Aus dem Jahr 2014: „Uns bleiben 500 Tage, um Klima-Chaos zu vermeiden!“

Haben wir laut MSM etwa seit dem Jahr 2014: Wetter-Chaos! Bild: Claudia Hautumm / pixelio.de

Cap Allon
Angst ist eine mächtige Waffe. Die angebliche Bedrohung einer bevorstehenden „Klima-Katastrophe“ ist seit Jahrzehnten für die Kontrolle der Weltbevölkerung bemüht worden.

In den 1960er- und 1970er-Jahren drangen Warnungen vor dem Ozonabbau, dem mörderischen sauren Regen, Dürreperioden mit der Folge vorzeitiger Ernte und sogar vor einer bevorstehenden Eiszeit in die damaligen Zeitungen ein – Drohungen, die absichtlich gemacht wurden, um die Schafe ängstlich und gefügig zu halten. Bis in die 1980er Jahre waren diese Warnungen dann verfeinert worden; sie wurden akribisch und böswillig zu der vielleicht größten Kontrollmaßnahme geformt, die jemals entwickelt wurde. Und in den späten 80er Jahren waren die Eliten bereit, sie auf die Massen loszulassen. Sie erkannten, dass die Schuldzuweisung an das Volk für jede drohende Katastrophe der Furcht zusätzliche ausnutzbare Facetten hinzufügte: Facetten der Schuld, des Machtkampfes und der Spaltung und der Besteuerung – der Grund der Kontrollmaßnahme lautete natürlich Catastrophic Anthropogenic Global Warming (CAGW).

Die Aussage von James Hansen von der NASA im Kongress im Jahr 1988 brachte den Stein ins Rollen oder kann zumindest als ursächlich angesehen werden, dass er die Politiker auf die „Maßgabe“ aufmerksam gemacht hat. Hansen verknüpfte den menschlichen CO2-Ausstoß mit steigenden globalen Temperaturen und projizierte drei „Erwärmungsszenarien“, die sich in die Zukunft bewegen (klicken Sie hier, um zu erfahren, wie gut er das gemacht hat – Spoiler: er hat nicht sehr gut abgeschnitten).

Link: https://electroverse.net/nasa-climate-prophet-james-hansen-said-the-arctic-would-be-free-of-summer-ice-by-2018/

Die UNO und ihre korrumpierten MSM-Schoßhündchen vergeudeten keine Zeit mit der Einführung von Project Fear. Sie folgten Hansens Aussage und begannen schnell, ihre eigenen wissenschaftlich haltlosen Weltuntergangsszenarien zu verbreiten. Eine AP-Schlagzeile aus dem Jahr 1989 lautete: „UN-Funktionäre: Steigende Meere könnten Nationen auslöschen.“ Der Artikel enthielt eine offizielle UN-Umweltwarnung, der zufolge ganze Nationen von der Landkarte verschwinden würden, wenn es der Welt nicht gelingt, die Erwärmung bis zum Jahr 2000 umzukehren – eine Vorhersage, die sich – sofern sie nicht unerklärlicherweise an mir vorbeiging – nie erfüllt hat.

Das Magazin Science hat uns gesagt, dass die Arktis 2009, 2013, 2015, 2016, 2018 und jetzt … 2050 … völlig frei von Sommereis sein wird …? wobei die gängigen Publikationen den wachsenden Haufen GESCHEITERTER Prophezeiungen nie in Frage stellen. Al Gore ist der König der Dummschwätzer, aber auch die Mehrheit der modernen Politiker hat die List akzeptiert – sie mussten es tun, um Stimmen zu erhalten – doch einige treiben es weiter als andere und unterwerfen ihr zukünftiges Selbst blindlings der Lächerlichkeit und dem erzwungenen Rückzug, wenn sich ihre Vorhersagen unweigerlich als falsch erweisen.

Bereits im Mai 2014 behauptete der französische Außenminister Laurent Fabius bei einem gemeinsamen Auftritt mit dem damaligen US-Außenminister John Kerry: „Wir haben 500 Tage, um ein Klimachaos zu vermeiden“. Fabius‘ lächerliche Äußerungen wurden während des frühen Entwurfs des Pariser Klimaabkommens gemacht, das 195 Unterzeichner hatte und schließlich im November 2016 in Kraft trat – rund 60 Tage NACH Ablauf der vom französischen Außenminister gesetzten Frist für die Katastrophe.

Aber Fabius ist sicher nicht allein. Die jüngste Geschichte ist übersät mit Beispielen für abgelaufene Weltuntergangs-Ultimaten. Es gibt lange Listen, die auf Blogeinträgen im Internet zusammengestellt werden; es gibt Kataloge, die Tausende und Abertausende von fehlgeschlagenen Klimavorhersagen von Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten gleichermaßen dokumentieren, aber diese Realität wird von den gekauften und völlig korrumpierten MSM nie enthüllt. Die Wissenschaft ist im Grunde erledigt, und die Tatsache, dass jede katastrophale Klimaprognose der letzten 30+ Jahre falsch war, ist scheinbar völlig irrelevant.

Wir Menschen sind eben doch eine Schafherde.

Wir können ganz einfach von den Leithammeln in den Untergang geführt werden.

Die wenigen Gegner des Project Fear unter uns haben eine immer härtere Arbeit, weil moderne Wege der Revolte verschlossen werden. So genannte „FactChecker“ filtern die Sprache über das Internet: Sie und nur sie entscheiden, was wahr ist und was nicht, und haben so die vollständige Kontrolle über das Narrativ (zu allen Themen, von AGW über COVID bis hin zu BLM). Kein Wunder, dass die heutigen Protestierer zunehmend zu den altmodischen Methoden der Füße auf der Straße und der Megaphone zurückkehren. Vielleicht ist es an der Zeit, offline zu gehen und sich ihnen anzuschließen.

Link: https://electroverse.net/we-have-500-days-to-avoid-climate-chaos/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

11 Kommentare

  1. Wenn man den Aussagen des Polarstern-Expeditionsleiter Markus Rex glaubt, steht die Katastrophe unmittelbar bevor:

    „Wir haben zugesehen, wie in der Arktis das Eismeer stirbt“, berichtete Rex. „Wenn es mit dem Klimawandel in der Arktis so weitergeht, wie es in der Vergangenheit abgelaufen ist, dann werden wir in wenigen Jahrzehnten im Sommer eine eisfreie Arktis haben.“ Direkt aus den Fenstern der „Polarstern“ habe die Crew diesen Prozess gesehen.“

    Nun ja, irgenwer scheint da „zu übertreiben“, siehe: https://data.meereisportal.de/maps/latest/extent_s.png

  2. Gott sei Dank, dass ich das mit meinen 67 J alles wohl nicht mehr erleben muss. Die Entwicklung und die Austragung des Kampfes, wer am Stecker sitzt, das wird sicher noch 20-30 Jahre dauern und damit meine Lebenserwartung übertreffen.

    Man sollte viel mehr Philosophen zu Wort kommen lassen. Die haben von der ganzen Technik zwar keine Ahnung, können dafür aber sicher auf der langfristigen Zeitskala auf ähnliche kulturelle selbstzerstörerische Gesellschafts-Entwicklungen in der Vergangenheit hinweisen. Warum sind hohe Kulturen gescheitert? Und warum ging dann alles immer wieder von vorne los? (die Inkas, die Alten Ägypter, Chinesen, Araber, Römer, Griechen, …). Ein Blick in diese Themen würde uns verraten, wo uns die Planwirtschaft der „großen Transformation“ hinführt und wie alles enden wird. Eigentlich ein spannendes Thema, wenn es nicht so grausam, brutal und „entmenschlichend“ wäre.

  3. Der ganze grüne Klima-Weltuntergangs-Irrsinn ist hier wieder einmal komplett zutreffend und absolut überzeugend beschrieben. Man staunt über eine Klima-totalverblödete Politikerkaste, die sich so unendlich dumm und einfältig gebärdet, das es schier nicht auszuhalten ist. Sind Lemminge, jedenfalls  im Vergleich mit unseren Politikern, Medien und den offensichtlich an den Schulen verdummten und indoktrinierten Fridays for Futures nicht geradezu ein Ausgebund an Intelligenz? Ich beschäftige mich erst seit ein/zwei Jahren mit dem real existierenden Klima-Wahnsinn und bin einfach fassungslos, unsere Politik im Stadium der permanenten grünen Klima-Dauerverblödung („Klima-Notstand“) zu erleben. Womit hat die Menschheit diese gigantische Verarxxxe durch einen damit reich gewordenen Trottel namens Al Gore samt seinen schwachsinnigen, dumm-gläubigen Jünger verdient?

  4. Das sind doch genau die „Maschen“ mit denen Sekten arbeiten, um Mitglieder zu werden.
    Sollte hinter der „Großen Transformation“ nicht vielleicht solch ein „Glaubensnetzwerk stecken? Manchmal kommen mir Zweifel, denn die Ähnlichkeit bei der Argumentation und der diktatorischen angst einflößenden Unterdrückung und Bestrafung eines jeden Kritikers, der grundsätzliches hinterfragt, ist schon verblüffend.

    Jeder weiß, wie schwer es ist, sich aus den Fesseln einer Sekte wieder zu lösen. Diesmal ist die Menschheit gefesselt!

    • @Uli Falke

      Aus der Presse haben Sie sicher schon etwas über das Thema „autonomes Fahren von Autos“ hören dürfen. Nicht wahr?

      Unsere faschistodie EU (Brüssel, Berlin, Paris) ist auch total begeistert, von diesem Schwachsinn. Denn, die Spinner träumen davon, das per Zwang durchzusetzen. Freiheit? Darauf geben diese Klimafaschisten nix.

      Ist Ihnen bekannt, einer oder der (!) Erfinder des „autonomen Fahrens“ hat eine neue Religion* begründet, eine neue Kirche? Das ist kein Witz. Recherchieren Sie mal, über das bösartige Google oder besser (duckduckgo.com). Die neue Kirche soll sich als „Kirche der Künstlichen Intelligenz [KI]“ bezeichnen. Wie finden Sie das?

      Die beten die KI an. Irre, oder? Aberr total real.

      *) Religion ist alles von Menschen erdachte um die elementarsten Fragen des Menschen zu beantworten. Viele Menschen, viele Religionen, viele unterschiedliche Antworten. ACHTUNG: Das Christentum erfüllt per Definition nicht das Kriterium der Religion. Das wissen Amateure nicht mehr. Keine echte Bildung. Das hat also nix mit Glauben zu tun, sondern der Ebene der Definition. Die sind absolut wissenschaftlich.

      Der Mensch will halt immer noch Dinge wissen, wofür sich die Physik nicht mehr wirklich interessiert. Schlimmer: Die Physik kann diese wichtigen Fragen überhaupt nicht beantworten. Da sollte man halt wissen.

      Aber künstliche Intelligenz anbeten? Kraß!! Algorithmen sind immer noch menschlich. Und so ein Typ, der das „autonome Fahren“ „erfindet“, ist so albern. Wer hätte das gedacht? Daß der nicht denken kann? 😉 Wie ist es möglich, nicht „denken“ zu können und religiös KI anzubeten, in einer albernen Kirche, von einem nicht „denkenden“ Menschen selbst begründet? Und er ist nicht der Einzige.

      • Danke für den Hinweis. Den Zusammenhang kannte ich noch nicht. Riecht nach Freimaurer, Zeugen Jehovas und Co. Dass sich nun aber auch unsere abendländischen religösen Vorturner mit so etwas abgeben, ist eine wahre Schande. Die Drahtzieher der großen Transformation setzen genau da an, wo das Opium für das Volk zu finden ist.

        Sehe kaum einen Ausweg, da wieder herauszukommen, außer wenn sich Massen erheben und zur Befreiung aufrufen. Die Geschichte wiederholt sich halt. Bin kein Historiker, aber irgendwie gab es Religionskriege, Revolutionen, Volksaufstände, Hexenverbrennungen, Kriminalisierung von Philosophen und Naturwissenschaftlern, die den Herrschen neue Erkenntnisse und Entdeckungen näher bringen wollten. Wir fallen zurück ins Mittelalter! Man denke nur an den Arzt in China, der als erster von seiner Corona Entdeckung berichtete.

        • Vielleicht habe ich etwas missverstanden, aber wenn autonomes Fahren eines Tages sicherer wird als menschliches Fahren, dann wird es seine Chance bekommen. Wenn es aber grüne Öko-Faschisten es dazu missbrauchen, den Individualverkehr zu lenken und zu strangulieren, dann zur Hölle mit ihnen!

          • Ist nicht alles in der digitalen Welt „crack“bar (hackbar)?

            Die einzige Nebenbedingung sind die Fähigkeiten des Kontrahenten. Irgendwo ist immer einer, der intelligenter und krimineller ist? Auch werden die Wege und Lösungen auf dem Schwarzmarkt dann für teures Geld feilgeboten. Man muß gar nicht mehr intelligenter sein, als der Gegner, nur skrupelloser.

            Solange der Kunde allein entscheiden darf, wann, wie, wo, ob, damit könnte man ja leben. Ich zumindest.

            Wer kann diesem Brüsseler Moloch noch trauen? Bereits jetzt ist eine menschenverachtende, den Kunden verhöhnende Gesetzgebung in der EU erlassen worden, die die Freiheit verhöhnt. Ziel ist die Totalüberwachung. Rotchina macht es bereits vor. Wie werden bewußt nicht mehr gefragt.

            In Hong Kong ist ein Lehrer entlassen worden, weil er die Freiheit der Meinung gegenüber den Schülern vertrat. Wer hier schon bei der Erziehung so brutal zu Werke geht, kann noch viel mehr?

            Für Versicherungen ist die digitale Welt verführerisch. Die machen aus Autofahrern Clowns und melken die mit Tarifen ab.

            Ziel des New Age (planwirtschaftliche „Blabla Große Transformation“ ist es, aus Menschen gefühllose Maschinen zu machen. Ein Kunstwerk soll zerstört werden.

            Die Habgier wird immer weiter zunehmen. Bis den Galliern der Himmel wirklich auf den Kopf fällt.

      • Ja, Ideologien und Religionen sind die Probleme. Sie stellen stabile Punkte dar. An diese werden Menschen angesaugt und verbleiben dort. Die meisten lebenslang.

        Künstliche Intelligenz ist gescheitert. Einige Menschen wollen sie wieder aufkochen. Vor allem die, die nichts davon verstehen.

        Und doch ist die Sache interessant. Explizit programmieren kann man Intelligenz nicht. Das ist gescheitert. Intelligenz technischer Systeme wird sich entwickeln, so wie sich die natürliche Intelligenz entwickelt hat. Der konstruktive Weg ist nicht gangbar.

        Man könnte sich etwas entwickeln lassen. Aber dem steht die Frage im Weg, in welcher Welt man es sich entwickeln läßt. Die Konstruktion dieser Welt ist ebenso kompliziert wie das Produkt — geht also nicht. Man kann das Produkt nicht herstellen und man kann die Welt nicht herstellen, in der es sich entwickeln könnte.

        Es gibt aber solch eine Welt, diese Welt. Und die Entwicklung läuft schon. Militärische Roboter. Diese werden intelligent sein. Sie werden sich selbst verteidigen, angreifen, sich selbst erhalten…

        Auch autonome Autos werden sich entwickeln. Aber nicht ganz so autonom wie die Roboter. Es wird ein Streit entstehen, wer die Hand am Netzstecker hat und letztlich bestimmt, der Eigentümer, der Fahrer oder der Staat.
        Übrigens ist die Befehlsgewalt auch die entscheidende Frage bei den militärischen Robotern…

        Letztlich werden wir erleben, daß Entwicklung in Künstliche Intelligenz umbenannt wird — womit die Schwätzer mal wieder gewonnen hätten.

    • Wirklich interessant und wirkt ziemlich seriös! Auch was oben über UFOs eingeblendet wird, kann man so stehen lassen. Denn es ist zweifellos richtig, dass unsere Urteilsfähigkeit nicht weiter reicht als unser derzeit noch sehr bescheidenes Wissen. Wir schaffen es gerademal seit einigen Jahrzehnten bis in den Weltraum und stehen vor so unbegreiflichen Rätseln wie Schwarze Energie und Schwarze Materie. Während  andererseits  sehr wahrscheinlich ist: Dass wir erstens nicht die einzigen Schlauköpfe im Universum sind, und dass zweitens andere Schlauköpfe nicht ebenso komplett am Anfang stehen so wie wir, sie also höchstwahrscheinlich sehr viel weiter sind.

       

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.