13. IKEK: Peter Ridd – DEUTSCHE VERSION – Über den wahren Zustand des Großen Barriere-Riffs

eigenes Werk EIKE

von AR Göhring

Das große Barriere-Riff vor Australien stehe laut den Alarmisten klimawandelbedingt vor dem Absterben. Der Korallen-Experte widersprach dieser Auffassung und wurde deswegen von seiner Universität entlassen.

Er betont, daß Phänomene wie die Korallenbleiche nur relativ kurzlebige und schnellwachsende Arten und damit Teile des Barriere-Riffs beträfen und zudem reversibel seien. Die natürliche Farbe der Korallenskelette sei weiß oder gelb; die Farbe käme von Symbionten, den Zooxanthellen.
In 200 Millionen Jahren der Evolution hätten sich die Korallen als sehr anpassungsfähig erwiesen. Argumente zur Übersäuerung durch CO2 etc. seien falsch oder übertrieben. Dem Großen Barriere-Riff gehe es tatsächlich gut; man kann sich selber davon überzeugen.


 

image_pdfimage_print

2 Kommentare

  1. Ein hervorragender Vortrag von einem exzellenten Vorzeigewissenschaftler! Ich wünschte mir mehr von seiner Sorte! Und was wir ganz klar lernen können und was von Peter Ridd ebenso ganz klar ausgesprochen wurde: Überall, wo auf der Welt ideologisierte Umweltforschung betrieben wird, muss man mit falschen und irreführenden Ergebnissen rechnen! Weil, wie wir es auch mit ClimateGate bereits erlebt haben, das Peer-Reviewing komplett versagt! Insbesondere, wenn beide Seiten in gleicher Weise ideologisiert sind, dann sind falsche und irreführende Forschungsergebnisse vorprogrammiert! Man kann sich ausrechnen, wieviel unendlichem Grün-Schwachsinn wir bereits bis heute zum Opfer gefallen sind!!
    Einmal mehr wird mir klar, warum Aussagen wie von Peter Ridd gewissen rotgrünen Scheuklappen-Journalisten von gewissen Zeitungen absolut missfallen! Der rotgründe Trend ist heute mehr oder weniger unverhohlen: Forschungen haben die ideologischen Vorgaben zu erfüllen!! Wie es doch auch die Klimaforschung so „vorbildlich“ macht! Nur dies akzeptiert das Hirn eines rotgrünen Scheuklappen-Journalisten!
    Schande über diesen rotgrünen Irrsinn, der sich heute überall in dreister Weise breit macht, unterstützt von total verachtenswerten Politikern und ebensolchen Medien!
    Die ganz klare Botschaft von Peter Ridd ist, dass es zahllose Bereiche und „Umweltgefahren“ gibt, bei denen wir von grünen Panikmachern nach Strich und Faden besch… werden, wobei die rotgrünen Medien wie stets nur als dumme Panikverstärker fungieren!

    • Die Linken sind Betrüger, waren sie schon immer. Viele wollten das nicht sehen. Jetzt ernten wir die böse Saat.

      Mir reicht es schon, wenn ich die Titel in sehr vielen Zeitungen lesen darf, um sofort, mit absoluter Sicherheit, zu erkennen, dass da nur Stümper und Lügner tätig sein dürfen.

      Einen Menschen zu entlassen, nur weil er eine andere Sichtweise vertritt, anders interpretiert, ist der Todesstoß einer jeden universitären Einrichtung. Da wird ganz bestimmt keine Wissenschaft, die diesen Namen verdient, mehr aufzufinden sein.

      Man hat ihn nicht wegen seiner falschen Methodik entlassen, sondern weil er anders interpretiert. Das ist auch ein Verbrechen. Hier wird Unrecht in Recht verwandelt, diktiert, gegen den Willen des Menschen.

      Wer hilft ihm jetzt?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.