Viel Giftmüll aus Solarpaneelen

Anders als bei Solarpaneelen und Windmühlen unterliegen Industrieabfälle strengen Auflagen – wie sie auch für das hier gezeigte Chemiewerk Leverkusen gelten. Bild: neu-atzlenbacher / pixelio.de

Robert W. Felix
Verbrauchte Solarpaneele stapeln sich auf der ganzen Welt – ohne dass es irgendwelche irgendwelche effizienten Verfahren gibt, die sehr giftigen Substanzen in den Paneelen zu recyceln
.

Während die Schreihälse bzgl. des Green New Deal und der globalen Erwärmung versuchen, unsere Umweltprobleme den fossilen Treibstoffen in die Schuhe zu schieben, hat noch nicht ein einziger dieser Zeloten die potentiellen Umweltprobleme durch Solar- und Wind-Abfall angesprochen – nicht einmal ansatzweise.

Wir wissen, dass Windgeneratoren unverhältnismäßig viel Energie für deren Herstellung verbrauchen, eine begrenzte Lebensdauer sowie Entsorgungsprobleme haben und schwere Schäden der Fauna verursachen, indem sie Vögel töten, die dieselben „Greenies“ als Gründe für die Einstellung des Verbrauchs fossiler Brennstoffe nutzen würden.

Eine Studie der University of California Berkley ergab, dass sich diese gebrauchten Solarpaneele weltweit anhäufen, ohne dass es effiziente Mittel gibt, um die in diesen Paneelen verwendeten sehr giftigen Substanzen wiederzuverwerten, und dass sie, wenn sie übereinander gestapelt würden, die Menge des vorhandenen Atommülls bei weitem übersteigen würden. Die Zeloten werden niemals sagen, dass, wenn diese Solarpaneele auseinander gebrochen werden würden, giftige Abfälle in unseren Boden und unser Wasser auf der ganzen Welt sickern würden! Nein, sie werden nicht über irgendeine der Gefahren sprechen, sie befürworten nur, wie wunderbar es ist. Das sind also die wahren Heuchler!

Fossile Brennstoffe haben ihre Probleme, aber wir haben gelernt, wie wir sie so sauber wie möglich machen können, und sie sind immer noch relativ reichlich vorhanden.

Link: https://www.iceagenow.info/toxic-waste-from-solar-panels/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

16 Kommentare

  1. Ja, sicherlich gibt es Hinweise auf Drahtzieher im Hintergrund, die ihr eigenes Süppchen kochen. Ganz ähnlich im Kleinen die Solardachbesitzer, die jetzt die Grünen wählen, damit ihnen Subventionen samt höchstmögliche Stromeinnahmen erhalten bleiben. Und die Grünen wissen das… Aber zurück zu uns: Wer macht bei uns an prominenter Stelle Klimapolitik? Frau Merkel? Warum macht sie es so?

    Meine These ist Ihnen wahrscheinlich zu naiv: Bei Corona zeigt sich ihre Ängstlichkeit, sie will Risiko minimieren, natürlich auch für sich selbst, in ihrer Funktion und vor der Geschichte. Bei Corona liegt sie m.E. halbwegs richtig, dafür beim Weltklima ziemlich daneben. Doch beim Weltklima droht diesmal der Weltuntergang, drastisch ausgemalt von einem Schelmhuber, auch wenn die Wahrscheinlichkeit dafür höchst gering ist. Bei „Weltuntergang“ geht Risiko jedoch gleich gar nicht!

    Und genau dieses Restrisiko traut sich eine Frau Merkel nicht einzugehen. Da bräuchte es Kaliber wie Helmuth Schmidt oder Trump, wobei dem jetzt seine Corona-Laissez-Faire-Politik möglicherweise schadet. Ich befürchte, dass man ihm deshalb jetzt auch in Sachen Klima weniger zutraut, während es bei Merkel eher umgekehrt laufen dürfte – leider!

    Dazu kommt, dass eine  Meisterin des Machterhalts auch die psychologische Lage im Land richtig einschätzt, stark beeinflusst durch überwiegend rotgrün ausgerichtete Medien. Daher auch ihre erstaunlichen Positionswechsel, die ihre Amtszeit kennzeichnen. 

  2. Jetzt hat mir noch kein Mitleser sagen können, welche giftigen Stoffe, außer Cadmium in den Paneelen ist, ich wollte es nur wissen

  3. Um welche Schadstoffe handelt es sich? Cadmium ist nicht bei allen Typen verwendet. Man sollte auch nicht vergessen: Gift bleibt unbegrenzt giftig, radioaktive Abfälle verlieren im Laufe der Zeit ihre Gefahr (Halbwertszeit).

    • Cadmium ist in allen alten Platten drin, und auch in den neuen etwas billigeren aus China. Die letzte Produktion von z.B. SolarWorld hatte keine Cadmiumbeschichtung mehr. Deshalb haben die auch nicht bei der Recycling-Alianz mitgemacht, weil sie mit den Problemen die da kommen werden nicht belastet werden wollten.

  4. @Robert W. Felix
    Verbrauchte Solarpaneele stapeln sich auf der ganzen Welt – ohne dass es irgendwelche irgendwelche effizienten Verfahren gibt, die sehr giftigen Substanzen in den Paneelen zu recyceln.

    Und was sind die sehr giftigen Substanzen in den Polykristallinen oder Monokristallinen Solarpaneelen?
    In Handy’s oder Fernseher sind mehr Schadstoffe als in Polykristallinen oder Monokristallinen Solarpaneelen.

     

    • Liebe Frau Fröhlich.
      Und wieder beantworten Sie eine gestellte Frage mit einer Antwort auf eine ganz andere Frage. Gewöhnen Sie sich doch bitte mal an, bei der Sache zu bleiben, und wenn, dann das zu beantworten, was als Frage auch gestellt wurde. Da scheint bei Ihnen System drin zu stecken, so scheint es mir. Sie wirken unglaubwürdig mit dieser Argumentationsweise.

      • Paul Jansen
        In den Solarmodulen ist nicht nur Silizium drin. Mann O Mann

        Und welche sehr giftigen Substanzen sind in Monokristallinen / Polykristallinen PV-Modulem enthalten Herr Jansen ?
        Mann O Mann

         

  5. Unternehmen wie First Solar, Inc. produzieren Dünnschichtmodule, wo statt Silizium Cadmium-Tellurid verwendet wird. Nach spätestens 25 Jahren sind die Module einfach mal fertig. Was wird aus dem Cadmium?

    • Liegt meines Wissens z.B. als Solar-Pleiten-Schrott seit über 20 Jahren (400 – 600 Tonnen) in einer Lagerhalle der Thüringer LEG in Arnstadt …….

      • Ulrich Tengler
        Liegt meines Wissens z.B. als Solar-Pleiten-Schrott seit über 20 Jahren (400 – 600 Tonnen) in einer Lagerhalle der Thüringer LEG in Arnstadt …….

        Wenn Sie es wissen Herr Tengler,
        wo genau liegen die 600 Tonnen Solar-Pleiten-Schrott, Straße und Hausnummer bitte.
        Oder doch nur wieder Fake News von Herrn Ulrich Tengler?

        • Wo genau?

          Dann frag doch einfach beim Bürgermeister Herrn Spilling nach. Der sollte das schon wissen, denn sooo groß ist seine Stadt ja nicht, und gewerbliche Lagerhaltung ist wohl auch dort meldepflichtig.

  6. Tja, so ist es: Die Grünen haben mit ihrer Klima-Weltuntergangs-Religion das wenige bisschen Verstand, das sich die Menschheit seit der Aufklärung mühsamst zugelegt hat, wieder gründlichst entsorgt! So haben es grüne Geistesgestörte grandios geschafft, die Menschheit wieder zurück ins Mittelalter zu katapultieren! Hoch lebe die grüne Totalverblödung! Wir schaffen das!

    Die Grünen sind offensichtlich bei den islamistischen Fundamentalisten zur Schule gegangen, die haben die arabische Welt genauso verblödet! Passt auch, dass die kirchlichen Glaubens-Experten dabei sind, wenn es um religiöse Verblödung geht, die Verblödung durch grüne Klimareligion. Und dann aber gleich richtig: Die ev. Kirche exkommunizierte „Klimaleugner“ auf dem letzten Kirchentag. Ein grün-religiös-verdummter Journalist der dunkelgrünen süddeutschen Alpen-Prawda, die schon immer unter Diffamierungs-Paranoia leidet, war Kirchentagspräsident. Man erkennt, dass es sich unzweifelhaft um Religion handelt: „Klimaleugner“ werden nicht nur im Diesseits, sondern auch im Jenseits bekämpft! Aber wer weiß, vielleicht sind es am Ende die Klima-Panikschürer, die zur Hölle fahren…

    Und ein großer „Klimaexperte“ namens Franziskus ergreift auch Partei, nachdem er sich von dem verantwortungslosesten Klima-Panikschürer aller Zeiten, dem Schelmhuber, hat beraten lassen. Er berät auch die Kanzlerin – die Klima-Hirnamputation war erfolgreich! FfF ist stolz auf Franziskus in ihren Reihen – doch auf einen Dummkopf mehr oder weniger kommt es jetzt auch nicht an…

    • Wir haben es hier mit kollektiver Dummheit zu tun. Das ist ein Phänomen des 21. Jahrhunderts. Sie wird politisch gefördert, durch staatliche Schulen mit überforderten Schülern und Lehrern, durch Schulschließungen wegen Corona, durch allgemeine sprachliche  Verständigungsschwierigkeiten wegen der vielen Deutschen, die kein Neudeutsch sprechen, usw. usw. Heimatland Ade!

    • Denkanstöße aus einer anderen Welt.

      Sie vertreten also beide die Auffassung, wenn ein Gegner seine bereits in den 1960er Jahren gesteckten Ziele raffiniert und überlegen und ohne das es der Masse der Fachleute auffallen will, erreicht, das wäre dumm?

      Wenn eine bestimmte Ideologie, deren Ziele klar aufgeschrieben hat, für alle einsehbar, diese verfolgt und von niemanden gestoppt wird, das soll „dumm“ sein?

      Wenn diese Ziele nur dazu dienen, den Gegner (also „uns“) zu zerstören und ihn zu versklaven, das soll „dumm“ sein?

      Quelle:
      https://www.epochtimes.de/politik/ausland/die-45-ziele-des-kommunismus-zur-errichtung-der-weltherrschaft-schulen-medien-kirche-tv-kunst-kontrollieren-und-die-un-foerdern-a2287410.html

      Noch ein Wink mit dem Zaunpfahl, denn an entsprechender Literatur herrscht kein Mangel, allein der Wille dazu fehlt:

      Wer von Ihnen beiden würde es für normal halten, wenn eine beliebige kommunistische Partei von einem Kapitalisten angeführt wird? Die Frage muß ohne Federlesens, ohne etwas weiter hinzuzufügen beantwortet werden, im abstrakten rein logischen Sinn. Wenn BMW plötzlich von einem Mercedes-Fanatiker angeführt würde, das wärer nur dumm? Wenn Bremen von einem knallharten, intelligenten Bayern geführt würde, das gäbe kein Aufruhr, das wäre dumm?

      Ihnen beiden fällt es nicht auf, weil keiner von Ihnen auf diesem Gebiet einen Doktortitel aufzuweisen hat. Die korrekte Beantwortung der Frage setzt voraus, man kann beide Ideologien fein voneinander unterscheiden und weiß, wie bei einer Maschine, beide sind nicht miteinander verträglich, kompatibel, vereinbar. Es gäbe nur böses Blut.

      Diejenigen, die jedes Jahr, in der Regel, den Karlspreis zu Aachen vergeben, sind die Gleichen, die Macron in Frankreich zur Macht verholfen haben und diejenigen, denen Macron gehorchen muss. Es sind die Gleichen, auf die Schäuble untertänigst gehorsam sein will. Joschka Fischer gehört jetzt auch zu dieser gleichen Gruppe.

      Diejenigen, die jedes Jahr, in der Regel, den Karlspreis zu Aachen vergeben, sind die Gleichen, die äußerst zufrieden mit diesem Verräter Franziskus sind. Bei jedem guten Fachmann müßte allein der Satz zuvor alle Alarmglocken zum Schrillen bringen.

      Wem ist der Bischof bekannt, der den Kommunisten trotzte, erfolgreich, aber an diesem Verräter-Papst zerbrochen ist?

      Ein Möchtegern-Papst, der dem Islam, dem schlimmsten Feind die Hand reicht und den schlimmsten Migranten, den Kommunismus lobt, also die miesesten, kriminellsten Schüler in der Klasse und von den besten Schülern angeekelt sein will, den echten Verfolgten den Rücken zukehrt, diese feige im Stich lassen will und vieles mehr, das ist also nur ein „dummer“ Mensch?

      Wer sein gesetztes Ziel also erreicht und das Leben sehr vieler anderer Menschen schädigt ist neuerdings nur „dumm“?

      Das kann ja heiter werden. Die Logik ist auf keiner Ihrer Seite.

      Oder wenn ein Bill Gates, ein superreicher, gelangweilter Stümper, fast aus dem Nichts, auf der Weltbühne auftaucht, um uns mitzuteilen, Corona würde nur dann verschwinden, wenn er das entscheidet, dann wäre das nur „dumm“ von ihm? Übrigens, diejenigen, die den Karlspreis vergeben, verstehen sich auf ausgezeichnete Weise mit ihm, Billie the Kid. Der Vater von Billie war Direktor der größten Tötungsfabrik für ungeborenes Leben und wie Billie auch im Verein, der den Karlspreis zu verantworten hat und jetzt die gesamte EU totalitär regieren will.

      Es sollte hier jedem klar sein, warum den Umwelt-Kommunisten das Gift in den Solarpaneelen egal ist. Die Umwelt war immer nur der Vorwand für die Kommunisten die Macht überall an sich zu reißen. Das ist fast erreicht. Rotchina ist der Beweis, das Gift hat die nie interessiert, sondern nur die Macht. Es ist kein Zufall, daß die absolut sicher dumme und bösartige Greta nie Rotchina kritisiert.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.