„Grüne in Deutschland: Erklärung eines Klima-Notstandes heranziehen, um Leugner ins Gefängnis zu stecken

Deutschlands „Grüne“: jeder, der bzgl. Klima sein Recht auf Meinungsfreiheit in Anspruch nimmt, gehört ins Gefängnis! Bild: Rike / pixelio.de

Eric Worrall
Einführung des Übersetzers
: Die furchtbare, in jeder Hinsicht an die Nazis erinnernde Propaganda hierzulade treibt jetzt Blüten, auf die man sogar in Amerika aufmerksam wird. Dank des Blogs NoTricksZone von Pierre Gosselin, der über die Lage in Deutschland den angelsächsischen Sprachraum informiert, und William Astley erfährt man nun auch in Übersee, welcher gefährliche Wahnsinn bei uns um sich greift und offenbar immer noch von vielen Wählern goutiert wird. Autor Eric Worrall hat sich dazu folgende Gedanken gemacht:

In einer Veröffentlichung eines „Solarenergie-Fördervereins Deutschland e. V.“ wird gefordert, dass Politiker Erklärungen des Klima-Notstandes als Rechtfertigung dafür heranziehen, um Klima-„Saboteure“ zu bestrafen – Leute, welche Klima-Maßahmen torpedieren mittels Bestreiten des Notstandes durch ihre Leugnung des Klimas.

Der im Original bei WUWT folgende längere Auszug, den Worrall mittels Google ins Englische übersetzt und in welchem er ihm wichtig erscheinende Passagen hervorgehoben hat, wird hier nicht wiedergegeben. Das deutsche Original steht hier. In der begleitenden Karikatur wird das EIKE als die Quelle dieses „Übels“ benannt. Man klicke auf das unten verlinkte Original bei WUWT, um zu sehen, welche Passagen Worrall hervorgehoben hat.

Sein Kommentar dazu:

Angesichts all des chauvinistischen Geredes im Stil des 2. Weltkriegs zum Thema Klimakrise hatte ich schon länger den Verdacht, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis jemand mit der Idee aufwarten würde, diejenigen Menschen ins Gefängnis zu stecken, welche die Kriegs-Bemühungen mit ihrer Kritik sabotieren, einschließlich der Wissenschaftler, welche die Arbeit ihrer alarmistischen Kollegen kritisieren.

Link: https://wattsupwiththat.com/2020/01/07/german-greens-use-climate-emergency-declarations-to-jail-deniers/

Übersetzt und zusammengestellt von Chris Frey EIKE

Der Beitrag erschien zuerst bei „Die kalte Sonne“ hier

image_pdfimage_print

36 Kommentare

    • In Frankfurt am Main geht die Korruption fröhlich weiter. Der Betrug des Sozialisten Feldmann, seines Clans und der AWO ist noch nicht aufgearbeitet, da wird fröhlich weiter betrogen, dreist Vetternwirtschaft betrieben.

      In einem Viertel der Stadt Frankfurt, Bornheim, soll es ein Bürgerhaus geben. Dort wird dem bisherigen, sehr beliebten Pächter, der Pachtvertrag NICHT verlängert. Auf den Wunsch des alten Pächters wird überhaupt nicht eingegangen.

      Wer erhält die Pacht? Die FR verheimlicht ein sehr wichtiges Detail, bleibt bewußt allgemein und unterstützt Vetternwirtschaft, also Betrug. Denn, ist es nicht vorstellbar, dass die das nicht wissen. So dumm sind die nicht. Wer bekommt den Zuschlag? Der türkische Schwager des korrupten Sozialisten Feldmann, der sich weigert zurückzutreten, obwohl er eindeutig der Irreführung und vieler anderer Vergehen längst überführt ist.

      Die FR ist eine der verkommensten Zeitungen, die Deutschland noch hat und ich wünsch ihr den totalen Bankrott. Diese Zeitung ist mitschuldig an allem Schlechtem, was diesem Land widerfährt. Das ist ein Drecksblatt, schlechthin. Die war schon mal kurz vor dem Bankrott, dann haben die Idioten der FAZ sie gerettet, später angeblich weiterverkauft.

      Das Vergehen dieser Linken ist es nicht nur, schlecht zu wirtschaften. Am Schlimmsten ist die bittere Tatsache, Recht in Unrecht verwandelt zu sehen.

      Bitte haben Sie, verehrter Herr Dr. Denzer, Verständnis, einer FR kann ich nichts glauben. Die Redaktion ist von lupenreinen Geisteskranken bevölkert. Das Interessanteste lassen die immer weg. Radioaktivität ist dagegen ein Heilmittel.

      Die Klimaklage ist sehr einfach. Wenn die durchkommen sollte, dann haben wir auch dort geisteskranke Richter. Ein Teil davon ist ja schon soweit.

      Wenn die Klage scheitert, aus welchen Gründen auch immer, dann besteht noch etwas Hoffnung. Die Deppen da oben, haben die nicht das dritte, nicht existierende Geschlecht durchgewunken? Ja, das haben diese.

  1. Es lohnt ein Blick in die deutschen Notstandsgesetze. Dann versteht man auch, warum im „Klimaendkampf“ so oft der „Klimanotstand“ ausgerufen wird. Bisher nur partiell, vielleicht bald generell? Die Transformer unserer Gesellschaft stehen mal wieder auf. Gefordert und gefördert sind die „Kader“ still am Werk. Die Schreihälse sind quasi nur die „nützlichen Idioten“. Und Michel allgemein? „Mir gehts doch gut, ich lebe doch im reichen Deutschland“. Indoktrination über Jahrzehnte wirkt, jetzt noch die Widerspenstigen eleminieren und dann ran an den Rest der Welt. Geld regiert die Welt und wer weiß denn schon, wie ein Al Gore zu seinen Milliarden gekommen ist. Handel mit NIX ist ja so einträglich, da wollen Viele etwas vom Kuchen. Es wiederholt sich alles…

  2. Leugner sind die, die leugnen, dass es den Klimawandel auch schon vor der Industrialisierung gab, dass es früher auch Unwetter, Stürme, Überschwemmungen, Meeresspiegelanstieg und Dürren gab. Leugner leugnen, dass wir das Wetter und die Welttemperatur nicht mit CO2 regeln können. Leugner leugnen, dass wir im Eiszeitalter leben und dass es mit 14,5°C unterdurchschnittlich kühl ist. Wenn sich diese Leugner selbst in den Knast stecken wollen, bitte! Besser wäre aber Bildung statt FFF.

    • @ Werner Moß :
      Am überzeugendsten argumentiert man, wenn man Widersprüche aufdeckt. Und dies kann man bei den ungebildeten FFF-Kinderchen und Extinction Rebellion-Anhängern und vielen anderen Simpeldenkerinnen) sehr einfach tun. Diese beschweren sich über Kohlekraftwerke und eine auf Verbrennungsmotoren basierte Mobilität aber fordern gleichzeitig eine verstärkte Digitalisierung. Wie widersprüchlich dies ist, können Sie im folgenden Artikel lesen :
      https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/klimaeinfluss-der-digitalisierung-co2-verbrauch-bei-servern-hoch-a-1290602.html
      Weiterhin begreifen diese Simpeldenker(innen) nicht, dass man nicht nur den Kohlenstoffkreislauf sondern auch den globalen Wasserkreislauf betrachten muss, dessen Störung zu Dürreperioden führte und führt. Weiterhin wird vergessen, dass das größte Problem bezüglich Verfügbarkeit von Wasser für Landwirtschaft und menschliche Ernährung durch Mikroorganismen oder Chemikalien verunreinigtes Wasser ist, wodurch die globale Verfügbarkeit von Trinkwasser drastischer reduziert wird als durch die menschliche Ernährungsweise. Einfältige Menschen, darunter auch viele Politiker(innen) und leider auch Journalist(innen), Schauspieler(innen) usw. plappern jedoch nur die üblichen Sprüche nach, um sich damit in einer einfältigen Öffentlichkeit zu profilieren. Diese Personen verkennen auch, dass in manchen Ländern mit einer durchschnittlichen Zahl von 7 Kindern pro Frau das Bevölkerungswachstum so stark ansteigt, dass dies zumindest in ariden Gebieten zu einem derart hohen Verbrauch von Grundwasser führt, dass der Grundwasserspiegel so stark sinkt, dass Dürreperioden die logische Folge sind. Außerdem möchte ich noch erwähnen, dass mittlerweile 14 % der Weltbevölkerung in Slums leben. Dort ist das Leben nicht nur menschenunwürdig sondern Slums sind auch eine große Quelle für Gasemissionen aller Art, für die Ausbreitung von Krankheiten (1 Toilette für 100 Slumbewohner : googeln Sie mal zu „Flying Toilets“) und für die Förderung des Organisierten Verbrechens : wer in Slums lebt, verübt selbst schlimmste Straftaten, nur um daraus zu kommen. Von alledem haben FFF, Extinction Rebellion und viele andere keinen Schimmmer und werden darüber auch weder politisch noch medial aufgeklärt, was natürlich Absicht ist. Die politische und mediale Unterstützung eines einfältigen Wichtigtuers und Simpeldenkers Danny Hollek ist ein erschreckender Höhepunkt dieser Entwicklung und hat starke Aversionen gegenüber Grünen und Linken bei mir hervorgerufen.

  3. Ich habe mir gerade das Buch „1984“ von George Orwell bestellt. Vielleicht finde ich ja ein paar nützliche Hinweise für die Typen vom SFV. Die Einführung eines „Wahrheitsministeriums“ sollten sie aber schon mal ins Auge fassen.

    Jürgen Freitag

  4. Wenn ich der Meinung bin, dass es Blödsinn ist auszurechnen, welche Temperatur die Erde hätte, wäre sie eine Scheibe mit einer Neigung von sin 0,25 gegen die Sonne, dann gehöre ich jetzt ins Gefängnis. Ein deutscher Physiker hat 1905 herausgefunden, was Absorption von Licht wirklich bedeutet, nämlich die Aufnahme von Elementarteilchen ohne Ruhemasse. Dafür hat er 1921 den Nobelpreis bekommen. Heute müsste er um seine Freiheit fürchten, weil die Klimakirche das anders sieht. Der Mann hieß Einstein und musste 1933 Deutschland verlassen, weil er Jude war. Heute würde dieser geniale Physiker als Nazi beschimpft.

  5. Poststrukturalismus, eine ultimativ-linke Ideologie kennt man eher in Nicht-Naturwissenschaftler-Kreisen. Nichts in der Natur ist vorgegeben/strukturiert, alles kann so und so, auch das genaue Gegenteil sein. Damit wird den Linken nicht einmal mehr bewusst, dass sie völligen Blödsinn erzählen und das genaue Gegenteil davon, völligen anderen Unsinn. Es heißt immer, man dürfe die „Wissenschaft“ nicht ignorieren, gleichzeitig wird die Wissenschaft, die genau das Gegenteil von dem linken Geschwätz beweist, als „Fake“ hingestellt. Zudem kann die linke „Wissenschaft“ ja weder beim „Klimawandel“, noch bei dem Gendergaga usw. irgendetwas Sinnvolles aufweisen, und ihre „Wissenschaftler“ stellen sich regelmäßig als reine Pappfiguren heraus, die aus Gesellschafts“wissenschaften“ oder wo völlig anders her stammen und/oder denen grundlegende Kenntnisse fehlen. Wenn ein Professor Levermann behauptet, alles über CO2 zu wissen, und dann sagt, das Molekül sei gewinkelt, wie das Wasser, dann reicht’s mir schon.
    Das größte Problem ist, dass das Thema nur Teil der linken Agenda ist, die von mächtigen Geldgebern in Europa und Amerika vorangetrieben wird. Diese Kräfte gehen über Leichen und ignorieren jedes Gesetz, das ihnen im Weg steht.

    • Kompliment! Sie haben in Kürze die Herrschaft der 3 Städte dargestellt – London, Rom und DC ! Und auch noch die satanische Umkehr als Demenz dieser Leute erwähnt !

  6. Da fehlen einem eigentlich die Worte.
    Mögen die aufgeführten Argumente auch auf wackeligen Beinen stehen und keinesfalls verfassungsrechtlich legitimisiert sein, so passen sie doch in ein gesellschaftliches Konzept, dieses Denken zu verstärken und damit Handlungen extremistischer Kräfte verharmlosen.
    Die Einschränkung von Grundrechten, eben der freien Meinungsäußerung, auch wenn sie im Zeichen wissenschaftlicher Freiheit stehen, werden in der Gesellschaft zunehmend legalisiert und gefördert.
    Wir steuern auf Zeiten zu, in denen erworbenes Wissen in kleinen Inseln der Freiheit, für die Zukunft bewahrt werden müssen, wie einst in den Klöstern des finstersten Mittelalters. Ja wir steuern wieder auf eine derartig finstrere Zeit zu, die erst nach Erbringung erheblicher Einbußen in der Breite der Gesellschaft, für einem neuen Luther der Menge der ferngesteuerten Lemminge die Augen und Ohren öffnet. Dann stehen auch Jene, die für diese Volksverhetzung stehen, als konvertierte Lemminge vor uns und bitten um Gnade.
    Eine Generalamnestie für „Grüne“ hinter der sich auch Gore, Pachauri, Rahmstorf, Schellnhuber (dessen permanentgrinse in mir den Feuermelderreflex auslöst) und Co verstecken dürfen???

    Mit besorgten Grüßen!
    Christian Möser
    Zimmerer

  7. Bitte auf jeden Fall im dritten Absatz „Das deutsche Original Hier“ anklicken und voller Länge lesen, lesen, wenn’s auch geradezu weh tut. Ist natürlich völlig illusorisch, zeigt aber klar, was in diesen Köpfen vorgeht und wohin die Reise gehen soll.
    Unter Strafe stehende Meinung, verbotenes Denken, das hatten wir doch schon einmal.
    Jetzt haben wir’s schwarz auf weiß. Der heutige Terror ist nicht schwarz weiß rot, er tarnt sich harmlos Grün.
    Gerhard Schmid

  8. Der vorherrschende Tenor in dieser Kommentarsektion, dass die Forderung nach einer Einschränkung der Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit für Klimarealisten Blödsinn ist, ist sicher richtig. Man sollte aber Blödsinn nie unterschätzen. Das schwachsinnige Geschwätz von einer sogenannten „Geschlechtervielfalt“, das gegen alle wissenschaftliche Vernunft und Erkenntnis verstößt, hat z.B. heute in Deutschland Gesetzesrang. Anderes Beispiel, das NetzDG, verstößt gegen Geist und Buchstaben, nicht nur des Grundgesetzes, sondern auch gegen die Charta der Menschenrechte. Auch das ist heute Gesetz in Deutschland.
    Daher muss man solche Drohungen von ideologisch Besessenen sehr ernst nehmen, wenn sie im Trend liegen, werden sich immer Richter und Politiker finden, die das Grundgesetz auch gegen seinen Text auslegen, weil es opportun oder einfach nur schick ist.
    Letztes Beispiel, bestes überhaupt ist Anja Reschke. Die ARD-Moderatorin sagte anlässlich der Verleihung des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises, Friederichs habe mit seinem berühmten Satz, ein Journalist dürfe sich nicht mit einer Sache gemein machen, das Gegenteil gemeint und damit viel Applaus geerntet. Das elitäre Deutschland hat den Boden der Realität verlassen (vielleicht auch nur einfach den Verstand verloren?), alles ist möglich. Ich rate zur Vorsicht.

    • Das Hauptproblem ist die deutsche Justiz, ein Dreckstall ohne gleichen.

      Carsten

      Juristen, Journalisten und Leerer(so) haben die Karre in den Dreck gefahren.

      • Lieber Herr Thumulla,

        wer pauschal über „die“ urteilt, ist entweder denkfaul, beschränkt, rassistisch…
        Das gilt für ALLE, die mit „die“ gemeint sind, setzt all diejenigen auf welche das Urteil nicht zutrifft, herab, beleidigt sie.
        Sicher haben Sie Recht damit, dass vieles bei der deutschen Justiz und im Journalismus stark kritikwürdig ist. Aber alle in diesen Berufen zu beleidigen, ist eine unverschämte Anmaßung.

  9. Deutschland hat halt eine lange Tradition der Sozialistischen Diktatur…erst im National dann im DDR und jetzt im Grünen Gewand daherkommend. Die Diktatur des Sozialismus kennt nur die sich…und die Moral des Emotionalen ist des SOZIALISTEN Werkzeug/Unterdrückung Folter.

    • Sag ich ja. Auch die Verleumdung als sog. „Klimaleugner“ erfüllt den Straftatbestand des § 130. Hier wird eine Gruppe von Menschen mit einer anderen Meinung bzw. Überzeugung diffamiert und letztlich verfolgt. Man müsste jeden Einzelnen anzeigen, der so etwas macht.

  10. Die Grünen, genauer gesagt der Habeck, will eine Diktatur nach chinesischen Vorbild errichten. Das hat er in einem Interview gesagt.

      • China ist inzwischen freier als die BRD — sagen Leute, die China kennen und dort dauernd unterwegs sind.
        Solche Informationen wären hier mal angebracht, passen auch zu den Hauptthemen.

        ct

  11. Würde mich sehr beruhigen, wenn man mit juristischem Sachverstand die „Überlegungen“ in diesem Artikel als Unsinn abtun kann. Aber wozu dann überhaupt „Klimanotstand“? Nachdem es ja schon diverse Bestrebungen gibt, Klimawandel-Skeptiker aus den Medien zu verdammen (siehe BBC, Vorschläge unserer Grünen, schon lange keine Skeptiker mehr in den ÖRR etc.) überkommt mich bei „Notstand“ ein ungutes Gefühl. Auf jeden Fall ist es ein Vehikel, um ungewöhnliche Maßnahmen (für einen unglaublichen Unsinn!) zu rechtfertigen! Ich hoffe trotzdem, dass es ein Papiertiger bleibt!!
    Hat es da, wie in dem Artikel behauptet, eine Veranstaltung von Lesch und Rahmstorf gegen EIKE gegeben (in den ÖRR?)? Der dunkelgrüne Katastrophen-Esoteriker Lesch mit der professionellen Klima-Kassandra und Oberalarmisten Rahmstorf? Beide vereint im Ärger über EIKE, Lesch wie immer auf Schleimspurkurs zum PIK? Rache für seine vielen Falschbehauptungen, die ihm Skeptiker nachgewiesen haben? Reicht das Hirn eines Astrophysikers wirklich nicht weit genug, um die unglaublichen Schwächen der Klima-Katastrophen-Modelle des IPCC und des PIK zu erkennen oder will er nicht? Die Grundlage für die Alarmierung aller Naiven und Ahnungslosen auf dieser Welt? Er will nicht…
    Und Rahmstorf nutzt jede Möglichkeit in der Öffentlichkeit, seinen mehr als fragwürdigen Klima-Alarmismus mit allen, aber auch allen Mitteln zu propagieren.
    Für mich gibt es Meinungsfreiheit erst wieder, wenn umgekehrt auch zwei Skeptiker in den ÖRR Lesch und Rahmstorf in deren Abwesenheit zerlegen können. Ich weiß, niemals in diesem Land…

  12. Irgendein dämlicher grün-linker Herr Fabeck kann viel fordern, wir haben Meinungsfreiheit. Aber weder unser Grundgesetz noch unser Strafgesetzbuch geben so einen Unsinn her.

    • Wolf von Fabeck (geb. 1935) Dipl.Ing. und ehem. BerufsOffizier und Gründer 1986 des SolarFörderVereins SFV – immermal ins IMPRESSUM schauen
      😉

    • Für eine andere sog.“Leugnung“ sitzen Leute gemäß §130 StGB“ hinter Schloß und Riegel (bis zu 5 Jahre) trotz der grundgesetzlich „garantierten“ Meinungsfreiheit. In jenen Fällen galt, daß das „Geleugnete“ ja offensichtlich sei und damit vor Gericht keinerlei Gegenbeweis angetreten werden könne. Der Weg zum Straftatbestand „Klimaleugnung“ ist unter der Klimakanzlerin, die ja schon kraft ihrer Wassersuppe mehrfach gegen das lästige Grundgesetz verstoßen hat, nicht auszuschließen. Physikalische Gesetze hat man bei den Entscheidungen der „Kohlekommission“ total ignoriert, es sei denn, man will das Land planmäßig und mit voller Absicht und aller Macht endgültig deindustrialisieren und damit die Bevölkerung „ausdünnen“ und das Land zum Agrarland rückentwickeln, wie bereits von Vordenkern in den vierziger Jahren des vorigen Jahrhunderts geplant.

  13. Es sind Typen, die halt Jura und speziell das Grundgesetz nicht kapiert haben.
    Das hier ist natürlich juristischer Bullshit:

    >>Die Folgen von Verharmlosung des Klimawandels sind zweifellos schlimmer und umfassender als die Folgen von Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung, die bereits strafrechtlich sanktioniert werden.<<

    Beleidigung, üble Nachrede und Verleumdung sind Privatdelikte und klar definiert.
    Der Klimawandel ist ein Naturereignis und dessen Benennung oder Beschreibung, gleich welcher Art, fällt unter die Wissenschaftsfreiheit. Und die steht uneingeschränkt in Art. 5 Abs. 3. Desweiteren gilt fast uneingeschränkt die Meinungsfreiheit. Nur zu Straftaten darf sie nicht mißbraucht werden. Und die stehen in diversen Gesetzbüchern.

    Was die Typen also zeigen ist komplette juristische Dummheit und Unwissen. Es geht ja auch nicht um den "Klimashutz", es geht um ökonomisch gezielt geplante Diktatur. Mit Elektroautos und Strom läßt sich halt mehr Umsatz machen, höhere Preise erzielen und damit mehr Gewinn. Ist ja nicht so, daß die Politbonzen für die Parkplatznutzung an den Straßensteckdosen keine Parkgebühren verlangen werden. Allerdings erst dann, wenn es gebug Dummerchen gegeben hat, die sich solch ein Quatschauto gekauft haben.

  14. Da sind diese Leute ja nicht so streng wie ein Herr Parncutt, der Überlegungen über die Todesstrafe für „Klimaleugner“ macht. Diese konnt bei Widerruf in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt werden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.