„Da sehen wir, wie toxische Emissionen durch Fracking austreten“ – es gab jedoch weder giftige Emissionen noch Fracking.

Ocasio-Cortez, Eigendarstellung auf Twitter

JASON HOPKINS, Reporter für Einwanderung und Politik
Das junge Gesicht der Demokraten in New York ist Alexandria Ocasio-Cortez. Ihr auf Twitter gepostetes Video einer „Fracking“ -Bohrung in Colorado zeigt angeblich die Freisetzung toxischer Emissionen. Der Shooting Star der Demokraten in NY wurde durch eigene Parteimitglieder korrigiert: „wir tun uns keinen Gefallen, wenn Politiker Fakten und Wissenschaft leugnen.

Die Abgeordnete der Demokraten Alexandria Ocasio-Cortez behauptete gegenüber Millionen von Twitter-Followern, dass eine von ihr besuchte „Fracking“ -Bohrstelle giftige Emissionen freisetze. Experten wiesen jedoch darauf hin, dass es sich bei der Bohrstelle nicht einmal um Fracking handelt, und die im Video aufgezeichneten Wärmesignaturen – keine Emissionen sind.

Ocasio-Cortez besuchte Colorado am Samstag, um an Boulder Countys Truman-Dinner  [Werbeveranstaltung der Demokratischen Partei, vor allem um Spender zu gewinnen] teilzunehmen, und leitete eine Green New Deal-Veranstaltung an der Boulder High School. Am selben Tag besuchte sie eine „Fracking“ -Site in Broomfield und twitterte darüber .

 „Ich bin in Colorado (mit dem demokratischen Abgeordneten Joe Neguse) und  besuche Gemeinden, deren Luft durch Fracking vergiftet wird. Was wir sehen, ist entsetzlich. Firmen errichten Fracking-Stellen auf öffentlichen Grundstücken, gegenüber von Schulen und Privathäusern. Ihre giftigen Emissionen sind unsichtbar. Diese Kamera sieht sie “, schrieb die frischgebackene Kongressabgeordnete.

In ihrem Tweet war ein Video der Fracking-Einrichtung enthalten, zusammen mit einer Infrarotkamera, die, wie sie vermutete, Giftstoffe auffing, die von der Bohrstelle ausströmen. Der Tweet hat seitdem über 13.000 Retweets gesammelt.

Ich bin in Colorado mit @JoeNeguse und besuche Gemeinden, deren Luft durch Fracking vergiftet wird.
Was wir sehen, ist entsetzlich. Firmen errichten Fracking-Sites auf öffentlichen Grundstücken, gegenüber von Schulen und Privathäusern.

Ihre giftigen Emissionen sind unsichtbar. Diese Kamera sieht sie.

Öl- und Gasexperten, die mit der Daily Caller News Foundation sprachen, bestätigten jedoch, dass die auf der Infrarotkamera von Ocasio-Cortez aufgenommenen Bilder nur Wärmesignaturen und keine toxischen Emissionen waren. Tatsächlich stellten sie auch fest, dass an diesem bestimmten Standort gar kein Fracking stattfindet.

„Die Aussagen zu einem Infrarot-Video (FLIR), das gestern Abend von der Kongressabgeordneten Ocasio-Cortez getwittert wurde, sind kategorisch falsch. In dem kurzen Video behauptete die Kongressabgeordnete, „giftige Emissionen“ durch eine Kamera zu sehen, und erklärte, dass die Luft durch die Öl- und Gasentwicklung „vergiftet“ werde. In Wirklichkeit wurden die von ihr betrachteten Anlagenkonstruktionen [~Art und Weise der Ausführungen], die die Luftqualität, die öffentliche Gesundheit und die Umwelt schützen, als die besten in den USA bezeichnet. “Brian Cain, Sprecher von Extraction Oil & Gas, am Montag zu DCNF.

 „Die Kongressabgeordnete behauptet, mit einer Infrarotkamera “ unsichtbare Emissionen „zu sehen, während sie tatsächlich jedoch Zeuge einer Wärmesignatur wurde, die durch synthetischen Hochtemperatur-Bohrschlamm (über 200 Grad) verursacht wurde, gegenüber kühleren herbstlichen Temperaturen in Broomfield. Der im Video verwendete Kamerawinkel hat einen Bereich unserer Baustelle angezeigt, der nicht einmal eine mögliche Quelle für die geltend gemachten Emissionsarten enthält.“

Die Bohranlage ist rein elektrisch, wird an das Stromnetz angeschlossen und kann fast geräuschlos betrieben werden. Rund um die Uhr wird in Broomfield eine Luftüberwachung durchgeführt, und alle Luftergebnisse liegen laut Cain durchweg „weit unter jedem Bedenken“.

Die Colorado Oil and Gas Association (COGA) bestätigte, dass in Ocasio-Cortez ‚Video kein hydraulisches Fracking stattgefunden hat. Erst wenn das Loch fertig gebohrt und die Bohrarbeiten abgeschlossen sind, kommt es zum Fracking. Ein Sprecher des Verbandes wies auch darauf hin, dass hinsichtlich der Infrarot-Bildgebung Verwirrung herrschen kann.

„Eine voraus-schauende Infrarot-Radarkamera (FLIR) wie die im Video verwendete, kann Emissionen identifizieren, erfasst jedoch auch thermische Unterschiede wie Wärme. Daher ist es sehr wichtig, dass jeder, der die Kamera verwendet, darin geschult ist, dieses zu verstehen und die verschiedenen  Elemente im Bild selbst Identifizieren kann “, sagte COGA-Sprecher Scott Prestidge gegenüber der Daily Caller News Foundation. „Das Bild kann schwarzweiß sein, aber es ist ziemlich wichtig, die Graustufen zu verstehen.“

Auch Chris Wright, CEO von Liberty Oilfield Services, untersuchte das Video und bestätigte, dass kein Fracking stattfand.

 „Das Video zeigt eine Bohranlage. An dieser Stelle findet in der Tat kein Fracking (hydraulisches Fracking) statt. Im Video werden flüchtige organische Verbindungen (VOC) erwähnt. Ich schlage vor, sie richten dasselbe Gerät auf eine Brauerei oder Bäckerei, sie werden ähnliche Emissionswerte sehen, wenn sie tatsächlich eine hochempfindliche Kamera haben “, sagte Wright gegenüber dem DCNF.

(RELATED: Overdue Tax Bill For Ocasio-Cortez’s Failed Business Remains Unpaid)

Der Bundesstaat New York erließ im Juli 2017 einen  Steuerbefehl gegen Brook Avenue Press, den von Oliver-Cortez in 2012 gegründeten Kinderbuchverlag mit Sitz in Bronx, für nicht bezahlte Unternehmenssteuern in Höhe von 1.618,36 USD.  Trotz Mahnung ist die Steuerschuld noch immer offen. Bei einem Kongressgehalt von 174.000 USD hat Frau Ocasio-Cortez vermutlich die Mittel, um die unbezahlten Steuern ihres Unternehmens zu begleichen.

Es war eine Demokratin, die anscheinend als erste auf die irreführende Behauptung von Ocasio-Cortez bezüglich [giftiger Emissionen] hingewiesen hat.

„Interessantes Video, aber [Frau Ocasio-Cortez], es zeigt kein Fracking und es kann so nicht festgestellt werden, ob die CO-Luftstandards eingehalten werden oder nicht. Als Demokraten tun wir uns keinen Gefallen, wenn wir Wissenschaft und Fakten ignorieren. Wir freuen uns, jederzeit über Energie und den Westen sprechen zu können “, schrieb Mary Throne, eine demokratische Kommissarin für den öffentlichen Dienst in Wyoming, als Antwort auf Ocasio-Cortez ‚Tweet.

Eine Aufforderung zur Stellungnahme wurde von Ocasio-Cortez ‚Büro nicht beantwortet.

Gefunden auf The Dailcer News Foundation vom 23.09.2019

Übersetzt durch Andreas Demmig

https://dailycaller.com/2019/09/23/ocasio-cortez-fracking-claim-colorado/

 

Ergänzung durch den Übersetzer:

Alexandria Ocasio-Cortez ist mit 28 Jahren im Juni 2018 bei den Repräsentantenhaus-Vorwahlen als demokratische Kandidatin für New Yorks 14. Wahlbezirk, zu dem Teile der Bronx und von Queens gehören, gewählt worden. Damit ist sie Kandidatin für die wichtigen Midterm-Wahlen im November. [Halbzeit des amtierenden Präsidenten] Der Wahlkreis ist fest in demokratischer Hand.

Sie gilt mit anderen als Initiatorin des Green New Deal und will damit jegliche fossile und auch kerntechnische Kraftwerke abschaffen. Erneuerbare Energien sollen zu 100% alleinige Energiequellen sein, um die Klimakatastrophe aufzuhalten.

Mein persönlicher Eindruck: Die gut aussehende junge Dame vertritt Positionen, sehr ähnlich wie Katja Kipping und Annalena Baerbock.

 

Deutsche Presse Stimmen:

Stern Ableger Neon

Aus der Bar zum Superstar: Die besondere Geschichte der jüngsten US-Abgeordneten aller Zeiten

Focus

Kann diese Ex-Kellnerin Donald Trump abservieren?

Zeit online

Eine von uns

Der Tagesspiegel

Alexandria Ocasio-Cortez – das Gesicht einer neuen Generation

image_pdfimage_print

9 Kommentare

  1. Die Dame Cortez hatte ein Town Hall Meeting u. eine Aktivistin stand auf u. forderte Babies zu essen. Allenthalben hauen Jugendliche radikale Forderungen raus. Gefördert von Restle, Klebrig & Co. Hr. Klebrig begann gestern seine Sendung: Die Demos gehen weiter, die Krise ja auch! Die Geister, die sie riefen, wenden sich nun langsam gegen sie.

  2. Frau Cortez hat wohl auch schon „Kobolde“ gesehen ….. ! Arme, ungebildete, sozialistische Politiker, können schon bei den einfachsten Themen nicht mehr mitreden, also wird einfach gelogen, daß sich die Balken biegen !

  3. Das ist die neue Zeit, die Zeit des Narrativs. Real ist was dafür gehalten wird, alles ist nur ein gesellschaftliches Konstrukt, genau wie das Geschlecht, wer, wie Greta, das CO2 sehen kann hat genau so recht wie jemand der behauptet man könne es nicht sehen; das Narrativ ist entscheident. Wenn Annalena B. behauptet dass der elektrische Strom im Netz gespeichert ist dann kann man das nicht leugnen in dem man sich auf Naturgesetze beruft, das Narrativ der „Netzspeicherung“ ist ein ebenso valables Argument wie alle anderen, alles nur ein gesellschaftliches Konstrukt. Wer die „grosse Transformation“ umsetzen will darf sich nicht durch alte Aussagen davon abhalten lassen, das neue Narrativ definiert die neuen Realitäten und nur das zählt. Alte weiße Männer stören da nur….

  4. Bei solchen Damen haben Fakten keine Bedeutung; da können Sie sich auf den Kopf stellen und mit den Beinen wackeln. Es hilft bloß noch ein Vorgehen auf gleicher Ebene, ad personam und darunter – leider.

  5. Diese Person AOC ist für mich die Inkarnation von Dummheit und Wissenschaftsfeindlichkeit und ein lebendiges Beispiel für das Versagen des Bildungssystems.

  6. „Die gut aussehende junge Dame vertritt Positionen, sehr ähnlich wie Katja Kipping und Annalena Baerbock.“

    Und mein persönlicher Eindruck, nicht nur wegen dieses Einzelvorgangs. Die Alte ist schwer gestört und braucht dringend einen dauerhaften Aufenthalt in einer Gummizelle (und hübsch geht außer auch total anders).

  7. Die Dame sollte in Zukunft ihre blöde Kamera zu Hause lassen und statt dessen Greta Thunfisch mitnehmen. Die hätte ihr sagen können, um welche Spurengase in welcher Konzentration es sich handelt.

  8. Die „hübsche“ war bei Ihrer Aussagen nicht ganz präzis. Soll das jetzt heißen, das Fracking unproblematisch und ungefährlich ist?
    Einige Technologien wollen wir jetzt nicht schön reden.
    Atomkraftwerke sind bei weitem nicht so gefährlich wie allgemein beführtet.
    Schlampige Handhabung kann aber zu sehr verheerenden Katastrophen führen (Tschernobyl)
    LG Toni

    • Weißt Du noch, wie ihre Anschieber der Greta schnell den Mund verboten haben, als sie sich positiv über die Atomkraft äußerte? Das Kind tut mir leid, die Strippenzieher gehören in den Knast !!!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.