Für Al Gore ist Trump ‘das Gesicht der Klimaleugner’

Quelle cfact, Al Gore in Sundance , Utah

VIRGINIA KRUTA Mitherausgeberin DCNF
Der frühere Vizepräsident Al Gore erklärte am Montag, Präsident Donald Trump sei „das Gesicht der globalen Klimaverleugnung“.

Al Gore sprach mit dem CNN-Reporter Bill Weir bei den Vereinten Nationen in einem Clip über „The Lead with Jake Tapper“ [ist eine US-amerikanische Nachrichtensendung des Senders CNN mit dem Moderator Jake Tapper.]  Er sagte, Trump inspirierte und motivierte tatsächlich mehr Klimaaktivisten.

 

„Jake, ein passender ungewöhnlich warmer Tag, an dem sich die Staats- und Regierungschefs der Welt versammeln, um über die Klimasituation zu sprechen, und der Präsident schaut [nur mal] vorbei, um China und Deutschland zuzuhören“, begann Weir das Gespräch.

Weir stellte dann Gore als Experten vor und sagte: „Ein Weltführer, der dieses Thema gut kennt und sich wieder auf bekanntem Gebiet tummelt, der ehemalige Vizepräsident Al Gore. Danke, dass Sie nach draußen gekommen sind.“

„Was halten Sie von dem Mangel an amerikanischer Führungsqualität heutzutage?“, fuhr Weir [unterstellend] fort

Ich denke, um sich auf die gute Seite der Nachrichten zu konzentrieren …“, lachte Gore  „Donald Trump ist das Gesicht der globalen Klimaverweigerung und damit tatsächlich eine Motivation für den Aufstand und die Begeisterung, die wir letzten Freitag mit diesen Millionen junger Menschen gesehen haben, als sie marschierten. Ich bin optimistisch. Wir [d.h. die Demokraten] sind zu Beginn der zweiten Halbzeit [der Amtszeit des Präsidenten] im Rückstand, aber wir haben die Werkzeuge, die wir zur Bewältigung dieser Krise benötigen. “

Weir machte weiter und pries Gore als Pionier des Klimawandels und erklärte kopfschüttelnd, dass seitdem „sehr wenig getan wurde“. (Zum Thema: An Inconvenient Review: After 10 Years Al Gore’s Film Is Still Alarmingly InaccurateEin unbequemer Rückblick: Nach 10 Jahren ist Al Gores Film immer noch alarmierend falsch)

Gore bezeichnete Trump als „Gesicht der Klimaverleugnung“, bei seinem Auftritt in „The Daily Show“ im November letzten Jahres mit Trevor Noah. Trumps Stimme ist die Stimme der Klimaverleugnung “, sagte Gore. „Wenn er das Hauptgesicht der globalen Klimaverweigerung ist, denke ich, ist das ein Stichwort. Wissen Sie, in der Physik gibt es dieses bekannte Prinzip – für jede Handlung gibt es eine gleiche und entgegengesetzte Reaktion. “

(RELATED: Al Gore: Trump Is The ‘Face Of Climate Denial’ Al Gore: Trump ist das‚ Gesicht der Klimaverleugnung ‚)

Gore ist überzeugt, dass der [klima-] Aktivismus zunehmen wird: „Ich denke, dass ein Teil der Mobilisierung, die sich wirklich aufbaut, bei den Wahlen vor drei Wochen mit der blauen Welle sichtbar wurde. Ich denke, ein Teil davon ist eine Reaktion auf das, was Donald Trump sagt und tut. “

Gefunden auf The Daily Caller News foundation vom 23.09.2019

Übersetzt durch Andreas Demmig

https://dailycaller.com/2019/09/23/al-gore-trump-face-global-climate-denial/

 

Interessant auf Eike

https://www.eike-klima-energie.eu/2018/03/05/al-gore-verwechselt-absichtlich-wetter-mit-klima-aber-ihm-sehen-die-medien-das-nach/

image_pdfimage_print

9 Kommentare

  1. Das der Gore (Gore auf Deutsch, Keil oder geronnenes Blut)das der sich traut, das Wort Physik in den Mund zu nehmen grenzt an einen ketzerischen Akt!

  2. Was für eine verquere Logik steckt in der Begriffsbildung „Klimaleugner“?!

    Diese geistlose Unterstellung wird derzeit gerne gegen jene vorgebracht, denen klar ist, dass der Mensch das Klima eben nicht selber machen kann, weil er schließlich auch das Wetter nicht selber macht!

    Die Geschäftsidee hinter dieser Wort-Schöpfung ist vielmehr in der damit beanspruchten Deutungshoheit zu sehen, mit der sich gewisse Klima-„Retter“ ideelle und materielle Vorteile verschaffen, indem sie der Allgemeinheit ein entsprechendes Fehlverhalten unterstellen, wofür künftig so unsinnige Steuern wie die auf CO2 erhoben werden sollen, wobei die Angsttrompeter sich ein Mäntelchen wissenschaftlicher Kompetenz umhängen, das ihnen nicht zusteht.

    Denn sie bleiben den wissenschaftlichen Beweis für den von ihnen als „menschengemacht“ bezeichneten Einfluss schuldig und agitieren stattdessen mit Polemik und rhetorischen Zirkelschlüssen, mit denen sie eine fatale Schlechtigkeit der unbotmäßigen Masse beklagen, die ihren Thesen nicht folgen mag.

  3. @besso keks: Hillary und Biden als Waisenkinder zu bezeichnen entspricht nicht meiner Wahrnehmung. Natürlich können wir diese Liste von US-Politikern fast unendlich in Menge und Zeit verlängern. Ich sehe es z. Zt. so, dass Al Gore hauptsächlich sein Portemonnaie gefüllt hat. Biden ebenso, wenn auch wohl nicht so auffällig und effektiv. Aber Clintons Blutspur….

    • „Aber Clintons Blutspur….“

      Sie haben Recht!
      Ich beschränkte mich auf finanzielle Aspekte und hierbei auf die Stiftung…

      MfG

  4. Allein schon die Aussage: „Klimaverleugnung“ entlarvt den ansonsten doch sicher absolut zutreffend artikulierenden Politiker – und den Journalisten. Als ein Komplott.
    Kein Wort über die gerichtlich festgestellten Lügen (in England, nicht aber in D), deswegen auch keine Fragen hinsichtlich des eigenen nachhaltigen „CO2-Fußabdrucks“ wegen Kaufs einer supergrossen, also angemessenen Villa.
    Warum kriechen diese investigativen Journalisten den Betreffenden nicht gleich in den Allerwertesten? Weil sie schon vorher wissen, was sie da finden werden. Raten Sie mal, was!

  5. „Al Gore erklärte am Montag, Präsident Donald Trump sei „das Gesicht der globalen Klimaverleugnung“

    Oder mit anderen Worten:
    Trump ist das Gesicht des gesunden Menschenverstandes.

    Unter allen Betrügern und Abzockern, die die Demokraten in den USA seit den 90er Jahren hervor gebracht haben, ist Al Gore der größte.
    Mit Abstand!
    Hillary and Joe Biden sind im Vergleich zu ihm Waisenkinder.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.