

           

  10. Wer sich impfen lässt, wird ein Sklave dieser neuen Weltordnung. Es gibt einen interessanten Zusammenhang zwischen Anzahl der Corona Toten und Anzahl der zuvor Grippe geimpften.

    Korrelation Grippe Impfung und Corona Toten
    https://www.ernst-trebin.de/die-corona-krise-eine-impfschadens-pandemie.php

    Stellungnahme
    https://www.ernst-trebin.de/stellungnahme-zu-covid19.php

    Wenn das stimmt, kann man nur sagen, dass Massenimpfungen mit einem Völkermord vergleichbar sind. Und das alles wird vom Welt Wirtschaftsforum im Moment forciert. Unglaublich!

  11.  
    Den Inhalt kurz (hoffentlich) auf den Nenner gebracht: Die menschliche Gattung hat die Eigenschaft der Vernunft (Hegel). Vernunft meint Selbstbewusstsein: Erscheinungen der Umwelt zu analysieren, Begriffe zu bilden und jene aufzubewahren. Nicht mehr und nicht weniger.
    Zur Umwelt gehören auch die widersprüchlichen sozialen Zustände. Die Gegensätze der Interessen von Besitz und Nichtbesitz (Eigentum) an Produktionsmitteln beispielsweise. Früher, zur Zeit der großen Arbeiterbewegung im ausgehenden 19.Jh. auch als Klassenkampf bezeichnet. Ein Begriff, der mittlerweile völlig verpönt, dennoch Gegenwart beschreibt.

  12.  
    Also zum Impfen hättete ich noch so eine klitzekleine Verschwurbelungsidee: Ich verzieh mich mal so gedanklich in die Person so eines Pharma-CEO (alles super Typen, diese CEO’s, haben aber rein gar nichts mit ägyptischen Pyramidon zu tun, da fehlt hinten das PS!) von Pfitzer (nee, der Schweizer damals hatte keinen Pfitzepfeil, Arm vor der Brust, hab ich gehört), Astra ad Seneca (guter Mann, Römer, soweit ich weiss) oder BioNotec (warum hab ich mir damals diesen Namen nicht patentieren lassen?). Und da haben die CEO’s alle impfgeforscht, eigentlich zu kurz, aber der Goldesel könnte ja zwischendurch das Kacken verlernen. Also haben die sich zusammengesetzt (mit Maske natürlich) und beschlossen: Geld kommt ja, Ursel macht mit, Merkel sowieso, Bejden auch und keiner prüft den Sch….iet. Und diese bösen, hinterfotzigen Coronaleugner warten halt nur auf die ersten Impfopfer….
    Da tun wir halt in die ersten Dinger… nee, wie heißt das noch, Chargen halt, pures Nix rein, so diese Hahnemann-Suppe, halt fast nix, Platzodingsbumms. Super, doppelt vorteilhaft: kost‘ nix und macht nix.
    Spahn grinst nach der Spritze wieder wie ein frisch gebürstetes Eich… (hab’s vergessen, googelt halt das Tier) in die Tagestrugkamera, hat gar nicht weh getan, ich fühl mich mehr als frisch! Uschi demonstriert vor dem Waschbecken, wie es nach der Spritze mit dem Händewaschen weitergeht, Drosten kräuselt seine Locken noch drostischer und Wieler bekennt nun echt: nach der Spritze haut mich keine Sau mehr um!
    Irgendwann dann, wenn alle seelig und zufrieden sind mit denne Platzodingsbümmsern, gatherd (hat irgendwas mit Schafen zu tun) Billyboy die CEO’s um sich herum und verkündet: Nu mal raus mit die echte Granaten! Afrika ist Ziel Numma Eins, da gibbet zu ville von denne, die Uschitruppe lasst mal, die ratzen weiter auf überschaubarem Nivoo! Jooo, schau mer mal!

  13. Künstliche Intelligenz (KI) im Sinne des „Great Reset“ ist eine Gefahr für die Gesellschaft !

    Solange sich KI nur auf Maschinen und Roboter bezieht, die gewisse monotone oder gesundheitsschädliche Aufgaben für Menschen übernehmen, kostet KI „nur“ Arbeitsplätze. Besonders besorgniserregend ist KI aber im Informations- und Steuerungsbereich :  ich nenne nur einige Beispiele als Denkanstösse, ansonsten hätte mein Kommentar Überlänge :

    1) China hat sich dank KI in einen effizienten Überwachungsstaat verwandelt, in dem schon jemand, der bei Rot über die Strasse geht, als Krimineller in der Öffentlichkeit gebrandmarkt wird und im schlimmsten Fall sogar seine Freiheit verliert.

    2) Sogenannte „selbstfahrende Autos“ ermöglichen es, die Mobilität von Bürgern und Bürgerinnen genau nachzuverfolgen. Dies ist gleichbedeutend mit totaler Überwachung.  Die Tatsache, dass dies in Politik und Medien als gut für den Umweltschutz oder „Klimaschutz“ verkauft wird, zeigt uns, dass die in obigen Artikel beschriebenen Gefahren für eine liberale demokratische Gesellschaft nicht übertrieben sind.

    3) Die Anbetung von Algorithmen (Verwendung von Algorithmen kann sinnvoll sein, die Anbetung von Algorithmen aber in keinem Fall !) in vielen Bereichen des menschlichen Lebens hat bereits bedenkliche Züge angenommen, weil man sich in diesem Zusammenhang so sehr auf diese verwendenden Computerprogramme verlässt, dass man wissenschaftliche Überlegungen über Experimente oder Methoden und deren Aussagekraft nicht mehr anstellt. Man beurteilt inzwischen auch immer mehr, wer etwas behauptet hat und welches gesellschaftliche Ansehen diese Person hat als was behauptet wurde – dies ist vor allem im erschreckend zunehmenden Maße in den Medien zu beobachten ! Indoktrinierende Medien sind keine freie Presse und somit auch nicht wünschenswert sondern im Gegenteil eine Gefahr für eine liberale demokratische Gesellschaft. Man sollte daher keine „freie Presse“ fordern sondern eine zwar „unabhängige aber dem Primat der Realitätsbeschreibung folgende Presse“. Als leuchtendes aber leider verstorbenes Beispiel möchte ich Peter Scholl-Latour nennen !

    4) Ein Großteil der Öffentlichkeit und der Politik begreift nicht, dass auch der Nationalsozialismus zum menschenverachtenden Sozialismus gehört, zugegeben in einer besonders extremen Form. Sozialismus ist nicht mit sozial zu verwechseln sondern bedeutet, dass eine sozialistische Regierung unter Vortäuschung sozialer Motive den Menschen alles nimmt – im Extremfall sogar die Grundlagen zum Leben  (Unter Stalin sind bis zu 5 Millionen Menschen in verschiedenen Teilrepubliken der damaligen Sowjetunion durch brutale Enteignung verhungert). Und wie jede einigermaßen historisch gebildete Person weiß, waren bisher alle Bewohner und Bewohnerinnen von sozialistischen Staaten Leibeigene, die ihren Staat unter Androhung brutaler Freiheitsstrafen nicht verlassen durften („Republikflucht“ in der damaligen DDR wurde hart bestraft !). Was nun den „Great Reset“ betrifft, so nennen einige Kritiker ihn zu Recht eine Sozialisierung des Kapitalismus und was Sozialismus bedeutet, habe ich ja bereits erklärt !

    MFG

     

     

  14. Den Schlussfolgerungen des Autors dieses Beitrags ist nur zuzustimmen. Während solche Weltveränderungs-Schnapsideen wie von den Buchautoren beschrieben, in der Regel beim Altpapier landen – die Welt richtet sich ganz bestimmt nicht danach. Außer Angela und Ursula natürlich, die machen ja „nur“ für uns die Politik. Und werden auch noch gewählt dafür. Wir schaffen das (hoffentlich nicht)!

  15. Bis jetzt funktioniert so gut wie keine der neuen Technologien, z. B. die „Erneuerbaren“; das was Elon Musk so herumwerkelt ist entweder teurer Schrott oder so etwas Geniales wie die Neuerfindung des Tunnels (worüber sich Thunderf00t auf YouTube lustig macht), oder man denke an die Solar Roads (über die sich der EEVblog auf YouTube und Bitchute und LBRY lustig macht). Gesellschaftlich gesehen versagt New Age als Ersatzreligion mächtig, genauso wie Gender. Die normale Mehrheit hat wohl einfach keinen Bock auf arrogante, narzisstische, sich selbst idolisierende Mitmenschen. Naja, und dass der Sozialismus/Kommunismus auch in der technokratischen Variante nicht sustainable ist, kann man an den Entwicklungen in China sehen.

    Die Welt, die sich Klaus Schwab und seinesgleichen vorstellen, ist nichts anderes als technokratischer Kommunismus auf Steroiden. Selbst wenn die es schaffen sollten (was, mit den kompetenzlosen, ahnungslosen Quotenfrauen wie die Svenja Schultze mit ihrem Solar-Fahrradweg, der nach ein paar Monaten Nutzung gesperrt werden mußte?) eine transhumanistische, technokratische Infrastruktur aufzubauen, etwa in einer „Smart City“, wie soll die Infrastruktur verlässlich in Betrieb gehalten werden? Mit Windrädern und Batterien, die so groß wie Wolkenkratzer sind? Woher sollen eigentlich das Geld und die Ressourcen kommen, um die Städte in einer Region komplett umzubauen und miteinander in Megaregionen und die Megaregionen weltweit untereinander zu vernetzen? Wie stellen die sich das vor, wenn man sich nur mal anschaut, wie lange staatliche Bauprojekte wie der Flughafen Berlin zur Fertigstellung gebraucht haben, und am Ende kommt dann doch nur überregulierter Schrott dabei raus. Ressourcenverschwendung. Und glauben Schwab und andere tatsächlich, dass das Internet eine einzige gigantische Maschine, einem menschlichen Körper gleich, ist, die man einfach mal so mit einem „Cyber-Virus“ infiziert, bzw. die man mit einem „Cyber-Impfstoff“ heilt?

    Man kann noch viel mehr Fragen stellen, die die Vision des „Great Reset“ als nicht tragfähigen Unsinn herausstellen. Lange Rede, kurzer Sinn: der Great Reset ist eine Mischung aus Science-Fiction-Fantasy und Wahn. Die Bedrohung für die Menschen stammt weniger vom Transhumanismus und Unsinn wie dem „Upload des Bewußtseins in die Cloud“ oder sowas in der Art, wie in Ghost in the Shell, sondern in den staatlichen Regulierungen, die Ressourcen von dort, wo sie den Menschen tatsächlich helfen würden, abziehen, um sie für noch mehr Schwachsinn zu verschwenden.

  16. Endlich liest man die ersten Berichte, die von einem Erwachen der schlafenden, blinden Massen zeugen. Leute wacht endlich auf und erhebt Euch! Diese ganze böse, negative und zerstörerische Entwicklung ist bereits in vollem Gange! Siebzig Jahre ohne Weltkrieg, Ende des kalten Krieges und Konvergenz der Kommunistischen Ideologie auf nur noch wenige Staaten, im wesentlichen China. Das Netz ist bereits eng gesponnen um den Globus und ob wir uns daraus noch ohne Bürgerkrieg befreien können ist alles andere als sicher. Zu viele Politiker zerstören zur Zeit gleichzeitig all die geschaffenen Werte der letzten 70 Jahre.
    Wir werden zensiert, entmündigt, und um unsere Freiheit beraubt. Wir gehen unter in einer Dystopie an deren Ende der Tod über die Erde herrschen wird (siehe Wikipedia).

     

  17. Das liest sich ja wie Science Fiction an. Bei Star Wars gibt es auch die Jedi Ritter, die mit der Macht und ihren Gedanken schwere Massen sogar bewegen, die Gedanken anderer Lebewesen kontrollieren können und ihre Lichtschwerter schwingen. Das ist ja alles sehr unterhaltsam, aber nicht der Realität entsprechend. Wenn sie noch nicht mal in der Lage sind eine Corona App herzurichten. Ich denke, dass den Leuten diese Geschichten erzählt werden, damit sie für dieses Märchen eine Beschäftigung haben und für diese Leute arbeiten. Wenn man genug Geld hat, dann kann man für solche Phantastareien wohl ausreichend Leute anstellen. Eigentlich sehr sehr traurig.

    Sobald das Kartenhaus auseinander fliegt und das Ganze scheitert, werden wir Tausende vielleicht sogar Millionen arbeitslose Menschen haben, für die es ausser ihren jetzigen Tätigkeiten dort keine vernünftige Verwendung in unserer Gesellschaft gibt. Relevante Industrien dagegen werden aufgrund dieses Märchens zerstört, dass wir mit doppelter Arbeitslosigkeit konfrontiert werden. Ich möchte gerne wissen, was die Beamte in der EU oder anderen globalen Institutionen wie WHO, UNO, NATO machen werden, wenn das ganze System auseinander fliegt. Insgesamt 7820 Beamte im EU Parlament. In Deutschland 709 Abgeordnete mit 974 Millionen Euro Kosten in einem Jahr.

  18. Es ist nicht das erste Mal, dass solche futuristischen Gedanken formuliert werden. Man denke z.B. an das Buch von Karel Capek RUR, in dem der Begriff Roboter kreiert wurde. Dieser futuristische Roman wurde vor etwas weniger als 100 Jahren geschrieben.
    Der Unterschied zu den futuristischen Romanen des letzten Jahrhunderts besteht darin, dass wir schon die technologischen Mittel besitzen, solche Ideen in die Tat umzusetzen.
    Die Ideen dahinter sind bestechend, sie beruhen im gewissen Sinne auf der Erkenntnis, was wir Menschen eigentlich sind und wozu wir fähig sind uns gegenseitig anzutun. Man blicke nur an unsere europäische Geschichte seit 1914. Ein Ruhmesblatt des Humanismus ist es nicht gewesen.
    Mich überrascht nicht, dass die Chinesen solche Entwicklungen forcieren, denn schaut man sich die chinesische Geschichte an, so waren wir hier richtige Waisenkinder. Nur der religiös dominierte Bürgerkrieg in der Zeit um 1860 hat vielleicht 50 bis 60 Mio. Menschenleben gekostet.
    Es überrascht mich daher nicht, dass Menschen auf die Idee kommen, die Menschheit zu beherrschen. Und schon sind wir bei den geliebte bzw. verfluchten Freimaurern, die eigentlich auch Frieden schaffen wollten, in dem sie die Religionen abschaffen wollten. Dies gelang nur teilweise und wurde durch Nationalismus, Kommunismus, Faschismus, Maoismus etc. ersetzt.
    Ich freue mich auf eine lebendige Diskussion.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.