Die Psychologie der Massen – gibt es eine Klimapsychose?

von AR Göhring Michael Mross

Unser Kollege Michael Mross von „MMTV“ auf Youtube liefert einen schönen Zusammenschnitt von merk-würdigen Auswüchsen des gegenwärtigen Greta-Klimahypes. Bei der ersten Fieberwelle 2007 nach Nobelpreis & Oscar sah man solch infantile und teils terroristische Ausfälle noch nicht. Was ist passiert?

„Es ist viel einfacher, Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, daß sie getäuscht wurden“,

sagte der weise Mark Twain. Warum ist das eigentlich so? Man muß die Kunden dort abholen, wo sie stehen, ist eine erste Regel der Public Relations-Theorie. Locke die Leute mit dem, was sie gerne hören, was ihnen Vorteile wie Geld, Macht und Gemeinschaft verschafft. Ein anderer Trick ist, sie sozial unter Druck zu setzen.

Edward Bernays, der Neffe von Sigmund Freud, emigrierte von Wien nach New York Stadt und reüssierte dort als Autor der Reklame- und PR-Bibel; damals sagte man auch schlicht „Propaganda“. Bernays ging davon aus, daß große Menschengruppen, die Masse, ganz anders auf Reize reagiert als der einzelne. In Gruppen sind wir Großaffen der Art Homo sapiens viel hysterischer, unüberlegter, konformistischer und emotionaler.

Die Masse ist der Schlüssel; haben raffinierte Typen vom Schlage eines Bernays es geschafft, ihren Unfug prominent zu plazieren, verbreitet er sich via Konformismus fast automatisch. Wirklich glauben tun die Menschen, wie der aktuelle Klimahype zeigt, die Märchen nicht. Daß gerade die besonders moralischen und lauten Ökobürger wie Langstrecken-Luisa mit Vorliebe konsumieren und Kohlen-Zwei-Sauerstoff in die Atmosphäre pusten, ist Legion. Seltsamerweise reagieren ihre Anhänger nur selten empört darauf; kein Wunder, die Klimahüpfer hinterlassen selbst Berge von Wohlstandsmüll nach ihren Kundgebungen.

Auffallen tut es ihnen seltsamerweise nicht; und auf Hinweise reagieren sie meist aggressiv. Eine kognitive Fehlleistung ohne gleichen. Mark Twains über 100 Jahre alte Diagnose ist also erstaunlich präzise. Es ist wohl so, daß unser Bewußtsein mehrere Ebenen besitzt. Manche Überzeugungen, die wir äußern, sind echt, weil wir sie auch leben. Ich als schwäbischer Klimaleugner zum Beispiel trenne meinen Müll mit preußischer Gründlichkeit und würde kein Fahrzeug kaufen, das für seinen Zweck überdimensioniert ist und unangemessen viel Sprit verbraucht.
Andere menschliche Überzeugungen wie „Klimaschutz“ dienen wohl eher der Stiftung von sozialer Identität und Ressourcen-Erwerb; ihr Inhalt ist mehr oder minder gleichgültig und austauschbar. Ein anschauliches Beispiel dafür ist die erstaunliche Beliebigkeit der FFF- und Extinction-Rebellion-Demonstrationen, auf denen mittlerweile auch Antifa-Gruppen und Kapitalismusfeinde prominent mitmischen. Hinzu kommen groteske Spielarten der Klimarettung wie der Ökofeminismus und Klima-Anti-Antisemitismus.

Zur Illustration hier das beeindruckende Video von Michael Mross:

 

image_pdfimage_print

10 Kommentare

  1. Momentan scheint die Luft erst mal raus zu sein, die kleine Klimaexpertinnen haben scheinbar keine große Lust, zitternd in der Kälte rumzustehen und gegen Erderhitzung zu demonstrieren.

    https://www.journalistenwatch.com/2019/11/09/ende-medien-hypes/

    Ganz baff und irgendwie verzweifelt der Grüne Christian Hennicke, Vorsitzender der Stadtratsfraktion SPD-Bündnisgrüne-FDP in Bielefeld. Obwohl er auf seinem Facebook-Account doch für die links-grüne Ideologieveranstaltung getrommelt hatte, stand der Möchte-gern-Weltenretter mit einem traurigen Häuflein auf dem Robert-Schuman-PLatz herum. „Wir wissen nicht, warum dem Aufruf in sozialen Medien und in der Presse niemand gefolgt ist“, so der fast schon bemitleidenswürdige Hennicke,

  2. 1. Die Leute rennen schon seit 40 Jahren so rum und haben nur auf eine neue Bewegung gewartet, der sie sich anschließen können.

    2. Und ja, die spüren den Klimawandel, Klimanotstand und können CO2 sehen und fühlen und schmecken.

    3. Deshalb rennen die auch in roten KKK-Anzügen mit Zipfelmütze herum.

    Und über die Klima-Oma gibt es auch dieses schöne Video.

    https://klimakatastrophe.wordpress.com/2019/11/07/lustig-oma-singt-gegen-den-klimawandel/

    Und die Leute machen sich zum Affen, merken es nicht einmal und ertragen es nicht einmal, wenn man das lustig findet und sich darüber lustig macht. Die haben dort eine andere Wahrnehmungsebene.

    Bestes Beispiel Carola Rackete. Völlig spaßbefreit mit eingefrorenen Gesichtszügen (Hassbratze), der das Lachen wie Timm Thaler abhanden gekommen ist. Jetzt hat sie gar ein Buch zum Ökozid heraus gebracht.

  3. Um es etwas rustikaler auszudrücken, ein Zitat von Dieter Bohlen: „Das Problem ist: Mach einem Bekloppten klar, dass er ein Bekloppter ist“.

  4. Und da sind sie wieder.
    Auch Hannes Vader (ich habe mich doch nicht verhört?) hat das Partisanenlied Bella ciau umgeschrieben (Bella ciau für Greta), so daß sich jede/r Klimaschützer*In als Antifaschist*In fühlen kann. Wer die Faschist*Innen sind, ist dann natürlich auch klar.
    Wem der Name Hannes Vader unbekannt ist, der möge ein paar Titel der Lieder des real existierenden Sozialismus googeln. Eine Version von Hannes Vader ist sicher dabei.
    Man findet von Hannes Vader aber auch ein Lied mit dem Refrain:
    „Auch Dich haben sie genauso belogen, wie sie es mit uns heute immer noch tun.“
    Etwas Stoff zum Nachdenken.

    • Beim Googeln fand ich keine Hinweise darauf, Hannes Wader tatsächlich „bella ciao“ mit Klimaschutztext gesungen hat. Wahrscheinlich ist es doch jemand anderes.
      Auch schreibt er sich mit „W“ statt mit „V“, die Assoziation mit Darth Vader und den ideologischen Weggefährt*Innen Waders war zu mächtig.

  5. Worüber Euer Artikel mehr oder weniger Mutmaßungen anstellt, wird in dem Artikel von Cory Morningstar, 50 Million Shades of Grey (The Manchurian Candidate, eco-certified), im Detail dokumentiert. Es geht um den beabsichtigten Powershift, die gezielte Vereinnahmung von Schülern durch verschiedenen Organisationen, die von der Pike an herangezogen wurden, um die Rolle von Clintons `Global Initiative´und die Vebindungen zu den Rockefellers, Soros, AlGore u.v.m. Unbedingt lesenwert, denn das diffuse Gefühl, dass der weltweite Klimahype orchestriert sein könnte, erweist sich tatsächlich als Coup d’État von unvorstellbarem Ausmaß!
    http://www.theartofannihilation.com/from-stable-to-star-the-making-of-north-american-climate-heroes/

    .

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.