Grüne wundern sich, dass Menschen ihren Strom nicht mehr bezahlen können

14. Dezember 2019 Axel Robert Göhring 0

Die Grünen im Reichstag twittern gerade, daß 2018 300.000 Haushalten im Land der Strom abgestellt wurde. Woran das liegen könnte, etwa an der Preisexplosion durch Erneuerbare Energien, wird natürlich verschwiegen.

Man will sich aber sozial engagieren für die Armen. Charles Krüger analysiert: Ein Problem schaffen und sich dann als Retter aufspielen. Das Prinzip von Helmut Schelsky.

mehr

Beschleunigung des Meeresspiegel-Anstiegs aus geologischer Perspektive

14. Dezember 2019 Chris Frey 1

David Middleton
Es gab kürzlich mindestens drei begutachtete Studien, in denen einer anthropogen verursachten Beschleunigung der Rate des Meeresspiegel-Anstiegs (SLR) das Wort geredet wurde: Church & White (2006 CW06; 2011 CW11) und Nerem et al. (2018 N18). Die Hauptschuldigen des SLR-Beschleunigungs-Schwindels sind die ersten beiden Studien. Zwei andere begutachtete Studien aus jüngerer Zeit widerlegen das Gerede um eine anthropogen verursachte Beschleunigung während der letzten Jahre: Jevrejeva et al. (2008, J08 und 2014, J14). Dieser Beitrag konzentriert sich auf CW11 (aktualisiert bis 2013) und J14.

mehr

Der Fetisch Klimawandel – was man darüber wissen sollte

13. Dezember 2019 Chris Frey 15

Stefan Kämpfe
Seit etwa einem Jahr halten uns nun Greta mit ihrer FFF-Bewegung und andere Klimaaktivisten in Atem, treiben Politik und Gesellschaft vor sich her. Städte, Länder und die EU riefen den „Klimanotstand“ aus. Doch bei näherer Betrachtung wird klar: „Klimawandel“ gab es schon seit Anbeginn der Erdgeschichte vor mehr als vier Milliarden Jahren in weitaus dramatischerer Form als gegenwärtig; und ohne das als „Klimagift“ verteufelte CO2, dem wichtigsten Pflanzennährstoff, gäbe es das Leben, so wie wir es kennen, gar nicht. Außerdem bringt der Klimawandel, der viele, überwiegend natürliche Ursachen hat und korrekt Klimaerwärmung heißen müsste, mindestens genauso viele Vorteile wie Nachteile mit sich. Die folgende, keinesfalls vollständige Zusammenstellung soll etwas Klarheit schaffen und dabei helfen, Ängste und Befürchtungen abzubauen.

mehr

Forschung unter Vormundschaft der Klima-Alarmisten

13. Dezember 2019 Admin 1

von Wolfgang Meins
Wissenschaft ist abhängig von finanzieller Förderung durch Dritte. Im Idealfall ist den Verwaltern der entsprechenden Geldtöpfe das genaue Ergebnis der Forschung weitgehend egal. Hauptsache: Das Thema passt zum Förderungszweck, und die Qualität stimmt

mehr

Aus dem Rundbrief der GWPF: Blick von außen auf die deutsche Industrie

12. Dezember 2019 Chris Frey 7

Einführung des Übersetzers: Hier geht es zwar nicht direkt um Klima oder Energie, doch ziehen sich diese beiden Komplexe wie ein roter Faden durch die folgenden zwei Beiträge. Sie werfen wieder einen Blick von außerhalb auf die Wirtschaft in Deutschland, hier speziell die Autoindustrie. Nicht erwähnt werden die vergleichsweise extrem hohen Stromkosten in unserem Lande, die aber zumindest in der Zuliefer-Industrie eine Rolle spielen dürften. Man fragt sich immer wieder, warum man in deutschen Quellen so lange suchen muss, bis man derartige ungeschminkte Analysen zu lesen bekommt (gibt es überhaupt solche Quellen?).
Der erste Beitrag ist eine Kurzfassung aus dem Daily Express:

mehr

Klimamodelle haben sich seit 50 Jahren nicht verbessert

11. Dezember 2019 Chris Frey 14

David Middleton
Einführung des Übersetzers
: Die Überschrift sagt es bereits: Autor David Middleton zerpflückt hier die Klimamodelle. Er beginnt mit einem längeren Auszug aus einem Beitrag von einem gewissen Warren Cornwall vom 4. Dezember 2019 mit dem Titel [übersetzt] „Selbst 50 Jahre alte Klimamodelle prognostizierten die globale Erwärmung korrekt

mehr
Warme Füße: Wie lange noch? Quelle: https://pixabay.com/

Kohlestreit : Die Grünen und „Ende Gelände“ )*

11. Dezember 2019 Klaus-eckart Puls 16

Norman Hanert*
Neue „Kenia“-Koalitionen in Brandenburg und Sachsen geraten bereits unter Druck. Bereits kurze Zeit nach ihrem Start kommt auf Brandenburgs neue „Kenia“-Koalition eine erste Belastungsprobe zu. Im Koalitionsvertrag haben sich SPD, CDU und Grüne darauf geeinigt, die Kohleverstromung schrittweise zu reduzieren und spätestens bis zum Jahr 2038 zu beenden. Radikale Klimaaktivisten wollen nun einen sofortigen Ausstieg durchsetzen.

mehr

Klimaextremismus im Zeitalter der Desinformation

11. Dezember 2019 Andreas Demmig 9

Roy W. Spencer, Ph. D.
Haben die Kriege um die globale Erwärmung jemals die Meinung von irgendjemand geändert?
Ich nehme an, es gibt einige Leute, deren Meinung geändert wurde. Soweit ich mich erinnere, sagte Judith Curry, dass Climategate (das jetzt sein 10-jähriges Bestehen feiert) ihr Weckruf war, dass institutionalisierte Klimawissenschaften möglicherweise nicht das sind, was sie von sich behaupten. Sie ist jetzt eine gut informierte und unverdrossene Skeptikerin der modernen Tendenz, jedes Schlechtwetterereignis den Menschen zuzuschreiben.

mehr
image_pdfimage_print
1 2 3 4