Ihre Meinung zum KIimagesetz ist gefragt – Antworten Sie der EU Kommission!

von Redaktion
Bitte kurz Konto eröffnen und bis 23.06.2020 ausfüllen ( geht auch anonym)

Die EU-Kommission hat eine Umfrage zum „Klimagesetz“ gestartet. Wir bitten unsere Leser mitzumachen.

https://ec.europa.eu/info/law/better-regulation/have-your-say/initiatives/12265-2030-Climate-Target-Plan/public-consultation

Es wird vermutlich zwar überhaupt nichts nützen, aber da der Aufwand minimal ist, sollten Sie es trotzdem versuchen.

 

image_pdfimage_print

26 Kommentare

  1. Das ist aber eine tolle Umfrage, seitens der Kommission.
    Man kann sich entscheiden, ob man mit der 40%igen CO2-Reduktin zufrieden ist, oder ob man noch mehr will.
    Sie könnten auch fragen, ob man erdolcht oder lieber gehängt werden will.

  2. Eine Editierfunktion zur Eliminierung von Flüchtigkeitsfehlern würde dem Kommentarbereich sicher nicht schaden ….
    Bitte den Text meines vorhergehenden durch folgende Fehlerbereinigte Version ersetzen:

    Hätte ich dieses Tollstück an Volksver…..ung nicht selbst erlebt, ich hätte es für eine Satire gehalten! Die Gestaltung dieser „Befragung“ beweist eindeutig, dass wahrhaftige Wissenschaft hier nicht gefragt ist, sondern dass die durchzudrückende Agenda bereits fest in Stein gemeißelt ist! Wie können ehemals der echten Wissenschaft verpflichtete Wissenschaftler so dermaßen von ihren nachweisbar selbst sehr oft vorgetragenen Gesetzmäßigkeiten, wie echte Wissenschaft zu funktionieren habe, abweichen und mittlerweile genau das Gegenteil davon behaupten? Ich denke z.B. an den allseits bekannten Prof. Dr. Harald Lesch! Was ist hier passiert? Es ist nicht mehr nachvolziehbar!

  3. Ich habe den Fragebogen ausgefüllt und abgeschickt. Der ganze Fragebogen war natürlich total getürkt, denn es wurde nicht gefragt, ob man den „Green Deal“ für sinnvoll hält,
    sondern es ging nur darum, wie die schon beschlossene grüne Steuergeldvernichtung gestaltet werden soll. Trotzdem konnte ich mir nicht verkneifen, etliche EIKE Dokumente anzuhängen, die diesen ganzen Komplex als kompletten Unsinn und mutwillige Steuergeldverschwendung kennzeichnen. Wird aber wahrscheinlich niemand lesen.

  4. ich habe durchgehalten bis zum Schluss.
    Der Fragebogen entbehrt jeder Sachlichkeit und ist ein
    Propagandapamphlet.
    Die Fragen und Antworten sind suggestiv.
    Im Freitext habe ich auf die Verfassungswidrigkeit der CO2 Steuer
    und auch die Unzulässigkeit einer Steuererfindung hingewiesen.
    Zum Schluss noch einen erbosten Gruß an George Sorros,
    der geht dort ein und aus.
    Ich kann mir den Sarkasmus nicht verkneifen.
    Was kann man tun, gegen diese totalitäre Machtergreifung?

  5. Herr Gerald Pesch, Sie sprechen mir aus der Seele.
    Diese Umfrage dient der Volksverdummung und nicht der Aufklärung der Menschen in dieser
    früher einmal besten Demokratie der Welt.
    Selbst der Mikrobiologe + Epidemiologe Prof. Sucharit Bhakdi, kritisiert im Zusammenhang
    mit den Corona Beschränkungen den schleichenden Demokratieabbau in unserem Land.
    Ich bin dabei, den Klimaalarmisten und Coronapanikmachern mit aller Kraft die Stirn zu bieten.
    Die Frage ist nur, ob Argumente ausreichen, diese linksgrünen Antidemokraten, die von Regierung + Medien hofiert werden, in die Realität zurückzuführen.

  6. Tatsächlich habe ich es geschafft, mich durch die Fragen zu quälen. Jede Frage wird durch einen – nach meinem Empfinden – indoktrinierenden Text eingeleitet, anschließend sind fast nur „Ja-Sager“ Antworten möglich, nur wenige Fragen lassen einen freien Kommentar zu. Ich würde mich freuen, wenn ein EIKE-Autor den Fragebogen einmal kritisch analysieren könnte.

  7. Es ist wirklich nicht mehr auszuhalten, für wie dumm das politische „Fachpersonal“ der EU seine Bürger hält. Dieser Fagebogen ist manipulativ und setzt die uneingeschränkte Zustimmung zum Neuen Grünen Geschäft voraus. Ein Paradebesispiel, wieviel Wert die Politik auf die tatsächliche Meinung ihrer Bürger (und damit die Meinungsfreiheit) legt – nämlich gar keinen! Mittlerweile träume ich vom DE-XIT; obwohl, solange Angie ungestraft aus unserem Lande die Zweitauflage der DDR machen darf, nutzt das leider auch nichts…

  8. Ich habe versucht mich zu registrieren, ging über Stunden nicht! Gewollt? Eine Registrierung abschließen ist sonst eigentlich kein Problem, hier scheinbar schon ! Gewollt? Will man den Bürger überhaupt? Ich schätze nein und warte auf meine Registrierung

  9. Mein Kommentar bei EUSurvey:

    Auf Dauer können nur die Prinzipien des freien Marktes und des freien Handels weltweit für Wohlstand sorgen. Das muss auch in der Energiewirtschaft gelten, d.h. kein EEG, keine Vorrangeinspeisung, keine GRÜNEN Subventionen, keine co2-Grenzwerte (inklusive der Strafzahlungen), keine c02-Steuer und vor allen Dingen KEINEN „GREEN Deal“!

    Eine qualitativ-hochwertige, vom Wetter unabhängige, konstante und preisgünstige Energieversorgung wäre als Unterstützung für die Wirtschaft aber auch für den privaten Haushalt unabdingbar. Das können die „Erneuerbaren“ nicht leisten!

    Dieser co2-Unfug ist nichts anderes als eine gigantische Geld-Umverteilungs-Maschinerie, und jeder will seinen Anteil haben. Es geht knallhart nur um das Geld, und nicht um die co2-Reduzierung, die ja zum Glück sowieso blödsinnig ist.

    Wer meint, dieser perverse co2-Unfug dient der Welt-Klima-Rettung, der glaubt auch den Osterhasen!

    stopthesethings und das weltweit!

  10. Zitat frei nach dem Buch „Das Peter Prinzip“:
    In einer Hierarchie steigt jeder solange auf, bis er die Ebene der eigenen Inkompetenz erreicht hat. (Dort verweilt er sodann ungerührt! D.F.)

  11. Schon meine E-Mail-Adresse wurde nicht akzeptiert. Das ganze setzt voraus, dass man den Teufel CO2 anerkennt und das sehe ich überhaupt nicht so. Es sieht wirklich aus wie ein Wahlzettel aus DDR- Zeiten „friss oder stirb“.
    Diesmal soll Deutschland die EU anführen und später die ganze Welt. Leute, hat euch ein gescheiteter Sozialismus noch nicht gereicht, muss es denn nun der International- Sozialismus sein?

    • Die Deutschen haben die in HH geborene Ulbricht- und Honeckeristin gewählt, Herr Ziske. Und die laufen immer noch hinter dieser überzeugten Stalinistin hinterher … .

  12. Die Beantwortung der Fragen lassen nur die Wahl zu, ob man mehr Pest oder mehr Cholera möchte. Das kann man eigentlich nicht beantworten. Aber es gibt noch Kommentarfelder, die sich mit Statements füllen lassen. Das habe ich gemacht, auch wenn es vermutlich im Orkus landet. Zumindest habbe ich Flagge gezeigt, und mitgeteilt, dass die Vorhaben unsinnig sind. Das ist schnell erledigt, auch wenn es vermutlich keine Änderungen hervorbringen wird.

  13. Schon als ich die ersten Fragen überflogen habe war ich einem Blutsturz nahe. Mir scheint, die EU glaubt allen Ernstes dass alle Bürger mittlerweile weich geklopft sind und es jetzt nur noch um die Geschwindigkeit geht mit der es dem Abgrund entgegen geht. Solch einen Fragebogen in irgendeiner Weise mit Demokratie in einem Atemzug nennen zu wollen ist schon starker Toback.
    Was ich aus dem Fragebogen gelernt habe…raus aus dem Laden so schnell es geht. Liebes EIKE-Team, wäre es möglich solche Artikel in Zukunft mit einem Warnhinweis zu versehen? z.B. „Das Lesen dieses Artikels gefährdet möglicherweise ihren Seelenfrieden“

  14. Puh, ich habe mir die Mühe gemacht und im Wesentlichen von den freien Textfeldern Gebrauch gemacht – natürlich für die Katz. Das Ganze wirkt wie ein riesiges Klima-Bürokratiemonster, natürlich alles schon längst am Laufen und alternativlos und „unzweifelhaft richtig“. Es es ist viel von weltweiter Führung die Rede – halt wie die deutsche „Vorreiterrolle“. Wobei höchstens noch Nuancen interessieren und eher abgefragt wird, was noch mehr getan werden kann und wie aus Sicht des Ausfüllers am meisten für das Klima erreicht wird. Abweichende Meinungen haben dort eigentlich keinen Platz.
    Freitextlich habe ich trotzdem meine Ansichten kundgetan und die dafür geeigneten Textfelder „zweckentfremdet“. Wobei es bestimmt nicht schadet, wenn möglichst viele dokumentieren, dass sie nicht in der vorgegebenen Klimaschablone denken!

    Bei der ARD habe ich heute wieder einmal Wetterfrosch Plöger „bewundert“, der bei dem derzeitigen Sauwetter die Zuschauer unbedingt an die dramatische Klimaerwärmung erinnern musste. Dazu hat er eine Strichgrafik gewählt, in der sich die Linien von blau, etwa Mitte letztes Jahrhundert, bis zu einem gefährlichen rot in den letzten Jahren verfärbten. Noch eindrucksvoller konnte man die „gefährliche Klimaerwärmung“ nicht auf den Schirm bringen. Wahrscheinlich war das sogar einem Plöger etwas zu krass, so dass er auch noch die zugehörige Balkengrafik zeigte: Ein bescheidener Anstieg von 9,5 auf 10,5 Grad mit diversen Zapplern dazwischen. Im Gedächtnis der Zuschauer bleibt natürlich die dramatische Rotfärbung – verdammt heiß ist es geworden…

    Noch ein letzter Punkt: Unter Google wurde heute EIKE nicht mehr angezeigt(?). Ich bin daraufhin zu bing gewechselt – dort klappt es noch unverändert.

  15. Hallo,

    ich habe mich da angemeldet, ist aber sinnlos. Hier die erste Frage:
    ///
    Die EU hat sich das Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen in der EU bis 2030 um mindestens 40 % gegenüber 1990 zu senken, was eine deutliche Steigerung der jährlichen Einsparungen im Vergleich zu den Verringerungen bedeutet, die in den letzten drei Jahrzehnten erreicht wurden. Die wirksame Umsetzung der Rechtsvorschriften über Energieeffizienz und erneuerbare Energien, wie sie auf EU-Ebene für 2030 vereinbart wurden, dürfte bis 2030 zu einer Verringerung der Treibhausgasemissionen um rund 45 % führen.

    Welches Ziel sollte sich die EU angesichts ihres kürzlich vereinbarten Ziels, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen, und angesichts der Tatsache, dass Klima- und Umweltschutzmaßnahmen zur vollständigen Vermeidung von Umweltverschmutzung immer dringlicher werden, zur Verringerung der Treibhausgasemissionen in der EU bis 2030 setzen?

    Es sollte unverändert bei dem Ziel bleiben, Treibhausgasemissionen in der EU um – mindestens 40 % im Vergleich zum Stand von 1990 zu verringern.

    – Es sollte auf mindestens 50 % erhöht werden.

    – Es sollte auf mindestens 55 % erhöht werden.
    ////
    Darauf hin habe ich die Sache abgebrochen. Das ist doch wie ein Wahlzettel der DDR, man kann sich für ein von 3 Blockparteien entscheiden. Ob man diesen Klima-Irrsinn grundsätzlich befürwortet wird doch gar nicht gefragt, Zustimmung wird voraus gesetzt. Da kann ich auch direkt nach China auwandern. Tolles Demokratieverständnis unserer EU-Führer. Wir werden die Briten noch beneiden….

    • Du kannst alle Fragen offen lassen, da und dort einen freien Kommentar abgeben und einmal sogar für Atomkraft stimmen.

    • Hallo,
      hier geht es wirklich nur um die Fragen weiter so oder noch mehr. Es gibt aber eine Möglichkeit das zu umgehen. Am Anfang kann man 2 mal einen entsprechenden Kommentar eingeben, am Ende kann man einen längeren Text schreiben. Meiner lautete so
      „Der Fragebogen ist einseitig konzipiert, er setzt voraus, dass CO2 zur Klimarettung notwendig ist. Man hat keine Möglichkeit die Maßnahmen abzulehnen. Ich lehne entschieden die Ausgabe jedes weiteren Euros zu Klimarettung ab. Z.B. Abschalten von Kohle und Kernkraftwerken, CO2 Abgabe, Zwangsdurchsetzung untauglicher E-Fahrzeuge, Förderung von unzuverlässig Strom erzeugenden Windrädern und Solaranlagen.“
      Grüße
      Thomas Rolle

    • @ G. Pesch

      Die Briten beneiden? Sie sitzen doch in Belgien, richtig? Bei Ihnen wird doch seit 2018 bis 2025 en Drittel des belgischen Automobilfuhrparks, ohne Sinn und Verstand, kaputt gemacht. Milliardenwerte werden einfach so ZERSTÖRT!! Der UMWELT und dem KLIMA zuliebe. Von Jahr zu Jahr werden die Umweltschrauben, auf geisteskranke Weise umgesetzt. Dümmer geht kaum. Belgien ist der letzte Dreck. Noch weit schlimmer als hier.

      Die Briten beneiden. Theoretisch ja.
      Die Briten beneiden. Das Problem ist die Praxis. Wann wachen die dort endlich auf? Und nutzen deren einzigartige Vorteile? Wir sind sehr auf die Briten angewiesen. Leider ziehen die Briten auch eine Variante der schwachsinnigen deutschen Energiewende durch.

      Drei Millionen britische Rentner haben jedes Jahr Schwierigkeiten die Heizung zu bezahlen. Was denken Sie, woher das kommt? Wieso wissen Sie das nicht? Das läßt sich sauber recherchieren. Das wissen sogar die Rotchinesen.

      Die Frage ist, wann werfen die Briten ihr Herz und Gehirn endlich an. Merkel übernimmt in wenigen Tagen den Vorsitz bei der EU mit der hochdummen Leier. Ende des Jahres kommt es dann wohl zum großen Knall, zwischen den Briten und der EU. Mann trennt sich ohne Vertrag. Darüber würde ich mich sehr freuen. Wenn Trump zusätzlich die Wahlen gewinnt, und das wird er, wenn die Sozialisten in den USA die Wahlen nicht erfolgreich fälschen können, dann kann man anfangen ein wenig zu lächeln, optimistisch zu sein.

      Ich halte es für undenkbar, daß diese linken, Menschen verachtenden Spinner, realitätsfern wie sie sind, diesen Plan bis zum Ende durchführen werden können. Das sind reinrassige Esel. Das bringen die niemals fertig.

      • Sie werden sich sehr freuen, verehrter Herr @besso keks, wenn Boris endlich aktiv auf die Seite von EIKE und Trump springt.

        Erst dann wird daraus eine echte Bedrohung für die EU und das arbeitet uns in die Hände. Aus „Furcht“ wird Freude.

        Nur, auf was wartet Boris? Der hat die Lüge der Klimafaschisten, der Klimafanatiker geschluckt. Mit entsprechenden Konsequenzen. Die törichte Greta ist auch Britin, leider.

        Eine gute, professionelle Führung ist etwas völlig anderes.

  16. Die Umfrage dort ist unbeantwortbar! Die wenigen Fragen, die ich überflogen habe, lassen nur Antworten dergestalt zu, dass man den eingeschlagenen Weg gut findet, oder noch weit abstrusere Vorschläge favorisiert. Die 300 Zeichen, die man für evtl. Freitext zur Verfügung gestellt bekommt, reichen nicht einmal für eine Einleitung aus, in der man etwa schreibt, dass man die gesamte Agenda, die auf der größten Lüge der Menschheitsgeschichte beruht, nicht bereit ist, mitzutragen etc.
    Die Beantwortung wurde von meinereiner demnach nach wenigen Augenblicken abgebrochen!

  17. Die Umfrage setzt voraus, dass ich an CO2 als „Klimakiller“ glaube. Ich kann praktisch nicht deutlich machen, dass keine Maßnahmen erforderlich sind.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.