12 Fragen an Harald Lesch – Ein offener Brief von Gunnar Kaiser

(AR Göhring)

Youtube-Philosoph Gunnar Kaiser, der vor kurzem Ausschnitte mit sich widersprechenden Aussagen aus Sendungen mit Harald Lesch von 2001 und 2015 gegenüberstellete, stellt zwölf Fragen an den Klima-Professor des ZDF.


 

image_pdfimage_print

20 Kommentare

  1. herr harald lesch hat mal gemaint das wir uns bei den problemen auf der erde nicht auf die ausseriridischen verlassen sollen.
    das hat mich sehr schockiert.
    nur weil die mal eine bruchlandung inder wüste hingelegt haben heißt das ja noch nicht das sie uns wissenschaftlich nicht überlegen sind und man am besten garn nichts mit ihnen zu tun hat.
    vielleicht wurden sie abgeschossen und hatten friedlich wie sie sind gar nicht damit gerechnet.

  2. Ich habe nur eine Frage an Herrn Lesch, die linksgrünen Konsorten, Shitholeländerprofiteure (innerhalb der UN & IPCC), Kapitalglobalisten und abhängigen Pseudowissenschaftler.
    Wieviel verdient ihr mit euer „Klimahysterie“?
    Bitte seid transparent und legt alles offen.

  3. Alles, was Zukunft betrifft, ist Glaubenssache.
    Wer es noch nicht begriffen hat:
    Wir vermuteten, dass wir die Zeit der Aufklärung hinter uns haben
    Wir haben sie auch nicht vor uns, aber
    Wir hätten sie bitter nötig.
    Pisa lässt grüssen- aber an allen Ecken und Kanten. Nach dem Abbruch von Kenntnissen in MINT erfolgt jetzt das Schleifen der Sprache: Selbst Kretschmann, grüner MP von Ba-Wü, ehemaliger Gymnasiallehrer, hält Rechtschreibung nicht mehr für „so nötig“. „Hilfe, wir verblöden!“ wurde schon oft gesagt, ich schliesse mich an. Wie wäre es, wir würden das erste (christliche) Gebotdahingehend ändern:“Ich bin der Klimawandel, Dein Gott, Du sollst nicht haben etc“ Dann kämen wir dem heutigen Bewusstsein näher.

    • Hr. Bauer Sie haben ganz Recht, allerdings sucht der Mensch i.d.R. den Weg des geringsten Widerstandes . Anfang der 90iger Jahre diskutierten wir mit unserem Deutschlehrer die Gross/ Kleinschreibung , also, wir versuchten es . Er schrieb nur folgenden Satz an die Tafel : “ Der gefangene Floh .“ Der Unterricht ging weiter .
      Wehret der Verbloedung . Gruss, Milan Viethen

      • Unser Deutschlehrer war progressiver:
        „Bist Du gut zu Vögeln.“
        Daß das „Du“ nach der Rechtschreibverschlimmbesserung kelin zu schreiben ist, steht auf einem anderen Blatt.

  4. Einem Egomanen solche Fragen zu stellen ist etwa so, wie wenn Deutschland durch Reduktion von CO2 das Klima aufhalten will. Stellt man einem Egomanen Fragen, erhält man, wenn überhaupt, nur die Antwort, dass man ein ungebildeter Idiot ist. Am Nonverbalen merkt man ja sofort, dass Lesch den Zuschauer als Vollidioten ansieht, deshalb muss er sehr deutlich und buchstabierend in die Kamera sprechen. Ich halte Lesch lediglich für einen Hanswurst, Clown, selbstverliebten Gockel. Bei mir löst der Mann jeweils nur Gelächter aus.

  5. Auch für mich, der bei Lesch immer ausschaltet, war es einfach wieder nur erschreckend: Lesch holt sich seine Klima-Panikmache unmittelbar bei Rahmstorf und Schellnhuber ab um sie ungefiltert vor dem Publikum auszubreiten. Fürs Publikum reichts, die Redaktion liebt es so und der Klimapanik-Auftrag wurde wieder einmal erfüllt. Dass sich ein Hochschullehrer für Astrphysik nicht schämt? Erbärmlich…

    Bei den durchaus treffenden Fragen von Gunnar Kaiser könnte Lesch allerdings mit Hilfe der üblichen PIK-Phrasen genügend Nebelkerzen werfen, aber dazu wird es nicht kommen.
    Herrn Lesch sehe ich als dunkelgrünen Esoteriker (da braucht man auch nicht viel Physik). Wenn überhaupt dann tritt er bei den Grünen oder auf Kirchentagen auf.

    Aber sehr interessant finde ich den Hinweis von Herrn Große Hündfeld auf den Vortrag des Verfassungsrechtlers Prof. Dr. MURSWIEK. Den Satz dort muss man sich auf der Zunge zergehen lassen:

    „Die zentrale Erkenntnis lautet : Der deutsche Staat handelt seit Jahren verfassungswidrig, in dem er unter Verstoß gegen die seit 1994 geltende Verfassungsbestimmung in Artikel 20 a GG den Bau von Anlagen der Windindustrie subventioniert und genehmigt. Durch seine Windenergiepolitik, in der die wichtigste „Säule der Energiewende“ sieht, zerstört er, was zu schützen ihm der Verfassungsgeber gebietet. Der Text von Prof. Murswiek ist für jedermann bei den DOWNLOADS unter http://www.Gegenwind-Greven.de abrufbar!“

    Was gab es nicht schon alles an technisch-wissenschaftliche Argumenten und Petitionen, vielfach auch von namhaften Fachleuten, die die Verantwortlichen zu einer Kursänderung in der Klimapolitik bewegen wollten. Alles bisher leider total vergeblich!

    Ist es am Ende nicht aussichtsreicher, wenn Juristen den Staat mit der verfassungsrechtlichen Problematik konfrontieren? Was muss dafür getan werden?

  6. Der Kxtzbrxcken Lesch hat doch schon deutlichst zum Ausdruck gebracht, daß er solche Fragen nicht beantwortet, da er mit „Leugnern“ nicht verkehre, die mit solchen Fragen doch nur die Gemeinschaft der Irren ähhhh „Gläubigen“ stören wollen.

  7. Herrn Leschs Geschäftsmodel ist seine Vermarktung, man sollte ihm nicht verübeln, dass er sich in der gut genährten Klimawandel /co2 Steuer/grünen Zeitgeist Kiste wohler fühlt und auf der Suppe schwimmt,
    auf der Seite der „Kritiker“ lässt sich kein Blumentopf gewinnen.

  8. Die Sendezeit von Prof. Lesch steuert auf ihren Höhepunkt zu, wenn es ihm gelingt, die erlauchten Mitglieder der KOHLEKOMMISSION zu einer Sondersitzung unter seiner Leitung zusammen zu bringen! Thema : Wie kann nach dem Ausschalten der „Schmutzigen “ Kohlekraftwerke das Einschalten von Strom gelingen , der von Betreibern „sauberer“ Anlagen der Windindustrie ab und zu – je nach Wetterverhältnissen – geliefert werden soll? “ Zur Vorbereitung der Sitzung sollte allen Teilnehmern der Text des Vortrages zur Verfügeng gestellt werden , den der Freiburger Verfassungsrechtler Prof, Dr, MURSWIEK am 22. 10. 2019 in München gehalten. Die zentrale Erkenntnis lautet : Der deutsche Staat handelt seit Jahren verfassungswidrig, in dem er unter Verstoß gegen die seit 1994 geltende Verfassungsbestimmung in Artikel 20 a GG den Bau von Anlagen der Windindustrie subventioniert und genehmigt. Durch seine Windenergiepolitik , in der die wichtigste „Säule der Energiewende sieht, zerstört er, was zu schützen ihm der Verfassungsgeber gebietet. Der Text von Prof. Murswiek ist für jedermann bei den DOWNLOADS unter http/WWW, Gegenwind-Grven .de abrufbar!

    • Im Prinzip ist das richtig mit 20a GG. Allerdings kann über die ersten 20 Artikel der Staat vom Bürger nicht gezwungen werden.
      Und das GG taugt sowieso nix. Es ist der Müll einer von Hitler & Co drangsalierten männlichen Zusammenkunft, die etwas fabrizierten, was von den Feinden Deutschlands genehmigt werden mußte.
      Und das Schlimmst war: Die Deutschen wurden von Kohl & Co daran gehindert eine bessere Verfassung zu fabrizieren.
      Und so nimmt das Unheil seinen Lauf.

  9. Dieser Lesch kam sogar in der Predigt zum 2. Sonntag (19.01.2019) nach Epiphanias vor. Ich habe nach dem Gottesdienst der Pastorin erläutert, dass Lesch zu den Vertretern der Klimakirche gehört, die eine Konkurrenz zur traditionellen Kirche darstellt. Indem die Klimakirche durch Ihre Medienpriester mit Angstmache vor virtuellen Katastrophen und einseitigen Schuldzuweisungen arbeitet, übernimmt sie uralte Strategien, die eine moderne (evangelische) Kirche eigentlich ad acta gelegt haben sollte.
    Hoffentlich hat die Pastorin verstanden, dass Propaganda von Lesch und Konsorten in Predigttexten nichts zu suchen hat.

    • Hallo Herr Müller,

      Der Vergleich mit der Kirche oder einer anderen Glaubensgemeinschaft hinkt bei der Betrachtung eines Wissenschaftlers.
      Der Unterschied ist der Unterschied zwischen Glauben und Wissen.
      Es mag sein, daß manch ein hoher Vertreter der herkömmlichen Religionen nicht an das göttliche selbst glaubt, doch kann er es nicht sicher Wissen oder gar beweisen.
      Im Gegensatz dazu verkündet der Herr Lesch wider besseren Wissens Unwahrheiten, vermutlich aus perfiden Gründen, wie dem Erhalt des eigenen Lebensstandartes. Und als ein Quotenkönig und beugt er sich als Lügenbaron der Agenda. Das ist Verhetzung der Bevölkerung einschließlich ihrer unquallifizierten politischen Führer.
      Wenn die Dummheit Entscheidungen, die das ganze Volk betreffen, trifft und von geschmierten „Wissenschaftlern“ beraten wird ist das Ende nicht weit. Wir erleben ein Drama im vorletzten Akt…..

      Mit freundlichen und besorgten Grüßen!
      Christian Möser
      Zimmerer

      • Liegt doch voll im Trend, der Pabst mischt sich schliesslich auch schon in die Klimadebatte ein . Nebenbei entschuldigt er sich weiterhin, was im Namen der katholischen Kirche alles so gelaufen ist . Gruss Milan Viethen

    • Das Video von Kaiser wäre noch wirkungsvoller, wenn er die dämlichen Einspieler Dritter wegelassen hätte. So hat es denn Anstrich billiger Comedy und wird nicht ernst genommen.

    • Zeitverschwendung. Kirchenaustritt und meinetwegen Wechsel zu einer kleinen / glaubenstreuen / selbstfinanzierten Kirche. Ich bin übrigens vor gut 60 Jahren vom Notar zur Buchhandlung gegenüber und eine ordentliche Bibel gekauft. 🙂

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.