Nein zur Rückkehr zur Normalität! Robert de Niro, Madonna, Juliette Binoche und rund 200 weitere Promis und Wissenschaftler appellieren

eigenes Werk aus Wikipedia-Dateien: Von Siebbi - Juliette Binoche 3, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38390136 Von Georges Biard, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49203466 Von Carlos Delgado - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=66242187 Von Georges Biard, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8945413 Von Ilya Mauter - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=66975843 Von chrisweger - Madonna Rebel Heart Tour 2015 - Stockholm, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=52196466

von AR Göhring

Eine Gruppe von Persönlichkeiten, darunter Madonna, Cate Blanchett und Robert de Niro, appellieren auf Initiative von Juliette Binoche und Aurélien Barrau in „Le Monde“, daß Führungskräfte und Bürger unseren Lebensstil, unseren Konsum und unsere Wirtschaften tiefgreifend verändern sollen.

Die bekannte Schauspielerin Juliette Binoche (Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins) und der unbekannte Physiker Aurélien Barrau fordern in einem Appell in Le Monde, daß es nach Corona-Sars2 bei der neuen Normalität bleiben müsse. Was soll das heißen? Die neue Normalität ist ja das alte Bekloppt.

Im Text wird das hier gesagt (Übersetzung von mir und Google):

Die „Anpassungen“ reichen nicht mehr aus, das Problem ist systemisch.
Die aktuelle ökologische Katastrophe ist Teil einer „Meta-Krise“: Das massive Aussterben des Lebens auf der Erde ist nicht mehr zweifelhaft und alle Indikatoren deuten auf eine direkte existenzielle Bedrohung hin. Im Gegensatz zu einer Pandemie, so schwerwiegend sie auch sein mag, handelt es sich um einen globalen Zusammenbruch, dessen Folgen unermeßlich sein werden.

Wir fordern daher die Staats- und Regierungschefs und die Bürger feierlich auf, aus der noch unhaltbaren Logik herauszukommen und endlich an einer umfassenden Überarbeitung der Ziele, Werte und Volkswirtschaften zu arbeiten.
Der Konsumismus hat uns dazu gebracht, das Leben an sich zu leugnen: das der Pflanzen, das der Tiere und das einer großen Anzahl von Menschen. Umweltverschmutzung, globale Erwärmung und die Zerstörung natürlicher Räume bringen die Welt an einen Kippunkt.
Aus diesen Gründen, zusammen mit den immer größer werdenden sozialen Ungleichheiten, erscheint es uns undenkbar, „zur Normalität zurückzukehren“.
Die radikale Transformation, die auf allen Ebenen erforderlich ist, erfordert Kühnheit und Mut. Es wird nicht ohne ein massives und entschlossenes Engagement geschehen. Wann wird gehandelt werden? Es ist eine Frage des Überlebens, ebenso wie der Würde und der Beständigkeit.

Versteht der geneigte Leser, was die wollen? Die Unterzeichner selber wohl nicht so genau. Das Geschwurbel liest sich wie ein Erguß von Roger Hallam, dem Gründer von Extinction Rebellion XR, der verschärften Form von Fridays for future. Passend dazu wurde Hallam letztes Jahr nach einer Holocaust-Leugnung intern kaltgestellt.

Offiziell nimmt der Appell Bezug auf die nicht existierende Sars2-Pandemie, will aber in Wirklichkeit irgend etwas zur nicht existierenden Klimakrise aussagen. Das paßt überhaupt nicht zusammen; und so tut es nicht Wunder, daß der aktuelle Appell ein Aufguß einer Aktion von 2018 ist, die einen ähnlichen Text in Le Monde publizierte, die teilweise von denselben Leuten unterzeichnet wurde, von denen 2020 aber einige fehlten (Alain Delon etc).

Man wollte offensichtlich das Medien-Tamtam um Sars2 ausnutzen, um den erkalteten Brei wieder aufzuwärmen. Lesen Sie sich einmal die Unterzeichnerliste durch (Auszug unten). Hätten Sie gedacht, daß unsere geliebten Promis und Stars sich für diese seltsame Aktion hergeben? Daß Prominente, in der Öffentlichkeit gefragt, sich gegen Krieg und Hunger und für Frieden und Naturschutz aussprechen, ist so bekannt wie belanglos. Was sollten sie auch anderes sagen, ohne zu einer fünfminütigen Rede anzusetzen?

Daß der Wahnsinn einer planetaren Volksquarantäne wegen einer Infektionskrankheit, die weniger schlimm als die alljährliche Grippe ist, einschließlich wirtschaftlichen Selbst-Boykotts, nun zur Rettung der Erde vor dem Klimakollaps und anderer ausgedachter ökologischer Katastrophen genutzt werden soll, das kann man nur noch als brutal bezeichnen. Ging es den millionenschweren Promis in ihren Villen nicht schlecht während der Quarantäne? Vermutlich nicht; Superschauspieler wie Robert de N. können sowieso kaum vor die Tür in New York und müssen in Limousinen von Paparazzi unerkannt umhergekarrt werden.

Hollywood-Größen wie de Niro und Javier Bardem sind überdies schon bekannt für ihre grüne Gesinnung (aber nicht für ihr grünes Verhalten). De Niro lästerte 2016 über „Klimakiller“ Donald Trump; und Bardem war Sprecher auf einer Gretademo bei der COP25 in Madrid. Stars haben sich immer schon auf Benefizgalen u.ä. engagiert; aber die heutige penetrante Propaganda für die politischen Ansichten extremer Lobbygruppen ist etwas Neues. Im Englischen spricht man schon von „Virtue signalling“, Tugend-Signalisierung. Oppositionspolitiker wie Petr Bystron (AfD, MdB) drücken es noch etwas deutlicher aus: „Hofnarren des Systems“.

Hier die Namen der Unterzeichner (Auswahl):

Isabelle Adjani, Schauspielerin ;

Pedro Almodovar, Regisseur ;

Javier Bardem, Hollywood ;

Emmanuelle Béart, Schauspielerin ;

Monica Bellucci, Schauspielerin ; Matrix

Juliette Binoche, Schauspielerin

Cate Blanchett, Schauspielerin ;

Marion Cotillard, Schauspielerin ;

Penélope Cruz, Schauspielerin ;

Willem Dafoe, Hollywood ;

Cécile de France, Schauspielerin ;

Robert De Niro, Hollywood ;

Lars Eidinger, Hollywood ;

Olafur Eliasson, Künstler

Marianne Faithfull, Sängerin ;

Abel Ferrara, Regisseur ;

Ralph Fiennes, Hollywood ;

Jane Fonda, Schauspielerin ;

Eva Green, Schauspielerin ;

Jim Jarmusch, Regisseur ;

Naomi Klein, antikapitalistische Globalisierungskritikerin

Mélanie Laurent, Schauspielerin ; Inglorious Basterds

Madonna, Sängerin ;

Rooney Mara, Hollywood ;

Julianne Moore, Schauspielerin ;

Michaël Ondaatje, Der englische Patient

Thomas Ostermeier, Theaterregisseur

Vanessa Paradis, Sängerin, Schauspielerin

Joaquin Phoenix, Hollywood ; Der Joker

Iggy Pop, Sänger

Radu Mihaileanu, Regisseur ; Zug des Lebens

Charlotte Rampling, Schauspielerin ;

Isabella Rossellini, Schauspielerin ;

Sting, Sänger ; Inschallah

Barbra Streisand, Sängerin, Schauspielerin,

Jean-Louis Trintignant Schauspieler

Rufus Wainwright, Sänger ;

Wim Wenders, Regisseur ;

Olivia Wilde, Schauspielerin ;

Muhammad Yunus, Nobelpreis für Mikrokredite an Frauen

Aktualisierung: Ein Leser wies darauf hin, daß der skandalöse Kommentar von Rainald Becker am 6.5. in den Tagesthemen („Es wird keine Normalität mehr geben, Ihr Spinner und Wirrköpfe!“) auf die Aktion der 200 Promis referiert. Interessant: Schon 2016 wurde Becker für seine Hofberichterstattung kritisiert:

„Der ARD-Chefredakteur Rainald Becker bejubelt das Regierungshandeln regelmäßig auf eine Weise, die sogar Regierungssprecher Steffen Seibert peinlich wäre.“

 

image_pdfimage_print

49 Kommentare

  1. Bei dem Einkommen bzW. Vermögen das sich diese Frau/Herrschaften eignen ist es einfach Radler statt Wein zu predigen!

  2. Unsichtbar steht hinter jedem der Unterzeichner ja „Anhänger einer 100-Mio-Opfer-Mord-Ideologie“. Das ist für mich viel aussagekräftiger als „Nobelpreisträger“ oder „Schauspieler“, und die sollen sich bitte alle zum Teufel scheren.

  3. Jetzt bin ich echt davon überzeugt, dass die Herrschaften alles über $2000,-/Monat ihres Einkommens an die Virusforschung spendet.

  4. Natürlich, wenn man sein ganzes Leben schon durch die Welt gejetted ist, fällt es leicht, im Alter den Rest der Welt zum Verzicht aufzufordern. Das ist ja schon fortgeschritten pharisäerhaft. Aber, wie sagt der Volksmund? „Im Alter werden die Huren fromm!“

  5. Naja, dann lassen wir doch die Damen und Herren mit gutem Beispiel voran gehen. Ich wäre stark dafür, dass jeder, der seine Aktivitäten und seinen Konsum reduzieren will genau das tut… und zwar konsequent.
    Ich empfehle zunächst einmal auf Verzicht der Vielfliegerei… danach kann man ja mal darüber nachdenken, ob es eine riesige Villa im Grünen sein muss, wo es doch auch eine 4 Zimmer Wohnung tun würde. Partyleben geht ja auch garnicht mehr, da steckt man sich ja nur mit allerhand Zeugs an… das erledigt auch die Völlerei^^

  6. Es läßt sich leicht drüber schwadronieren, wie der Rest der Welt zu leben hat, wenn man aus Palästen salbaldert
    Wenn die Unterzeichner dieser Erklärung ihren Wohnsitz verlassen und in einen Wohnblock, besser eine Dunghütte im Sahel ziehen, dann bin ich bereit, mich damit zu befassen, was die eigentlich wollen.

  7. So überraschend ist das nicht.
    Was bringen den die Herrschaften noch
    auf die Leinwand ? Schrott!
    Der Kreis schliesst sich perfekt. Noch Fragen?

    • Na ja, Robert de N ist schon übern Zenit hinweg. Und selbst wenn: Die guten Künstler sind politisch meist völlig gaga. John Lennon, REM, Günta Krass…..

  8. Wieder so ein kollektivistischer Dummfug. Was die brauchen ist wirklich eine radikale Transformation, aber in Ihren Köpfen. Hirn statt Bioquark.

  9. Ruhm, Reichtum macht demnach viele Menschen töricht und selbstherrlich. Was das „Können“ der anderen Nicht-Nobelpreisträger angeht, hat der Rechtsanwalt, Jurist, Schauspieler Bud Spencer einmal sehr treffend alles gesagt, kurz und bündig. Sogar Affen könnten als Schauspieler arbeiten.

    Aaron Ciechanover, Nobelpreis für Chemie.
    Jacques Dubochet, Nobelpreis für Chemie.
    Joachim Frank, Nobelpreis für Chemie.
    Dudley R. Herschbach, Nobelpreis für Chemie.
    Brian Kobilka, Nobelpreis für Chemie.
    Richard MacKinnon, Nobelpreis für Chemie.
    James Fraser Stoddart, Nobelpreis für Chemie.
    Stanley Whittingham, Nobelpreis für Chemie.

    Edmond Fischer, Biochemiker, Nobelpreis für Medizin.
    Richard Roberts, Nobelpreis für Medizin

    Michel Cassé, Astrophysiker.
    Albert Fert, Nobelpreis für Physik.
    Serge Hanoche, Nobelpreis für Physik.
    Michel Mayor, Nobelpreis für Physik.
    Gérard Mouroux, Nobelpreis für Physik.
    Frank Wilczek, Nobelpreis für Physik.
    David Wineland, Nobelpreis für Physik.
    Xuan Thuan Trinh, Astrophysiker.

    Muhammad Yunus, Friedensnobelpreis und ein totaler Versager.

    Echte Affen sind klüger, als die, die unbedingt auf die Liste wollten.

  10. „aber einige fehlten (Alain Delon etc).“

    Das verwundert mich nun gar nicht. Der hat doch das Lager gewechselt.

    Bei den anderen wundere ich mich auch nicht.

    Die treten ja auch immer für die Demokraten bei den US-Wahlen auf.

  11. Corona ist vorbei, eine andere Mikrobe hat bereits zugeschlagen, und es gibt sie offenbar wirklich: Die von Curt Goetz seinerzeit erwähnte „Mikrobe der menschlichen Dummheit“ (aus „Dr. Hiob Prätorius“)! Und sie hat unterschiedliche Infektionsherde: In Deutschland z.B. ist es der Plenarsaal des Bundestages – lange schon existent, jetzt aber deutlich erkennbar -, in den USA sind es die o.g. Unterzeichner und keinesfalls Herr Präsident Trump. Und bis heute ist es nicht gelungen, einen Impfstoff dagegen zu entwickeln, womit sich der Erreger in großem Stil unkontrolliert ausbreitet. Dennoch gibt es ein in Vergessenheit geratenes Gegenmittel: Wissen, Intelligenz und der Mut zu deren Verbreitung….

  12. >>Versteht der geneigte Leser, was die wollen?<<
    Natürlich! Es geht um die Errichtung einer "DDR"-3.0, um nix anderes. Die HH geborene überzeugte "DDR"lerin nutzt ihre letzte Chance und die dummen Menschen glauben an die Gefährdung durch ungefährliche Viren. Gefährlich sind die nur dann, wenn Menschen bereits schlimm an anderen Viren erkrankt sind. Man Lese die Aussagen eines nunmehr komplett unabhängigen Fach-Profs: Prof. Püschel. Der war übrigens der Erste und lange Zeit der Einzige, der an den Corona-Viren Erkrankte und ohnehin binnen der nächsten Monate Verstorbene Schwerkranke obduzierte. Tote mit nur der Infektion von Coronaviren fand er nicht.
    Das ist halt ebenso wie mit der Behauptung der Klimaerwärmung weltweit. Nur stimmt das nicht. In den USA sind die Jahresmitteltemperaturen im Mittleren Westen nach 1950 nach unten gegangen und nicht nach oben.
    Aber darüber wird geschwiegen, ebenso wie über die Virusgefahren für Ältere mit Vorerkrankungen ab dem Alter von ca. 65 Jahren.

      • Hätt „SIE“ wohl besser bleiben sollen! Wäre für Täuschland und das „teutsche Volk“ wohl besser gewesen! ;-((( vG Ralf

        • Merkel in Quarantäne nutzt nix, weil sie per Telefon und Netz Gefährliches tut. In der Tat wäre es gut fürs Land, wenn sie einen unwichtigen Präsenztermin beim Karneval oder so absolvierte. Dann kommt sie nicht auf dumme Gedanken.

  13. Also von allem weniger ? Weniger Bildung, weniger Nahrung, weniger freie Bewegung auf diesem Planeten, weniger Kunst, weniger Theater, weniger elektronische Kommunikation, weniger Fun weniger Lebensqualität, weniger von Fans reichgemachte Prominenz, weniger wirre Weltretter. Fangen wir doch erstmal mit der von Fans reichgemachte Prominenz an, damit ein paar ärmere Menschen auch ein Chance auf selbst erarbeiteten Wohlstand haben.

  14. Die Beraterfirmen für den „GREEN Deal“ warten bestimmt noch auf das passende Wetter. Zurzeit ist es ja noch viel zu kalt, regnet auch dauernd. Deswegen wird jetzt dieses minderwertige Wetter-unabhängige Propagandamaterial gesendet, das auch noch vom ÖRR in den TAGESTHEMEN recycelt wird.

    Ende Mai soll es endlich wärmer werden. Das dürfte dann der Startschuss für die „richtigen“ Dauerwerbesendungen wie „Jetzt packen wir’s an“ aus dem Jahre 2019 sein.

    Die Großinvestoren wollen schließlich „GRÜNE Klimaschutz-Kohle“ sehen. Bezahlt vom Stromkunden, und mit freundlicher Unterstützung durch die „Qualitätsmedien“.

  15. Bitte komplett anschauen: https//:m.youtube.com/watch?v=Vvh3mg-v0Ms
    oder unter Pressekonferenz UKE – drei Ärzte, die ihren Job gemacht haben. Ganz einfach ihren Job und ganz genau hin geschaut haben.
    Da wird Ihnen geholfen oder: wann nehmen die in Berlin und den Ländern zur Kenntnis, was die Oduktionen, die das RKI massiv abgelehnt hat (honi soi qui mal y pense), an wirklichen Erkenntnissen und belastbaren Daten erbracht haben. Was sagt Herr Prof. Pueschel: Es langweilt ihn, immer wieder auf die diversen Epidemien wie die Grippe in 2017 und 2018 hinzuweisen und darauf, daß Coronaviren jetzt nicht das erste Mal aufgetreten sind.
    Zu den sogenannten Prominenten fällt mir nur nicht Zitierbares ein.

  16. Ich finde das wirklich gut, dass die Promis ihren Lebensstil ändern und sich auf das notwendigste beschränken wollen.
    Besonders gut finde ich die Idee, dass sie ihre Milliarden in einen Topf werfen bis auf eine kleine Rücklage, damit es noch zu einer warene Mahlzeit reicht.
    Mit diesen Milliarden werden ja hoffentlich die Bedürftigen beglückt, die bisher in einem Jahr das Geld zur Verfügung hatten, welches einer dieser Promis für ein gepflegtes Abendessen ausgab.
    Und besonders froh bin ich, dass zukünftig das Herumgefliege von einem Filmball zum nächsten oder von Klimakonferenz zu Klimakonferenz unterbleibt und dass die Anreiese zum Urlaub per Bus oder Fahrrad erfolgt.
    Die Herstellung eines Hollywood-Blockbusters soll ja Megatonnen an CO2 erzeugen, gut dass sich die Promis nicht mehr für so was hergeben. Mancher Eisberg wird nicht mehr schmelzen, nachdem die Filmindustrie aufgehört hat zu existieren.
    Zumal 99,9% der Filme sowieso überflüssig und maximal der zehnte Aufguss eines Ex-Erfolges war. Also weg damit.
    Aber als Trost, liebe Stars, Euch bleibt ja immer noch Facebook, Twitter und Co.
    Obwohl, wenn ichs mir so überlege, wie war das noch mal mit Internet und Energieverbrauch. Na, dann doch lieber zurück zum Briefeschreiben oder noch besser Flaschenpost.
    Ist dann echt Öko, ihr Heuchler.

  17. NORMALITÄT ist, dass VIREN / VIRIONEN die häufigsten „Entitäten“ unseres Planeten darstellen – somit ist die VIROsphäre extrem grösser als die BIOsphäre – mehr dazu auf TELEPOLIS „Viren – Ursprung des Lebens ?“ vom 07.05. – und zu VITAMIN-D-Mangel und IMMUN-Schwäche, besonders bei ÄLTEREN, der gestrige Artikel dort „7 Cent oder Lockdown“ 😉

    • Ja, aber ohne uns würden die Biester nicht existieren. Der Mensch besteht angeblich aus genau so vielen Bakterien wie eigenen Zellen. Wie viele Viren mögen es sein? Etwas Lustiges: Das menschliche Erbgut besteht zu über 90% aus Herpes-DNS. 🙂

  18. In der angezeigten Liste habe ich die Wissenschaftler vermisst, die Ahnung von der Sache haben. Diese Prominenten leben ja sowieso außerhalb der normalen Realität. Ich würde mit denen mal gern diskutieren, um zu sehen, ob sie sich mit der Sache wirklich befasst haben – Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht. Dies ist nur ein Zeichen dafür, dass die Medien das Volk spalten wollen. Richtig ist, dass jetzt der Medienkrieg über die Meinungshoheit läuft. Zumindest in der BRD war der Lockdown unverhältnismäßig. Schadensersatzklagen gegen Tirol sind am Laufen. Jeder der geschädigt wurde, sollte ebenfalls gegen den Lockdown klagen. Übrigens ein Recht auf Gesundheit kann es nicht geben. Was es gibt ist der Art 2 GG, Abs. 2: (2) „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.“ Dabei muss man sich fragen, ob der Bundestag nach IfSG §5 überhaupt in der Lage ist, eine Epidemische Lage von nationaler Tragweite festzustellen. Da ist nichts geregelt. Da ist der Willkür Tür und Tor geöffnet in unserem sozialen und demokratischen Rechststaat, der ja nur deshalb Angst und Schrecken verbreitet, um zu sehen, wie weit wir uns knechten lassen. Die Wahrheit wird diesmal noch ans Tageslicht kommen.

    • Aurélien Barrau ist ja Physiker. Unter den Franzosen sind noch einige andere dabei. Die welschen Harald Leschs sozusagen.

  19. Offene Frage an jeden einzelnen der Unterzeichner:

    Beschreiben Sie kurz und eindeutig, was speziell Sie bei Ihrem „Nein zur Rückkehr zur Normalität“ unternehmen wollen und nachprüfbar tun und schon getan haben. Gerne können Sie Ihre Aussagen auch zusammenfassen und einen neuen Appell als Promis und „Wissenschaftler“ kundig machen. Der Text sollte überschrieben sein mit:

    „Unsere Abkehr von der Normalität! – Robert de Niro, Madonna, Juliette Binoche und rund 200 weitere Promis und Wissenschaftler zeigen, was sie bereits hierzu unter Einsatz ihres Vermögens geleistet haben und in Zukunft leisten werden.“

    Es ist vorstellbar, dass Ihre Lebensänderungen einige Hilfestellung für viele Millionen von Bürgern dieser Welt sind. Sollte es bei diesen dann an der Umsetzung aus Geldmangel scheitern, darf man sicher davon ausgehen, dass Sie Ihr gesamtes Vermögen für Ihre guten Ideen zur Rettung der Welt und dem Vermeiden von Kipppunkten einsetzen werden.

    Dies ist eine feierliche Aufforderung an Sie!

  20. Brotkrümel für den Mob und Kaviar incl. Privatjets, Villen, Yachten und Champagner für die scheinheiligen Doppelmoralisten, wenn diese CO2-Gläubigen mit gutem Beispiel voran gehen würden, dürften sie nie wieder einen Film drehen, weil dadurch Unmengen an CO2 produziert werden, das trifft auch auf die CO2-Hysteriker vom Zwangs-TV zu.

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/filmbranche-ist-ein-klimakiller-wo-bitte-gehts-zum-gruenen-film/25128194.html

    All das klingt erstmal prima. Denn wer Filme dreht, ob Kinodramen oder Kochshows, ist Umweltsünder, ganz unvermeidlich. Eine Stunde TV-Programm erzeugt laut einer britischen Studie 13,5 Tonnen CO2. Bei einem Kinospielfilm liegt die CO2-Summe zwischen hundert und tausend Tonnen, bei einem US-Blockbuster kommen schnell ein paar Tausend Tonnen zusammen.

  21. In gewisser Hinsicht haben die Volltrottel von Unterzeichner sogar Recht, wenn auch ganz anders als von Ihnen gedacht und unterzeichnet.

    Demokratie und Marktwirtschaft der heutigen Prägung sind die Wurzeln der Übel Klimakatastrophe, Energiewende und Coronakrise.

    In der DDR durfte man nicht den Herrschanspruch der Kommunisten in Frage stellen und müsste rote Lektüren über sich ergehen lassen, ansonsten wurde man soweit zu denkenden Persönlichkeit erzogen. In den 60ern war es wohl in der Erziehung in der BRD ähnlich, daher kommen die Skeptiker und AfD-Wähler überproportional aus dem Osten oder unter den alten weißen Männer.

    Seit Jahrzehnten wird man zu gehirnamputierten Verbraucher getrimmt, der gefälligst alles wes im Trend liegt kaufen muss um die Wirtschaft anzukurbeln und gefälligst den Trend wählen muß um die Demokratie zu wahren. Dazu muss man die Menschen so verdummen, dass die dann jeden Unfug glauben: Klima, Energiewende, Corona. Wäre das Wahlvieh nicht so bekloppt, gäbe es die Krisen nicht….

    Noch ein Wort zu Demokratie: Die Mehrheit wird immer durch eine Minderheit beherrscht, die ganze Wählerei ist vor allem dazu dann, den Untertanen vorzumachen, sie hätten etwas zu sagen. Aber die entsetzliche Merkel kann man genau so wenig abwählen wie den entsetzliche Erich.

    Die klassische Diktatur, das Kaiserreich hat Jahrtausende funktioniert, die Demokratie geht aus meiner Sicht zu Ende. Der Kaiser wurde ab Geburt zum Lenker erzogen und seine Herrschaft wurde nie in Frage gestellt. dadurch konnten auch unpopuläre Maßnahmen durchgezogen werden. Der einziger Pferdefuß der Diktatur: ein schlechter Herrscher wurde man nicht los. Das Wählen wurde eingeführt, um schlechte Herrscher loswerden zu können und das eigentlich der Bessere an die Macht kommen. Das System ist aus meiner Sicht gescheitert: Es kommen keine Macher, sondern nur Schwindler an die Macht, die möglichst viel Unrealisierbares versprechen, und das Fußvolk dann nur mit Hilfe der Medien über Klimaangst, alternativlose Energiewende und Corona-Gesetze steuern können.

    Ich würde mich lieber von einem Ungewählten gut regieren lassen, als von einem Gewählten so schlecht regieren lassen wie fast der gesamte Westen. Hab aber keine Wahl, sondern muss Klima und Energiekanzlerin samt Schellnhuber und Drosten ertragen.

  22. Was haben Schauspieler*Innen und Prostitution gemeinsam? Sie können alles vorgaukeln und verkaufen sich an den Meistbietenden. Aktuell hat der grüne Freier die dickste Brieftasche….

  23. Der „Beitrag“ des Rainald Becker war der eines Bekloppten und ist ein weiterer Beweis für die katastrophalen Fehlbesetzungen im deutschen Blödfunk. Mit Kommentaren dieser Art hätte er schon vor 90 Jahren Karriere gemacht. Bezeichnend, daß dies auch heutzutage wieder funktioniert.
    Sich dabei auch noch auf die bekannten Gelehrten Madonna und Robert de Niro zu berufen war dabei die Beere auf der Sahne…

  24. Es ist doch o.k., wenn Robert de Niro, Madonna etc. ihren Konsumismus reduzieren. Finde ich gut. Aber warten wir erstmal ab, ob das wirklich passiert. Ich bin dann wirklich, wirklich! gern bereit, das persönliche Opfer zu bringen und mich dem Niveau von Robert de Niro anzupassen, auch wenn das wohl wahnsinnige Einschränkungen für mich bedeuten wird….

  25. „Eine Gruppe von Persönlichkeiten..“
    Unterscheiden Sie, bitte, zwischen Personlichkeit und Persona.
    Nicht jede , welcher zu uns aus der Bůhne spricht oder schteit, ist unbedinkt eine „Personlichkeit“. Beweiss? Sie schreiben gerade darüber…

  26. Liebe Unterzeichner des Aufrufes,Ihr seid also für die Große Maoistische Transformation.Dann geht bitte mit gutem Beispiel voran und beendet Euer dekadentes,heuchlerisches Luxusleben.Stellt es um auf ein Niveau,dass dem der Arbeiter und Bauern zur Zeit Stalins,Pol Pots und Mao Tse Dongs in der damaligen SU,in Kambodscha und China entspricht.Viel Freude daran.Oder meint Ihr etwa nur uns anständige,ehrliche,hart arbeitende Bürger,die bei Ihrem Handeln auch immer das Wohl der Natur,der Umwelt,der Pflanzen und Tiere im Sinn haben ? In diesem Fall muss ich Euch leider bescheinigen,Ihr seid erbärmliche Doppelmoralisten.

  27. Das sind erbärmliche Persönlichkeiten, die sich auch noch als „Elite“ einer Gesellschaft sehen im Vergleich zu uns dem Fußvolk. Sie genießen eine besondere Stellung in der Gesetzgebung, Gesundheitssystem und anderen öffentlichen Institutionen. Dementsprechend geben sie sich selber die Hoheit dem Fußvolk irgendwelche Ratschläge zu geben. Sie denken dabei, dass die Menschheit für die ökologische Katastrophe verantwortlich ist. Sowie Gates, der auch die Weltbevölkerung unbedingt reduzieren will (nach hören und sagen auf 500 Millionen). So etwas wie eine Säuberung. Die Menschen produzieren ja schließlich auch solche Giftgase wie CO2. Sie machen sich nun Sorgen, dass der Plan nicht so funktioniert, wie sie es sich vorgestellt haben.
    Letztendlich sind aber die Massen selber Schuld, die diese „Persönlichkeiten“ vergöttern.

  28. Lebensstil verändern? Dann sollen sie erst einmal auf mein Rentenniveau herunterkommen und all ihren Besitz veräußern… Ich würde meinen Lebensstil gerne etwas verbessern….

    • Ein Youtuber hat mal Fotos der Villen der Stars gezeigt. Oha, was die einen CO2-Fußabdruck haben müssen…Vom Wasserverbrauch, Energieverbrauch („“) und der Versiegelung mal ganz abgesehen. Und wie oft fliegen die?

    • Wer meint, etwas ändern zu müssen, soll am besten bei sich selbst anfangen, aber nicht Andere zwingen, es ihnen gleich zu tun.

    • 1.Der Youtuber, der dies veröffentlichte, ist Gunnar Kaiser von „KaiserTV“.
      https://www.youtube.com/watch?v=oxJ-BMFIEaI

      2. Wie steht schon in der Bibel: „Behandle jeden so, wie du erwartest, dass er dich behandeln soll“. Ich erwarte nun nicht, dass jeder ein gläubiger Bibelleser werden soll, aber ich will in diesem Kontext einmal die „Pharisäer“-Kritik in der Bibel erläutern.
      Matthäus-Evangelium 23: „…Nehmt euch aber kein Beispiel an ihren (der Pharisäer) Taten! Denn sie halten selbst nicht ein, was sie von den anderen verlangen. Sie denken sich schwere, fast unerträgliche Forderungen aus und bürden sie den Menschen auf, doch sie selbst rühren keinen Finger, um diese Lasten zu tragen. Mit allem, was sie tun, stellen sie sich zur Schau…Wehe euch! Ihr wollt andere führen und seid doch selbst blind…“. „Du willst den Splitter im Auge deines Bruder herausziehen, doch du siehst nicht den Holzbalken in deinem eigenen Auge.“
      Im Judentum werden solche Heuchler einfach „Gesetzesübertreter“ genannt, d.h. sie halten sich selber nicht an Gesetze, die sie selber lehren.
      Ein Klosterbruder sagte vor Jahrzehnten mal zu mir (es ging um Klosterregeln):
      „Wenn du dich nicht mals an die eigenen Regeln hältst, an welche Regeln sollst du dich denn dann halten?“
      ÖKO-PHARISÄER ÜBERTRETEN DIE EIGENEN GESETZE ! Also brauche ich denen auch nicht nachzulaufen. Gott sei dank.

  29. Doch, ich verstehe: Diese hirnamputierten Volltrottel, fern von jeder Realität, sterben einfach nicht aus. Aber: Für die Karriere ist es opportun, auf der grünen Verblödungs-Welle zu reiten! Mehr ist von diesen Deppen nicht zu erwarten! Franziskus ist ja auch schon dabei…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.