Fritz Vahrenholt im Achse-Radio ‚Indubio‘: Zwei Prozent Weltrettung!

https://www.langenmueller.de/seiten/produktdetails-buch/product/3157/Unerw%C3%BCnschte%20Wahrheiten/#prettyPhoto/0/

(AR Göhring)

Burkhard Müller-Ullrich spricht mit Fritz Vahrenholt über sein neues Buch „Unerwünschte Wahrheiten“ – zusammen mit Sebastian Lüning, erschienen bei LangenMüller. Ungeachtet der Opferung der deutschen Energiewirtschaft wird die Klimakatastrophe vorerst ausbleiben. Auch wenn der deutsche Anteil von 2,x % der weltweiten CO2-Emission mt Billionen-Summen auf Null gesenkt würde.
Selbst die Experten des Bundesforschungsministeriums erwarten in den nächsten fünf Jahren keine signifikante Erwärmung.

und auf der Achse des Guten!

Das neue Buch:

Unerwünschte Wahrheiten

Was Sie über den Klimawandel wissen sollten

https://www.langenmueller.de/seiten/produktdetails-buch/product/3157/Unerw%C3%BCnschte%20Wahrheiten/#prettyPhoto/0/
Vahrenholt, Fritz & Lüning, Sebastian
Erscheinungstermin: 17.09.2020
398 Seiten, mit Abb.
Pappband (Deckenband)ISBN: 978-3-7844-3553-4

25,00 EUR* D / 25,70 EUR* A / 33,90 CHF* (UVP)
Das Buch macht gerade Furore auf den Amazon-Bestsellerlisten! Besuchen Sie auch die Internetseite der Autoren:
image_pdfimage_print

7 Kommentare

  1. Giordano Bruno – Der Ketzer muß brennen
    Gott sei Dank werden Ketzer heute nicht mehr verbrannt.
    Aber das macht die Sache nicht besser.! Demokratie ist was anderes!

  2. Macht wirklich einen Super-Eindruck das Buch! Wer haut es unseren Politikern und vor allen den Angelas und Ursulas von früh bis abends um die Ohren? Vielleicht helfen dabei die harten, soliden Buchdeckel – von selbst denkt in diesen Klima-Notstands-Hirnen nichts mehr. Warum sind wir nur mit derartigen Versagern(innen) geplagt? Ist der Grund, dass es diese sagenhaften Politiker(innen) sogar befeuert haben, dass der Nachwuchs heute dümmer und ahnungsloser denn je als FfF auf der Straße steht und unsere denkreduzierten Politiker vor sich her treibt? Womit haben wir eine solche schier unbeschreibliche Rohrkrepierer-Politik nur verdient, die dieses Land gnadenlos zugrunde richtet?
    Prof. Vahrenholt ist in allem zuzustimmen – das Kapitel mit den Bäumen muss ich allerdings erst nachlesen… Und dabei haben wir quasi als Rückversicherung das Geoengineering – es gibt nicht den geringsten Grund, den total grün verblödeten Inkompetenz-Irrsinn mitzumachen, den diese unverantwortliche Laienspieler-Truppe über uns gebracht hat. Und es gibt leider auch keinen Grund für Optimismus: Das Land hat sich durch eigene Dummheit schon in zwei Weltkriegen beinahe umgebracht. Heute unternimmt die Politik den grün befeuerten dritten Anlauf – Blödland ist einfach nicht zu retten!

  3. Zitat: „..Auch wenn der deutsche Anteil von 2,x % der weltweiten CO2-Emission mt Billionen-Summen auf Null gesenkt würde…“
    Ist das nicht ein wenig „schief“ formuliert? Zur Klarstellung wäre es doch sinnvoll gewesen, zwischen „weltweiten“ und „CO2 Emission“ ein „anthropogenen“ einzufügen. Wobei der zusätzliche Hinweis auf die Tatsache, daß ca. 96 % des Spurengases (z.Zt. Rund 0,04 % der Atmosphäre) natürlichen Ursprunges sind und nur die restlichen 4 %, wenn überhaupt, menschlich beeinflussbar sind, auch noch angebracht gewesen wäre. Es sind sicherlich nicht alle Leser Ihres Netzauftrittes so informiert, daß diese zusätzliche Info nicht nötig gewesen wäre.

  4. Unbedingt bis zum Ende anhören!

    Unglaublich wie diese unfähige Regierung die Umwelt, die Natur, die Energieversorgung, die Industrie und damit den Wohlstand Deutschlands zerstört.

    Schlimm auch die Rolle der „Qualitätsmedien“, die nur hirnlose Regierungs-Propaganda betreiben. Gibt es da keine Journalisten, die ein Gewissen haben, und selbständig denken können?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.