Der Emissions-Fetischismus der EU: Wie Brüssel dir den Sprit abdreht – PODCAST

Big Brother sieht alles! Bild: gnubier / pixelio.de

von AR Göhring

Wußten Sie schon, daß die Kapazität einer TESLA-Batterie nicht von der Elektrochemie abhängt, sondern von der preisabhängigen Freischaltung durch den Hersteller? Wenn nicht, dann lesen und hören Sie diesen Artikel und den ACHSE-Podcast.

Unser von der Achse des Guten übernommener Artikel von Carl Christian Jancke, Autogipfel: Wie Brüssel dir den Sprit abdreht, hat einige erzürnte Antworten von Lesern gezeitigt. Der Indubio-Podcast der Achse mit Carl Christian Jancke und Burkhard Müller-Ullrich wird sie noch mehr erzürnen.

Denn eines ist klar: Den „grünen“ Neo-Feudalisten wie den Reemtsa-Clan-Töchtern Luisa Neubauer und Carla Reemtsma geht es nicht darum, irgend etwas zu retten, sondern darum, Geld, Ruhm und Macht für sich zu gewinnen. Und am wichtigsten: Der Plebejer, der den Wohlstand für sie erwirtschaftet, soll gefälligst im überfüllten und virenlastigen Bus oder in der bunt-vielfältigen Ubahn zur Maloche fahren, währen Luisa, Carla und ihre Freundinnen selbstverständlich weltreisen und dicke Autos fahren, Motor egal.

Hier geht’s zum Hörvergnügen – es lohnt sich!

image_pdfimage_print

9 Kommentare

  1. Schon vorigen Herbst hatte ich vor, meinen BMW Diesel Jg. 2008 abzustossen und mir einen SUV zuzulegen, der meiner altersbedingten Bewegungsunfähigkeit mit aufrechter Sitzposition sowie rundum Kameras gut entgegenkäme. Nun, der Probefahrttermin kam nicht zustande und nun werde ich den Teufel tun und mir
    a) ein Fahrzeug kaufen, von dem ich nicht weiß, ob ich damit meine Schwester in Stuttgart überhaupt besuchen kann. Also, grüne Linke, ich werde nicht vor den Toren parken und mich mit Maske in den kommunalen Beförderungsapparat begeben.
    b) ein Fahrzeug kaufen mit eingebauter SIM-Karte! Never!
    c) Nix voll Elektrisches, das werden meiner Schätzung nach zu 90 % Zweit- oder Drittwagen sein.

  2. Zu „.. Kapazität einer TESLA-Batterie nicht von der Elektrochemie abhängt, sondern von der preisabhängigen Freischaltung durch den Hersteller?“: Dagegen ist im Prinzip nicht einzuwenden, wenn diese Akkus nicht so sauschwer wären. 20 kWh (für 100 km mehr Reichweite) wiegen ca. 100 kg. Das sind nutzlose 100 kg zusätzliches Gewicht, die immer mitgeschleppt werden müssen.
    Für die Reichweite eines normalen Diesels (1000 km) wäre übrigens ein Akku von 200 kWh (= 1000 kg) notwendig.

    Das was das Politbüro der EU (EU-Kommission) macht, ist pure Planwirtschaft eines sozialistischen Systems. Das ist die Zerstörung der deutschen Wirtschaft, u.a. der Automobilindustrie. Wie in einem totalitären Staat üblich, soll jetzt der Autofahrer lückenlos überwacht/kontrolliert und bestraft werden. Die guten Firmen und hochqualifizierte Fachkräfte werden das nicht mitmachen und Deutschland/Europa verlassen.

    Um das zu verhindern, gibt es nur eine einzige Antwort: DEXIT!

    Die Briten, Deutschland und alle EU-kritischen Staaten sollten sich treffen, um über eine alternative EU zu beraten, ein Europa der Vaterländer.

    Echte Demokratie, Freiheit und freie Marktwirtschaft!! Nur das kann Europa vor dem Niedergang retten.

    • Sie vergessen leider eine Kleinigkeit: Deutschland ist alles andere als ein EU-kritischer Staat, sondern fühlt sich viel eher als Antriebsfeder dieses Konstruktes. Und wenn man sich die Umfragen sämtlicher Meinungsforschungsinstitute ansieht, wird sich leider nicht die Bohne daran ändern – eher im Gegenteil!

  3. Es ist schon erschütternd, was da in Deutschland und in der EU abläuft. Ein Wettlauf, wer am meisten Industrie kaputt kriegt – Kerntechnik, Versorger, Autoindustrie – wer ist als nächstes dran? Das Ganze CO2-getrieben – neben unserer schier unglaublich dummen, Klima-hysterisierten Politik sehe ich die Hauptschuld dafür bei den unsäglichen Potsdämlichen Klima-Hetzern samt ihren grünen Mittätern in Medien und Politik.
    Ob ein Schellnhuber sich vor dem Spiegel übergeben muss, wenn er wieder einmal realisiert, was er alles angerichtet hat? Ist er dazu überhaupt fähig? Oder glaubt er tatsächlich ernsthaft an seinen CO2-Weltuntergangs-Unsinn? Bezeichnend auch seine Favoritin Bärboeck – sie weiß zwar nichts, ist aber genauso dämonisch skrupellos.
    Klima-Verdummung von früh bis abends – besonders dreist heute wieder von ARD-Schwanke. Scheinobjektiv mit irreführenden Grafiken unterlegt und dadurch letztendlich wieder einmal Zuschauer-Verblödung pur. Permanente Klima-Verblödung ist schließlich angesagt und sonst gar nichts. Wahrscheinlich geht ein Herr Schwanke abends nach Hause und ist nur dann zufrieden, wenn er Millionen ahnungslose Zuschauer wieder so richtig Klima-verdummt hat. Das eine Prozent, die das bemerken, sind einem solchen „Medienprofi“ sowas von egal. Für ihn ist die Rechnung 100:1 aufgegangen, offensichtlich zahlt es sich aus.
    Ein Land, das mit solchen Klima-Rohrkrepierern gesegnet ist, ist hoffnungslos verloren.
    Und der dumme Wähler wird von dieser Mafia dermaßen in Klima-Panik versetzt, dass er nicht mal merkt, wie ihm andauernd das Fell über die Ohren gezogen wird. Eigentlich müsste man doch meinen, dass Dumm-Michel aufwacht, wenn es um sein heiliges Blechle geht. Nichts da, selbst in Stuttgart wurde grün gewählt und in einer bekannten süddeutschen BMW-Stadt schon lange.

    • „Eigentlich müsste man doch meinen, dass Dumm-Michel aufwacht, wenn es um sein heiliges Blechle geht. “

      Vergessen Sie es. In NRW haben 20% die „Grünen“ gewählt, 1/3 der 16-24 Jährigen sind dort auf Rattenfänger reingefallen. Mittlerweile tun mir diese jungen Menschen nicht mehr leid, und zum Glück kann es mir völlig egal sein. Frühestens mit 25 – 30 J begreifen diese Menschen, wie sie belogen und betrogen wurden, und bis dahin hat Merkels diabolische Politik ihr Ziel erreicht.

      Interessant sind für mich immer wieder die Beiträge der Ökofanatiker hier, die leider gar nichts begreifen aber meinen, auf ihrem hohen Ross auf die Raeeeechten herunterschauen zu können. Es sind leider zu wenige Menschen, die den ganzen Betrug durchschauen. Geht man von 10 Millionen Deutschen mit einem IQ <90 aus (oder sind es mehr?), haben die Lügner leider leichtes Spiel.

    • Man schaue sich doch mal die überzeugte „Kommunistin“? im Kanzleramt an: Es gibt da ja Nachweise ihrer Tätigkeit gegen R. Havemann in der „DDR“. Und man schaue nach, wer denn so alles im Elternhaus dieser überzeugten „DDR“istin ein- und ausging.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.