Gretas heldenhafter Kampf gegen die Thomas Cook-Pleite

Von einem holländischen EIKE-Leser
Wussten Sie schon, dass sich Greta nicht nur des Weltuntergangs, sondern sogar der Probleme gestrandeter Thomas-Cook-Fluggäste temperamentvoll annahm?

Ein prächtiges Mädel, wir zollen Respekt. Ein holländischer EIKE-Leser – zufällig von der Thomas Cook-Pleite betroffen – dokumentierte den denkwürdigen Vorgang mit seiner Kamera und ließ ihn uns zukommen.

Es ist urlustig anzuschauen, wenn man den Ton in Englisch abstellt. Das uns unverständliche Niederländische verleiht nämlich der Szene eine irre Würze.  Eine ordentliche Übersetzung des letzten Wortes im Video-Text „Strekenwijf“ konnten wir leider nicht ausfindig machen – müssen nochmal bei unserem Holländer nachfragen.

Viel Vergnügen.

Die EIKE-Redaktion

image_pdfimage_print

20 Kommentare

  1. Ich habe das Gefühl angesichts des Echos von Quer- und Flachlesern verdeutlichen zu müssen, dass ich dieses Produkt des „heldenhaften Kampfes…“ als Fake gebrandmarkt habe.
    Ich bedauere dieses missbrauchte Kind und insbesondere, dass aus dieser heuchlerischen Gesellschaft offensichtlich niemand bereit ist, die für diesen Missbrauch Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Ich stimme absolut überein mit Prof. Puschner.
    Allerdings vermisse ich bis zum Augenblick eine Reaktion der für diese Site Verantwortlichen auf meinen Vorwurf.

    • HAAALLLOOOOOOO, JEMAND ZUHAUSE?????

      Das verhetzte Kind ist zum ersten Mal ECHT GLPÜCKLICH IM LEBEN!! OFFIZIELL SCHULE SCHWÄNZEN, GENAU DAS WAS SIE IMMER WOLLTE…
      BANKKONTO BIS OBEN VOLL, OBAMA, MERKEL & SONSTIGE DESTRUKTIVE GESELLSCHAFTSKLEMPNER IM PHONE GESPEICHERT….

      DER & ANHANG GEHT ES BLENDEND!!!

    • Die Aktion der Redaktion war doch zuerst.
      Die Reaktion kommt von den Lesern .

      Das ist auch gut so. Schließlich ist auf diesem Blog sehr viel Offenheit und Gegenmeinung erlaubt. Spaß gehört auch dazu.

  2. Oh je, das scheinen einige Leute nicht zu verstehen. Das ist kein Holländisches Video sondern kommt aus Flanderen (Belgien). Man kann es daran erkennen dass der Belgische Ministerpräsident kurz eingeblendet wird. Das Ganze ist natürlich eine köstliche Satire! Und das „strekenwijf“ kann man mit eingebildetes Weibsbild sinngemäß übersetzen. So etwas ist natürlich in Öko-Deutschland völlig undenkbar, hier fällt so etwas unter (Öko)Gotteslästerung…..

  3. Seid Ihr allen Ernstes blöde genug, Euch und Eurer Webside ein solches Fake unterjubeln zu lassen?
    Ihr habt damit fahrlässig die Glaubwürdigkeit dieser Side ruinieren lassen, was ja auch der Zweck dieses auch noch schlechten Machwerks war.
    Wer, was ihm heute im Internet dargeboten wird, wirklich kritisch aufnimmt, hat sofort Greta Thunbergs Wutrede vor Augen, lädt diese herunter und vergleicht die Bilder. Wenn er dann noch um wirklich sicher zu sein, sich den hölländischen Untertext übersetzen lässt, findet er Formulierungen aus der englischen Wutrede. Damit ist das Fake bewiesen.
    Klärt das unverzüglich auf, denn Ihr habt es geschehen lassen, dass dem Bemühen ernsthafter Wissenschaftler das Podium genommen wurde.

    • die satirische Darstellungsweise, die in verschiedensten medialen Formen (literarischer oder journalistischer Text – wie Gedicht, Essay oder Roman –, Drama, Zeichnung, Kabarett­programm, Film, Sendung im Fernsehen oder Hörfunk, Website usw.) und in verschiedensten Darstellungsformen (gefälschte Nachricht, fiktives Interview, fiktive Reportage, Glosse etc.) auftritt;

    • Natürlich ist es ein Fake – ein gut gemachter. Ich habe herzlich darüber gelacht. Aber manche erkennen Satire bzw. Sarkasmus nicht einmal wenn es drunter steht. Ich nehme mal an, das die Leser dieser Seite intelligent genug sind diesen „Fake“ zu durchschauen. Von Mißverständnissen mal abgesehen. In diesem Sinne – immer locker bleiben.

    • Hr. Gerhard Schmid, jetzt bin ich wirklich erschrocken – das ist ein Fake?! Sie sind vermutlich das einzige anwesende Genie, das dies erkannt hat!

    • Satire erfordert beim Rezipienten ein Mindestmaas an Intigenz, denn sonst versteht man sie nicht und kann überhaupt nicht darüber lachen. Je schlauer, desto haha!

      • Nach Böhmermann hat nun auch der letzte Spektakelgeile begriffen, dass man sich ungestraft alles herausnehmen kann, man muss es nur Satire nennen um sich dann sogar in künstlerische Sphären zu erhöhen. Sieh an, sieh an, die Hunde bellen.

    • Was eine Blitzbirne!…

      Die Gefährlichkeit der 5G Mikrowellen muss nicht mehr erforscht werden. Dien totale Verstrahlung durch 4G, werter Schmid, zeigen Sie eindrücklichst.

  4. Seit der Friedensnobelpreisträger 2019 , Abiy Ahmed heist und nicht Greta Thunberg ,ist es verdammt ruhig um Greta geworden “ How dare you not give me the Nobel Peace Prize „

  5. „Ein prächtiges Mädel, wir zollen Respekt“
    Echt? Was können denn 16-jährige Heranwachsende weiblichen Geschlechts im intellektuellen und wissenschaftlichen, speziell meteorologischen Bereich?

    Es ist doch allgemein bekannt, daß Personen weiblichen Geschlechts in den Fächern Physik, Meteorologie und Fliegerei miserabel sind.
    In meiner Abiturklasse gab es nur eine Schülerin. Und bei der LH gibt es m.W. nur eine Frau unter 7 Cockpitbesatzungen.
    Und während meiner persönlichen Fliegerei sind mir nur sehr wenige Pilotinnen auf den Flugplätzen begegnet, die die Fluglizenz hatten.
    Gleichberechtigung bedeutet nicht Gleichbefähigung.

    • Aber die Frauen unter den Lusthansa-Piloten werden dafür exorbitant stärker in den Fokus der Medien gerückt. Man darf sich nicht politisch angreifbar machen, wenn man schon keine diversen Gender ins Cockpit setzt. Gar nicht zu schweigen von den vielen fehlenden WCs im Flugzeug für die Sonstigen und Garstigen!

  6. Greta….

    Es ist einfach erschreckend zu sehen, wie so ein armseliges Kind von einer vernetzten Meute vom PIK, IPCC, Club of Rome und insbesondere ihren Eltern für deren Interessen vorgeführt, missbraucht und im wahrsten Sinne des Wortes hergerichtet und hingerichtet wird! Sie wird mit großer Sicherheit für ihr noch folgendes Leben verletzt und gebrandmarkt sein, wie ein Kind, das mit Benzin übergossen und angesteckt worden ist und sich nicht wehren konnte.

    Wo bleibt der angeblich so starke Staat, um diesen Kindesmissbrauch, der im weitesten Sinne Zwangsprostitution einer Minderjährigen ist, zu beenden und um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen?!

    (Prostituieren => sich (oder andere unter Zwang) unter Verletzung moralischer
    Wertmaßstäbe für etwas hergeben, um einen persönlichen Vorteil zu erzielen.)

Schreibe einen Kommentar zu Admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.