(Nicht nur) Minister Altmaier wieder ohne jegliche Ahnung worüber er spricht

Politiker … Null Ahnung, aber davon viel? Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Helmut Kuntz
Minister Altmaier ist im Berliner Politikzirkus das leibgewordene Sinnbild einer Sprechpuppe seiner unfehlbaren Vorgesetzten. Theoretisch ist er nicht dieser, sondern seinem Wahlvolk verpflichtet, aber seine Vorgesetzte bestimmt, wer lukrative Posten bekommt. Und eines weiß und hält Herr Altmaier eisern in jeder Talkshow und auch im Parlament ein: „Die Unfehlbare“ erträgt niemanden, der klüger ein könnte als ihr Mittelmaß, oder gar durch eigene Gedanken daraus hervorstich(el)t.

Ein herrliches Beispiel, was daraus folgt, „erlebte“ kürzlich (wieder) das Bundestags-Parlament.

Deutschland erzeugt 1000 Mal mehr Energie als die Messdaten anzeigen

Jeder kann sich mal versprechen. Bei den GRÜNEN ist das geradezu ein „Qualitäts-Standard“ in der Führungsmannschaft. Allerdings nicht, wenn man vom Blatt abliest und für das Thema auch noch zuständig ist.

In der Bundestagsdebatte am 30.10.2020 las Wirtschaftsminister Altmaier vom Blatt ab und berichtete freudig, dass Deutschland an dem Tag um 10 Uhr 71.760 Gigawatt Strom aus Erneuerbaren und 31.526 GW aus Konventionellen erzeugt hätte .
Anbei der Protokollauszug seiner Rede:

Bild 1 [1] Bundestagsprotokoll der Sitzung vom 30.10.2020 (Auszug)
Leider sind Altmaiers im Bundestag so freudig-ernst vorgetragenen „Erfolgszahlen“ 1.000 Mal mehr, als im Netz wirklich gemessen wurde.

Erschütternd ist, dass mit Sicherheit hochbezahlte „Fachpersonen“ in einem Ministerium (denn nur solche dürfen solche Reden vor-schreiben) solchen Unsinn ihrem Minister vorlegen. Erschütternd ist, dass es einem Wirtschafsminister bei seiner Vorbereitung zu dieser Fachveranstaltung nicht auffällt (oder ist es ein Zeichen, dass er sich gar nicht vorbereitet hat?). Doch sollte man meinen, ein solch hochgradiger Irrsinn an Falschaussage würde dann zumindest den Abgeordneten auffallen.

Leider weit gefehlt: Ein Abgeordneter (Politologe, war schon energiepolitischer Sprecher und hatte einen Job beim Vorstand der SMA Solar Technology AG, aktuell ordentliches Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie) klatscht dazu noch Beifall.

Bild 2 Altmaier bei seiner Bundestagsrede am 30.10.2020. Bearbeitetes Bild aus dem NAEB-Strom-Newsletter 2020/11. (Link zum Redebeitrags-Auszug mit Untertiteln: NAEB)

Niemandem der (wenigen) anwesenden Abgeordneten schien das aufzufallen. In keinem der vielen und umfangreichen Redebeiträge hörte man eine Erwähnung dazu. Bis auf die AfD kamen lediglich „Beweihräucherungen“ der EEG-„Erfolge“ und Forderungen, mehr davon und es noch schneller weiter zu machen.

Rosinenpickerei verschleiert das wirkliche Desaster

Dass man im Parlament nicht mehr bemerkt, wenn ein Minister absolute Schwachsinnszahlen erzählt, ist das Eine, dass die Rede bewusst Probleme verschleiert und auch das niemand bemwerken will, das Andere.

Die Agoradaten am 30.10.2020, 10 h:
Verbrauch: 75,906 GW
– Erzeugung gesamt: 81,199 GW, davon
– Konventionelle Erzeugung: 37,771 GW
– GRÜNE Erzeugung: 43,428 GW

Dazu der Verlauf am 30.10.2020:

Bild 2a Leistungs/Angebotsverlauf im Deutschen Stromnetz am 30.10.2020. Quelle: Agora-Viewer

Was 58 % aus Erneuerbaren für einen Energiemangel bedeuten, zeigt die folgende Grafik mit Bedarf und Ökoenergie-Angebot:

Bild 3 Daten von Bild 2 ohne konventionelles Energieangebot am 30.10.2020. Quelle: Agora-Viewer

Und welche Rosinenpickerei Herr Altmaier in seinem Vortrag den Abgeordneten zumutete, zeigt das folgende Bild. Den gesamten Monat herrscht Ökoenergie-Mangel, zeitweise wird fast überhaupt keine geliefert. Wären die Konventionellen bereits abgeschaltet, gingen für Tage schon jetzt die Lichter aus. Obwohl es dafür noch nicht einmal im Ansatz eine Lösung (nur Hoffnungen) gibt, ging kein Redner der Abgeordnetenseite auf dieses Problem ein.

Bild 4 Leistungs-Angebotsverlauf im Deutschen Stromnetz im Oktober 2020. der 30.10., ca. 10 h gekennzeichnet. Quelle: Agora-Viewer

Redeschnipsel“

Anbei noch aus dem Protokoll [1] ein paar Redeauszüge:

Altmaier:

Bild 5, „Redeschnipsel“ aus dem Redeprotokoll

Altmaier:

Bild 6, „Redeschnipsel“ aus dem Redeprotokoll

Dr. Julia Verlinden (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

Bild 7, „Redeschnipsel“ aus dem Redeprotokoll

Für Frau Dr. Verlinden steht bei WIKIPEDIA: Julia Maria Kornelia Verlinden ist eine deutsche Umweltwissenschaftlerin und Abgeordnete im Deutschen Bundestag.
Ihre Dissertation lautet: Energieeffizienzpolitik als Beitrag zum Klimaschutz Analyse der Umsetzung der EU-Gebäude-Richtlinie in Deutschland (Bereich Wohngebäude)
Der Fakultät Kulturwissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg zur Erlangung des Grades Doktorin der Philosophie – Dr. phil.
Es stellt sich die Frage, wie (nicht nur) „WIKIPEDIA“ darauf kommt, dass diese Dissertation einen Anspruch als Umweltwissenschaftlerin begründet. Die Dissertation ist eine reine Fleißarbeit folgsamer Umsetzungsbeschreibungen der von verschiedenen Seiten angeordneten CO2-Reduzierungen. Irgendeine Umwelt-, gar Klima-Einflussabschätzung und/oder Wirkungs-/Nutzenabschätzung findet sich darin nicht.
Die gesamte Dissertation argumentiert rein juristisch: Was ist vorgegeben, wie kann es umgesetzt werden. Fragen nach einem Sinn werden nicht gestellt.
Wohl deshalb wurde auch im Fachbereich Kulturwissenschaft zur Doktorin der Philosophie promoviert.
Anmerkung des Autors: Beim Nachsehen von Promotionen unserer Politiker und auch sonstiger „Fachpersonen“ fällt auf, dass in solchen Fakultäten Dissertationen zu anspruchsvollen, aber fremden Fachgebieten möglich scheinen, wenn das Niveau für eine Durchführung im eigentlich zuständigen Fachbereich wohl nicht ausgereich hätte (rein persönliche Vermutung des Autors, die nicht belegt ist).

Ergänzend:
Johann Saathoff (SPD, Diplom-Verwaltungswirt (FH)) wusste die gesamte Litanei des schauerlichen Klimas zu berichten. Nur vergaß er zu erwähnen, dass es diese Probleme seit vielen Tausend Jahren gibt und wir aktuell vergleichsweise eher wenige davon haben. Aber vielen Abgeordneten hat es gefallen. Schließlich weiß jeder Abgeordnete der Altparteien, wie schlimm es um unser Klima steht, kann man ja täglich in der Zeitung lesen … :

Bild 8, „Redeschnipsel“ aus dem Redeprotokoll

Hinweis: Information und Anregung zu diesem Artikel kamen von: NAEB-Strom-Newsletter 2020/11

Fazit

Damit ist offensichtlich, dass sich die Koalitionsparteien endgültig auf das Niveau der GRÜNEN „erniedrigt“ haben, wie es die unfehlbare Merkel fordert und Herr Altmaier wohl schon vorbeugend gehorsam im Parlament „übt“. In einer künftigen Koalition wäre es auch mehr als hinderlich, über das was man verbietet Ahnung zu haben.

Und so reiht sich Herrn Altmaiers Aussage vorbildlich zu der führender, GRÜNER Politiker*innen:
– jeder Deutsche emittiert „pro Kopf 9 Gigatonnen CO2“,
– Stromnetze sind Speicher,
– Kobolde benötigt man für Akkus,
– das EEG produziert Gigabyte an Strom,

– der Atomunfall in Fukushima … haben gezeigt, dass man den Klimawandel nicht mehr leugnen kann,
– (Merkels Zitteranfälle) „Bei der Bundeskanzlerin wird deutlich, dass dieser Klimasommer gesundheitliche Auswirkungen hat“

Mama, fängt jedes Märchen mit: ‚Es war einmal…‘ an?“. „Nein, viele fangen an mit: ‚Wenn die Grünen gewählt werden…’“

Quelle: Die Grünen Witz

Quellen

[1] Plenarprotokoll 19/187 Deutscher Bundestag Stenografischer Bericht 187. Sitzung Berlin, Freitag, den 30. Oktober 2020

image_pdfimage_print

21 Kommentare

  1. Gigawatt ist nun einmal schwierig zu verstehen. Ein ähnliches Beispiel aus dem Strahlenthema – Kernkraft:

    Milli-Bequerel oder Mega-Bequerel — das ist doch alles egal, Bequerel bleibt Bequerel

  2. Die Begriffe MEGA und GIGA, die für den bundesdeutschen Konsumenten für großartige Dinge stehen, die die Werbebranche  preist, vernebeln unserem Führungspersonal offenbar völlig die Sinne. Mega und Giga klingen als Begriffe einfach großartig! Auf Zahlen kommt es nicht an, sondern auf das große Gefühl, auf den richtigen Standpunkt, auf die H A L T U N G. Es gab einmal Wirtschaftsminister, denen man zugetraut hat, daß sie im weitesten Sinne etwas mit Zahlen anfangen konnten.

  3. Ja, ja, die Hunderttausenden, welche von den „erneuerbaren“ Energieen leben.
    https://www.foederal-erneuerbar.de/uebersicht/bundeslaender/BW|BY|B|BB|HB|HH|HE|MV|NI|NRW|RLP|SL|SN|ST|SH|TH|D/kategorie/arbeitsplaetze/auswahl/563-bruttobeschaeftigung/#goto_563
    In der Realität sieht es so aus, daß jeder Elektrobetrieb auch an diesen Anlagen werkelt.
    Irgendwann mal im Jahr.
    Aber sie fließen,  mit voller Belegschaft ein, in diese idiotische Statistik, als würden sie nix Anderes machen.
    Die „Energielücke“ macht deutlich, daß wir in Zukunft viel Fachkräftefreiraum erhalten werden. Denn es gibt keine Industrie ohne Energie.
    Wir schaffen das.

  4. Eines ist gewiss: Was heute (Ausnahme AfD) politische Verantwortung trägt hat seinen festen Platz in der Geschichte als Schildbürger nicht mehr nur im Märchen, sondern als die denkunfähigen Opfer einer stupiden grünen Klimareligion. Die Nachwelt wird sich totlachen über solche „Hirnakrobaten“ – wir schaffen das!

    Das Ärgerliche nur: Dank beständiger Grün-Verdummung wurde diese „Elite“ sogar gewählt – nicht zu fassen! Ich bin neugierig, ob das nochmals passiert. Wenn ja, an der Schlauheit der Grünen kann es nicht liegen. Doch Hysterisierung mit Weltuntergang ist einfach die Jahrhundertentdeckung. Bei den Zeugen Jehovas funktioniert es zwar kaum noch. Dafür haben die Potsdämlichen die Masche mit der selbstgemachten Klimakatastrophe entdeckt – in der Hinsicht sind sie einfach unübertroffen! Und wir sind auch noch alle selber schuld – einfach genial! Die Grünen sind auf ewig dankbar dafür…

  5. Hallo Fachleute für Energiewirtschaft, wir haben eine Frage. Im Kollegenkreis Diskussion: die Freitagshüpfer haben erfolgreich die Kohlezufuhr zu einem der letzten Wärmekraftwerke sabotiert, es muss abgeschaltet werden, die Kessel runtergefahren und kein Wind. Das Netz bricht zusammen, per Lastabwurf ein lupenreiner Blackout.
    Wenn jetzt der Wind einsetzt, gibt es dann überhaupt eine Möglichkeit das Netz mit den Windmühlen wieder  anzufahren ? Wir können uns das technisch nicht vorstellen und meinten erst muss volle Kraftwerksleistung da sein und dann kann man erst wieder Windstrom kleckerweise zugeben. Also das Netz benötigt jederzeit eine zuschaltbare Reserve von der Leistung des größten Kraftwerks ?

  6. „Erschütternd ist, dass mit Sicherheit hochbezahlte „Fachpersonen“ in einem Ministerium (denn nur solche dürfen solche Reden vor-schreiben) solchen Unsinn ihrem Minister vorlegen.“

    Das kann u. U. auch Absicht sein. 😉

  7. An Altmaiers Aussagen ist so ziemlich alles falsch!

    Wenn angeblich 71.760 GW aus Erneuerbaren und 31.526 GW konventionell erzeugt wurden, dann war die Gesamterzeugung 103.286 GW, was der erste Unsinn ist. Wenn man dann diesen Wert aber als 100% nimmt, sind 71.760 davon nicht 58% sondern 69,5%.

    Vermutlich klatschen einige Abgeordneten immer, egal was konkret gesagt wird …

  8. Eine „unfehlbare“ Physikerin? So etwas gibt es nicht. Kann es rein logisch nicht geben.

    a. Die Radio-Karbon-Methode ist voller Fehler. Da sie empirisch nicht überprüfbar sein kann, ein fataler, schwerwiegender, intellektueller Fehler. Dagegen ist eine Atombombe nix.

    b. Auf die olle Physikerin mit dem falschen, gekauften STASI-Doktortitel passt eher, für Liebhaber des Tanzes und feiner Musik, das folgende Lied und vor allem der Liedtext.

    Vor allem der Chor ist wunderbar treffend:

    […]
    You stupid girl
    You stupid girl
    All you had, you wasted
    All you had, you wasted
    You stupid girl
    You stupid girl
    I can’t believe you fake it
    I can’t believe you fake it
    Stupid girl
    You stupid girl
    Can’t believe you fake it
    Can’t believe you fake it
    […]

    Quelle: https://genius.com/Garbage-stupid-girl-lyrics

    c. Wer nur Materie studieren wollte, und nie über den Geist sinnieren, der wird nicht verstehen können, was hier abgehen muß.

  9. Aeeehhhh! Stimmt die Einheit?

    Das ist doch Leistung!

    Stimmt die Prozentrechnung ?

    71.760 Gigawatt Strom aus „Erneuerbaren“ und 31.526 GW aus der Grundversorgung sind  103287 Gigawatt = 100 %. Dann ist der Leistungsanteil um die 70% für die „Erneuerbaren“.

    Was sollen die 58 % aussagen?

     

  10. „Minister Altmaier ist im Berliner Politikzirkus das leibgewordene Sinnbild einer Sprechpuppe seiner unfehlbaren Vorgesetzten.“

    Er ist eher ein leibgewordenes „Zäpfchen“ seiner Herrin. Deshalb hat er auch so wenig Haare auf dem Kopf.

  11. Ist es nicht so, dass konventionell erzeugter Strom immer zur Verfügung steht und dass „alternativer“ Strom von Witterungsverhältnissen abgängig ist? Wenn nun die Umstellung auf E-Autos erfolgt, steht dann jederzeit ausreichend Strom zum Laden zur Verfügung?

  12. >>Was 58 % aus Erneuerbaren für einen Energiemangel bedeuten<<

    Es gibt keine >>erneuerbare Energie<<. Aber die saudummen Bundesbürger kapieren das nicht und laufen hinter der „Beobachterin“ von R. Havemann im Auftrag von dem kriminellen Politiker E. Honecker hinterher.

    Windmühlen und Solarzellen zur Stromerzeugung sind kompletter Unfug. Und die dummen Bürger begreifen nicht, daß eine Halbierung der Windgeschwindigkeit eine Reduktion der erzeugten Energiemenge einer primitiven Windmühle auf 1/8 bedeutet.

    • Sehr geehrter Herr Gürol Salk,

      schlimmer noch als die Verwechslung von Gigabyte mit Gigawatt ist bei Herrn Özdemir die fatale Unkenntnis oder die bewusste Verdummung der Öffentlichkeit bezüglich Stabilitätskriterien für ein Elektrizitätsnetz. Der Journalist, der ihn in diesem Video interviewt, scheint auch keine Ahnung zu haben. Wenn Cem Özdemir behauptet, dass er die Argumente kennt aber nicht darauf eingeht, ist dies ein Ausweichmanöver, weil er keine vernünftige Antwort geben will oder geben kann (beides ist gleichermaßen schlimm). Wenn der Journalist Ahnung hätte, würde er Özdemir antworten, dass zu viel Einspeisung ins Netz genauso fatal ist wie zu wenig Einspeisung ins Netz. Es ist doch ganz einfach : Einspeisung und Entnahme von elektrischer Energie in und aus dem Net müssen ständig identisch sein sonst gibt es einen Blackout. Da man die Entnahme nicht vorhersehen kann, muss man flexibel reagieren können. Dies geht nur mit Kohle-, Gas- und Kernkraftwerken und bedingt in wenigen Ländern wie Norwegen auch mit Wasserkraftwerken aber nicht mit WKA oder Photovoltaik. Vergessen Sie nicht, dass bei den Grünen auch die meisten sogenannten „Antideutschen“ sind, dies sind deutsche Staatsbürger(innen), die Deutschland vernichten wollen (folglich Schizophrene). Auch bei ARD und ZDF haben diese Leute ihren Einfluss. Heute abends wird in der ARD Themenwoche der Spielfilm „Ökozid“ gezeigt. Einziges angeklagtes Land ist die Bundesrepublik Deutschland. Wie einfältig ist denn dies !! Und viele Dummies unter den Zuschauern und Zuschauerinnen werden nach diesem Film leider auch behaupten, dass Deutschland an allem Schuld ist. Frau Maischberger wird diesen Eindruck anschließend in ihrer Talkshow noch verstärken !

       

      • Ich hab noch nie was von genetischen Türken gehalten. Vielen Menschen ist nicht bekannt: Intelligenz ist genetisch bedingt. Und jede menschliche Gengruppe hat ihre spezielle Intelligenzverteilung. Und jeder Staat hat seinen eigenen Mittelwert. Deutschland hat 100 und die Türkei hat 89.

        Und das erklärt, weshalb mir an der Uni nur so extrem wenige begegnet sind.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.