Naomi Seibt wehrt sich gegen die Betrüger von Correctiv und Frontal 21

Naomi Seibt (Name) und Greta Thunberg (Marke)

von EIKE Redaktion
am 4.2.20 brachte die ZDF Sendung Frontal 21 eine „Undercover“ Story über das Heartland Insitute, EIKE und die „Anti-Greta“, die deutsche Studentin Naomi Seibt. Geliefert wurde diese dünne Geschichte von correctiv . Man lügt und betrügt, nicht nur um zur Reportage zu gelangen, sondern schon in der Anmoderation..

Zitat aus der Anmoderation des ZDF Frontal 21 Beitrages

Vorgetragen von Ilka Brecht Ihres Zeichens Redaktionsleiterin von Frontal 21

Wer kennt sie nicht? Greta Thunberg, Klimaktivistin. Eine Heldin  für diejenigen, die den menschengemachten Klimawandel  anprangern und zugleich eine Hassfigur bei denen, die ihn  leugnen. In der Szene der Gegner wird ihr vor allem unterstellt,  sie sei gesteuert und bezahlt von anderen im Hintergrund. Was  aber, wenn die Lobbyisten der Klimawandel-Leugner genau das  tun, was sie Greta Thunberg vorwerfen? Wenn sie Influencer  aufbauen und heimlich finanzieren, damit die ihre Botschaften  verbreiten? Frontal 21 hat gemeinsam mit CORRECTIV in der  Szene recherchiert. Herausgekommen ist ein Lehrstück. Ein  Lehrstück darüber, wie Meinung gemacht – und manchmal auch  gekauft wird.

Die Botschaft, die rüberkommen soll, ist: Naomi Seibt sei eine „gekaufte“ Influencerin? Und damit unglaubwürdig. Das ist die übliche links-grüne Methode als ertapppter Dieb zu rufen „haltet den Dieb“.Übrigens, Frau Brechts „Heldin“ Greta versucht gerade ihr Geschäftsmodell zu verbessern und möche sich als Marke eintragen lassen. Dann gibt es bald jede Menge „nachhaltigen“ Gebrauchs-Tands, wo Greta draufsteht. Damit die Eltern der Kinder der FFF das acuh kaufen, wird natürlich ein kleiner Klimabonus abgeführt. Der Löwenanteil verbleibt aber bei der „gekauften“ Influencerin Greta bzw. ihren Finanziers. Die kassieren dann hier ab:

Die Stiftung von #Greta Thunberg hat die Marke #FridaysForFuture für folgende Dienstleistungen angemeldet: Unternehmensverwaltung, Finanzgeschäfte, Immobilien, Geschäftsführung, Erstellung von Klima-Gutachten… euipo.europa.eu/copla/bulletin #fff

Naomi Seibt sagt hier wie es wirklich ist.


Video von Naomi Seibt – wie sie von den Correctiv Betrügern betrogen wurde. Im Auftrag des ZDF
 Hier das Original Manuscript des ZDF Frontal 21 manuskript-undercover-bei-klimawandel-leugnern-100

Hier die Correctiv Story

und hier zur Finanzierung dieser Propaganda – Truppe. Im Beitrag über Correctiv bei TICHYS EINBLICK hier findet man u.a. den folgenden Hinweis:

…Zudem unterhält er (Anmerkung: Gemeint ist Schraven) gute Kontakte zur Amadeu Antonio Stiftung, die bereits länger mit Facebook zusammenarbeitet. Schraven kennt von diversen Ausstellungseröffnungen und Buchpräsentationen maßgebliche Mitarbeiter der Amadeu Antonio Stiftung wie deren Geschäftsführer Timo Reinfrank und den für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlichen Robert Lüdecke. Und dem entsprechend bewirbt die Amadeu Antonio Stiftung auf ihren Internetseiten auch einen Comic von Schraven. Dass im sogenannten Ethikrat von CORRECTIV zum Teil Vertreter von Medien (z. B. Stern oder Zeit) sitzen, die auch eng mit der Amadeu Antonio Stiftung zusammenarbeiten, vervollständigt das Bild. Die politisch-ideologische Ausrichtung von CORRECTIV passt somit für die beabsichtigte Tätigkeit…

 

image_pdfimage_print

41 Kommentare

  1. Bin fast auf den Frontal Beitrag reingefallen aber wenn man sich mal nur auf die Fakten konzentriert, ist das Filmchen substanzlos und reines Bashing.
    Wo wurde denn von Heartland kommuniziert, dass man wissenschaftlich falsche Aussagen veröffentlichen will?
    Sie können bei denen eine Studie in Auftrag geben. Ja und? Das die sich finanzieren müssen, ja und? Jede Forschungseinrichtung nimmt Geld entgegen und was liefern die dafür ab? Ist das Grundsätzlich vertrauenswürdig nur weil die vom Staat finanziert werden und damit politischer Einflussnahme unterliegen?
    Und was treiben denn die öffentlich-rechtlichen Medien zum Klimathema anderes als Desinformation und Panikmache? Und da soll man sich wundern, dass die Gegenseite auch Mittel aufwendet, um sich gegen das Bollwerk der Falschinformanten im öffentlich-rechtlichen Bereich zur Wehr zu setzen?
    Hier wird doch jede ergebnisoffene Diskussion erst gar nicht versucht.
    Wer sich darüber informieren will wie groß der menschliche Einfluss ist, schaut sich am besten diese 2 Videos an:
    Dr. Fred Goldberg: https://www.youtube.com/watch?v=XEcnJFTxQcU
    Prof. Salby: https://www.youtube.com/watch?v=HPkkSN82KMY

    Wer gehört jetzt in eine Sendung wie Frontal21 vor die Linse? Das Heartland Institut oder das ZDF selber? Wer ist der Schwindler und wo werden aufgrund so einer Desinformation Milliarden sinnlos in Klimaforschung investiert, um als Ergebnis noch mehr Billionen für diesen CO2 freien Quatsch locker zu machen? Dabei gäbe es sinnvollere Aufgaben für das Geld, dass uns für eine Luftnummer weiter in die Verschuldung treiben, die Energie und Mobilität verteuern wird, unsere Automobilindustrie ruiniert und die Energieversorgung destabilisiert. Das ist doch der eigentliche Skandal.
    Wir können die Menge des CO2 in der Luft nahezu nicht beeinflussen. Das wird durch natürlich Prozesse vorgegeben (siehe Videos oben).
    Die Wirkung des anthropogenen Anteils ist sehr niedrig. Wenn CO2 über Mitkopplungseffekte die Erde immer weiter erwärmen könnte, wäre die Erde schon lange am Kochen, weil es schon früher viel höhere CO2 Werte gab.
    Aber aufgrund von zyklischen Prozessen auf der Erde (im kurzfristigen Zeitfenster vornehmlich die Oszillationen der Meere, Drehung der Strömungsrichtung), schwanken Temperaturen und CO2 auf natürliche Weise. Die wenigen Prozent die wir hinzufügen, sind unbedeutend und die Änderung des CO2 Gehaltes in der Luft hat auch nicht die schon erlebte Temperaturerhöhung bewirkt.
    Wir sollten uns eher vor der anstehenden Abkühlung der Erde fürchten aufgrund des solaren Minimum in das wir hineinlaufen. Die Abkühlung wird für weniger Ertrag, mehr Hunger der Bevölkerung, für höheren Energiebedarf zum Heizen, für mehr Verkehrsunfälle sorgen und alles verteuern.

    Aufgrund der Informationen von Prof. Salby muss man das mit dem CO2 so sehen wie im folgenden Beispiel.
    Wir nehmen ein großes Schwimmbecken und decken es Luftdicht ab. Der Druck darin sei 1 Bar. Am Deckel oben gibt es ein Anschlussröhrchen.
    Wie nehmen einen Fahrradreifen und pumpen den auf 2 Bar auf. Dann schließen wir den an das Anschlussröhrchen an und öffnen das Ventil.
    Was wird passieren? Aufgrund des viel größeren Volumens wird der Reifendruck auf etwa 1 Bar abfallen.
    Wir fügen dem Reifen 5% Luft zu. Ändert das etwas am Gesamtdruck? Wohl kaum messbar.
    Nun erhöhen wird den Druck mit einem großen Kompressor im Schwimmbecken auf 1,5 Bar.
    Welcher Druck wird jetzt im angekoppelten Reifen vorherrschen? Genau, 1,5 Bar.
    Genau so muss man sich das mit dem CO2 in der Luft vorstellen. Die Mengen CO2 die wir produzieren sind unbedeutend. Das führende System ist die Erde und vermutlich die Meere. Der CO2 Wert der vorherrscht ist temperaturbedingt. Da wir aufgrund des großen „Beckens“, das CO2 in der Luft nicht marginal geändert haben können, können wir auch die Temperaturänderung nicht ausgelöst haben. Die muss eine andere Ursache haben.

    Und die kann man in der PDO (Pazifisch dekadische Oszillation) finden. Die PDO wechselt ca. alle 60 Jahre ihre Richtung auf natürliche Weise und auch die Sonne ändert ihren Aktivitätslevel, der auf Wolkenbildung und Stratosphäre\Mesosphäre einwirkt und sich damit einhergehend Temperatur und CO2 ändern.
    Ein Indiz dafür, dass das Pufferbecken sehr groß sein muss ist die Tatsache, dass seit 2002 sich der anthropogene Ausstoß von CO2 dank der aufstrebenden Länder in Asien verdreifacht hat, man davon aber im CO2 Anstieg nicht mal einen Zucken sieht:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Messstation_Mauna_Loa#/media/Datei:Mauna_Loa_CO2_monthly_mean_concentration_DE.svg
    Von den öffentlich-rechtlichen Medien bin ich restlos bedient und maßlos enttäuscht. Dafür zahle ich auch noch Gebühren um Desinformiert zu werden.

    • Habe mir den Beitrag gestern Abend online angesehen.
      Interessant ist, dass – sollte ich nichts überhört haben – im Beitrag dann gar nicht die Rede davon war, dass der Januar 2020 der wärmste in Europa gewesen sei,
      sondern es wurde gesagt, mit einer Durchschnittstemperatur von 3,3°C hätte der Januar 2020 in Deutschland zu den wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen (in Deutschland) gehört.
      Zu den wie viel wärmsten er gehörte, wurde aber nicht gesagt.
      M. W. war er lt. DWD der zehntwärmste seit Aufzeichnungsbeginn.

      Und dass der Winter in Deutschland in den letzten ca. 30 Jahren einen leichten Abkühlungstrend aufweist – davon natürlich keine Rede im Beitrag.
      Stattdessen waren sich so ziemlich alle im Beitrag einig, dass mit dem milden Winter der Klimawandel da sei und es wurde ans schlechte Gewissen der Skitouristen appelliert. 🙄

  2. Herr Bühner, volle Zustimmung, die AfD wird ständig als Nazipartei beschimpft, dabei ist die Behauptung die AfD sei „Nazi“ eine Erfindung der Altparteien, weil sie sich der Überlegenheit dieser politischen Kraft anders nicht erwehren kann. Man vergleiche mal die meist vorzüglichen Reden der AfD im Bundestag mit dem Gestammel mancher Abgeordneter der Altparteien.

    Und ein Faktencheck zeigt, das keine einzige Forderung der NSDAP von 1932 (vor der Machtergreifung ) im Program der AFD steht, im Gegensatz zur SPD, die eine Forderung der Nazis übernommen hat, wie weiter unten dargestellt wird.

    Hier die Forderungen der NSDAP 1932. keinerlei Entsprechung mit dem Program der AFD.

    – Abschaffung der Demokratie stattdessen Führerstaat.

    – Verbot der Parteien.

    – Abschaffung der Gewerkschaften.

    – Verbot der Pressefreiheit, Zensur.

    – Juden raus, diskriminierende Rassegesetze.

    – Euthanasie = Tötung unwerten Lebens und Behinderter.

    – Verbot aller Jugendorganisationen außer der Dienstpflicht ab 10 Jahren in der Hitler-Jugend.

    – Verbot GV mit Farbige wegen Rassenschande.

    – Homsexuelle ins Konzentrationslager.

    – Sozialistische Reichensteuer von 85%. Diese Forderung wurde im Oktober 2019 durch den Generalsekretär der SPD Lars Klingbeil aufgestellt.

    Nichts davon fordert die angeblich undemokratische AfD, die als einzige Partei dagegen die hochdemokratische Volksabstimmung nach Schweizer Modell fordert.

      • Ich möchte ihnen ja nicht widersprechen, aber, seit diese Debatte von Medien und Regierungsseite nur noch ideologisch geführt wird, kann man das wohl kaum noch trennen. In dem Moment, in dem Klimaleugner mit Holocaustleugnern verglichen werden, wurde eine rote Linie überschritten. Mit wissenschaftlichen Argumenten kommt man nicht weiter. Man kommt nicht an der Tatsache vorbei, die Glaubwürdigkeit der Gegnerischen Seite zu zerstören. Mich hat man schon mehrmals als Rechten bezeichnet, weil ich den menschengemachten Klimawandel anzweifle. Diesen Fedehandschuh haben die Anderen hingeworfen!

        Mit freundlichen Grüssen

        • @Rüdiger Ballnath
          Finde es auch fraglich, die AfD pauschal als nicht-demokratische Partei darzustellen. Aber wenn ich höre, was z. B. Björn Höcke z. T. vom Stapel lässt, das erinnert schon stark an nationalsozialistisches Gedankengut.
          Und wenn ich mitbekomme, was für Leute z. T. die AfD wählen, dann sind darunter ganz klar Rechtsextreme, die die AfD wählen.
          Und es ist ja auch mehr als offensichtlich, dass die AfD sich kaum oder gar nicht von Rechtsextremismus distanziert. Die wissen genau, dass sie damit einen Teil ihrer Wählerschaft verlieren würden.

          • Herr Guthmann, woran denken Sie bei Höcke? Geben sie bitte ein Beispiel für Nazisätze, außer dem allgemein bekannten über das Mahnmal. Dieser Satz war nicht von Höcke sondern ein Zitat aus einem Buch vom ehemaligen Präsidenten des Britischen Museums.

            Ja, es werden wohl auch rechtsextreme Leute die AfD wählen, so wie gewiss auch Kommunisten Leninisten, Stahlinisten , Maoisten die Linke wählen.

            Mein Ziel mit der Liste den NSDAP Forderungen von 1932 war es darzustellen, dass die AfD eben gerade keinerlei Programmähnlichkeiten mit den Nazis hat. Die SPD mit ihrer 85% Steuer für Reiche aber schon eher.

            Aber zurück zum Klima. Ist ihnen bekannt, dass es schon bei den Nazis ein groß angelegtes Projekt für die Energieversorgung durch Windmühlen gab? Die AfD dagegen lehnt ein Windmühlenprojekt strikt ab. Auch dort keine Übrreinstimmung.

          • Ganz egal, wie abstoßend die Art und Weise empfunden wird, wie Höcke sich artikuliert, ein NAZI ist er nicht.

            Die AfD distanziert sich klar und deutlich von jeglichem Extremismus, das wird immer und immer wiederholt.
            Sollen sich alle, zusätzlich, ein Schild an die Stirn nageln lassen?
            Auch das würden die Medien entsprechend deuten.

    • @Frank Abels
      Mir reicht es, dass selbst Höckes Parteikollegen nicht zwischen Zitaten aus „Mein Kampf“ (A. H.) und Zitaten aus Höckes Buch unterscheiden können.

      „Ist ihnen bekannt, dass es schon bei den Nazis ein groß angelegtes Projekt für die Energieversorgung durch Windmühlen gab? Die AfD dagegen lehnt ein Windmühlenprojekt strikt ab.“
      Ja, ist mir bekannt. Und niemand behauptet hier, AfD und NSDAP sei das Selbe. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass das, was Björn Höcke z. T. vom Stapel lässt, schon stark an nationalsozialistisches Gedankengut erinnert.
      Nirgendwo habe ich behauptet, dass das die ganze Partei betreffen würde.

  3. Wenn man reelle Berichterstattung will, dann sind auch Wallraff-Methoden erlaubt.
    Was mich daran stört ist, dass die selben Medien dies nicht auch mit der Greta-GmbH unternehmen. Nein, da wird jede Recherche unterlassen. Die sollten mal den Dreck vor der eigenen Haustür kehren.
    Da ich auch Vater von 2 jugendlichen Kindern bin, frage ich mich nur eines: warum laden die nicht junge Leute zu einer Diskussion ein, wo Meinungen ausgetauscht werden? Die Schulen werden mittlerweile zu grünen Bildungskasernen umfunktioniert, wo die pluralistische Allgemeinbildung mehr und mehr auf der Strecke bleibt zugunsten einer staatlichen Meinungsdiktatur.
    Naomi hat recht: HOW DARE YOU ?

    • Wenn bei Greta mal versteckt recherchiert wird kommt so etwas raus:
      im Fernsehen präsentiert mit flammender Rede an das Auditorium des UNO-Weltklimagipfels vor vermeintlich vollbesetztem Hörsaal der Universität. Peinlich nur, dass später das schwedische Magazin Samhällsnytt aufdeckt, dass die Szene von ihren Kampagneros nachgestellt wurde: tatsächlich wurde Klima-Gretas aufrüttelnde Rede in einem leeren Hörsaal abgedreht und dann vom Schwedischen Fernsehen so zusammengeschnitten, dass der gewünschte Eindruck gefaked wurde: Greta spricht vor großem Weltpublikum

      Traue nie den Medien.

      • Sie haben ja recht.
        Wir haben eine Situation erreicht, in der es nicht mehr nötig ist die Lügen aus irgendwelchen Berichten herauszufiltern.
        Betrachtet man heute die Medien kann man getrost erst einmal von 100 % Lüge ausgehen.
        Dann muss man sich das Thema und die Grundlagen der Nachrichten/Mitteilungen anschauen und versuchen etwas Wahres zu finden.

        Die Greta‑Lügerei ist ein alter Hut, allen bekannt. Aber wie Sie sagen, wird das nicht von den Medien dargestellt.
        So gesehen ist es verständlich, dass Sie noch einmal daran erinnern.

  4. Im Wikipedia-Artikel über EIKE, Abschnitt über das Heartland Institute, wird über Naomi Seibt behauptet, sie würde „nun auch“ den Klimawandel „leugnen“.
    Wieder glatt gelogen, was Andol & Co. da schreiben.

  5. Die 10 Schritte des ÖR zum betreuten Denken

    Ein Ereignis tritt ein und die Propagandamaschine wird angeworfen.

    1. Schritt: Politisch gefärbte Wiedergabe durch Sprecher der Nachrichten
    2. Schritt: dazu passende Kommentierung in Doku Kurzfilm
    3. Schritt: Bestätigung der vorgebrachten Meinung durch sog. Massenumfrage in Fußgängerzone
    4. Schritt: Weitere Bestätigung durch wütende Demonstranten vor Ort
    5. Schritt: Interview mit Politiker einer Partei, der ins gleiche Horn bläst
    6. Schritt: Interview mit einem sog. Experten, der es ja wissen muss
    7. Schritt: Der Nachrichten Kommentar: betreutes Denken zum Ereignis
    8. Schritt: Spezial-/ Sondersendung für den, der immer noch zweifelt
    9. Schritt: Bestätigung durch Talk Show mit ausgewählten Gästen und Zuschauern, die immer im richtigen Moment klatschen
    10. Schritt: Diffamierung und Verbreitung von Hass gegen anders Denkende über das Ereignis

    • Hallo Herr Wintrich,
      den Aufwand Ihrer 10-Punkte-Liste unternimmt man nur bei besonders schwierigen Fällen. Meistens reicht beim Schlafmichel die Beschränkung auf die Punkte 1, 6 und 10.

  6. Das Merkelsche Regime hat in Thüringen jetzt seine Masken fallen gelassen.
    Es werden wieder ein paar Michel munter, und irgendwann „sind wir mehr“
    Und wir schaffen das ohne Musikgruppen
    Und Bundespräsidenten der für offene Gesellschaftsfeinde wirbt!!!!
    Vielen Dank an Naomi Seibt für deinen Einsatz für die Wahrheit du bist eine echte Demokratin….. „Wir schaffen das“
    Und ich meine das nicht vergiftet wie A.M.

  7. Ach so, mir wird neuerdings auch unterstellt für Heartland und Co. zu wirken. Neulich erst auf meinen Blog Klimanews. Auch angeblich von correctiv ermittelt.

    Von einem Forstingenier, der schon Herrn E.G. Beck (vor seinem Tod bei Eike und Lehrer) bei der Schulleitung angeschwärzt hat, wegen seiner Webseiten zum Klima. Dieser Forstingenieur hat auch Kontakt zu Herrn Rahmstorf und dort Bericht erstattet.

    Wie gesagt, die haben ihre Spitzel überall.

    Die Spitzel glauben das machen zu müssen, damit Nazis, oder Klimawandelleugner nicht an die Macht kommen. So denken die.

    • Genau jene, die laut „NAZI“ rufen und diese Gesinnung anderen unterstellen, sind die NAZIS. Die sind die modernen NAZIS, skrupellos, ohne Argumente, laut und mit schmutzigen Lügen, fälschlich wissenschaftlich begründet und doch gelogen.

      • Genau das sage ich denen auch immer. Das können die auch nicht ertragen.

        Schon Franz Josef Strauß sagte den Schreihälsen auf einer Demo gegen ihn, „ihr wärt die besten Nazis gewesen …“

  8. Tja, so läuft das halt. Die Stasi ist immer und überall.

    Liebe Naomi, man sollte mit Leuten, die man nicht kennt und die auf einen so zukommen gar nicht reden.

    Ich habe für solche Fälle immer eine Dashcam, oder Spycam mit dabei und am Laufen.

    Dann kann man belegen, wie das war.

    Ich mische mich inzwischen auch unter Aktionen von FFF, XR und Ende Gelände und filme das Geschehen.

    Das können die gar nicht ertragen. Auch nicht, wenn man dann in deren persönlicher Wäsche gräbt.

    Anstand und Moral gibt es in den Kreisen der Klimaschützer und „Umweltaktivisten“ nicht. Gab es nie.

    Als ich Kind war, wurde meinen Vater von K-Gruppen von der Uni gedroht mich und meinen Bruder zu entführen. Nur weil er als Polizist deren Feindbild war. Die haben damals uns schon ausspioniert und mit sowas gedroht.

    Die Methoden sind dieselben geblieben, nur ausgefeilter.

    Wie gesagt, zukünftig besser aufpassen und Fremden kein Vertrauen schenken und vielleicht auch eine Spycam nutzen.

    Das können die gar nicht haben.

  9. Dank gebührt allen kritischen Stimmen in diesem Land. Die Mainstraemmedien und die Politik machen sich mehr und mehr einfach nur noch lächerlich. Alle arbeiten einander zu und das begreifen immer mehr Menschen in diesem Lande. Ein Zirkus bei seiner letzten Vorstellung, der die Ränge nur noch mittels der Freikartenvergabe füllt und den Artisten davon nichts erzählt. So tanzen und posaunen sie im vorgespielten Zuspruch des Publikums in ihrer eigen kleinen heilen Welt, während um sie herum schon das Gelächter in Zorn umschlägt. Noch ist dieser Hass geknebelt und noch wähnt dieser Darstellertrupp sich in Sicherheit. So holte man sich innerhalb von 12h den Zuspruch der Bevölkerung, für die Vorgehensweise nach der MP- Wahl in Thüringen ab. 2 Meinungsforschungsinstitute haben da die Bürger gefragt und ich frage mich ob die überhaupt aus ihrem Sessel aufgestanden sind, geschweige irgendwen gefragt zu haben außer den Sesselpfortzer am Nachbartisch…….

    Mit freundlichen Grüßen!
    Christian Möser
    Zimmerer

  10. Es ist vor allem, wie fast immer bei dem Thema, eine Metadiskussion. Sobald Argumente kommen, machen die Klimabefürworter regelmäßig einen Rückzug, weil sie keine Gegenargumente haben. Dann wird gleich eine Metadiskussion daraus: „Wer die Klimakatastrophe leugnet ist ja gekauft“ oder „Ja, Leute, die dem Mainstream nicht glauben, sind ja auch Flatearther und Aluhutträger“ oder „Ja, die Quellen, die Du nennst, müssen ja von Autoritäten interpretiert werden/sind ja auch nicht die letztgültige Wahrheit“ usw. usf. Man sollte sich grundsätzlich auf solche Debatten nicht einlassen und gleich darauf verweisen, dass hier der eigentlichen Argumentation ausgewichen wird.

    Wenn es um gekauften Klimawandel geht, ist das Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung das beste Beispiel: Die kriegen jedes Jahr alleine vom Staat über 7 Mio. Fördergelder, EIKE kriegt gar nichts.

    Der Mainstream hat schon viel zu oft Leute verteufelt und als korrupt bezeichnet, das darf man nicht einfach glauben, Beispiel: Bundespräsident Wulff, dem übelste Korruption unterstellt wurde, sodass er zurücktreten musste und später vor Gericht von allen Vorwürfen freigesprochen wurde. Habt ihr eine vergleichbare Kampagne in den Medien mitbekommen, wo sie sich entschuldigt haben? Nein, natürlich nicht, denn die dürfen das.

    Und wer üblicherweise glaubwürdige Quellen nennt (sei es Wikipedia, staatliche Statistiken usw.) ist schon mal einen Schritt weiter als der, der irgendetwas, was er irgendwo gehört hat, einfach nur wiederholt. Wer (einigermaßen tragfähige) Quellen angibt muss sich nicht rechtfertigen, außer wenn der andere bessere Quellen angibt.

    Und das Argument mit den Autoritäten ist halt genau das Argument der mittelalterlichen Kirche: „Nur Autoritäten (die den heiligen Geist durch die Weihe haben), dürfen die heiligen Quellen auslegen.“ – Die Aufklärung setzt dagegen: „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Anleitung eines anderen(!!!) zu bedienen. Selbst verschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude [wage es verständig zu sein]! Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

  11. Dieser ganze deutsche „Mainstream-Medien-Dr…“ ist nur noch abstoßend widerlich, Frau Murksel ein grün-linkes U-Boot in der CDU. Wie kann man diese Frau nur unterstützen?

  12. Dieses Mädchen halte ich für ein besonderes Talent. Mit den wenigen Jahren an Erfahrung schon so gut die Zusammenhänge zu verstehen, das ist schon außergewöhnlich. Alles Gute und weiterhin viel Erfolg !!!

  13. Das Statement von Naomi Seibt gibt es auch (in deutscher Sprache) ohne englische Untertitel:

    An die Medien: HOW DARE YOU

    • Super Naomi!! Genau richtig, egal wie wegen des Heartland-Instituts herumgegeifert wird! Ich drücke auf jeden Fall alle Daumen!
      Und immer daran denken: Freundlichkeit von Journalisten ist nur Einschleimen und Hinterhältigkeit, um „Räächte“ um jeden Preis aufs Kreuz zu legen. Dieses Dogma ist ihr Berufsethos..

  14. Ein Wertpapierhändler „entdeckt“ das zarte Wesen Greta. Eine Millionen Yacht schippert sie über den großen Teich. Alle im Umfeld Gretas werden gut an ihr verdienen, 500T€ wie im Frontal21 Beitrag wären die berühmten Peanuts. Und wie bitte schön, glauben diese Leute, sollen die sog. Skeptiker existieren? Mundtot gemacht u. diffamiert von den Medien. Verlieren ihre Jobs o. Forschungsgelder. Wie jetzt im Fall des thür. MP wird die Familie bedroht, das Haus beschmiert, im Fall von Fr. Ogiliev: Wurfgegenstände ins Fenster der Kinder geworfen. Vom Staat bezahlte AntiFa… Aber, wie sagte Antonia: „Wir sind die Guten!“
    Na dann. Ihr „Guten“, wer Euch nicht gefällt wird gejagt u. beschimpft. Wie war das mit Hass im Internet. Ach so, bei Euch ist es kein Hass, sondern Aufklärung, Satire. Keine Plattform für: Klimaleugner u. überhaupt Alle die nicht „Melonenmeinungen“ haben. Das ist dann der Kampf gegen…
    Ich sage mal was es nicht ist: Meinungsfreiheit, Demokratie, Berichterstattung!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.