Meine Nachricht an Kamala Harris über Fracking

twitter.com/KamalaHarris

Alex Epstein
Da die neue demokratische Kandidatin für den Posten als Vizepräsidentin, Kamala Harris ein Fracking-Verbot befürwortet hat, habe ich beschlossen, einen Twitter-Thread zu erstellen, in dem ich meine Diskussionspunkte zum Thema Fracking vorstelle

Senatorin @ KamalaHarris

Sie haben gesagt: „Keine Frage, ich bin für ein Verbot von Fracking.“ Ich möchte Ihnen den Vorteil des Zweifels geben und davon ausgehen, dass die Blase, in der Sie sich befinden, Sie vor vielen Fakten über diese wichtige Technologie geschützt hat. Hier ist die Wahrheit über Fracking. (Thread)

Kurze Zusammenfassung

  1. Viele Politiker, einschließlich Joe Biden, unterstützen das Verbot von Fracking – auf Grundbesitz (Länder) des Bundes oder überhaupt. Fracking ist jedoch erforderlich, um über 60% des amerikanischen Öls und 75% des amerikanischen Erdgases zu fördern. Ein Frack-Verbot ist der schnellste Weg, um eine globale Rezession und eine amerikanische Depression zu schaffen.
  2. Öl ist die Energiequelle der Welt, da es kostengünstige, hochkonzentrierte Energie bereitstellt. Öl liefert 90% der weltweiten Transportenergie und hat keinen skalierbaren Ersatz für Flugzeuge, Frachtschiffe und große landwirtschaftliche Geräte.
  3. Fracking hat uns von einem riesigen Nettoimporteur von Öl zu einem Nettoexporteur geführt. Im Jahr 2007 importierten die USA über 400 Millionen Gallonen Öl pro Tag. Im vergangenen September waren die USA zum ersten Mal seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1973 ein Nettoölexporteur – ein Trend, den das Energieministerium und die Unternehmen voraussichtlich fortsetzen werden.
  4. Ein Fracking-Verbot würde den gleichen Öl Anteil vom Markt nehmen, wie das arabische Ölembargo von 1973. Dieser Vorfall hat damals die Ölpreise mehr als vervierfacht und eine globale Rezession ausgelöst. Auch ein kleinerer Ölvorfall im Jahr 1979 löste eine globale Rezession aus.
  5. Kluge Politiker wissen, dass die Einschränkung der Ölproduktion Rezession oder Schlimmeres bedeutet. Aus diesem Grund beendete Barack Obama die „Tyrannei des Öls“, besann sich dann aber das Ölexportverbot zu beenden und würdigte die Fracking-Revolution: „Amerika ist wie der größte Ölproduzent … das habe ich veranlasst, Leute.“
  6. Fracking hat die jährliche Ölproduktion um über 100 Milliarden Gallonen Öl erhöht. Und es hat uns noch mehr Energie in Form von Erdgas hinzugebracht – das entspricht fast 200 Milliarden Gallonen Öl pro Jahr!
  7. Zwischen 2008 und 2018 hat Fracking-Erdgas den USA 17-mal mehr Energie zugeführt als alle Solarmodule und Windkraftanlagen zusammen. Und das ist 100% zuverlässige Energie, im Gegensatz zu der unzuverlässigen Energie aus Sonne und Wind, die ständig durch … frackiertes Erdgas gesichert werden muss.
  8. Gefährdet Fracking das Grundwasser? Fracking ist eine der weltweit sichersten industriellen Praktiken für das Grundwasser, da es eine Meile unterhalb des Grundwasser Spiegels stattfindet. Die größte Bedrohung für das Grundwasser ist Mutter Natur, die es mit Methan, Arsen, Uran und Salz kontaminiert.
  9. Fracking erzeugt, wie viele industrielle Aktivitäten, kleine Erdbewegungen – keine gefährlichen Erdbeben. Ein typischer Frack-Job bewegt den Boden weniger als ein Sattelschlepper, der die Straße entlang fährt.
  10. Weil Fracking für unser Leben so wichtig ist und sicher und verantwortungsbewusst durchgeführt werden kann, wäre es verrückt und grausam, Fracking zu verbieten. Wir sollten weiterhin nur gefährliche Fracking-Missbräuche verbieten und ansonsten weiterhin den Wohlstand genießen, den uns diese wunderbare Technologie bringt

Weitere Details und Referenzen zu obigen Diskussionspunkten finden Sie hier folgend

Alex Epstein@AlexEpstein
Founder of Center for Industrial Progress. Author of The Moral Case for Fossil Fuels (amzn.to/1F4g9ae).

Übersetzt durch Andreas Demmig

image_pdfimage_print

26 Kommentare

  1. Der Dr. Stefan Lanka hat den Dosten dermassen auseinandergenommen. Eigentlich passt der Drosten nur noch in einen (winzigen) Schuhkarton.
    Ausserdem hat er den Drosten verklagt. Aber da deutsche Staatsanwaltschaften im Dienstweg anweisungsgebunden sind (unsere Medien beklagen dies in Ungarn und Polen), stehen Lanka’s Chancen auf einen Gerichtsprozess nicht gerade gut.

  2. Was Fracking angeht fehlt Eike das Personal und die Kompetenz da professionell zu informieren. Es gibt nur eine wahre Quelle und das ist die Society of Petroleum Engineers. War mal da als Gast. Der hier veröffentliche Artikel, wenn man den überhaupt als solchen bezeichnen kann, ist vom Inhalt her nur unter aller Kanone.
    Zum Fracking gibt es nur eins zu sagen: Die leben derzeit allein nur vom Wille der Kreditgeber. Viele Grüße von Chesapeake Energy. RIP

    • 1. Ihr letzter Satz stimmt. Da die Frackingkosten derzeit über den Marktpreisen liegt machen die Anbieter Verluste. Nur was hat das mit Ihrigen vorigen Behauptungen zu tun?
      2. Bei wem immer Sie zu Gast waren kann sich freuen, nur zugehört haben Sie wohl nicht so richtig.

      • Sein erster, zweiter und vierter Satz sind absolut sicher FALSCH. Darauf kann man ebenso sicher aufbauen.

        Daher auch der Lockdown (vgl. „Grooooooße TransfooooOOOOOoomrmaation“)

        Wer hat Interesse an der coronabedingten Wirtschaftslahmlegung? Präsident Weißrusslands: WHO und IWF wollten uns bestechen, um einen Lockdown umzusetzen. Der IWF (Internationale Währungsfonds) forderte Quarantänemaßnahmen, Isolierungen und Ausgangssperren. Trotz hoher Geldsumme blieb Lukaschenko stur: »Wir tanzen nicht nach irgendeiner Pfeife.«

        Madagaskars Präsident: WHO bot 20 Mio Dollar Bestechungsgeld, um natürliches Covid-19-Mittel zu verteufeln. Der Präsident von Madagaskar behauptet, die WHO habe ein Bestechungsgeld in Höhe von 20 Millionen US-Dollar angeboten, um ein in seinem Land entwickeltes pflanzliches COVID-19-Heilmittel zunichte zu machen.

  3. Fracking ist ein unkontrollierbares Gesundheitsexperiment. Welche Chemikalien in den Boden gepresst werden, wissen nur die Firmen. Dass dazu auch noch Wasser verschwendet wird, ist unverantwortlich.

    • Welche Chemikalien in den Boden gepresst werden, wissen nur die Firmen.

      Deren Inhalte können Sie überall nachlesen.

      Dass dazu auch noch Wasser verschwendet wird, ist unverantwortlich.

      Pro Bohrung ist das etwa soviel wie in ein Schwimmbad mit Olympiamaßen passt.

      Informieren Sie sich.

      • 20 000 Liter Wasser pro Bohrung ist viel Wasser. Wasser ist eines der überlebenswichtigsten Güter und in vielen Regionen Mangelware. Besonders Wasser in trinkbarer Qualität wird noch Kriege entfachen. Über die Inhalte, nur jene die von den Firmen angegeben werden herrscht Klarheit. Allein unter diesen Stoffen sind viele toxisch und krebserregend. Warum will kein einziger Fracking Befürworter ein Glas dieses Gemisches trinken?

        • 20 000 Liter Wasser pro Bohrung ist viel Wasser.

          20000 Liter Wasser passen in 2 Kubikmeter.Z.B. „verbraucht“ jeder Deutsche, ob Säugling ob Greis, nach Angaben des BDEW knapp 4,5 m^3 pro Jahr. Also etwas mehr als die 2 m^3, die Sie viel finden.

          Viel und wenig sind relativ.

          Noch ein Hinweis:
          In ein Schwimmbecken mit Olympiamaßen passen 2500 m^3. Es würde reichen um den Wasserbedarf von 555 Menschen in D für 1 Jahr zu decken. Aber auch das ist rel. wenig für industrielle Prozesse.

          • Wird bei der Gewinnung von Lithium nicht sehr viel mehr Wasser benötigt, verehrter Admin?

            In der spanischen Extremadura, an Portugal angrenzend, und auch in Portugal selbst, in einigen Nischen, sollen solche Vorkommen gefunden worden sein. War der dortigen Presse zu entnehmen. Wasser ist aber, zumindest in der Extremadura nicht so reichlich vorhanden, nicht so wie gewünscht jedenfalls. Kann das ein signifikantes Problem darstellen?

        • Trinken sie weiter ihr Badewasser. Kann auch empfehlen mal ein paar Schlückchen aus Mosel, Saar, Weser oder jedem beliebigen anderen Fluss zu nehmen.

          Ganz natürlich das Ganze.

        • Warum will kein Befürworter der WC-Spülung deren Abwasser trinken?
          Warum will kein Befürworter der Wasch- und Spülmaschinen deren Abwasser trinken?

      • Mit dieser Einstellung kann man ja weiterhin Giftmüll, Altöl und radioaktiven Schrott im Meer versenken, im Boden vergraben oder einfach irgendwo in der Botanik lagern. Ihr werdet es erst begreifen, wenn ihr an diesem Müll selbst erkrankt oder elend verreckt.

        • Sehr geehrter Herr Demmig!
          Behalten Sie bitte weiterhin Ihre „Einstellung“. Als kleinen Trost für unterirdische „Einstellungen“ diverserer Kommentatoren hier auf diesem edlen Plateau sende ich Ihnen ein Zitat von Kurt Tucholsky (1890-1935):
          Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

      • Verehrter Herr @Andreas Demmig,

        Sie können doch wunderbar übersetzen. Aus den USA kommt die Meldung, in grün-faschistoiden Kalifornien würden 2 Millionen Menschen unter Stromausfall leiden, bedingt durch eine Hitzewelle. Sogenannte „rolling blackouts“. Wie übersetzt man den Begriff korrekt ins Deutsche?

        Hier einige Quellen, falls die Neugier bei Ihnen obsiegt:

        # Weit über 4.000 Kommentare. Sicherlich sehr interessant. Der dortige Humor ist großartig!
        https://www.breitbart.com/environment/2020/08/16/california-suffers-2-days-of-blackouts-as-wind-solar-power-falter/

        https://www.foxnews.com/us/california-blackouts-leave-at-least-two-million-people-in-darkness

        • Herr Kegelmann,
          in einem der Artikel ist von „mandated rolling blackouts“ die Rede.
          Das sind beauftragte, also geplante Blackouts und somit in unserem Sprachgebrauch keine Blackouts sondern gezielte Lastabwürfe, die frequenzkontrolliert sind. Je nach Unterfrequenz, beginnend ab 49Hz, werden vorab definierte Versorgungsbereiche abgeschaltet, Stichwort: 5-Stufen Lastabwurf der ENTSOE. Das kann auch wechselnd erfolgen.
          Ich würde das also mit „geplantem rollierendem Lastabwurf“ übersetzen.

  4. a. Was interessiert das eine Frau, wie Kamala Harris, die sich körperlich, als 30-jährige gegenüber einem 60-jährigen prostituiert hat (Zeuge: Mayor [Oberbürgermeister?] of San Francisco, and State Assembly Speaker [Landtagssprecher?] Willie Brown)? Die Bezahlung erfolgte in Form einer künstlichen politischen Karriere.

    Quelle:
    https://www.americanthinker.com/blog/2020/08/willie_brown_admits_it_kamala_harris_slept_her_way_to_the_top.html

    b. Kamala Harris hat bei den Vorwahlen der US-Schein-Demokraten eine krachende Niederlage erlebt. Eine Mehrheit der EIGENEN Parteimitglieder hat Kamala klar die rote Karte gezeigt.

    c. Kamala Harris ist lediglich der verlängerte politische Arm von Hillary Clinton. Das weiß jeder Insider. Kamala tut das, was Hillary ihr aufträgt. Die Meinung von Kamala interessiert noch nicht einmal die Clintons.

    d. Kamala Harris verfügt über keine Fachkenntnisse. Sie soll nur blind umsetzen, was man ihr sagt und befiehlt. Sie ist daher der völlig falsche Ansprechpartner.

    e. Kamala Harris ist KEINE Demokratin.

    f. Kamala Harris befürwortet, daß man der Polizei massiv Gelder entzieht. Sie selbst jedoch, hat auf Kosten der Allgemeinheit, über die Maßen Polizeischutz für sich selbst reklamiert und erhalten. Teurer Polizeischutz für Kamala, ja, natürlich. Polizeischutz für die Bevölkerung, nein, das brauchen wir nicht mehr.

    • „d. Kamala Harris verfügt über keine Fachkenntnisse. Sie soll nur blind umsetzen, was man ihr sagt und befiehlt. Sie ist daher der völlig falsche Ansprechpartner.“

      Durch diese Eigenschaft ist sie optimal für ihre Auftraggeber geeignet.

    • Alles beste Voraussetzungen, um hirnlose grüne Energiepolitik (green new deal) gedanken- und hemmungslos durchzusetzen. Die Corona-Pandemie mag für Viele bereits unschön sein, tatsächlich ist aber die im Westen grassierende grüne Hirnnotstands-Pandemie die folgenschwerste Heimsuchung der Neuzeit! Ähnlich wie Greenpeace verfolgt man das einträgliche Geschäft, Katastrophen aufzublasen wo keine sind. Unsere Rotgrün-Medien sind dabei stets willfährige Helfer, (Schein-)Katastrophen verkaufen sich auch dort bestens! Dafür wird notfalls auch diffamiert und gelogen, dass sich die Balken biegen…

    • Ich hab mich schon gewundert, wie sie zu ihrem Posten kam. Heute muß man keine eigenen Verdienste mehr vorweisen, man muß sich nur richtig verhalten, gewissen Leuten dienstbar sein. Auch z. B. der Herr Drosten, er wird Topvirologe genannt, aufgrund eigener Verdienste ist er es nicht, er hat, im Gegenteil, kläglich versagt, z. B. bei Schweinegrippe. Heutzutage muß man nichts mehr können, man muß nur mit den richtigen Leuten verkehren und ihnen nach der Pfeife tanzen, dann ist alles möglich. Dekadenz pur. Bei den fähigen Leuten wird das Haar in der Suppe gesucht, die Dilettanten werden hochgehievt, hoffentlich reißt da mal kein Seil.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.