Noch mehr einseitige Klima-Propaganda

Immer diese Einseitigkeit! Bild: daniel stricker / pixelio.de

Joe Bastardi
Ich wünsche mir, dass sie hier lesen.
Dies ist eine weitere halbwahre Täuschung. Ich kann nie sagen, ob es absichtlich geschieht oder ob der Autor einfach nicht die andere Seite des Themas betrachte will. Wenn wir uns die Kohlendioxidemissionen anschauen, dann ist das nicht nur Kohlendioxid, sondern auch Ruß, also ein Schadstoff. Aber der Artikel erwähnt nicht einmal die beiden verschiedenen Formen von Kohlenstoffemissionen. Niemand glaubt, dass Kohlenstoffruß in der Atmosphäre irgendeinen Wert hat, außer dass er sie verschmutzt. Und hierbei ist China mit Abstand führend in der Welt.

CO2 ist eine andere Sache, und dessen Anstieg war nicht anders als im Jahr zuvor. Aber dieses Individuum hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, auf die Keelingkurve zu schauen, welche die CO2-Messungen zeigt. Falls sie es getan haben, hat man es ignoriert, weil das den Artikel zunichte machen würde.

Denn es zeigt deutlich den Höhepunkt, den wir bekommen, wenn die nördliche Hemisphäre im Winter weniger Vegetation hat als der normale Herbst, der mit dem Ergrünen begonnen hat:

Quelle

Man beachte die Abflachung im März, aber dasselbe zeigt sich auch im Jahr davor, und dies könnte auf die maximale Ausdehung des arktischen Meereises zu dieser Jahreszeit zurückzuführen sein. Dadurch verringert sich der Gesamteintrag der Ozeane für eine gewisse Zeit, was dann der Grund für die Abflachung sein könnte. Zwei wichtige Hinweise werden hier also nicht erwähnt: 1) Wenn man einen echten Green Deal will, entwickle man globale Initiativen zum Anpflanzen von Bäumen. Die Republikaner haben eine Billionen-Baum-Initiative, und tatsächlich unterstützen sie zwei Demokraten. Meine Frage ist, warum nicht mehr? Wir können sehen, was passiert, wenn es mehr Vegetation gibt.

2) Die zyklische Wärme der Ozeane kann die Quelle des CO2-Überschusses sein, da die Ozeane CO2 ausgasen. Da es keine nennenswerte Verlangsamung des CO2-Anstiegs gab, worauf im Artikel wegen des allumfassenden Begriffs Kohlenstoffemissionen ( der Ruß ist gefallen) nicht hingewiesen wurde, haben wir einen weiteren Hinweis darauf, woher das überschüssige CO2 kommt ( Ozeane). Selbst wenn es der Mensch wäre, ist das Pflanzen von Bäumen und die Ausweitung der Kernkraft eine viel bessere ökologische und ökonomische Lösung, die die Wirtschaft nicht zerstören wird, wie es der Green New Deal im Wesentlichen beabsichtigt. Der Gedanke an AOC [(Alexandria Occasio-Cortez; Anm. d. Übers.] als Klimazarin sollte jeden zu Tode erschrecken. ( sie würden eine weitere CO2-arme Quelle loswerden, Fracking) Aber Joe Biden wird mit seiner jüngsten, ziemlich ironischen ,Kauf-die-USA-Politik‘ vor dem Hintergrund, dass er als Vizepräsident einer Regierung angehörte, die sagte, dass diese Arbeitsplätze nicht zurückkommen würden, Energie brauchen. Aber wir werden genau herausfinden, wer antiamerikanisch ist und wer nicht, und man kann nicht beides haben.

Aber zurück zum ursprünglichen Artikel. Darin wird nichts von de hier angesprochenen Dingen erwähnt. Nur die gleiche alte einseitige Propaganda ohne die journalistische Neugierde, die tatsächlichen Daten während des Virus auch nur anzuschauen. Das passiert immer wieder, wenn es um die Umwelt geht. Ich kann nicht sagen, ob es sich einfach nur um reine Agenda, Ignoranz, gezielte Täuschung oder was auch immer handelt. Aber was auch immer es ist, dieser Artikel zeigt deutlich den Mangel an Blick auf konkurrierende Ideen, der heute zur Normalität geworden ist.

Ich schließe mit den Worten von Steely Dan, von Reelin‘ in the Years.

„Die Dinge, die als Wissen gelten, kann ich nicht verstehen“.

Autor: Joe Bastardi is a pioneer in extreme weather and long-range forecasting. He is the author of “The Climate Chronicles: Inconvenient Revelations You Won’t Hear From Al Gore — and Others” which you can purchase at the CFACT bookstore.

Link: https://www.cfact.org/2020/07/10/more-one-sided-climate-propaganda/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

7 Kommentare

  1. Sei es wie es sei, ich kann keine Auswirkungen des ganzen Corona Lockdowns erkennen, oder Sie …
    Frage an die Experten: „Wieviel weniger anthropogenes CO2 wurde während dieser Phase generiert? absolut und prozentual und müsste sich das normalerweise zeigen?

  2. Sei es wie es sei, ich kann keine Auswirkungen des ganzen Corona Lockdowns erkennen, oder Sie …
    Grage an die Experten: „Wieviel weniger anthropogenes CO2 wurde während dieser Phase generiert? absolut und prozentual und müsste sich das normalerweise zeigen?

  3. Hier wird wieder einmal eine hundertprozentige Lüge einfach so weiter verbreitet. Der Ozean stößt netto keinesfalls CO2 aus. Dies ist durch Isotopenanalyse vielfach bestätigt. Und abgesehen davon, wo sollte denn unser vom Menschen verursachtes CO2 hinkommen? Man kennt doch die Bilanzen und die gehen sehr gut auf, wenn ein Teil des CO2 im Ozean verschwindet. Dann noch irgend etwas mit Ruß daherzureden, halte ich geschätzt von den Massen her für ein ganz anderes Problem. Ruß ist außerdem vor allem ungesund, auch in geringen Mengen. Andererseits ist CO2 ein Hauptprodukt bei Verbrennungen, das ich nicht vermeiden kann, höchstens einfangen. Ruß kann man einfach durch gute Verbrennung unterbinden.
    Der Artikel trägt eher zur Vernebelung als zur Aufhellung bei und scheint mir inneramerkinische Wahlkampfgeplänkel zu unterstützen.Für Deutschland uninteressant.

  4. „hat als der normale Herbst, der mit dem Ergrünen begonnen hat:“

    Sollte sein:
    „hat als der normale Rückgang [des CO2],
    der mit dem Ergrünen begonnen hat:“

    Nur so macht die Übersetzung einen Sinn. Was aber nicht heißen soll, dass der gesamte Bericht von Bastard sinnvoll sei. Ich finde nicht, dass dieser Text den Aufwand einer Übersetzung rechtfertigt.

    MfG
    Ketterer

  5. Zitat:
    „Die Dinge, die als Wissen gelten, kann ich nicht verstehen“.
    Ich habe den ganzen Artikel nicht verstanden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.