Klimanotstand-Petition von „11.000 Wissenschaftlern“ enthält eine ganze Reihe falscher Namen

Karikatur: Josh 2019, siehe Beitrag

Vorwort der Redaktion
Immerhin haben wir Deutschen schon über 26.000 „Wissenschaftler*Innen“ bei „Scientists for Future“ zusammengebracht, darunter so bedeutende Geister wie Dr. Eckard v. Hirschhausen. Dagegen sind die 11.000 fast vernachlässigbar.
Anthony Watts
Aus der Abteilung „es gibt in der Klimawissenschaft keine Qualitätskontrollen“ kommt die folgende lächerliche Enthüllung, erschienen in The Australian:

Eine Klima-Petition von Wissenschaftlern ist wegen Fake-Unterschriften blockiert worden.

Dutzende Unterzeichner, darunter Mickey Mouse und der Rektor der Schule in Hogwarts von Harry Potter, Albus Dumbledore, wurden aus der Liste der Unterzeichner der von der Alliance of World Scientists abgegebenen Deklaration eines „Klima-Notstandes“ gestrichen.

Der Zugang zu der 11.000 Unterschriften zierenden Petition, begleitet von der Betonung, wie groß die Sorgen seien, war am Dienstag in BioScience erschienen und am Donnerstag wieder blockiert worden.

Dazu hieß es in einem Statement der Oregon State University: „Aufgrund eines administrativen Fehlers kam unglücklicherweise eine kleine Zahl falscher Namen in die Liste“.

Der Karikaturist Josh hat seine eigene Sicht auf diese Dinge, wie im Bild oben dokumentiert (mit der freundlichen Genehmigung von Josh).

Link: https://wattsupwiththat.com/2019/11/07/11000-climate-scientists-petition-includes-a-bunch-of-fake-names/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

13 Kommentare

  1. Ziemlich lustig, diese sogennante „Wissenschaft“: am 01.11.2019 war Mickey Mouse noch im supplemental file S1 enthalten, heute, am 08.11. 2019 nicht mehr (das Internet vergisst nichts!). Wie kommt man eigentlich dazu, an einer solchen Liste zu unterschreiben? Würde ich doch auch gerne – um den Planeten zu retten 😉 Bisher hat mich aber niemand gefragt.

  2. Wäre von den „Beführwortern eines Klimanotstands“ (z.B. besagte 11.000 Wissenschaftler) nett zu wissen woran der Notstand, im Gegensatz zu schon immer währenden Klimaänderungen, erkennbar ist. Oder habe ich etwaige Begründungen überlesen?

  3. Wo es doch zu 99,75 Konsens ist, was soll dann noch die Petition?
    Scheint wohl doch nicht so überzeugend zu sein die ganze Klimawissenschaftlerei!

  4. Mutet etwas seltsam an, wenn hier Krokodilstränen vergessen werden, obwohl die Initiatoren korrigierend eingreifen, wenn gleichzeitig die berüchtigte „Oregon Petition“ der Klima-„Skeptiker“ über den grünen Klee gelobt wird und als „Beweis“ dafür herhalten soll, dass „Tausende von Wissenschaftlern“ sich angeblich gegen AGW ausgesprochen hätten.

    • Muss es nicht “ ..Krokodilstränen und -träninnin..“ heißen, sowie „InitiatorInnen“ oder wenigstens „Initiatoren (m/w/d)“?

      Aber stimmt natürlich, bei den Datensätzen hat man ja seinerzeit auch schon „korrigierend eingegriffen“. 🙂

      ..räum lieber dein Zimmer auf!

  5. Tricky, dass niemand weiß, wie viele bei dieser Aktion nicht unterschrieben haben. Der Micky Mouse-Unterzeichner jedenfalls hat ein klarer Signal gesetzt…Schwer begreiflich, dass Wissenschaftler, die sich einen Rest von wissenschaftlich-kritischem Denkvermögen bewahrt haben, sowas unterschreiben. Es sei denn, man ist in Deutschland Professoren oder Mediziner und hat sein Seele dem medialen Karrieretrip verschrieben. Dann ist selbst die allergrößte Dummheit jederzeit willkommen – die Hauptsache, der rotgrüne Erziehungsauftrag wird erfüllt!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.