Apokalyp­tische Wissen­schaft: Wie der Westen sich selbst zerstört

30. Juni 2020 Chris Frey 13

Bruce Pardy, Financial Post
Die größte Bedrohung für den Westen sind nicht China oder Russland, sondern sein innerer Ekel vor sich selbst. Ein wachsender Teil der Menschen – in Universitäten, Medien, Politik und Unternehmensstrukturen – lehnt heute die Grundlagen ab, auf denen ihre eigenen blühenden Gesellschaften aufgebaut sind.

mehr

Hochsommer 2020 – nur verhalten warm und durchwachsen?

29. Juni 2020 Chris Frey 6

Stefan Kämpfe
Nach zwei sehr heißen und dürren Sommern steht in diesem Jahr eine eher durchwachsene Sommervariante bevor. Diese für Landwirte und Gärtner erfreuliche Nachricht deutete sich schon wegen der bisherigen, groben Ähnlichkeit zur Jahreswitterung 2007 an, und der Juni verlief merklich durchwachsener und kühler, als in den Vorjahren. Die folgende Zusammenstellung ist keinesfalls als Prognose zu verstehen – alles, was über etwa eine Woche hinausgeht, hat der bei der Wechselhaftigkeit unserer Witterung einen nur sehr bedingten Vorhersage-Wert.

mehr

Herr Maas verschenkt unser Geld und gewinnt damit viele (gierige) Freunde

29. Juni 2020 Chris Frey 9

Helmut Kuntz
Außenminister Maas tweetete einst, dass die Steuern den Bürgern nicht weggenommen werden, sondern vom Staat selbst erwirtschaftet sind. Und Geld, welches der Staat selbst erwirtschaftet, darf er selbstverständlich auch an alle, die es sich gerne auf ihrem eigenen Konto wünschen, rundum in die weite Welt verschenken. Damit führt er nahtlos weiter, was die ehemalige Umweltministerin B. Hendricks und Entwicklungshilfeminister Müller mit Merkels Unterstützung begonnen haben [8].

mehr

Wie schnell steigt eigentlich der Meeresspiegel?

29. Juni 2020 Axel Robert Göhring 35

von Thilo Spahl

Das war irgendwie eine schöne Zeit, damals vor Fridays for Future. Da konnten sogar Grünen-Politiker noch ausgiebig Flugreisen unternehmen, um sich ein Bild von der Klimakatastrophe zu machen. Claudia Roth … gibt es die eigentlich noch? Claudia Roth legte so ungefähr 40.000 Kilometer im Flugzeug zurück, um in Bangladesch, Fidschi und Kiribati nach dem Rechten zu sehen, bevor dort alles in den Fluten versinkt, und den Menschen Mut zu machen. (Im offiziellen Reisebericht lesen wir als Fazit: „Die Reise in diese Staaten des Südpazifiks dürfte ein klares Signal dahingehend gesendet haben, dass die große Pazifikregion, die ungefähr ein Drittel der Erdoberfläche ausmacht, uns in Deutschland und Europa wichtig ist.“)

mehr

Experimen­telle Über­prüfung des CO2-Treibhaus­effektes: Die falschen Klima-Propheten

28. Juni 2020 Chris Frey 134

Dr. Michael Schnell
Der Beitrag „Die falschen Klima-Propheten“ wurde bereits im Februar vorgestellt. Es wurde dargelegt, dass prominente Alarmisten die Öffentlichkeit getäuscht haben als sie behaupteten, sie hätten den CO2-Treibhauseffekt im Labor experimentell nachgewiesen. Eine belastbare Hypothese, warum solche Experimente grundsätzlich den falschen Ansatz verfolgen und scheitern müssen, konnte damals noch nicht gegeben werden. Das soll nun nachgeholt werden (Kapitel 4).

mehr

Grüne Hastigkeit wird die Wasserstoff-Blase platzen lassen

28. Juni 2020 Admin 11

von Dr. John Constable
Übersetzung von Günter Keil
Das unvermeidliche Scheitern der auf den sog Erneuerbaren aufgebauten Klimapolitiken hat deren Verfechter dazu gebracht, ihre katastrophal schlechten Vorschläge und Forderungen dadurch zu tarnen, dass sie noch ambitioniertere „Net Zero“, -also Null-Emissionsziele fordern.

mehr

Wo ist die „Klimakrise“ ?

27. Juni 2020 Admin 17

von Dr. D.E. Koelle
Sie ist heute im Hirn von (leider zu vielen) Menschen zu finden, die eine ausgeprägte Unkenntnis von Klima haben – was es ist und was es in der Vergangenheit bedeutete.

mehr

Wo unser Wetter entsteht – Halbwahres und Halbgares von Sven Plöger in der ARD

27. Juni 2020 Chris Frey 4

Stefan Kämpfe
Am 16. und 22. Juni 2020, Montags zur besten Fernsehzeit, hatte wieder einmal der Fernseh-Meteorologe Sven Plöger, unter anderem vom Wetter vor Acht bekannt, seinen großen Auftritt. Das Thema versprach Spannung: „Wo unser Wetter entsteht – Die Alpen“. Die beiden 45ig-minütigen ARD-Sendungen brachten indes wenig Erhellendes und ließen viele spannende Wetterphänomene der Alpen unerwähnt. Konkrete Aussagen zur Entwicklung der Temperaturen, der Sonnenscheindauer, der Unwetter, Stürme, Nässe- oder Dürreperioden in den Alpen gab es nur ansatzweise – dennoch war der sich mit den Auswirkungen des Klimawandels beschäftigende zweite Teil vergleichsweise objektiv und sachlich.

mehr

Wegen Strafandrohung gegen Naomi Seibt -CLINTEL schreibt offenen Brief an Merkel und Laschet

26. Juni 2020 Admin 26

Der Gründer und Präsident der Climate Intelligence Group (CLINTEL) Prof. Berkhout, einer internationalen Vereinigung von mehr als 900 Wissenschaftlern und kompetenten Bürgern, hat einen offenen Brief an Bundeskanzlerin Merkel und NRW Ministerpräsident Laschet auf die Landesanstalt für Medien(LfM) in Nordrhein-Westfalen einzuwirken ihre illegalen Drohungen gegen Frau Naomi Seibt sofort einzustellen.

mehr

Corona-Aufarbeitung: RKI – Ruhe in Frieden

26. Juni 2020 Admin 10

von Dirk Maxeiner
Deutschland ist nach wie vor ein hochqualifizierter Wissenschaftsstandort mit hervorragendem Know-how. Dies hätte man interdisziplinär für die Bewältigung der Corona-Krise nutzen können. Stattdessen verließ man sich praktisch allein auf eine Behörde, das Robert-Koch-Institut. Dort wurden jedoch zahlreiche Fehler gemacht. Ein Experte für Künstliche Intelligenz zeigte einige davon früh auf – und wurde ignoriert.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 7