Deutscher Kernkraftabschied: Die Dummen sind immer die Anderen

Wenn´s dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis tanzen, Bild Rike / pixelio.de

von Manfred Haferburg
Es gibt sehr viel Ungerechtigkeit auf Erden, denn Gerechtigkeit ist kein naturethisches Prinzip. Die Güterverteilung der Welt ist daher ungleich. Nur die Klugheit ist absolut gleichmäßig unter den Menschen verteilt. 

Woher ich das weiß? Nun ja, noch nie hat sich jemand beschwert: „Ach, lieber Gott, warum hast Du mich so doof und alle anderen Menschen klüger gemacht als mich“. Der große deutsche Philosoph Dieter Bohlen ist daher vollkommen berechtigt seiner Meinung, wenn er sagt: „Mach mal einem Bekloppten klar, dass er bekloppt ist“.

Die Grüne Partei und die ihr angeschlossene Presse versuchen gerade, den 31 bekloppten kernkraftbetreibenden Ländern klarzumachen, dass sie sich gefälligst nach Deutschland zu richten haben, wenn sie es zu etwas bringen wollen. Unter den „Bekloppten“ sind immerhin USA, Russland, China, Frankreich, Indien, Südkorea, Kanada und viele Entwicklungsländer.

Die allerdümmste Energiepolitik weltweit betreiben die Japaner. Die sind einfach nicht von ihrem Kernkraftwahn abzubringen. Obwohl ein Tsunami im Jahre 2011 drei der sechs Reaktorkerne in Fukushima zum Schmelzen brachte, fahren sie ihre tsunamifest nachgerüsteten Kernkraftwerke sukzessive wieder an – mindestens neun sind bereits wieder in Betrieb.

Jetzt nehmen die Japaner auch noch die Aomori-Roccasho-Wiederaufbereitungsanlage in Betrieb. Hier sollen ab 2022 jährlich 800 Tonnen Kernbrennstoff aus japanischen Kernreaktoren wiederaufbereitet werden, davon acht Tonnen Plutonium für Mox-Brennelemente. Fast 3.000 Tonnen benutzter Kernbrennstoff wartet auf dem Gelände der Anlage auf seine Wiederaufbereitung. In Deutschland ist Wiederaufbereitung zum Glück gesetzlich verboten. Schließlich „zerstörte“ der japanische Tsunami in Deutschland mehr Kernkraftwerke als in Japan.

Im Hauptberuf Theaterregisseurin

Auch die Weißrussen müssen energiepolitisch mehr als minderbegabt sein, weil sie jetzt ihr erstes KKW anfgefahren haben. Die meisten Weißrussen haben einfach keine echte Atom-Angst. Das kann laut Deutschlandradio nur auf Propaganda des Informationsministeriums und auf KGB-Terror zurückzuführen sein. Bei ihrem einstündigen Radio-Feature lässt die Deutschlandradio-Reporterin Inga Lizengevic einen Atomkraftgegner zu Wort kommen, der den Weißrussen ein nicht nur kurzes Tschernobyl-Gedächtnis, sondern sogar andere geistige Defekte bescheinigt. Der Start des ersten neuen Kernkraftwerksblockes bei Astravets erfolgte im Juli 2020. Der zweite Reaktor ist ebenfalls fast fertig.

Statt über das neue KKW zu berichten, wird im Deutschlandradio lieber Tschernobyl beklagt. 70 Prozent des Fallouts von Tschernobyl gingen angeblich über Weißrussland nieder. Der WHO-Bericht zu den Tschernobyl-Toten wird angezweifelt, und es werden tausende Opfer erfunden. Ein lokaler Arzt führt gar Kniegelenkserkrankungen bei jungen Menschen auf Tschernobyl-Strahlung zurück.

Der Reporterin Inga Lizengevic ist nicht aufgefallen, dass es zwischen den RBMK Tschernobyl-Reaktoren und den neuen Druckwasser-WWER 1200-Reaktoren sicherheitstechnisch fundamentale Unterschiede gibt. Aber das liegt womöglich daran, dass sie im Hauptberuf Theaterregisseurin ist.

Strom aus Kernkraft ist laut der grünen Medien die teuerste Form der Stromproduktion. Wind und Sonne sollen angeblich schon viel billiger Strom produzieren. Und niemand stellt die logisch zwingende Frage, warum dann Deutschland trotz so viel billiger Stromerzeuger den Weltrekord im Strompreis hält, wenn man mal vom Zwergstaat Bermuda absieht. Genauso wenig wird gefragt, warum im Nachbarland Frankreich mit fast 75 Prozent Kernenergieanteil der Strom nur die Hälfte kostet.

Alle sind strunzdumm

Die deutschen Medien überbieten sich in düsteren Prognosen über die düstere Zukunft der Kernenergie. Die Länder, die nicht aus der Kernenergie aussteigen oder gar neue KKW bauen, sind alle strunzdumm. 442 Kernkraftwerke sind weltweit in Betrieb und fünfzig neue werden gerade gebaut.

Welcher Debile macht denn so etwas? In dreißig Jahren ist das Uran sowieso weltweit alle – so die Medien – und dann stehen die Atomruinen nutzlos rum. Das Problem der radioaktiven Endlagerung kann keinesfalls gelöst werden und die Atomgläubigen sitzen auf todbringenden Müllhalden. Und überhaupt – Kernkraftwerke können nicht kostengünstig gebaut werden – das klappt nur bei deutschen Flughäfen und Windrädern. Deshalb muss Kernenergie im Gegensatz zu den Erneuerbaren angeblich subventioniert werden.

Und dann sind da noch die Finnen, die spinnen. Ohne deutschen Journalisten zu fragen, wagen sie es, ihr Endlager für hochradioaktiven Müll Onkalo 2023 in Betrieb zu nehmen. Und das, obwohl der Bau eines Endlagers unmöglich ist. Für die deutsche Haltung zur Kernenergie haben die Finnen sogar ein eigenes Wort: „Besserwisser“ heißt auf Finnisch nämlich „Besserrrwisserr“. Von den Vorreitern in Deutschland hat noch gar keiner bemerkt, dass vor ihm am Horizont in Sachen Endlager die Finnen reiten.

Der Beitrag erschien zuerst bei ACHGUT hier

image_pdfimage_print

19 Kommentare

  1. „Nur die Abgegebenen Stimmen zählen die andren nicht …
    Wenn Sie die Nichtwähler mitrechnen ist die AfD nicht über die 5% gekommen bei der letzten Bundestagswahl.“
    Wie geht das denn? Wie schaffen Sie es, Nichtwähler mitzurechnen? Haben Sie eine eigene Stimmkabine zu Hause, nur für die Nichtwähler?
    Dobermann, hat jemand zu fest an der Leine gezogen?

    • Hans Buchner schreibt am 22. September 2020 um 5:10
      „Wie geht das denn? Wie schaffen Sie es, Nichtwähler mitzurechnen?“

      Nichtwähler mitzurechnen geht sehr einfach das sind „Enthaltungen“, „Stimmenthaltung“.

      Stefan Steger schreibt am 21. September 2020 um 17:53
      „Von den 80Mio Deutschen sind ca. 61Mio wahlberechtigt; davon gingen 2017 ca. 76% zur Wahl. D.h. nur ca. 46Mio haben gewählt, knapp mehr als die Hälfte der Deutschen.
      D.h. der Bundestag repräsentiert nur etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen.“

      Das sind dann ca. 34% Enthaltungen der Wahlberechtigten.
      Und bei der AfD 2017 keine 12,7% sondern nur noch ca. 9,7% aller Wahlberechtigten.
      Umgerechnet auf alle Deutschen repräsentiert die AfD im Bundestag nur ca. 7,3%.

  2. Aus https://www.br.de/nachrichten/bayern/trotz-energiewende-vielen-biogas-anlagen-in-bayern-droht-aus,SB1VjYL:
    „Danach gibt es deutlich weniger Geld: Maximal 16 Cent pro Kilowattstunde Strom statt bisher 22 Cent. … Demnach liegen die Produktionskosten vieler Biogas-Anlagen im Nördlinger Ries im Schnitt bei 18 Cent pro Kilowattstunde Strom“.

    Ein Kernkraftwerk der Vierten Generation, der noch zu bauende https://dual-fluid-reaktor.de/ produziert den Strom für schlappe 0,75 Cent/kWh!! Billiger geht’s nimmer! Und vor allen Dingen konstant und sicher. Tag und Nacht, bei Sturm, Kälteeinbruch oder Dunkelflaute. Und ohne die Vögel zu Schreddern, oder die Menschen krank zu machen, oder die Landschaft zu verschandeln.

    Falls es die bunte Kindergartentruppe (=Altparteien ohne Werte-Union) im Bundestag noch nicht mitbekommen hat: in den nächsten Jahrzehnten wird es erst einmal kälter, nix „Erderhitzung“. Wegen der zu erwartenden geringeren Ernteerträgen (Kälte) werden die landwirtschaftlichen Flächen für die Ernährung der eigenen Bevölkerung benötigt!! Lebensmittel(Mais) für die superteure Stromerzeugung verwenden, geht’s noch?

  3. @Manfred Haferburg
    „Jetzt nehmen die Japaner auch noch die Aomori-Roccasho-Wiederaufbereitungsanlage in Betrieb.“

    Haben die Japaner nicht erst die Brüter-Technologie begraben, dass sollte ja auch mal die Zukunft den Kernkraft sein.

    Japan gibt den Traum vom Schnellen Brüter nicht auf

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/agenda/japan-will-schnellen-brueter-monju-aufgeben-14447345.html

    Selbst in Japan hat die Kernkraft keine Zukunft.

    Deutscher Kernkraftabschied, da legen die Japaner ein anderes Tempo vor bei den Stilllegungen.
    2019 wurden in Japan 4 AKW-Blöke endgültig stillgelegt und
    2018 auch einer und
    2017 auch einer und
    2016 auch einer und
    2015 sogar 5 Stück
    usw.
    Quellenangabe:
    https://pris.iaea.org/PRIS/

    Japan ist ein Paradebeispiel für den Niedergang der Kernkraft.

  4. „Deutscher Kernkraftabschied: Die Dummen sind immer die Anderen“

    Letztendlich müssen wir alle in Blödland die Rechnung bezahlen – also sind wir die Dummen, nicht die anderen.

  5. Welche geistige Leistung steckt dahinter, den Ausstieg aus der Kohleverstromung und Kernkraft zu beschließen? Antwort: Man man muss nur wissen, wie man die Hand bei der Abstimmung hebt. Und das ist das Niveau dieser bunten Kindergartentruppe (=Altparteien) im Bundestag. Wenn man sich die Reden von den Altparteien so anhört, zum fremdschämen.

    Aus https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/energiewende/energie-erzeugen/ausstieg-aus-der-kernkraft-394280: „Ausstieg aus der Kernkraft. Schrittweise wird die Bundesregierung bis zum Jahr 2022 alle Kernkraftwerke hierzulande abschalten. Dies ist ein elementarer Teil des Energiekonzepts“.

    Richtig, stimmt, das ist der elementare Teil des Energiekonzepts dieser Bundesregierung. Alles andere kriegen die nicht auf die Reihe, aus Unfähigkeit. Aber abschalten und wegsprengen geht immer (siehe auch EIKE: „KKW Philippsburg II, Restwert etwa 3 Milliarden Euro, gesprengt!“).

    Diese Demokratie ist in einer sehr, sehr schweren Krise. Es werden Dinge beschlossen oder auch nicht gemacht, die einen schweren Schaden an Deutschland anrichten, z.B. die Sprengung des KKW Philippsburg II, Restwert etwa 3 Milliarden Euro. Es muss möglich sein, dass die Parlementarier, die das leichtfertig und fahrlässig beschlossen haben bzw. sinnvolle Sachen verhindert haben, von einer späteren Regierung auf Schadensersatz verklagt werden können, und zwar mit persönlicher Haftung. Max. 50 % der persönlichen Pensionsansprüche sollten einklagbar sein.

    Deutschland braucht endlich eine Regierung mit Fachpersonal, bevor hier alles zusammenbricht. Diese Regierung mit den Altparteien/medien hat fertig!

    • Na ja, wie sind die Bundestagswahlen 2017 noch einmal schnell ausgegangen? Gerundet 85% der Deutschen haben sich für die aktuelle Politik entschieden, und aktuell scheint die Zustimmung sogar bei ca. 90%, bezogen auf die Zahl der „Wählenden“, zu liegen. Die „Nichtwählenden“ interpretiere ich mal so, dass denen dieses Land am Allerwertesten vorbei geht, diese aber die Partei, deren Name nicht genannt werden darf, aus unbekannten Gründen nicht wählen. Solange Dumm-Michel es nicht unter Schmerzen kapiert, und selbst beim Corona-Betrug lässt sich Dumm-Michel mit einer Nasenklemme durch die Arena ziehen, wird sich nichts ändern. Ich habe allerdings auch keine wirklich gute Idee mehr, wie man dem Volk klar machen kann, wie es um seine Zukunft betrogen wird.

      • Zitat: „[…] Gerundet 85% der Deutschen haben sich für die aktuelle Politik entschieden, und aktuell scheint die Zustimmung sogar bei ca. 90%, bezogen auf die Zahl der „Wählenden“, zu liegen. […]“

        Beweisen Sie das mal. Sie können das NICHT beweisen. Kein Mensch kann das. Ergo? Warum halten Sie sich an der Lüge fest?

        Ich setze dagegen und behaupte: alle Umfragen sind manipuliert und sehr viele Wahlen ebenso, zugunsten der menschenverachtenden Mafia im Berliner Puff.

        Ich setze noch einen drauf: wer heute noch Umfragen glaubt, dem ist geistig nicht mehr zu helfen.

        Übrigens, heute auf der Achse, Quelle:
        https://www.achgut.com/artikel/broders_spiegel_21_09_2020

        • Sehr geehrter Herr Kegelmann, die Wahlergebnisse der letzten Bundestagswahl können nachgelesen werden und die Zahl von ca. 85% für die Einheitspartei ist demnach richtig.
          Und wenn ich die Diskussionen in meinem Bekannten- und Freundeskreis hochrechne, dann stimmen auch die 90% aktueller Zustimmung.
          Die Deutschen wollen ihren Untergang; und wie es so ihre Art ist, sind sie dabei sehr gründlich.
          Als ausgesproche dumm empfinde ich, daß ich derzeit keine Idee habe, wie ich mich aus dem sich abzeichnenden Desaster schadlos heraushalten kann.

          • „Als ausgesproche dumm empfinde ich, daß ich derzeit keine Idee habe, wie ich mich aus dem sich abzeichnenden Desaster schadlos heraushalten kann.“

            Damit stehen Sie nicht alleine…

      • Naja…
        Von den 80Mio Deutschen sind ca. 61Mio wahlberechtigt; davon gingen 2017 ca. 76% zur Wahl. D.h. nur ca. 46Mio haben gewählt, knapp mehr als die Hälfte der Deutschen.
        D.h. der Bundestag repräsentiert nur etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen.

        • Stefan Steger
          „D.h. der Bundestag repräsentiert nur etwas mehr als die Hälfte aller Deutschen.“

          Herr Stefan Steger,
          Sie sollte erst mal verstehen wie Demokratie funktioniert.
          Wir haben ein Wahlrecht, keine Wahlpflicht.
          Nur die Abgegebenen Stimmen zählen die andren nicht, haben eben keine Meinung zum Thema Parteien, Bundestag usw.

          Wenn Sie die Nichtwähler mitrechnen ist die AfD nicht über die 5% gekommen bei der letzten Bundestagswahl.

          • Werter Herr Dobermann,
            seien Sie versichert, ich weiß, wie Demokratie funktioniert.
            Alle Parteien können entsprechend heruntergerechnet werden – und genau das ist doch meine Aussage. Danke für Ihre Bestätigung.
            QED!
            PS: Warum erwähnen Sie mir gegenüber ausgerechnet die AfD und nicht die Grünen? Deren Ergebnis war 2017 noch schlechter als das der AfD.

  6. Also, wer meckert hier an unseren grün-ideologisch stets gefestigten und Scheukappen-bewehrten Rotgrün-Journalisten herum? Die wegen überbordender Fachkenntnisse sich in die Redaktionen retten mussten, weil ihnen von den Talentjägern in Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft unbarmherzig nachgestellt wird?
    Doch kurz, alles, was unsere beschränkten Rotgrün-Schreiberlinge an Glaubensbekenntnis aussondern, ist mit absoluter Gewissheit einfach nur abgrundtief dumm, geht an jeder Realität vorbei und taugt nur, kurz- und längerfristig Unheil anzurichten. Das Tragische dabei, dass sie in unserem Land noch Dümmere finden, die diesen erbärmlichen Scheuklappenjournalismus noch ernst nehmen. Eines der Grundproblem dabei hat ausnahmsweise Dieter Bohlen richtig benannt…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.