Dekadent: Zur Bekämpfung des Klimawandels sollen die Menschen keine Babys mehr bekommen

Centre for Biological Diversity, Kondome gegen den klimawandel - Link s.u.

HAYDEN DANIEL
In dem verzweifelten Bestreben, den Planeten vor den katastrophalen Folgen des Klimawandels zu bewahren, hat sich die Idee, dass Frauen keine Mütter werden sollten, um zu verhindern, dass ihre Kinder Mutter Erde weiter verschmutzen, von einer Randgruppe unter Umweltschützern in den Mainstream verlagert.

… Die antinatalistische Sache wird seit langem von radikalen Umweltschützergruppen wie Earth First! und „the Voluntary Human Extinction Movement“ (die freiwillige menschliche Aussterbungsbewegung) verfochten.  Earth First! ist eine Umweltschutzgruppe, die der Ansicht ist, dass alle Methoden , um den Planeten vor weiteren Schäden durch den Menschen zu bewahren, gültig sind und angewendet werden sollten, von Protesten bis zum freiwilligen Aussterben.

  • In ähnlicher Weise plädiert die Voluntary Human Extinction Movement dafür, dass alle Menschen sich der Fortpflanzung enthalten sollten und dass die vollständige Beseitigung der Menschheit, –nicht nur eine Verringerung ihres Bevölkerungswachstums – notwendig ist, um die Erde wirklich vor den schädlichen Auswirkungen des vom Menschen verursachten Klimawandels zu schützen.
  • Der britische Musiker Blythe Pepino gründete Ende 2018 BirthStrike, eine Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, angehende Eltern davon zu überzeugen, keine Kinder zu bekommen, weil das „ökologische Harmagedon“ bevorsteht.
  • In den USA versucht Conceivable Future auch, das Bewusstsein für die Umweltauswirkungen von Kindern zu schärfen.

Conceivable Future kämpft für das, was es “ reproduktive Gerechtigkeit “ nennt:

Mission

Die Klimakrise ist eine Krise der reproduktiven Gerechtigkeit : Wie schützen Sie Ihre Gesundheit und Ihre Kinder in einer zunehmend gefährlichen und giftigen Umwelt? Wie entscheiden Sie, ob Sie ein Kind haben oder nicht, wenn eine gesunde und stabile Zukunft zunehmend gefährdet ist? Selbst mit dem Zugang zu Fruchtbarkeitsregulierungen trifft niemand ungehindert reproduktive Entscheidungen angesichts so vieler wirtschaftlicher und ökologischer Belastungen. 

…. Das Centre for Biological Diversity, eine gemeinnützige Organisation, die sich dem Schutz gefährdeter Arten durch rechtliche Schritte und Aktivismus verschrieben hat, hat über eine Million Mitglieder und kürzlich eine neue Strategie vorgestellt, um die Menschen davon zu überzeugen, das Bevölkerungswachstum zu reduzieren, um gefährdete Arten zu retten.

In einem neuen Projekt des Zentrums für biologische Vielfalt wurden spezielle Kondome zum Thema der vom Aussterben bedrohten Arten entwickelt. Die Kondome werden in Umhüllungen geliefert , die Ausdrücke wie „Vorsichtig einwickeln , Eisbär retten“ und „Nicht entblößen … Panther sind selten“ tragen, um die Menschen daran zu erinnern, dass sie jedes Mal, wenn sie eines der Kondome verwenden, eine vom Aussterben bedrohte Art retten indem wir keinen anderen Menschen in die Welt bringen. Das Zentrum für biologische Vielfalt arbeitet mit Museen und Zoos im ganzen Land zusammen, um diese Kondome bei Sonderveranstaltungen zu verschenken und die Menschen über die Umweltauswirkungen von Kindern aufzuklären.

… Population Action International ist eine weitere gemeinnützige Organisation, die sich ebenfalls für eine Reduzierung des Bevölkerungswachstums einsetzt. Wie das Kondomprojekt des Zentrums für biologische Vielfalt konzentriert sich PAI in erster Linie auf die Bereitstellung des Zugangs zur reproduktiven Gesundheitsversorgung und beschreibt seine Mission als „Population Action International setzt sich dafür ein, dass Frauen und Familien Zugang zu Verhütungsmitteln erhalten, um ihre Gesundheit zu verbessern, Armut zu verringern und zu schützen ihre Umwelt.

Unter diesem Link kann eine Karte der weltweiten Problemländer .pdf mit mangelnder Wasserversorgung und Problemen des Bevölkerungswachstums heruntergeladen werden.  Tatsächlich sind vor allem die afrikanischen und einige asiatische Staaten davon betroffen – das ist korrekt – nur, was sollen denn die Menschen in den Industrieländern dagegen machen?

Population Matters, eine britische Umweltorganisation, setzt sich auch für die schrittweise Reduzierung des Bevölkerungswachstums ein, indem der Zugang von Frauen zu Verhütungsmitteln verbessert wird. Prominente Sponsoren wie der bekannte Filmemacher und Umweltschützer David Attenborough und die Primatologin Jane Goodall haben daran teilgenommen.

Die Befürworter des Umweltschutzes berufen sich häufig auf eine Studie aus Environmental Research Letters, die 2017 veröffentlicht wurde und zu dem Schluss kam, dass ein Kind weniger gleich die Äquivalenz von 58,6 Tonnen Kohlenstoffemissionen pro Jahr eliminieren würde. Zum Vergleich: Durch den Verzicht auf benzinbetriebene Fahrzeuge würden nur 1,6 Tonnen pro Jahr eingespart, durch den ausschließlichen Einsatz von Ökostrom 1,5 Tonnen und durch das Recycling nur 0,2 Tonnen. (RELATED: ‘End Of Discussion’: Bernie Sanders Says We’re Going To Stop Using Coal, Gasoline) („Ende der Diskussion“: Bernie Sanders sagt, wir werden aufhören, Kohle und Benzin zu verwenden)

… Politiker, die den Kampf gegen den Klimawandel zu einem wichtigen Teil ihrer Wahlkampfplattform gemacht haben, haben diese Bewegung ebenfalls beeinflusst. Die demokratische New Yorker Repräsentantin Alexandria Ocasio-Cortez brachte das Thema kürzlich während eines Live-Streams zu ihren fast 3 Millionen Instagram-Followern. „Es ist im Grunde genommen ein wissenschaftlicher Konsens, dass das Leben unserer Kinder sehr schwierig sein wird, und es führt dazu, dass junge Menschen eine berechtigte Frage haben: Ist es in Ordnung, noch Kinder zu haben?“.

Ocasio-Cortez ‚Äußerungen lösten einen Feuersturm in den Medien aus und brachten die antinatalistische Bewegung aus den Rändern der Debatte über den Klimawandel und direkt in den öffentlichen Diskurs. Nach dem Kommentar von Ocasio-Cortez veröffentlichten zahlreiche Medien Berichte über die wachsende Anti-Natalisten-Bewegung und widmeten den Gruppen, die sich derzeit dafür einsetzen, noch mehr Aufmerksamkeit, wobei die Gruppen BirthStrike und Conceivable Future besondere Aufmerksamkeit in den Medien fanden.

(RELATED: The Green New Deal Would Cause ‘Significant Environmental Damage,’ Report Finds) Zum Thema: Der Green New Deal würde zu erheblichen Umweltschäden führen.)

… Eine Umfrage der New York Times ergab , dass 11 Prozent der befragten Frauen aufgrund von Bedenken hinsichtlich des Klimawandels verspätet Kinder bekommen.

Die wachsende anti-natalistische Bewegung in den Vereinigten Staaten hat begonnen, sich in den politischen Diskurs über den Klimawandel einzugliedern. Dies könnte erhebliche Auswirkungen auf die rückläufige Geburtenrate der USA haben, von der das National Center for Health Statistics kürzlich berichtete, dass diese auf einem 32-Jahrestief liegt.

Den Beitrag habe ich hier gefunden (leider Bezahlschranke)

https://dailycaller.com/2019/08/26/groups-want-to-save-life-on-earth-except-humans/

Zusammengestellt und übersetzt durch Andreas Demmig

image_pdfimage_print

21 Kommentare

  1. Greta bis XR ist das Ganze eine Fake. Ziel de Ganzen ist, die weissen Völker zu zerstören.
    Kein Klima Götzendiener fordert, die Massenmigration zu stoppen. Im Gegenteil, ich sehe hier Gesichter, die laut „Refugees welcome“ schrien.
    Daran sieht man, dass sie es überhaupt nicht ernst meinen mit dem Klima.

  2. Seelische Schäden und Geburtenverhinderung fällt laut UN unter GENOZID!

    Da kommt allerdings beides zusammen.Durch die Propaganda haben die Frauen einen seelischen Schaden erlitten der sie vom Kinderkriegen abhält.

  3. Jetzt ist es raus :
    https://www.eike-klima-energie.eu/2019/10/18/extinction-rebellion-gehirnwaesche-einer-ganzen-generation-teil-ii/
    Mitgründerin Bradbrook erklärt öffentlich ,daß Extinction rebellion auf excessivem Drogenkonsum basiert.Interessant ist ,daß das britische Königshaus zusammen mit einer Reihe einflußreicher Honoratioren zu den Unterstützern gehört.Prinz Philip ist ja bereits durch seine Aussage ein zweites Leben als tödlicher Virus beginnen zu wollen,aufgefallen.Mit dem müssen wir wohl in Bälde rechnen.
    Im Drogenrausch kommen dann die perversesten Ideen an die Öffentlichkeit,Menschenfresserei und sogar ihre eigenen Kinder wollen sie fressen.
    Volker Beck wurde ja schon mit Crystal meth erwischt ,gerüchteweise soll das ganze Reichstagsgebäude mit Drogenspuren verseucht sein.Den Beschlüssen nach zu urteilen müssen dort Unmengen konsumiert werden.Herr Gauland sollte mal eine Anfrage an den wissenschaftlichen Dienst stellen wie stark die Verseuchung des Bundestags aktuell ist.Vielleicht kann EIKE da unterstützend mitwirken.
    Unter diesem Aspekt wird auch die rätselhafte deagel Liste etwas klarer:

    http://www.deagel.com/country/forecast.aspx?pag=7&sort=GDP&ord=DESC
    Vielleicht findet EIKE dazu auch weiterführende Informationen ?

  4. Mr. Theodore Nathan Kaufmann hat ja in seinem epochalen Werk „Germany must perish!“ bereits im Jahre 1941 exakt berechnet, mit wie wenig Aufwand es gelingen könnte, die seiner Meinung nach unbedingt erforderliche Sterilisation aller Deutschen zu verwirklichen. Das wurde in den anglo-amerikanisch besetzten Zonen des untergegangenen Deutschen Reiches und der BRD über Jahrzehnte mit kulturellen Mitteln (Kinderfeindlichkeit, Einbruch der Geburten, Entwertung der Familie …) „schleichend“ erreicht – übrigens im Gegensatz zur sowjetisch besetzten Zone und der DDR. Seit 1990 wurde wieder kräftig in die Speichen gegriffen. Die Reproduktionsfähigkeit der nunmehr gesamtdeutschen Bevölkerung – ohne die 20 Mio mit migrantischem Hintergrund – geht erfolgreich gegen 0.
    Die gegenwärtige unbeschreibliche Dekadenz ist einmalig. Nur den „Weißen Mann“ konnte man mit Hilfe eines Jahrzehnte dauernden quasireligiösen Trommelfeuers dazu bringen, sich selbst zu vernichten und das mit Lust! Man findet außer bei Mr. Kaufmann (s.o.) eine ganze Menge Literatur darüber, wer wohl daran ein Interesse haben könnte. Das Klima hat damit nichts, aber auch nicht das geringste zu tun!

  5. Lange genug haben wir daauf gewartet. Die Politik, als bezahlte Verwalter der Bevölkerung hat keine besseren Vorschläge als die Menschheit zu reduzieren ? Schon lange dachte ich, dass nach der „Neuen Welt Regierung“ doch um ca. 7 Milliarden Menschen zu viele sind. Aber angesprochen darauf fühlt sich eigentlich niemand. Also müssen doch einmal Nägel mit Köpfen gemacht werden.

    • Es sind doch schon 7,8 Milliarden. Alle 12 Jahre gibt’s eine weitere Milliarde. Indien hat schon 1,3 Milliarden, bald sind’s 1,4.

  6. „Eine Umfrage der New York Times ergab , dass 11 Prozent der befragten Frauen aufgrund von Bedenken hinsichtlich des Klimawandels verspätet Kinder bekommen.“

    Mein Vorschlag wäre, wer so denkt, sollte gar keine Kinder bekommen. Nein, man sollte es ihnen schlicht verbieten. War es bisher nicht immer so, dass man nur soviele Kinder bekommen sollte, wie man liebevoll betreuen und ausreichend ernähren kann? Und das ausschließlich ohne finanzielle Vollalimentierung des Staates. Mich würde höchstens das Klimakterium aber nicht das Klima davon abhalten, Kinder zu bekommen. Solche Leute haben doch den Schuss nicht gehört. Wie letztens einer schrieb, man könnte doch auch zum Schutz der Erde Menschnfleisch als Nahrung nutzen. Herje sind die alle deppert im Kopp.

  7. Alle diese „sichtbar mental Geschädigten“ IRREN sollten mit „gutem Beispiel“ vorangehen und sich umgehend „kompostieren“ lassen, …. damit würden sie eine ganze Reihe von Problemen schlagartig vermindern ….. , nicht ganz pc, diese Äußerung meinerseits, aber bestimmt „zielführend“ …..

  8. Vieles zielt in diesem Land genau darauf, Familien zu zersetzen. Die Demographie spricht bereits Bände. Das geht so:
    – Abschaffung der Ehe als gesetzlich geschützte Institution
    – Vollerwerbstätigkeit möglichst aller Frauen
    – Ein-Eltern-Familie oder Homo Ehen fördern
    – Abschaffung der Begriffe Vater und Mutter und Ersatz durch „Eltern1 und Eltern2“
    – „Zwischenlagern“ der Kinder im Kinderhort
    – Freigabe der Abtreibung ca 80.000 Kinder / a
    – Inobhutnahmen von ca. 80.000 Kindern / a
    Das Programm des Kinderabbaus läuft bereits… die Klimalüge wird nur noch parallel dazu mißbraucht.
    Quelle: https://recht-freiheit.de/25/familienpolitik-kritik.html

  9. Wir, die Kinder haben und Enkel wünschen, für die wir arbeiten und den Wohlstand vermehren, lesen mit Begeisterung davon, daß jene sich nicht vermehren wollen, die von Zukunftsängsten besessen sind.

  10. Sagen wir es doch direkter. Gehen wir soweit wie möglich zurück, zur Originalquelle. Zumindest in diese Richtung. Für die vielen Freunde fester Materie, ist das ein Glücksfall. Woher stammt so ein perfider Geist? Zitat:

    „Inscriptions

    A message consisting of a set of ten guidelines or principles is engraved on the Georgia Guidestones[8] in eight different languages, one language on each face of the four large upright stones. Moving clockwise around the structure from due north, these languages are: English, Spanish, Swahili, Hindi, Hebrew, Arabic, Traditional Chinese, and Russian.

    [Aber auch Babylonien (Keilschrift), ägyptische Hieroglyphen, klassisches Griechisch und Sanskrit werden erwähnt. Warum?????]

    Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature.
    Guide reproduction wisely — improving fitness and diversity.
    Unite humanity with a living new language.
    Rule passion — faith — tradition — and all things with tempered reason.
    Protect people and nations with fair laws and just courts.
    Let all nations rule internally resolving external disputes in a world court.
    Avoid petty laws and useless officials.
    Balance personal rights with social duties.
    Prize truth — beauty — love — seeking harmony with the infinite.
    Be not a cancer on the earth — Leave room for nature — Leave room for nature.“

    Quellen:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones
    https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones
    https://duckduckgo.com/?q=Georgia+Guidestones+1980

    Das sind Freimaurer. Was sonst. Kant war auch Freimaurer. Wer das leugnet, ist weder als Physiker noch als Wissenschaftler ernst zu nehmen.

    Die Spuren der Freimaurer reichen zurück, bis zum Tempel Salomons. Warum?

  11. Ob sich Afrikaner und Moslem da mitmachen??? Es geht eher darum, die bösen Weißen zu dezimieren. Aber wer bezahlt dann eigentlich?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.