Klimaexperte Heiko Maas ruft den planetaren Notstand aus

Justizminister Heiko Maas, Bild © A.Savin, Wikimedia Commons»

von Michael Klein
Damit die Woche positiv, mit Humor beginnt, kredenzen wir unseren Lesern das Briefing zur 25. UN-Klimakonferenz (Das ist der UN-Klimaalarmisten-Wanderzirkus), das vom Deutschen Klimakonsortium, dem Auswärtigen Amt und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit veranstaltet wird. 

Unter einem Briefing in Klimafragen hat man sich eine Form der gemeinsamen Andacht vorzustellen, in deren Verlauf die Glaubensexperten den Katechismus, das Glaubensbekenntnis der Klimahysteriker vorbeten, etwa so:

“Bisher reichen die 2015 vorgelegten nationalen Ziele nicht aus, um die Erderwärmung auf unter zwei oder gar 1,5 Grad Celsius zu halten. Alles andere aber wäre viel zu riskant, wie Professor Johan Rockström, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, in seinem Vortrag zeigt. Wiederholte Hitzewellen in Europa, Überflutungen in Südindien, das Schmelzen von Eismassen weltweit und der daraus resultierende Meeresspiegelanstieg sowie rasante Veränderungen in allen Winkeln der Welt rechtfertigten es aus Sicht der Wissenschaft, von einem planetaren Notstand zu sprechen. Deshalb führe kein Weg daran vorbei, die weltweiten Emissionen innerhalb der nächsten zehn Jahre zu halbieren.”

Glaubens-Experte Rockström, der aus dem Potsdam Institut für Klimafolgenforschung stammt, also dem Institut, in dem man befürchtet, die Kontrolle über das Klima zu verlieren, ist, wenn es darum geht, Hysterie unter den Gläubigen zu verbreiten, Hysterie stärkt den Zusammenhalt, genau der richtige. Er ist, wenn man so will, ein Klima-Hohepriester der ersten Stunde, der sich auch durch die zwischenzeitlich in großer Zahl eingetroffenen empirischen Belege für das Gegenteil, von seinem Glauben nicht abbringen lässt. Er glaubt weiterhin, dass die Überflutungen in Südindien, Ergebnis eines durch einen Menschen verursachten Klimawandels sind, obwohl sie das nicht sind. Er glaubt weiter, dass der Meeresspiegel aufgrund menschlichen Einflusses steigt, obwohl es dafür keine Belege gibt (dazu kommen wir demnächst ausführlich), er glaubt, dass Hitzewellen ein Ergebnis von durch Menschen verursachtem Klimawandel sind und dass das Eis in der Arktis schmilzt, ein Irr-Glaube, den man bei Klimawandel-Hysterikern wohl erst dadurch beheben kann, dass man sie im aus ihrer Sicht nicht vorhandenen Eis der Arktis einfriert. Was es mit dem Eis der Arktis auf sich hat, haben wir hier, hier und hier gezeigt.

Im Anschluss an diesen Post gibt es ein Video von Willie Soon, einem Wissenschaftler mit Temperament. Er ist das Gegenteil der Mittelschichts-Stockfische, die ihr Gesicht in tiefe Falten legen und mit besorgter Fistelstimme eine Leerformel nach der nächsten absondern. Wir wünschen dazu schon jetzt viel Spaß.

Spaß verbreitet auch das Briefing. Wir zitieren die Unterüberschrift:

“Außenminister Heiko Maas, Bundesumweltministerin Svenja Schulze, Klimaforscher Johan Rockström, Klimaaktivistin Luisa Neubauer sowie weitere Expertinnen und Experten aus Politik und Wissenschaft informieren heute in Berlin über den kommenden Klimagipfel.”

Es geht um das Klima, das nur zur Erinnerung. Die Klimaexperten, die “heute in Berlin über den kommenden Klimagipfel” informieren, sind:

  • Außenminister Heiko Maas,
  • Bundesumweltministerin Svenja Schulze,
  • Klimaforscher Johan Rockströn,
  • Klimaaktivistin Luisa Neubauer

Von Heiko Maas haben wir uns schon seit Längerem gefragt, ob es irgend etwas gibt, von dem er eine Ahnung hat. Nun wissen wir es. Er ist Experte in Fragen des Klimas. Als solcher reist er mit dem Flugzeug um die Welt, sorgt für CO2-Emissionen, um einen entsprechenden Eindruck auf das Klima und die Atmosphäre zu machen und stellt sich dann IM SOMMER an das Meer in Pond Inlet, um über den Klimawandel und das gar nicht so zahlreiche Eis im Wasser zu sinnieren.

Eine der wichtigsten Eigenschaften eines Klimawandel-Gläubigen besteht darin, die kognitiven Dissonanzen, die durch ständig hinzukommende Anomalien, die jetzt selbst die NASA in Form eines solaren Minimum nebst zugehöriger Eis(Eis nicht Heiß-)Zeit verbreitet, auszuhalten und wirksame Mechanismen zu finden, um die Dissonanzen zu ignorieren oder beseitigen zu können. Im Sommer das Fehlen oder Schmelzen von Eis zu beklagen, ist einer dieser Mechanisen. Heiko Maas ist geeignet als Experte in Sachen Klimahysterie.

Svenja Schulze hat uns gerade durch ihre Fachkenntnis im Bereich unternehmerischer Produktionsprozesse unterzeugt. Sie erinnern sich, Schulze will, dass Unternehmen Hellsehen zum Bestandteil der Unternehmensstrategie und vor allem der Absatzplanung machen, um auf diese Weise für Nachhaltigkeit zu sorgen und zu verhindern, dass auf Halde oder gar Ausschuss produziert wird. Ob die neue gesetzliche Regelung, die Unternehmen das Hellsehen vorschreiben soll, den Besuch von Tasseographen oder Tarot-Karten-Experten vorsieht, ist derzeit noch unbekannt.

Wir wir heute entdeckt haben, ist uns Schulze schon 2014 als einer jener Schwätzperten aufgefallen, von denen die erstaunlichsten Aussagen berichtet werden. Eine Pressemitteilung des Landes Nordrhein-Westfalen, genauer des Pressereferats im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, hat die folgende bahnbrechende Schulze-Weisheit enthalten

“Menschen weisen immer öfter Unterschiede hinsichtlich ihres Alters, ihrer sozialen und ethnischen Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer physischen und psychischen Fähigkeiten oder auch ihrer Religion und Weltanschauung auf. Diese Unterschiedlichkeit birgt das Potenzial für Kreativität und Innovation in sich. Und dieses Potenzial müssen wir nutzen” sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. “Die Workshopreihe hat dazu wichtige Hinweise gegeben.”

Dank eines Workshops wissen die Ministerialen in NRW nun, dass Menschen “immer öfter Unterschiede hinsichtlich ihres Alters, ihrer sozialen und ethnischen Herkunft usw. aufweisen. Offenkundig haben die Ministerialen in NRW vor dem Workshop noch gedacht, Menschen seien im Hinblick auf Alter, soziale und ethnische Herkunft usw. gleich. Die Erkenntnis des Workshop kann daher nicht unterschätzt werden. Schulze hat eindeutig die Fähigkeit selbst zu den belanglosesten Trivialitäten unter den Einsichten vorzudringen und sie dann ins Unermessliche zu steigern. Solche Experten braucht das Land.

Der Expertenstatus von Johan Rockström ist hinlänglich dargelegt worden, bleibt noch “Klimaaktivistin Lusia Neubauer. Offenkundig gibt es die neue Klasse der Klimaaktivisten-Experten. Was muss man mitbringen, um Klimaaktvisten-Experte zu werden. Wir haben uns kurz umgetan und die folgenden Merkmale des Klimaaktivisten-Experten zusammengestellt:

  • Keine bekannte Berufsausbildung;
  • Keine bekannte Berufserfahrung;
  • Keine relevanten Beiträge zu Sozialversicherungen;
  • Keine nennenswerten Steuerzahlungen;
  • Keine wissenschaftliche Expertise;
  • Keine Fach-Kompetenz;

Fertig ist der Klimaaktivisten-Experte, der bereit ist, mit den bereits genannten Glaubens-Experten den “planetaren Notstand” auszurufen. Man muss also noch eine weitere Fähigkeit mitbringen, um Klima-Experte zu werden: Man darf keinerlei Bedenken haben, sich lächerlich zu machen.

Um die Absurdität dieses Briefings nunmehr noch auf die Spitze zu treiben, haben wir ein Video von einem wirklichen Experten, einem Wissenschaftler, der sich seit Jahrzehnten mit der Frage befasst, welche Einflüsse auf das Klima der Erde wirken.

Der Beitrag erschien zuerst bei ScienceFiles hier

image_pdfimage_print

25 Kommentare

  1. Der Begriff ‚planetarer Notstand‘ ist aber noch steigerbar. Ich wäre dafür den ‚galaktischen Notstand‘ auszurufen, warum den nicht gleich richtig geklotzt und nicht gekleckert… Dieses Quartett wäre die absolute Lachnummer jeder Karnevallsveranstaltung und die müßten sich für eine Büttenrede nicht einmal vorbereiten. Das Publikum dürfe dafür aber nicht so gecastet werden wie bei jeder ÖR-Talkrunde.

  2. planetaren Notstand – den gibt es wirklich! All die „Wissenschaftler“ und Politikdarsteller auf diesem Planeten, welche diesen Irrsinn von sich geben, sind DIE Katastrophe. Was muß man trinken oder rauchen…

  3. Klimaaktivistin Luisa Neubauer sowie weitere Expertinnen und Experten aus Politik und Wissenschaft
    ////
    Seit wann ist Luisa Neubauer eine Expertin für irgend etwas ?? Neubauer wuchs in Hamburg-Iserbrook auf und legte ihr Abitur am Marion-Dönhoff-Gymnasium in Hamburg-Blankenese ab.[2] Im Wintersemester 2015/2016 begann sie ein Studium der Geographie an der Georg-August-Universität Göttingen.[3] Sie erhielt ein Deutschlandstipendium[4] und ein Stipendium der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung. Welches Semester und vor allem wieviele Credits hat sie inzwischen aufzuweisen? Erst einmal eine Ausbildung zu Ende führen und dann noch Jahre Erfahrung sammeln bevor man sich als „Experte“ hinstellen soll! Aber was soll’s anstudierte Grüne Experten bevölkern die Parlamente, Leute mit Fachwissen stehen eh unter Nazi-Verdacht weil Klima- und Energiewendeleugner…

    • Luisa ist Expertin in Aktivismus und das wird vielleicht bald ein Studienfach mit Doktortitel, wenn weiter Grün gewählt wird. Hat aber soweit mit Klima nichts zu tun, ausser dem Sozialen.

  4. zum vorindustriellen CO2:
    Ich las einmal, dass es im 19. Jahrhudert bereits eine wissenschaftliche Abhandlung gab, die von einem damaligen CO2 Gehalt in der Atmosphäre ausging, der in etwa so hoch war wie heute. Andere Quellen bestreiten, dass wir heute den vorindustriellen CO2 Gehalt zuverlässig messen können, weil CO2 mit der Umgebung reagiert und nicht so stabil ist.
    Könnte sich jemand einmal damit befassen, oder mir einen entsprechenden Wink geben, wo ich dazu Hinweise finde?
    Danke
    und freundliche Grüße
    ASvV

    • Anna Sophia von Velasco schrieb am 19. November 2019 um 9:22:

      Könnte mir einen entsprechenden Wink geben, wo ich dazu Hinweise finde?

      Herr Lüdecke hatte dazu vor kurzem hier eine Artikelserie „Was Sie schon immer über CO2 wissen wollten.“ Er spricht dort einige von Ihnen erwähnte Punkte an …

    • In Eisbohrkernen, die man aus Packeis gewinnen kann, sind Bläschen, aus denen man die atmosphärischen Gase bestimmen kann. Auf diese Weise kennt man auch frühere, paläohistorische CO2-Gehalte. Sie sind meist höher als jetzt. CO2 ist Endprodukt der Kohlenstoffoxidation. Es ist Ausgangsstoff für die Kalkbildung und die Photosynthese.

  5. Heiko Maas ist kein Experte sondern ein Lügner.
    Er hat mal gesagt: „Es gibt keine Verbindung. Keine einzige nachweisbare Verbindung zwischen dem Terrorismus und den Flüchtlingen“.
    https://youtu.be/7iUW0XLBiT4
    Anis Amri hat bewiesen, dass es eine Verbindung gibt.
    Heiko Maas hat sich als ein Lügner erwiesen. Deswegen braucht man erst gar nicht seine Aussagen zu beachten.

  6. Prima karikiert diese Klima-Clown-Truppe! Schön auch zu sehen, dass es bei EIKE munter und frisch weitergeht – trotz jüngster depremierender Erfahrungen in unserem rotgrünen Terrorland. War da nicht mal eine Demokratie mit Meinungs- und Versammlungsfreiheit?

    @Pater Rolf Hermann Lingen: Wie wär’s denn, wenn die Kirchen sich nicht schon wieder auf (diesmal) rotgrünem Anpassungskurs befänden und dies in aller Öffentlichkeit zelebrierten? Staatliche und kirchliche Religion haben doch schon immer bestens zusammengefunden und bilden sich jederzeit ein, dass sie dank „göttlicher Weisheit“ die Autorität zu haben, uns zu belehren und doch nicht etwa umgekehrt! Das reicht, wie der evangelische Kirchentag zeigte, von der nicht mehr zu überbietenden, dummen und arroganten Ausgrenzung derjenigen, die den „menschgemachten Klimawandel leugnen“, bis zu den „umwerfenden“ Klimabekenntnissen des gegenwärtigen Papstes. Was haben solche Glaubensvereine der heutigen Menschheit überhaupt noch zu bieten? Mit dem Denken hinkten die Kirchen doch schon immer einige 100 Jahre hinterher. Das wird sich nach allen historischen und gegenwärtigen Erfahrung auch zukünftig nicht ändern!

  7. Hier der logische Ansatz, daß man CO2 — nicht — einsparen kann.
    Wenn die Natur schon seit Millionen von Jahren CO2 in jeder Form produziert und in die Atmosphäre bringt und das zu 98% ->> wieso sollen dann Menschen CO2 sparen.
    Ja das Argument des anthropogenen CO2 ist das dieses CO2 hinzukommt aber das kommt doch in der Natur auch vor (CO2 ist eine chemische stabile Verbindung – es
    gibt chemisch nur dieses CO2) und wenn der Mensch zusätzlich durch Technik CO2 produziert, — ist das nichts anderes als wenn in der Natur in einem Jahr durch mehr Waldbände oder durch eine höhere Anzahl von Vulkan-Aktivtäten mehr CO2 hinzukommt.
    Und in der Natur gibt es keine konstante CO2 Abgabe. Durch die Weltmeere werden gigantische Mengen CO2 aufgenommen oder abgegeben.
    Hat das jemals zu einer Klimakatastrophe geführt – natürlich nicht. Kohlenstoff ist in jedem Organismus in Form des Knochenaufbaues vorhanden. Kohlenstoff wird überall in der Natur verstoffwechselt.
    Es besteht keinen Grund hier Panik zu schieben.

    • Der Irrtum unserer Klimahysteriker ist die Annahme daß der natürliche Kohlenstoffkreislauf ein Nullsummenspiel ist. Selbst Akademiker in meinem Bekanntenkreis haben noch nicht geschnallt, daß die Natur durch Karbonisierung eine dauerhafte Kohlenstoffsenke eingerichtet hat.

  8. Unsere fabelhafter Außenminister hat zwar keinerlei Ahnung von CO2, aber dafür ist er ein ausgezeichneter Experte im Nichtskönnen.

  9. ich überlege immer noch wie es folgendes gibt: 1942 sind 7 Alliierte US Flugzeuge auf Grönland notgelandet. Sie liegen jetzt nach 77 Jahren über 100 Meter unter dem Eis (durch Bohrungen bewiesen)Wie kann es 100 Meter mehr Eis auf Grönland geben wenn die Erderwärmung so erbarmungslos seit über 100 Jahren zuschlägt ??

    • Unter Umstaenden hat das nichts mit Wetter, Klima oder sonstwas zu tun.
      Die Antwort kann man auch anders finden.

      Die Flugzeuge sind schwerer als Eis und ueben einen Druck aus. Durch diesen Druck weicht das Eis aus und ueber Jahre hinweg koennen die Flugzeuge weiter in das Eis reinsinken. Die Schneelast und Spaeter das Eis ueber den Flugzeugen sichern ab, das der Druck unter den Flugzeugen immer hoeher ist und der Vorgang wohl erst beendet waere wenn die Flieger auf dem Grundgebirge zu liegen kommen.

      Als weitere moeglichkeit sollte man in Betracht ziehen, das das Eis am Grundgebirge durch Geothermie wegschmilzt und daher der Eisverlust von unten stattfindet. Schnee kommt von oben nach und die Flugzeuge wandern nach unten.

    • Lieber Herr Earp. Deutschland unterhält seit 1981 Forschungsstationen am Südpolrand, am 70.ten Breitengrad. Die Durchschnittstemperatur beträgt dort etwa – 15C übers Jahr, man beachte „minus“. Die heutigen Tageswerte liegen zwischen – 9C und -16C, das Sommerhalbjahr hat begonnen. Die ersten beiden Forschungs-Stationen sind bereits im Eis versunken, die jetzige Neumayer III steht auf Stelzen, die man nach oben ausziehen kann, und so dem Eiswachstum entgegenwirken kann. Für einige Jahrzehnte jedenfalls. Ein echter Klimanotstand.

  10. Unterschiedlichkeit bei Religion: „Diese Unterschiedlichkeit birgt das Potenzial für Kreativität und Innovation in sich. Und dieses Potenzial müssen wir nutzen.“
    Do-it-yourself-Religion – cf. die Projektionstheorie Feuerbachs! Die absolut notwendige Unterscheidung richtig-falsch wird entweder kategorisch verurteilt, oder sie wird einer objektiv unbefugten „Autorität“, vorzugsweise dem Staat, zugebilligt. Wie auch immer: Katholiken werden in beiden Varianten verurteilt, weil in beiden Varianten jeglicher inhaltlicher Diskurs verurteilt ist. Weder das Dogma von der Heilsnotwendigkeit der Kirche noch das Dogma von der Freiheit der Kirche, namentlich gegenüber dem Staat, wird respektiert.
    Richtig ist: Katholiken müssen die Klima-Religion ablehnen, ähnlich wie sie „Vatikanum 2“ als „Konzil“ resp. Jorge Bergoglio als „Papst“ ablehnen (wobei letzteres reale Dogmen betrifft und deshalb für jeden absolut notwendig ist).
    Indem der Klimawahn von Jorge und seinen „Vatikanum-2“-Fetischisten als katholische Lehre hingestellt wird, werden echte Katholiken zusätzlich noch als Klimaspinner und damit als menschenverachtende Umweltzerstörer / Öko-Faschisten diffamiert. Statt einen potenziellen Verbündeten zu gewinnen, schaltet man ihn aufgrund eines absurd falschen Feindbildes aus.

  11. Klimaexperte Heiko Maas hat 7 Tage nicht geschlafen (wegen den Windrädern vielleicht), hat 7 Tage weder gegessen noch getrunken (so sieht der jedenfalls aus) und jetzt ist sein Gehirn auf die Größe eine Erbse geschrumpelt, deswegen gibt der so´n Scheißdreck von sich. Ein Aufenthalt in einer streng abgeriegelten, medienfreien Station, von guten Pflegern betreut und umsorgt, sollten den in ein paar Wochen oder Monaten wieder hinbekommen…

  12. und dann: ARD, 19:50 Karsten Schwanke mit dem Wettergerücht
    gefühlte 5 min lang über das Hochwasser in Venedig, Aqua alte, wie es regelmäßig vorkommt. Das zweithöchste seit 1966 (Sie erinnern sich: Als die nächste menschgemachte Eiszeit kam).
    Die Venediger bauen schon seit vielen Jahren an dem MO.S.E.-Projekt, ein Sturmflutsperrwerk aus beweglichen Fluttoren. Es wird an den drei Öffnungen der Lagune von Venedig installiert und soll das historische Zentrum Venedigs vor Hochwasser schützen.
    T-Online: Venedig unter Wasser, Schneechaos in den Alpen – Was ist da los?
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_86830528/venedig-unter-wasser-schneechaos-in-den-alpen-was-ist-da-los-.html

    NZZ hat eine andere Schlagzeile: Korruption, Bürokratie sowie Geldmangel sind schuld an der Flut in Venedig
    https://www.nzz.ch/international/venedig-hochwasser-korruption-buerokratie-geldmangel-ld.1522563

    Kommentar erspar ich mir und Ihnen.

  13. „Professor Johan Rockström, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung,…“

    Ist Autor des Club of Rome und sein Vorgänger Schellnhuber Mitglied des CoR.

    Er hat auch mit seinen Kindern Greta am PIK empfangen mit Luisa Neubauer!

    Und bei FFF sind die Mitstreiter sauer auf Luisa, da die Medien in Talkshows und zu Interviews nur die fotogene Luisa anfordern und mit die Mitstreiter im Öko-Look.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.