WDR-Umfrage – Wollen Deutsche Automobilindustrie opfern?

https://sciencefiles.org/2020/10/04/wow-deutsche-wollen-automobilindustrie-opfern/

(AR Göhring)

Nach einer Umfrage des WDR wollen angeblich 86,7% lieber Klimaschutz als Arbeitsplätze retten.

von Michael Klein, Sciencefiles

Das hier muss man erst einmal verarbeiten:

Die Umfrage ist eine Umfrage auf Twitter.
Twitter ist das El Dorado der selbstgerechten und unverantwortlichen Linken in Deutschland (und nicht nur hier).

Das alles in Rechnung gestellt, ist die Tatsache, dass 1881 der 2.169, die hier abgestimmt haben, eine fiktive Idee, von der ihnen erzählt wurde, dass sie einen Einfluss auf ihre Lebensqualität (irgendwann einmal) habe, einem tatsächlichen Nutzen, der in Arbeitsplätzen, Umsatz, Steuereinnahmen, Wirtschaftsleistung besteht, vorziehen, ein Maß der ideologischen Verblödung, das man erklären muss (wer es kann, nur zu).

Dr. Malte Kaufmann, der für die AfD im November Oberbürgermeister in Stuttgart werden will, hat das Ergebnis oben wohl ähnlich erschreckt wie uns, weshalb er eine eigene Umfrage auf Twitter gestartet hat. Hier das Ergebnis:

Mehr Befragte, mehr oder minder dasselbe Ergebnis: 3.560 Teilnehmer der Umfrage von Kaufmann sind der Ansicht, man könne die Automobilindustrie und ihren konkreten Nutzen, dem eingebildeten Nutzen, der vielleicht von Klimaschutz ausgeht, opfern. Erschreckend.

Um die deutsche Autoindustrie, um die es hier geht, einzuordnen:

Stand Juli 2020:
Destatis Genesis-Online
WZ08-29 Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen

  • 971 Unternehmen,
  • 804.088 Beschäftigt,

Stand 2019:

  • Jahresumsatz: 436.155.636.000 Euro;
  • Jahreslohnzahlungen: 57.472.835.000 Euro;
  • Exportumsatz: 283.730.570.000 Euro;
  • Anteil an der Bruttowertschöpfung rund 5%;

1.881 Teilnehmer an der Umfrage von WDR-Investigativ und 3.560 Teilnehmer an der Umfrage von Kaufmann sind bereit, diesen konkreten Nutzen zu opfern, um einen fiktiven Nutzen, von dem niemand weiß, ob er überhaupt eintritt, vielleicht zu erreichen. Das ist schon fortgeschrittener Wahnsinn hervorgebracht durch systematische Indoktrination. Man kann davon ausgehen, dass die meisten der Teilnehmer die Daten oben nicht kennen, der Ansicht sind, Strom komme aus der Steckdose, bislang wenig bis gar keinen Steuerbeitrag zum Gemeinwesen geleistet haben und auf eine Lebenserfahrung zurückschauen, die so kümmerlich ist, dass man weinen möchte. Viele von diesen Personen haben ein Wahlrecht. Vielleicht sollte man darüber nachdenken, das Wahlrecht nicht zu verramschen und jedem, der in der Lage ist, seinen Namen zu schreiben, zuzusprechen, sondern es im Gegenteil zum seltenen Gut zu machen, das man sich als Nettosteuerzahler ab dem Alter von 25 Jahren verdient hat. Wenn diejenigen, die wählen auch diejenigen sind, die die Schoße bezahlen, dann wird daraus mit ziemlicher Sicherheit nicht nur ein pfleglicherer Umgang mit Steuergeldern resultieren, sondern auch eine realistische Politik, die am Nutzen der jetzt Lebenden ausgerichtet ist, nicht am phantasierten Nutzen einer zukünftigen Generation.



ScienceFiles: Bei uns finden Sie die Informationen, die Sie in MS-Medien umsonst suchen.
Unterstützen Sie uns bitte, damit wir Sie auch morgen noch informieren können.

Vielen Dank!

image_pdfimage_print

45 Kommentare

  1. Selbst bei der AfD-Meinungsumfrage von Herr Dr. Malte Kaufmann, haben die Menschen verstanden was nützt die beste Autoindustrie wen auch noch der Klimawandel Millionen von Mensch zusätzlich nach Europa, nach Deutschland schickt.

    • Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel. Das ist eine Erfindung von Amerikanern und Grünen, um einerseits ungebildete oder uninformierte Personen zu ängstigen oder um den Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen, z.B. mit der Besteuerung der Atemluft, sprich CO2 Steuer. Da CO2 in der Luft in einem temperaturabhängigen Gleichgewicht mit den Ozeanen steht, wird für jedes CO2- Molekül, welches wir aus der Atmosphäre entfernen, ein CO2-Molekül aus dem Meer nachgeliefert.  Aber von solchen chemischen Gleichgewichten hat anscheinend nicht einmal unsere physiktrainierte Kanzlerin je etwas gehört, für den Rest der Klimapolitiker scheinen das komplett böhmische Dörfer zu sein.

      Außerdem: Wenn CO2 tatsächlich an eine Erwärmung der Luft beteiligt sein sollte, und Deutschland den CO2-Gehalt der Welt von 0,045 % auf 0,044928 % ( 8% menschen gemachter Anteil am CO2, deutscher Anteil 2%) reduziert, genügt ein einziger Vulkanausbruch, um die ganze Anstrengung zunichte zu machen. Und für diesen Unsinn wirft unsere Regierung Milliarden Euro zu Fenster hinaus. Geld, das von uns verdient werden muß!

    • „…haben die Menschen verstanden was nützt die beste Autoindustrie wen[n] auch noch der Klimawandel Millionen von Mensch[en] zusätzlich nach Europa, nach Deutschland schickt.“

      Besser als Sie kann man das herrschende Doppeldenk- Schema der Grünen -Sie gehören wohl dazu- und deren Populismus gar nicht auf den Punkt bringen.

      Sie jubeln doch genau dieser Einwanderung zu, verlangen sie, behaupten gar, die Mehrheit sei da Ihrer Meinung! Und hier, hier spielen Sie auf einmal die Angstkarte, das noch Millionen kämen, sollten wir nicht in Ihrem Sinne handeln?

      Sie sind so leicht durchschaubar….

      Im Übrigen würden erhaltene Industriearbeitsplätze durchaus nützen. Immer. Und sei es für die in unsere Sozialsyteme Einwandernten.

       

  2. Berücksichtigt man, daß in Deutschland von den rd. 45 Mio Erwerbstätigen nur rd. 12 Mio (26 %) in Industrie und Handwerk, also wertschöpfend, aber rd. 33 Mio. (74 %) in sonstigen  Bereichen  tätig sind, kann man nachvollziehen, daß des so vielen gleichgültig ist, wo das Geld herkommt und wofür es verwendet wird. 

    • So sieht die Sache aus, das trifft so ziemlich den Kern. Das *Schöne* daran ist:

      Dieser *Rest* zu den 12 Mio Wertschöpfenden wird genau den 12 Mio die Schuld daran geben, wenn auch ihr Lebensstandard sinkt.

      Die waren dann nämlich nicht *innovativ* genug, haben die *Zeichen der Zeit* verpennt. Zulange *an alten Zöpfen* festgehalten. usw. Aber auch dann wird kein Schwein abseits der 26% die Ärmel hochkrempeln oder auch nur seine eigenen Forderungen überdenken.

      Das wird eine harte Zeit werden.

    • Es sind in der Grafik des WDR genau genommen die Arbeitsplätze in der Automobilindustrie gemeint. Also „nur“ eines bestimmten Wirtschaftszweiges. Die meisten „Umfragen“ des Mainstream scheinen immer häufiger mit solchen Sugestivfragen gespickt zu sein. Denn nur so lassen sich solch verkorkste Ergebnisse erklären. Auch der oben genannte AfDler übernimmt ungewollt dieselbe Suggestivität der ursprünglichen Fragestellung. Denn diese vermittelt, dass die Auto- und deren Zulieferindustrie isoliert betrachtet werden könne. Ohne den ganzen anderen Rattenschwanz, den das in der Arbeitswelt gesamtwirtschaftlich bedeuten würde, bis tief hinein in de 74 der „sonstigen“  Bereiche.

      • Noch ein Nachtrag: Es ist merkwürdig, dass ich bei mir in der Gegend bislang keinen Einzigen kenne, der auch diese Frage derart unsinnig beantworten würde. Man würde mit vielmehr entgegnen, was das für eine bescheuerte Frage sei. Und ich selbst wurde in meinem Ganzen Leben noch von keinem Umfragewunsch der Öffentlich-Rechtlichen kontaktiert.

  3. Die Automobilindustrie hat sich doch selbst „geopfert“.
    Zunächst hat man den Wahn bedingungslos unterstützt, um permanent neue „sauberere“ Fahrzeuge zu verkaufen. Dann kam man in den Bereich der Nichtmachbarkeit und hat kurzerhand getrickst. Es war natürlich nur eine Frage der Zeit, bis auffällt, daß da keine 100 km eine Kohle aus dem Auspuff plumpst, sondern daß Input, über Verbrauch = Output sein muß. Und letztlich ist man der Ideologie der E-Mobilität aufgesessen, welche versorgungstechnisch, auf absehbare Zeit nicht möglich ist. „Rettung“ erhofft man sich derzeit vom E-Hybrid – einem Ballastfahrzeug mit 2 Technologien und entsprechender Unwirtschaftlichkeit – was natürlich nur in Fahrzeugen mit entsprechend gewaltigem Grundgewicht Sinn macht. So wird der, auf Diesel gefahrene, SUV zur steuerfreien Umweltperle, während der Kleinwagen als Dreckschleuder  massiv belastet wird.
    Gut, die Automobilindustrie ist nicht ganz selbst schuld.
    Wahnsinnige Politiker haben eine Teilschuld.

    • Ohne irre Wähler,die wahnsinnige Politiker gewählt haben und wiederwählen ,gäbe es das Problem überhaupt nicht.Wer hat also Schuld?

      • Herr  Kaiser, ihre Argumentation klingt logisch und vernünftig , ist aber trotzdem falsch.

        Unser deutsches Wahlsystem ist so aufgebaut, und das ist das Delikate daran, dass   Wähler eigentlich gar nicht benötigt werden. Das hat sich noch nicht rumgesprochen.Selbst wenn nur 1000Leute zur Wahl gehen würden ,kämen die gleichen Prozentzahlen für die Parteien raus wie bei 60% Wahlbeteiligung. Die auf den Listen Stehenden  kämen auch ins Parlament, wenn niemand zur Wahl geht . Also egal , was der Wähler macht und denkt, das Ergebnis ist immer gleich. Die Parteien sind inzwischen alle beliebig austauschbar sind( bis auf eine).  D.h., eine Wahl ändert nichts . Wer ist also Schuld ? Eine Frage mit vielen Antworten!

        G. Kühn

        • Die Parteien sind inzwischen beliebig austauschbar“: Ich habe den Eindruck, da bildet sich aus CDU, SPD, FDP (wenn noch existent), Grünen und Linken eine neue SED 2.0 heraus. Bin mal gespannt, ob sich Merkel dann in „Staatsrat-Vorsitzende“ umbenennt?

        •  

          @ Gerhard Kühn.

          Herr Kühn, ich glaube Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Alle Erfahrung zeigt doch: hat das Volk, das nicht persönlich agieren kann oder will, durch die Wahl sogenannter Volksvertreter sich einmal von der Last des Nachdenkens, Findens von Entscheidungen und des Handelns befreit, handeln jene nur noch zu ihrem eigenen Vorteil und zementieren selbstverständlich die Macht, die die Masse dieser trägen Bürger ihnen überlassen hat.

          Ich glaube jetzt sind Juristen gefragt, in letzter Stunde das Wahlsystem so zu ändern, dass eine einseitige Machtausübung durch Politiker, die nicht dem Wohle des Volkes in seiner Gesamtheit dient, ausgeschlossen ist. Etwas Gescheiteres fällt mir nicht ein aber vielleicht anderen. Ich bin voller Erwartung.

  4. Dass eine Twitter-Umfrage so repräsentativ ist wie eine Umfrage im Vatikan wissen auch die WDR Propagandisten genau. Darum geht es auch gar nicht sondern um das Narrativ! Die Mehrheit besteht aus „mit dem Strom Schwimmern“ die sich durch solche Zahlen in die gewünschte Richtung beeinflussen lassen. Das ist das eigentliche Ziel hinter solchen Aktionen, die Mehrheit der Dummen zu manipulieren. Das geht ohne Probleme wie die aktuelle Corona-Maskerade hinreichend zeigt. Wir schaffen das….

    • @Gerald Pesch
      Dass eine Twitter-Umfrage so repräsentativ ist wie eine Umfrage im Vatikan wissen auch die WDR Propagandisten genau.

      Gerald Pesch,
      dass eine Twitter-Umfrage nicht 100% repräsentativ ist klar nur ist die Tendenz eindeutig in welche Richtung sich die Gesellschaft entwickeln soll.
      Die Mehrheit möchte den Klimaschutz höher angesiedelt sehen.
      Auch bei der Umfrage von Herr Dr. Malte Kaufmann, AfD im November ist die Mehrheit eindeutig für Klimaschutz.

      Bei der Twitter-Umfrage kann ja jeder mitmachen der das möchte bei der Umfrage im Vatikan nur die Leute im Vatikan.

      • dass eine Twitter-Umfrage nicht 100% repräsentativ ist klar nur ist die Tendenz eindeutig in welche Richtung sich die Gesellschaft entwickeln soll.

        ////

        Sie sehen das Oxymoron in Ihrer Aussage oder muss ich es Ihnen zeigen?

      • @Sina Kieser, Sie labern gewaltigen Unsinn. Twitter ist ein Unternehmen, welches die freie Meinungsäußerung NICHT respektiert. Der Rest ist klares logisches Denken. Twitter ist eines der übelsten, verlogensten Unternehmen weltweit, welches von pubertierenden, kriminellen, nichts wissenden Lümmeln geführt werden darf. Dortige Umfragen sind eindeutig tendentiös, folglich MANIPULIERT. In jedem funktionierenden Rechtsstaat wäre die Leitung bereits zu Schadensersatz verurteilt worden.

        Keine Umwelt braucht irgendeinen Schutz. So ein Schwachsinn. Unsere Autoindustrie ist viel zu wertvoll, sie diesen grünen Dummköpfen zu überlassen, die von gutem Management absolut nichts verstehen können. Von Drogen ja, von Wertschöpfung NICHTS.

        • @Matthias Kegelmann
          Twitter ist eines der übelsten, verlogensten Unternehmen weltweit, welches von pubertierenden, kriminellen, nichts wissenden Lümmeln geführt werden darf. Dortige Umfragen sind eindeutig tendentiös, folglich MANIPULIERT.

          Hallo Matthias Kegelmann,
          gibt ja noch mehr Umfragen zum Thema Klimaschutz und die beständigen aber auch die Tendenz der beiden Umfragen auf Twitter.

          Für 93 % der EU-Bürgerinnen und -Bürger ist der Klimawandel ein „ernstes“ Problem, für 79 % ein „sehr ernstes“.

          https://ec.europa.eu/clima/citizens/support_de

          Herr Matthias Kegelmann,
          Sie leben in einer Verschwörungstheorien-Welt.

           

    • Das führt mich wieder zu der Frage, ob, vor allem, die ARD sich noch im Rahmen des öffentlich-rechtlichen Staatsvertrages bewegt, in dem es heißt, der ÖRR ist zu einer wahrheitsgemäßen, objektiven und unparteiischen Berichterstattung verpflichtet. Für diese seit Jahren permanente Volksverdummung müßte dringend überprüft werden, ob sich die Sender der ARD überhaupt noch “ öffentlich-rechtlich“ nenne dürfen. Boris Johnson hat für die BBC schon die Konsequenzen gezogen.

  5.  

    Die Demokratie ist eine Diktatur der Dummen. Die sind immer in der Mehrheit. Man erinnere sich an die letzte Bundestagswahl 2017. Da war die große Welle der neuen Goldstücke und Bereicherer gerade richtig am Laufen und man sah die männlichen „Gäste“ paarweise auch in Dörfern durch die Straßen schlendern. Die Wahlbeteiligung betrug 75% in Deutschland und 80% in Österreich. Obwohl nur Verbrecher zur Wahl standen, denn eine Einreise ohne gültigen Pass ist ungesetzlich, genauso wie Beihilfe zu einer Straftat! Trotzdem war das Klo an der Autobahnraststätte Kiefersfelden permanent durch weggeworfene Ausweise verstopft.

     

    Natürlich kann eine Wahl getürkt werden, wie z. B der erste Wahlgang des Glöckners, äääh Van der Bellen, natürlich, in Österreich, wo in einem Wahlkreis eine sagenhafte Wahlbeteiligung von 400% erreicht wurde. Auch das Unvermögen eine Wahl zu organisieren, ordne ich als Dummheit ein.

     

  6. a. Diese Art Umfrage ist manipulativ, herausgerissen aus dem Kontext. Dem marxistischen WDR glaube ich nichts. Der WDR ist eines der dümmsten und teuersten Sender Deutschlands. Primitiver geht kaum.

    b. Bei der WDR-Umfrage wäre es sicherlich möglich mehrfach, mehrmals abzustimmen. Zumindest gibt es solche Umfragen. Diese sorgen nicht dafür, daß man nur einmal abstimmen darf. Es ist also nicht auszuschließen, jemand, also eine einzige Person, hätte 400 mal für den Klimaschutz gedrückt. Auch ist nicht auszuschließen, die „Wähler“ melden sich größenteils aus dem Ausland, NGOs oder so. Ebenso ist die Programmierung der Umfrage nicht transparent.

    c. Und dafür wären, sind verantwortungsvolle Politiker ja da. Aus diesen Umfragen darf keine politisches Mandat abgeleitet werden. Wer sein Goldesel zerstört oder verschenkt, ohne Not, der ist geisteskrank oder läßt sich betrügen und wird es irgendwann bitter bereuen.

    d. Die meisten haben immer noch nicht begriffen, unter welcher Krankheit sowohl Berlin als auch Brüssel leiden: Perversion und Dekadenz. Man macht also (fast) immer das Gegenteil dessen, was man beabsichtigt. Sagt Merkel, sie will für Deutschland das Beste, dann werden Merkel und ihre Hofnarren also genau das Gegenteil bewirken, durchaus ungewollt: Irrelevant!! Die Naturwissenschaft kann auch das wiederum nicht sinnvoll erklären, weil kein Gegenstand!! Dafür sind andere Fachgebiete zuständig, die man ja bewußt meiden will, weil man hochnäsig auf diese herabschauen tut.

  7. Ich finde immer wieder, besser als Schiller es vor mehr als 200 Jahren geschrieben hat, kann man den derzeitigen Wahnsinn nicht erklären:

     

    Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn.

    Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen.

    Bekümmert sich ums Ganze, wer nichts hat?

    Hat der Bettler eine Freiheit, eine Wahl?

    Er muß dem Mächtigen, der ihn bezahlt,

    um Brot und Stiefel seine Stimm‘ verkaufen.

    Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen.

    Der Staat muß untergehn, früh oder spät,

    wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.

  8. Das sind wahrscheinlich alles solche, die nicht wissen, dann man vom Klimaschutz nicht runterbeißen kann.

    Ein Verständnis für Zusammenhänge ist vor allem bei vielen Jungen absolut nicht vorhanden! Hauptsache hipp und woke.

  9. Vielleicht dieselbe Frage einmal „auf Wolfsburg“ stellen, falls man interessiert ist, nicht nur arbeitsscheues Gesindel und Talking Class zu befragen.

  10. Die Mehrzahl derer die so abgestimmt haben sind mit Sicherheit beamtete Staatsbürger, in Diensten von Bund, Ländern und Gemeinden, Dienstleister der höheren Ebenen mit Hochschulbildung, bzw. von diesen abhängige Familienangehörige.

    Sie vergessen nur, das alle diese Organisationen und Berufe nur vom Steuern zahlenden produktiven Teil der Bevölkerung abhängen, den Arbeitern und dem noch produktiven Mittelstand. Wenn diese kein Bruttosozialprodukt mehr erarbeiten können, weil die Gehirnamputierten die gesamte Infrastruktur zerstört haben dann, spätestens dann werden sie aufwachen. Dann sind auch die Verwaltungen blank und dann, spätestens dann werden auch sie ihre sichere Grundlage verlieren. Dann ist es allerdings zu spät.

    Ich fürchte, ich fürchte wirklich, dass ihnen vorher die Teile der Bevölkerung die durch den Verlust ihrer Arbeit lange vor diesen gut bestallten Kurzdenkern, nicht etwa nur ihre fernere Zukunft sondern bereits jetzt ihr gegenwärtiges sicheres Leben verloren haben, dass diese Menschen in ihrer Verzweiflung sie auf brutale Weise zur Rechenschaft ziehen werden. Das ist keine Mutmaßung, das ist logisch, so sicher wie 2 mal zwei 4 ergibt.

     

    • Ich glaube nicht, dass diese Gruppe  von Klimaspinnern die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen wird.  Dafür sorgt schon das „öffentllich-rechtliche“ Fernsehen mit seiner permanenten Gehirnwäsche, die bei allen einschlägt, die zu faul oder zu dumm sind, ihr Gehirn einzuschalten. Der Freitagshüpfer, der in 15 Jahren als arbeitsloser Akademiker chinesische Touristen im Rikscha durch das Museumsdorf Berlin kutschiert, wird für seine miserable Situation alle verantwortlich machen, nur nicht sich selbst: den Kapitalismus, den Faschismus, die AfD, die Industrie, die nur Pleite oder ins Ausland gegangen ist, um ihn zu schädigen, etc. Dieses Volk ist so verbohrt und uneinsichtig, dass man auch in Zukunft keine Besserung erwarten kann.  Es kann höchstens sein dass dieser ehemalige Freitagshüpfer dann zur Kalaschnikow greift, um es allen heimzuzahlen, die ihn, wie er glaubt, in diese Lage gebracht haben.

      • Mir fällt dabei der Satz von, ich glaube, Max Planck ein, dass (sinngemäß) radikal neue wissenschaftliche Erkenntnisse sich erst bei der nächsten Generation durchsetzen können.

        In diesem Sinn kann ein grundsätzliches Umdenken vermutlich erst durch eine Generation stattfinden, die in einem Deutschland aufwachsen wird, das sich wesentlich von dem der verflossenen Jahrzehnte unterscheiden wird.

        • Wer weiß? Ich kenne konservative Christen, die durch mediale Hetze und – noch effizienter – Gruppendruck dazu gebracht wurden, mit über 30 noch ultragrüne Ansichten zu entwickeln. Könnte auch andersherum funktionieren.

        • „In diesem Sinn kann ein grundsätzliches Umdenken vermutlich erst durch eine Generation stattfinden, die in einem Deutschland aufwachsen wird, das sich wesentlich von dem der verflossenen Jahrzehnte unterscheiden wird.“

          Welche radikal neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse meinen Sie denn? Kernenergie, Fusionsenergie? Die Energiewende in Deutschland basiert nicht darauf, sondern folgt Jahrhunderte alten Pfaden: Wald wird abgeholzt, Kohle wird abgebaut, Wald wird aufgeforstet, Kohleabbau wird beendet, Wald wird abgeholzt, Wind- und Solaranlagen werden aufgebaut.

  11. „3.560 Teilnehmer der Umfrage von Kaufmann sind der Ansicht, man könne die Automobilindustrie und ihren konkreten Nutzen, dem eingebildeten Nutzen, der vielleicht von Klimaschutz ausgeht, opfern.“ Wenn man dem täglichen Wetterbericht Glauben schenkt braucht man sich über das Ergebnis nicht zu wundern. Heute hat Herr Schwanke einmal wieder seinen Wetterbericht mit extrem hohen Temperaturen in der Arktis garniert. Als Höchst-Temperaturen in Deutschland blieben mir dann angenehme 20 °C in Erinnerung. Die Realität für München sieht nach WetterOnline morgen allerdings anders aus: Mittlere Temperatur 10°C und Regen. Was macht der deutsche Michel in diesem Fall? Er kauft sich seinen PKW im Ausland.

    • Ich frage mich auch schon länger, weshalb ein Schwanke so versessen auf permanente Klima-Verblödung eines Millionen-Publikums ist. Wenn er zwischendurch mal notgedrungen Kälte verkünden muss, dann leidet er sichtlich. Und wenn man ihn sich anschaut, dann traut man diesem Typen so ziemlich  alles zu. Man erinnert sich, die Dekarbonisierung ist ein Billionengeschäft und politisch gewollt.

      Plöger ist da etwas schlauer, der packt seine Lügen, natürlich nahtlos abgestimmt mit der offiziellen Linie, in eine Buchveröffentlichung. Die wiederum aufgrund seines hohen Bekanntheitsgrads samt Scheinkompetenz von vielen Ahnungslosen gekauft und geglaubt werden. Die meisten Medien treiben hier ein erbärmliches Spiel – insbesondere der ÖRR. Aber der Staatsfunk muss ja, wenn auch von uns zwangsbezahlt…

      Was dabei herauskommt, ist die beispiellose Klima-Verblödung eines ganzen Landes! Bravo! Weiter so ihr Schwankes und Plögers…

  12. Ja logisch! In einer Planwirtschaft (wie z.B. DDR 1.0 oder DDR 2.0) gibt es keine Arbeitslosen! Alle fahren Trabbi und bekommen Einheitsbrei im VEB Shop. Super!!!!

  13. Ich glaube beide Prozentzahlen nicht. Sind entweder gefälscht oder die Auswahl der Befragten war stümperhaft, bzw. unsachgemäß. Dies müsste man mal prüfen.

    Dass aber 20 % oder 25 %der Deutschen so strunzdumm sind, das glaube ich allerdings.  Es besteht aber die begründete Hoffnung, dass die nächsten Winter saukalt werden (Stichwort: ruhige Sonne) so dass man hoffen kann, dass diese von mir genannte Prozentzahl nicht noch weiter steigt.

  14. Soweit kommt es, wenn ein Land systematisch von Grünidioten und einer Potsdämlichen Alarmmafia verdummt und in Klimapanik versetzt  wird! Armes Deutschland, in dem bisher vieles recht gut funktionierte, mit derart verblödeten Menschen gibt es keine Zukunft! Wahrscheinlich werden unsere Nachfahren die EU verlassen und nach Russland auswandern! Dort mag manches fehlen, dafür gibt es dort keine Grün-Idioten – zumindest, so lange man dort nicht zu viele von den grün-verblödeten Deutschen hereinlässt.

    Hier zeigt sich auch deutlich, weshalb die Automobilindustrie resigniert. Sie muss Geld verdienen und nicht auch noch den aussichtslosen Kampf gegen Hirn-amputierte grüne Idioten-Politik führen. Und die Arbeitsplätze gehen nicht den Vorständen und Aktionären verloren – man ist schließlich global aufgestellt. Und, wie tröstlich, Luisa und Merkel machen ja nur unser Land kaputt – die Hauptplayer lachen sich dagegen tot. Letztere prosperieren munter weiter – ihnen gehört schließlich die Zukunft!

  15.  
    Diese Umfrage über ein digitales Portal wie Twitter, was von Nutzern gelesen wird, die zu dieser Zeit garantiert nicht selbst ein Auto fahren, hat absolut keinen Realitätsbezug zur Gesamtbevölkerung.
    Dass Journalisten mit solchen billigen Tricks Stimmungen erzeugen und reißerische Schlagzeilen machen, die zum Werbeangebot ihrer Verleger für E-Fahrzeuge passen, verwundert nicht.
    Angesichts der stark schrumpfenden Absatzerträge der Medien und den stark zunehmenden Subventionen aus dem Merkel`schen Kanzleramt, können sich die abhängigen Journalisten doch keine Alternative leisten, als im trügerischen Trend zu agieren.
    Wer jeder praktischen Berufsausbildung ausgewichen ist und ständig Texte liefern muss, um medial Aufmerksamkeit zu erzielen, steht in bedauerlicher Abhängigkeit täglich am Boulevard derer, die sie mit ihren Diensten bedienen.
    Es soll „demokratisch aussehen“ und das gefälschte Umfrage-Ergebnis mit der Lobby-Politik im Einklang stehen, um die Hinterhältigkeit derer zu tarnen die per Sabotage-Politik die Demokratie vorsätzlich zerstören.

    • „Diese Umfrage über ein digitales Portal wie Twitter, was von Nutzern gelesen wird, die zu dieser Zeit garantiert nicht selbst ein Auto fahren, hat absolut keinen Realitätsbezug zur Gesamtbevölkerung.“

      Entscheident sind die Stimmen, die sich artikulieren und Gehör verschaffen. Und da sieht es wohl tatsächlich so aus wie beschrieben.

  16. Diese Umfragen sind kein Pfifferling wert, Twitter ist mittlerweile genau so neutral wie unsere Qualitätsmedien und zensiert auch entsprechend, Normaltickende haben sich von diesem schäbigen Medium abgewendet, konnte man gut bei  bei der OB-Wahl in Hoyerswerda beobachten, außer massivster Dauerpropaganda für die linksgrüne Kandidatin war da nichts zu lesen.

     

    • Wem haben wir diese Zensur und Meinungs-Gleichschaltung zu verdanken? Heiko Maas, dem Totengräber unserer demokratischen Freiheiten. Es ist ja schon bezeichnend, dass der türkische fast-Diktator Erdogan das Maulkorbgesetz von Heiko Maas wortgleich in das türkische Gesetzbuch übernommen hat und es für eine prima Sache hält. Deutschland liefert Blaupausen für die Errichtung zukünftiger Diktaturen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.