Durchgesickerte E-Mails zeigen, dass die Forderung der Absetzung von Michael Moores neuem Film einzig und allein Zensur ungeliebter Meinungen geschuldet ist

Alexander Hauk / alexander-hauk.de / pixelio.de Woran man einen guten Journalisten erkennt...

Charles Rotter
„Es muss sofort von Ihrer Webseite verschwinden“
Medien Autor Matt Orfalea hat einen Bericht geschrieben, der am 1. Juni veröffentlicht wurde und aufschlussreiche Einblicke in die Kampagne von Josh Fox gibt, den Film „Planet of the Humanes“ auf YouTube entfernt zu bekommen.

In einem jetzt gelöschten Tweet nannte der für die Abschaltung verantwortliche Urheberrechtsinhaber Toby Smith den Film eine „unbegründete, beschissene Dokumentation, die auf Bullshit basiert“.

Smith gab später zu, dass er den Urheberrechtsanspruch eingereicht hatte, weil er der Botschaft des Films nicht zustimmte.

Smith reichte die Beschwerde am 23. Mai bei YouTube ein, nachdem er entdeckt hatte, dass Planet of the Humans mehrere Sekunden Filmmaterial aus seinem Projekt Rare Earthenware verwendet hatte, was die Reise von Seltenerdmineralien aus der Inneren Mongolei beschreibt.

… Smith, der zuvor an Energie- und Umweltfragen gearbeitet hat, sagte, er wolle seine Arbeit nicht mit etwas in Verbindung bringen, mit dem er nicht einverstanden sei. „Ich bin direkt zu YouTube gegangen, anstatt mich an die Filmemacher zu wenden, weil ich nicht an Verhandlungen interessiert war. Ich unterstütze den Dokumentarfilm nicht, stimme seiner Botschaft nicht zu und mag die irreführende Verwendung von Fakten in seiner Erzählung nicht. “

Am 22. April schickte Josh Fox E – Mails an Kollegen und PR – Profis mit seiner Meinung zum Film und um die Absetzung des Films von /auf den verschiedenen Plattformen zu fordern. .

Von: Josh Fox
Datum: Mi, 22. April 2020 um 12:41 Uhr

Liebe Freunde-

Es tut mir so leid, hier der Bote sein zu müssen.

Aber.

Dieser neue Michael Moore-Film ist, um es höflich auszudrücken, A GIGANTIC CROCK OF SHIT.

Es ist ein widerlicher, unaktueller, unwissenschaftlicher Gräuel.

Sie müssen es so schnell wie möglich entfernen.

Ich meine es sehr ernst.

Es ist absolut widerlich schrecklich. Darüber hinaus ist es schrecklich gemacht, amateurhaft und unfähig. Es hat absolut keine sachliche Grundlage. Es fördert das grundloseste Denken. Es geht auch um Helden in unserer Bewegung in Gotcha-Type-Interviews ohne absoluten Grund. [Gotcha ~ jetzt hab ich dich]

Es ist eine schreckliche Berichterstattung. Cherry picking, ignorant. Es ist nicht nur unwahr, in keiner Weise sachlich, es täuscht unglaublich.

Ich kann das nicht genug betonen. Dieser Film ist so unwahr und betrügerisch wie alles, was Donald Trump jemals getan hat.

Es muss sofort von Ihren Webseiten herunter genommen werden.

Bitte rufen Sie mich so schnell wie möglich an. Das ist furchtbar ärgerlich. Es ist mir egal, zu welcher Tages- oder Nachtzeit es ist, diese abscheuliche Fehlinformation muss sofort zurückgewiesen und abgelehnt werden.

UNVERZÜGLICH.

Er klingt super ernst, nicht wahr? Hier ist eine E-Mail, nur wenig später an die PR-Profis.

Von: Josh Fox
Datum: Mi, 22. April 2020 um 1:05 Uhr

Liebe Aktivistenfreunde und Klimahelden-

Ich habe schlechte Neuigkeiten. Es gibt einen neuen von MICHAEL MOORE produzierten Film, der gerade online gegangen ist und einen Affront gegen alle unsere Arbeiten darstellt.

Der Film ist ein schlecht gemachtes, nicht-faktisches Geschmiere, der die Grundpfeiler des Umweltschutzes angreift.

Der Film greift erneuerbare Energien und Klimaführer an, die die Entwicklung erneuerbarer Energien auf sehr unfaire Weise fördern würden.

Es ist ein unwissenschaftliches, unansehnliches sensationelles Stück der Regenbogenpresse. Michael war gerade bei Stephen Colbert [Talkshow] zu sehen, der es bewarb. Ich denke, Michael Moore muss völlig den Verstand verloren haben, um so etwas zu machen.

Es heißt PLANET OF THE HUMANS und Moore hat eine schicke Website eingerichtet, um dafür zu werben.

Der Film muss entschieden missbilligt werden. Er ist gefährlich und nicht-faktisch.

Bitte schauen Sie, sehen Sie, was ich meine und setzen Sie sich so schnell wie möglich mit mir in Verbindung. Eine Reihe seriöser Websites hosten diesen Gräuel und ich brauche Ihre Unterstützung, damit sie ihn beseitigen. Siehe unten.

Thanks
Josh

LINK TO THE FILM: https://www.filmsforaction.org/watch/michael-moore-presents-planet-of-the-humans/

Der hier besprochene Artikel gibt noch mehr Details zu Debatten und Machenschaften hinter den Kulissen, bemerkt aber auch diese ziemlich müde Taktik des Erwachens.

… Films for Action wird in Fox’s online Petition auch fälschlicherweise mit “ Planet of the Humans“ in Verbindung gebracht. Fox beschuldigt den Film, „unwahr“, „unfair“ und „unwissenschaftlich“ zu sein. Hjersted sagt, er sei von der Petition enttäuscht gewesen.

Ich hatte erwartet, dass [Fox] bestimmte Beispiele mit Dokumentation anführt, um Punkt-für-Punkt darüber zu sprechen, was genau die Fehlinformationen waren, aber er tat es nicht.

Tatsächlich wurde die einzige wissenschaftliche Studie, die in Fox ‚Petition zur Untermauerung seiner Behauptungen angeboten wurde, bereits vor einigen Jahren wissenschaftlich entlarvt. Eine Peer-Review-Studie aus dem Jahr 2017, von Forschern aus U.C. Berkeley, die Carnegie Mellon University und die Stanford University stellte fest, dass die 2012 von Fox referenzierten Studien „ungültige Modellierungswerkzeuge verwendeten, Modellierungsfehler enthielten und unplausible und unzureichend unterstützte Annahmen machten“. Somit werden die Ergebnisse „nicht durch eine angemessene und realistische Analyse gestützt“.

Vorwürfe des Antisemitismus und des Ökofaschismus

“Planet of the Humans” diskutiert das Problem des ständig wachsenden Bevölkerungswachstums. Es gibt jedoch absolut keine Erwähnung oder Andeutungzu  einer Bevölkerungskontrolle im Film. Stattdessen besteht die Lösung des Films darin, den Verbrauch und nicht die Bevölkerung zu reduzieren. Trotzdem beschuldigt Fox die Filmemacher des Films, den „Ökofaschismus“ voranzutreiben.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

https://wattsupwiththat.com/2020/06/09/leaked-emails-call-for-censorship-of-michael-moores-new-film/

 

Zur Erinnerung, Josh Fox hat „https://filmsfortheearth.org/de/filme/gasland“ gedreht, ein Anti-Fracking Film,  in dem aus einem Wasserhahn brennfähiges Gas ausströmt. Das Ganze wurde später dann als Fake entlarvt.

Übersetzt durch Andreas Demmig

image_pdfimage_print

10 Kommentare

  1. Auf was mich der Film aufmerksam gemacht hat und was m.M. hier auf EIKE kaum aufscheint, ist, daß die „Erneuerbaren“ bzw. Windmühlen und Solarpaneele eine begrenzte Lebensdauer haben. So bleibt am Ende der jeweiligen Lebenszeit nur eine gewaltige Umweltverschmutzung übrig. Hier wird aktiv gegen die Umwelt gearbeitet.

  2. In einem hat Josh Fox Recht. Der Film ist schlecht geschnitten. Habe ihn mir gestern ganz angeschaut. Und was dort an Fakten zu den EE gebracht wird, vor allen zur Biomasse ist altbekannt. Man hätte in die Länder reisen sollen, die die Rohstoffe für unsere Energiewende bereitstellen und dort die Arbeiter und Umweltzerstörung direkt zeigen sollen und nicht nur Schnipsel einblenden sollen. Und die Häuser von Al Gore und Anwesen der Geldgeber besuchen und filmen sollen. So aber ist der Film langweiliger Mist.

  3. Ein erleuchtendes Dokument, wie auf der anderen Seite diffamiert und agitiert wird – die Alarm-Klimaforschung machte es schließlich vor. Die Kirche im Mittelalter hat es genauso gemacht. Doch damals war es gewissermaßen zeitgemäß…

  4. Wenn schon ein linker Aktivist wie Moore Umweltsauereien durch die „Erneuerbaren“ in einem solchen Umfang dokumentiert, dann muss die wirkliche Schweinerei durch die Fake-Energie noch viel größer sein.
    Das Problem ist, wenn ein Nichtlinker recherchiert und die Recherchen veröffentlichen will, bekommt er gar nicht die Chance dazu. Das Projekt würde von vornherein durch sämtliche maßgeblichen sozialen Medien abgeblockt werden, da reicht dann einer der berühmten Correctiv-„Faktenchecks“.
    Da hatte es Moore natürlich leichter als bekennender linker Aktivist, da schöpft zunächst mal kein „Faktenchecker“ Verdacht.
    Ansonsten ist das Ganze wieder mal ein Lehrbeispiel, wie der linksgrüne Mainstream unpassende Fakten und Meinungen gnadenlos unterdrückt.

  5. Baut alles auf Lüge und Betrug auf, diese Erzählung über den angeblich menschengemachten Klima-Wandel. Hier bei EIKE gibt es gefühlt über 1000 Beweise dafür. Gegenbeweise der Klima-Hysteriker: NULL

    Und nun soll die einzige mögliche „Rettung“ des Klimas in der Dekarbonisierung liegen, dem Geschäftsmodell des „GRÜNEN Syndikats“? Das ist ein 10 Billionen schwerer Markt! Das ist ein Verbrechen an der gesamten Menschheit.

    Aber unsere Regierung springt über das Stöckchen und beschließt die Nationale Wasserstoffstrategie, die GRÜNE Knallgasprobe, eine einfache Methode zum Nachweis der eigenen Unfähigkeit.

    Michael Moore war früher selbst begeisterter Anhänger der sog. „Erneuerbaren“, hat aber erkannt, dass das alles ein gigantischer Betrug ist. Deswegen hat er diesen Film gemacht, Respekt!

    Die vom „GRÜNEN Syndikat“ infiltrierten „Qualitätsmedien“ werden nicht müde, die einzelnen Ethnien gegeneinander aufzuhetzen, um einen mächtigen Gegner der „Energie-Wende“, den US-Präsidenten Trump zu stoppen.

    Was wirklich dringend notwendig wäre, sind Massenproteste aller Menschen von Amerika, Afrika, Asien, Australien und Europa ZUSAMMEN FÜR eine PREISGÜNSTIGE, saubere und sichere ENERGIEVERSORGUNG für ALLE. Egal ob reich oder arm, schwarz oder weiß.

    Das wäre der Kampf ALLER Menschen ZUSAMMEN gegen die GRÜNEN Blutsauger, dem „GRÜNEN Syndikat“.

  6. Tja, die Art und Weise wie die nun mit Michael Moore umgehen, zeigt das sich der Sozialismus seit deren Archipel-Gulag, wie ihn Solschenizyn beschrieb, nicht gewandelt hat.

    Moores Filma waren nie die einzige Wahrheit, er manipulierte immer.
    Sein neuestes Werk ist quasi die Ausnahme.
    Damals in seinem Film, ….. da wo er zeigte wie man für eine Kontoeröffnung im ländlichen Amerika eine Schrotflinte als Geschenk bekam, erklärte er dem Publikum nicht das ein ……Konto eröffnen, in den USA eine recht schwierige Sache ist. Wer eins hat, erfüllt auch die Bedingungen für den Besitz einer Flinte.
    Als der Sohn meiner einen Schwester dort studierte, konnte er sein Konto bei der UBS-Schweiz auf eine Filiale der UBS-USA transferieren, sonst hätt er für seine Studienzeit von 4 Jahren kein Konto eröffnen können. Und kein Konto hat dort etliche Einschränkungen zur Folge.
    Die meisten US-Soldaten haben kein Bankkonto, die werden noch immer per Lohnscheck bezahlt, sie erfüllen die Bedingungen für ein Konto nicht.
    Mit dem Lohnscheck gehen sie in ein Checkbüro und lösen ihn ein, für bis zu 10% Provision ans Checkbüro.
    —————
    Zurück zum Thema……
    Säuberungen sind also noch immer das Mittel derer die bis in ihre Gene totalitär sind.

    Ich hatte vor einiger Zeit eine Diskussion mit einem Jüngeren Mann, der schrieb mir ……was ich den dazu meine, das Albert Rösti der SVP Fraktionschef hier in der Schweiz, mit der Erdölindustrie verbandelt sei ?

    Nun ja, ich Antwortete……..wer produktiv Arbeite und nicht nur Politik mache, sei immer irgendwo verbandelt….. dass aber bringe auch Sachverstand mit was gewisse Themen anginge.
    Zudem, ein Argument werde ja nicht per-seh falsch, nur weil es jemand äussert der einer Lobby nahestehen könnte. Ein Argument müsse immer geprüft werden, alles andere sei Praxis in totalitären Ideologien.

    Aber als ich ihn fragte warum denn die Umweltbewegung derartige Mittel habe und George Sorros, Bloomberg und andere erwähnte….. da brach er den Mailverkehr ab.

    Leider merken solche Leute nicht das sie damit bereits auf den Spuren der Henker unter Hitler, Mao und Stalin wandeln.

    Es braucht einen langen Horizont, der erst mit den Jahrzehnten erworben werden kann, um zu erkennen wie viel Freiheit wir in den letzten 30 Jahren bereits verloren haben.
    Aber unsere Jugend verwechselt Konsum mit Freiheit.

    Wir freuen uns über unsere Kinder, wie wohlbehütet sie aufwachsen können, wie gut deren Ausbildung funktioniert, wir sind stolz das wir ihnen das alles ermöglichen können.

    Aber leider helfen wir ihnen damit nicht wirklich, wir machen sie schwach, erzeugen Menschen die immer von der Fürsorglichkeit der Gesellschaft, ja vom Staat der alles regelt, abhängig sein werden.

    Nun kommt am Horizont ein Land wie China in dem die Menschen noch richtig Hungrig sind……… und wie reagieren wir darauf ?

    Mit Gender, Frauenquoten, einem Hosenschiss wegen Corona, Black Lies Matter… sorry ((-: und anderem Wahnsinn.

    • „Es braucht einen langen Horizont, der erst mit den Jahrzehnten erworben werden kann, um zu erkennen wie viel Freiheit wir in den letzten 30 Jahren bereits verloren haben.
      Aber unsere Jugend verwechselt Konsum mit Freiheit.

      Wir freuen uns über unsere Kinder, wie wohlbehütet sie aufwachsen können, wie gut deren Ausbildung funktioniert, wir sind stolz das wir ihnen das alles ermöglichen können.

      Aber leider helfen wir ihnen damit nicht wirklich, wir machen sie schwach, erzeugen Menschen die immer von der Fürsorglichkeit der Gesellschaft, ja vom Staat der alles regelt, abhängig sein werden.“

      Kann Ihnen nur zustimmen!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.