Bill Gates: „Klimawandel könnte tödlicher als Covid-19 werden“

By Kjetil Ree - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6934215

von AR Göhring

Ein älteres YT-Video zeigt Microsoft/Windows-Gründer William Henry Gates, in dem er die Klimaschutzpolitik angreift. Aktuell hingegen schätzt er auf seinem Blog GATESNOTES den menschgemachten Klimawandel als real und gefährlich ein. Was hat er vor?

VIDEO

Multimilliardär Bill Gates, der mit seiner nach seiner Frau benannten Stiftung weltweit Impfprojekte anstößt, hat in den letzten Wochen durch sein Engagement in der Corona-Sars2-Politik gleichzeitig große Verehrung und harsche Kritik erhalten. Linke und libertäre Unterstützer schätzen die Initiative von Unternehmern, die in der Vergangenheit den Fortschritt der westlichen Staaten beflügelt haben (wie zum Beispiel Moritz Cohn, der Eisenbahnen finanzierte).

Rechte Kritiker hingegen halten Gates für einen Opportunisten, der seinen Reichtum in politische Macht ummünzen wolle und dafür Krisen wie die angebliche Corona-Pandemie ausnutze; ähnlich politischen Wissenschaftlern wie Christian Drosten oder Lothar Wieler.

Daher ist pikant, daß Gates Anfang August auf das Thema Klimakollaps wechselt und ähnlich wie Schellnhuber & Co. vor einer Katastrophe warnt. Auf Twitter zwitschert er am 4.8:

Die aktuelle Pandemie ist schrecklich. Der Klimawandel könnte aber sogar noch schrecklicher werden…

Wenn wir die Lektion von Covid-19 lernen, werden wir einen informierteren Zugang zum Klimawandel und den Folgen unserer Inaktivität erlangen. Wir können uns besser vorbereiten, um Leben zu retten und die schlimmsten Folgen zu verhindern.

Mir ist klar, daß es schwer ist im Moment an Probleme wie den Klimawandel zu denken. Wenn eine Katastrophe zuschlägt, liegt es in der menschlichen Natur, sich zunächst um unsere unmittelbaren Bedürfnisse zu kümmern, besonders bei so einer schlimmen Katastrophe wie Covid-19…

Wenn man verstehen will, welchen Schaden der Klimawandel anrichten wird, kann man sich Covid-19 ansehen und sich vorstellen, daß der entstehende Schaden sich auf einen längeren Zeitraum verteilt. Der Verlust von Menschenleben und die ökonomische Misere, die von der Pandemie verursacht werden, entspricht in etwa dem, was in Zukunft der Normazustand sein wird, wenn wir nicht den weltweiten Kohlendioxidausstoß eliminieren [sic!]. Im Jahr 2060 könnte der Klimawandel bereits so tödlich sein wie Covid-19, und bis 2100 könnte er fünf mal so tödlich sein.

Fünf mal? Hat er das mit einem Computermodell auf einem Windows-Rechner herausbekommen? Wenn das Modell die Qualität von IPCC-Szenarien hat, können wir beruhigt sein. Denn es hieße ja, daß nichts passieren wird, weil die Sars2-Infektion bekanntlich schwächer als die jährliche Grippewelle im Winter ist. Die „Pandemie“ hingegen findet wie der Klimakollaps hauptsächlich in der Fantasie von Redakteuren, Politikern und Leuten wie Bill Gates statt. Die massiven Schäden und Verluste einschließlich von „Millionen Lebensjahren“ hingegen werden nicht von einem Virus, sondern von Redakteuren, Politikern und Leuten wie Bill Gates verursacht.

Denn was fordert der reiche Amerikaner? Er will Treibhausgasemissionen reduzieren, indem die gesamte Menschheit lernen müsse, „Strom, Nahrungsmittel, Wärme oder Kälte emissionsneutral zu produzieren, und Güter zu produzieren, ohne daß dabei große Mengen von Treibhausgasen in die Atmosphäre“ entwichen. Das geht nicht, wie der geneigte EIKE-Leser weiß, da „alternative“ Energien wie Windkraft und E-Autos sogar noch mehr CO2 in der Luft bedeuten.

Man könnte nun sagen, daß hier nur wieder ein Promi Sprüche des PIK nachgeplappert hätte, um sich wichtig zu machen, was im Englischen als virtue signalling bezeichnet wird, Tugend-Signalisierung. Allerdings ist Gates nicht irgendein Schau-Sternchen, sondern einer der politisch mächtigsten Kapitalisten, der wie George Soros Millionen und Milliarden Dolares in NGOs* pumpen kann, denen es nicht um das Gemeinwohl geht.

*Nicht-Regierungsorganisationen

image_pdfimage_print

25 Kommentare

  1. Was Gates vor hat, ist mir klar: Er will Milliarden kassieren.
    Aber so Unrecht hat der Mann nicht. Es kann zig Millionen tote kosten. Es braucht nur ein wenig kälter werden.

  2. Sabine meldet: „Windräder sind sehr sehr viel tödlicher als Covid-19“

    (Fachmann für großflächige Impf-Entvölkerung Bill Gates vs. Fachspezialist für generelles Megachaos und Zerstörung ganzer Volkswirtschaften sowie Bewegungen „schwarz gegen weiß“ Georg Soros, heimlicher Leiter von „Die Grünen“):

    https://www.zdf.de/dokumentation/planet-e/planet-e-infraschall—unerhoerter-laerm-100.html

    (der Mainstream sagt auch immer mal die Wahrheit, leider zur ungünstigen Sendezeit für Besatzungsdeutsche gegen 22.45 – aber immerhin)

    und so nimmt das Entvölkerungsunheil in der BRD-Verwaltung seinen Lauf….

  3. Ganz sicher ist der Klimawandel tödlicher als Covid-19.
    So reichlich alles ist tödlicher als Covid-19.
    Rauchen, Saufen, Drogen, infolge Klimawandelrettungswirtschaftszerstörung in Arbeitslosigkeit und Abgrund abzudriften usw…
    Man wird éher Opfer eines Verkehrsunfalls, als daß man von der Pseudotodesseuche hinweggerafft wird.
    Der Altersschnitt der Opfer liegt, ungeachtet von Vor- und Nebenerkrankungen, bei über 80.
    Real wird man eher vom Bus überfahren – in der Fußgängerzone, als an Covid-19 zu sterben.
    Das wissen ja auch alle.
    Aber Politik macht ja erstens niemals Fehler und zweitens müssen Katastrophen, auch wenn sie sich als haltlos erweisen, nach eingeschlagenem Weg stilisiert werden, und müssen dafür genutzt werden unliebsame Punkte der Agenda durchzuwinken.
    Man hat sich ein Wirtschaftsmodell erkoren, in dem die Energie aus Wind und Sonne kommt. Man hat aber keine Speichertechnologie.
    Trotzdem muß der Rest abgeschaltet werden.
    In der BRD 2020 sieht es schlimmer aus als in der DDR 1989.
    In der DDR herrschte Realismus und Propaganda.
    In der BRD 2020 herrscht Wolkenkuckuksheim und Propaganda.
    Das nennt man überholen ohne einzuholen…
    Es ist natürlich kein später Sieg der DDR.
    Es wird ein späteres Krepieren aufgrund größerer Recourcen, aber mit totaler Bauchlandung.

  4. Klimawandel schlimmer als die Fake-Pandemie?

    Dann kann es nicht so schlimm werden. Man darf sich entspannt zurücklehnen.
    Leider wird auch weiterhin sinnlos unser Geld in die Stromwende investiert.

    • “ Geld in die Stromwende“ – Da liegt das Problem. Migration, Gender, Klimarettung; das sind alles Billionengräber, die unser Land an den Rand des Systemversagens bringen können

  5. Die Berichterstattung sollte auf Gates‘ Beteiligungen abzielen und die formulierten konkreten Ziele dieser Organisationen und mögliche Folgen für alle aufgreifen anstatt immer nur die buzzwords zu wiederholen.

  6. Der Billy-Boy ist super. Er hat Hobbies ohne Ende!
    Ich schreib mal erst vom Herrn Suntinger ab: Windows, Excel, Outlook, Word….. Alles super!
    Dann ging das Ding aber schonmal ins (für mich) Nachdenkliche:
    Autos mit Kameras fuhren gezielt durch alle Strassen, alles aufgenommen, nur Kfz-Kennzeichen und Personen wurden zugepixelt. Dann dasselbige von oben, weiß nicht ob per Drohne oder Satellit.
    Schöne Sache, wunderbar, mal sehen, wie Wiesenstr. 110 in Jena aussieht!
    Schon mal von der „better than cash“-Organisation gehört. Gute Sache, edle Ziele, nur noch per Karte zahlen, weg mit dem Papiergeld, die schäbigen Münzen sowieso, weg damit! Und wenn du dann später rein zufällig, böse, böse, oppo-irgendwas, na also nicht pro Gates usw. bist, kannste mal sehen, wie du mit deinen Kröten weiterkommst. Kredit kriegste dann nixxx mehr!
    Ist in China schon systemimmanent. Spart Gefängisplätze! Da kommen nur noch gemeingefährliche Gewaltverbrecher rein. Alle anderen werden….
    Leute, lasst eure Fantasie walten zu dem Thema!!!
    Wir weisse Ausgeburten schöpferischer Vorfahren sollten wissen: Unsere Fortpflanzung ist erbärmlich, Afrika’s Bevölkerung explodiert, Asien ähnlich, dieses Zuviel ist eine Gefahr. Wär gar nicht so schlecht, mal eben so 7 Mrd. von den Knilchen durchzuimpfen. Die Mädels kriegen dann einen extra Coctail, damit das Poppen ohne Folgen bleibt. Super Idee von Billy, der macht das schon!
    Und schon haben wir kein CO2-Problem mehr, weil diese ewig CO2-ausstoßenden Cretins ausgedünnt werden.
    Jo, damit diese Wohltaten auch gut gewürdigt werden, kriegen die existenzgefährdeten Zeitungsblätter mal ordentlich was ins Budget!
    Von Billy dem Toren!

    • Ja, Herr Friederichs, ich bin ja vollkommen bei Ihnen! Aus den von Ihnen angeführten Gründen mag ich ihn auch nicht mehr. Trotzdem werde ich Windows, Excel, Outlook und Word nicht rausschmeißen, nur weil Gates jetzt auf Esoterik und Weltrettung macht! Meine Programme sind nämlich erst nach seinem Abgang richtig gut geworden, weshalb ich bei deren Benutzung nicht einmal ein schlechtes Gewissen habe!

    • „Wiesenstr. 110“ – Die Klimantifa findet uns nicht. Ein riesiger Komplex; und die Handwerker und Nachbarn wissen schon, daß komische Vögel und Kameraträger an die Bürotelefonnummer verwiesen werden sollen.

  7. Früher hätte man Billy-boy (schööön) geraten: Schuster bleib bei deinem Leisten!
    Aber auch davon versteht er leider nix, hat er DOS doch bei Steve Jobs geklaut…

      • Das kam doch mal vor Jahren schon in einer Doku über Bill gates und seinen Aufstieg. Es wurde allerdings als eine starke Vermutung hingestellt und Steve Jobbs, glaub ich, hatte Bill damals auch ausgeworfen als er als junger Bill bei Apple jobbte.

        • Tja! Glauben heißt nichts wissen! und dazwischen liegt: der Zweifel!
          Übrigens fragte ich nach einer Quelle, nicht nach einer Doku!
          Ich sah auch schon einmal (aus Neugier) eine Doku von (nicht über) Flacherdler(n). Das zum Thema Doku!

          • Noch eine Kritik vom Hörensagen: Gates`Vater war Anwalt. Der hat die Konkurrenten von Billy miz unsauberen Methoden aus dem Weg geräumt. Ist wie in der Politik: Nicht das beste Produkt gewinnt, sondern der fieseste Macchiavellist. Und der ist häufig inkompetent.

  8. Ich vermute auch: Klimairrsinn und Bill Gates, da wird es um Kohle (Dollars) gehen. Oder ist er tatsächlich so blöd? Gates hat sich ja im ersten Teil seines Lebens nur mit Software und dem skrupellosen Kaputtmachen der Konkurrenz befasst. Kann schon sein, dass dabei ein paar Hirndefekte zurück geblieben sind. Und heute „globaler Wohltäter“, da passt natürlich „Klima-Weltretter“ ganz gut dazu.
    Sind es nicht auch Größenwahn und Machtbesessenheit, die „Weltretter“ wie Rahmstorf&Co. ausflippen lassen? Weil ihnen die ganze Politik ergeben zu Füssen liegt und geradezu süchtig dem „Weltuntergang“ lauscht? Sadismus wäre ein weiterer, vielversprechender Erklärungsansatz!

  9. Die Pandemie ist schrecklich. Hat er wohl vom „Event 201“. Da könnte er sich berichten lassen, wie ueber die „Corona-Pandemie“, von der man im Oktober 2019 noch nichts wissen konnte, werden wird, denn da wurde alles, was dann ab März kam, schon mal planstabsmaessig durchdacht und „ausgemalt“.
    Ich bin just in Holland. Sehr angenehm, dieses etwas von Freiheit. Da hatte man seit Beginn dieser „Pandemie“ Mundschutz nur in Bus und Bahn, in den Läden bis heute nicht. Und auf den Abstand achtet man hier nicht sehr. Und ist was passiert? Gab es Super-„Infektionszahlen“ und natürlich nachfolgend irrsinnig hohe Kranken- und Sterbezahlen wegen des fehlenden Mundschutzes? Vielleicht hat man die vielen, vielen „Infizierten“ unter den medialen Teppich gekehrt. Nur noch irre, was da abgeht.

  10. ……”Könnte tödlicher als COVID 19 werden” ist ein Konjunktiv, der einer Reihe von Menschen Angst machen “könnte” An einem einsichtigen Beispiel dargestellt, um die Angst herauszunehmen: “meine Großmutter könnte noch leben und wäre dann 129 Jahre alt, wenn sie nicht mit 87 Jahren an Altersschwäche gestorben wäre”. Dieser Satz enthält mehr Wahrheit, als alle Klimaüberlegungen Bill Gates zusammengenommen.

    • Ich mag Billy-Boy zwar auch nicht (mehr), aber Ihren Kommentar, der mich als dumm bezeichnet (weil ich zum Beispiel seit 3 Jahrzehnten hochwertige Programme wie Windows, Excel, Outlook und Word, früher auch noch (als Nichtpensionist) Powerpoint und Access, benutz(t)e), mag ich noch weniger!
      Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun!

  11. zu: Millionen und Milliarden Dolares … pumpen

    Der Unternehmer würde Falschkraftwerke aufkaufen (und sonst was damit machen).
    Aber es geht beim Dolares Pumpen nur um neuen Werbemüll; s’hat ja Jedermann*Xinn irgendwas mit Medien studiert search?q=Tech+Economy+College+Discards (about 11.700.000 results).

  12. Was der vorhat? Das fragen Sie noch? Checken Sie doch mal, wo seine Stiftung überall investiert ist. Ja, investiert! Da geht es um knallharte Geschäfte, nicht um Wohltätigkeit oder Weltrettung! Gates will auf der Hysteriewelle surfen und fett abkassieren – das ist alles, was dahintersteckt! Man soll keinen Altruismus vermuten, wo die Erklärung Gier völlig ausreicht.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.